• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Überempfindlich oder Niveauverfall?

Hallo,
ich hab hin und her überlegt und dann Zweifel bekommen. Ich zitiere mal die IM und ändere den Namen meiner Gesprächspartnerin ab.

[2008/04/10 12:15] MissXYZ: (Saved Thu Apr 10 18:55:26 2008) hallo, ich würde gerne als Model arbeiten. kannst du mir helfen?

[2008/04/10 12:52] Soraia Teichmann: nein, dafür sind modelagenturen zuständig, wir selbst stellen zur Zeit niemanden mehr ein, aber danke für dein Interesse :)
[2008/04/10 12:52] Second Life: User not online - message will be stored and delivered later.

[9:39] MissXYZ: (Saved Sat Apr 12 18:31:09 2008) fotze
[9:39] MissXYZ: (Saved Sat Apr 12 18:31:20 2008) was willst du?


Erst war ich fassungslos und dann wusste ich nicht, ob ich über eine so ... sonderbare Anrede lachen soll.
Zu meiner Antwort muss ich hinzufügen, dass ich als Managerin für eine Designerin arbeite und wir suchen ab und zu Models für unsere Modelpads. Wie ich gestern abend erfahren habe, läuft anscheinend noch eine alte Werbung von mir, in der ich nach Models gesucht hab.

Unter dem Gesichtspunkt empfinde ich meine Antwort als etwas streng, immerhin wollte sie sich wohl als Model aufgrund der Anzeige bei mir bewerben. Was ich zu dem Zeitpunkt nicht wusste. Dennoch begreife ich nicht, wie ich eine solche Antwort "verdient" habe.

Bin ich denn wirklich überempfindlich und sollte mir angewöhnen solches Vokabular als selbstverständlich zu betrachten?

Bis dann,
Soraia
 

Lano Ling

Superstar
Nein, "verdient" hat eine solche Antwort niemand. Doch das Leben ist zu kurz, um sich über solche Leute zu ärgern, einfach muten und vergessen.

Stell dir vor, du hättest sie tatsächlich eingestellt! :shock:
 
M

Marcella Janus

Guest
Nicht aufregen - nur wundern ;-)

Manche besitzen einfach nicht die geistige Reife so eine Absage hinzunehmen

LG

Cella
 
M

Migon Aeon

Guest
Also bei dem vokabular würde ich fast wetten das die miss ein mr. war ;-))
 
L

Linda Paine

Guest
solche Antwort hatte ich auch schon. Solche Leute erledigen sich von selber.
Auch SL bildet einen gewissen Durchschnitt der Bevölkerung ab. Nicht weiter aufregen, abhaken....

Gruß
Linda
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Schinder Toll schrieb:
Also bei dem vokabular würde ich fast wetten das die miss ein mr. war )
aber definitiv ! 8)


*lach*

Wann bist du das letzte mal mit der Bahn unterwegs gewesen?

Wen du da zwischen 6 Uhr und 8 Uhr fährst und jugendliche/heranwachsende, weibliche Mitglieder -im allgemeinen mit Migrationshintergrund - miteinander reden hörst, dann dennkst du auch du bist im falschen Film.

1:"Ey alter, zeig mal Handy"
2:"Was wilscht du fotze, das isch mein Handy"
1:"Mach Musik Alter, des neue da"
3: "Boah, du Memme, schalt des Scheißteil endlich an, was soll des, lass den Wixer Kontrolleur doch kommen, kannsch immer noch leis machen
"
*2 schaltet das Handy an und scheppernde Musik dringt Höllenlaut aus dem Handy, Fahrgäste schauen genervt rüber*

3: "Geil, des musch mir au gäben"
2: "Du Depp, des isch gekauft"
1: "Krass, was koscht?"
2: "isch doch des Abbo von Tschamba, bischt du dumm? Das wo du auch hascht".
1:"Des war die Drecksschlampe vom Kevin, die hat das ghabt, wenn ich die Hure seh, ey die ischt dann sowas von tot, ich schwör, die kriegt voll auf die Fresse noch."
...
...
...


Also ungefähr so finden die Unterhaltungen da eigentlich recht häufig statt.
Unter Mädels.
Und das nicht nur mit gehäuften verbalen Beleidigungen, sondern in einem äußerst aggressiven Ton.

Und da sich in SL neben netten Leuten auch Plebs, Pöbel und sonstiges Gesocks rumtreibt, das es mit Anstand, Höflichkeit und Freundlichkeit nicht so hat und sich da genauso verhält wie die beschriebenen Personen im Zug, sind solche kleinen Zwischenfälle leider immer wieder mal möglich.

Einfach nicht zu ernst nehmen.
 
J

Jaqueline Mehring

Guest
Shirley Iuga schrieb:
Wen du da zwischen 6 Uhr und 8 Uhr fährst und jugendliche/heranwachsende, weibliche Mitglieder -im allgemeinen mit Migrationshintergrund - miteinander reden hörst, dann dennkst du auch du bist im falschen Film.
(Fettmarkierung durch mich)

Ah ja!
"Mit Migrationshintergrund"! Ich verstehe.

Klar das wir Deutschen weitaus "mehr Niveau" haben. Oder?
Hm...vielleicht auch nicht.
 

Magus Loon

Superstar
Daniel Regenbogen schrieb:
Oder irgendwo im Alter zwischen 13 und 16.

Die erkennt man im Regelfall im häufigen Gebrauch von "XD" ... so zumindest meine bisherige Erfahrung. Scheint bei den Teens wohl aktuell.

Am zitierten Begriff "F..." finde ich ansich nichts schlimmes, nur als Begrüßung zwischen Fremden doch recht zweifelhaft. Aber wir sind ja alle tolerant und wer weiß, vielleicht hatte die Ärmste nur das Tourette-Syndrom.
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Jaqueline Mehring schrieb:
Shirley Iuga schrieb:
Wen du da zwischen 6 Uhr und 8 Uhr fährst und jugendliche/heranwachsende, weibliche Mitglieder -im allgemeinen mit Migrationshintergrund - miteinander reden hörst, dann dennkst du auch du bist im falschen Film.
(Fettmarkierung durch mich)

Ah ja!
"Mit Migrationshintergrund"! Ich verstehe.

Klar das wir Deutschen weitaus "mehr Niveau" haben. Oder?
Hm...vielleicht auch nicht.

Die unterhalten sich echt ein klein bisschen anders.

Naja, nicht alle, aber doch fast alle Muttersprachler haben es mal irgendwann gelernt ihre Muttersprache intuitiv so zu gebrauchen, dass da nicht automatisch eine Provokation im Tonfall bzw. der Wortwahl liegt.
Wenn du die Sprache lernen musst kann da was schief laufen.

Wenn du als Nichtmuttersprachler eine Sprache nur durchs hören und gebrauchen richtig lernst, dann nimmst du die Sprache der Kultur an, die sie spricht.
Mit andern Worten: Wenn du fast kein Englisch sprichst und das lernen möchtest, dann ist es keine gute Idee sowas in den billigen Pubs von Birmingham zu machen, und es ist keine gute Idee sowas bei irgendwelchen Ghetto-Kids zu lernen.
Im ersten Fall wird dich fast keiner verstehen wenn du Englisch sprichst, im anderen wünschst du dir, dass man dich besser nicht verstanden hätte weil dein Gegenüber das "Hiya cocksucker" nicht lustig fand.

Und das ist bei den (jugendlichen) migrantischen Subkulturen kein bisschen anders. Es ist deren meist isoliertes kulturelles Umfeld, das sie zu dem macht, was sie sind.
 
Naja da drüber kann man denken wie man möchte ich denke anders.

Und wenn mich solche Musik in der U-Bahn stört dann spreche ich die Leute an und zwar laut so das es jeder hört auch quer durch die U-Bahn ist mir egal. Und in 99% der Fälle klappt es wunderbar
 

Magus Loon

Superstar
Jaqueline Mehring schrieb:
Shirley Iuga schrieb:
Wen du da zwischen 6 Uhr und 8 Uhr fährst und jugendliche/heranwachsende, weibliche Mitglieder -im allgemeinen mit Migrationshintergrund - miteinander reden hörst, dann dennkst du auch du bist im falschen Film.
(Fettmarkierung durch mich)

Ah ja!
"Mit Migrationshintergrund"! Ich verstehe.

Klar das wir Deutschen weitaus "mehr Niveau" haben. Oder?
Hm...vielleicht auch nicht.

Zu überwiegenden Teilen dürfe es sich bei "Personen mit Migrationshintergrund" um Personen mit deutscher Staatsbürgerschaft handeln nur dass deren deutschen Sprachkenntnise und/oder die Fähigkeit zur sozialen Integration weitestgehend nicht vorhanden sind. Diese Bevölkerungsgruppe (oder auch -schicht) deckt einen nicht unerheblichen Anteil der Bevölkerung Deutschlands ab. Es sind also genauso Deutsche wie andere auch. Deren Niveau ist somit leider Deutschlands Niveau.
 

Emo Biedermann

Aktiver Nutzer
@Shirley Iuga

Wenn ich solche Beiträge schon lese, wird mir echt schlecht:

Die unterhalten sich echt ein klein bisschen anders.

...weibliche Mitglieder -im allgemeinen mit Migrationshintergrund..

Das ist der grösste Unsinn aller Zeiten. Sowas will ich eigentlich gar nicht mehr sehen, lesen oder hören. Nichts als Vorurteile. Solche Ideen oder Behauptungen sind nicht besser als miesen Beleidigungen.

Im übrigen habe ich schon Männlein und Weiblein, egal welcher Altersgruppe, solche Wörter, benutzen, hören.
Schon wieder ne Diskriminierung einiger männlicher Wesen. Also nööö.

Ich bin dafür, dass das Forum offen für alle ist. Deshalb würde ich empfehlen:
A: Shirley Iuga editiert ihren Beitrag, und löscht den Kram
B: kompletten Thread schliessen.

Emo :evil:
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Magus Loon schrieb:
Zu überwiegenden Teilen dürfe es sich bei "Personen mit Migrationshintergrund" um Personen mit deutscher Staatsbürgerschaft handeln nur dass deren deutschen Sprachkenntnise und/oder die Fähigkeit zur sozialen Integration weitestgehend nicht vorhanden sind. Diese Bevölkerungsgruppe (oder auch -schicht) deckt einen nicht unerheblichen Anteil der Bevölkerung Deutschlands ab. Es sind also genauso Deutsche wie andere auch. Deren Niveau ist somit leider Deutschlands Niveau.

Japs. Hab da ganz bewusst nicht "Ausländer" geschrieben.
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten