1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

5 Fragen an... Danziel Lane aka Klaus Felgenhauer

Dieses Thema im Forum "Medienberichte über Second Life" wurde erstellt von virtual-world.info, 10. Oktober 2010.

  1. Sohi Moo

    Sohi Moo Gesperrt

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [video=youtube;Ph78283r89U]http://www.youtube.com/watch?v=Ph78283r89U[/video]

    passt so hervorragend hier :)
     
  2. Sohi Moo

    Sohi Moo Gesperrt

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    sry wollte es mal einbinden, aber es klappt irgendwie nicht :-(
     
  3. Danziel Lane

    Danziel Lane Superstar

    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ja, es ist schön, wie euch der Artikel von Laetitia anspornt.

    Zu: "Moderatorband"
    Klasse, Sohi, schönes Beispiel für einen Moderator, der sich streitet mit seinen Diskutierern. Hier haben die Drehbuchschreiber eine schöne Arbeit abgeliefert.
    Interessant dazu: bevor entdeckt wurde, dass die Muskelstränge, die Moderatorbänder genannt werden, (auch) zum Reizleitungssystem gehören, nahm man an, dass ihre Aufgabe sei, die übermäßige Ausdehnung der Herzhohlräume einzuschränken, zu mäßigen. Da ich die Woche eh noch zu meiner Ärztin muss, werd ich sie fragen, ob der Name entstand, als man an die Mäßigungsfunktion glaubte, oder als man die Weiterleitungsfunktion entdeckte.

    Zu: "Kernkraftwerk"
    Jau, Bart, du hast natürlich Recht. Nun muss ich überlegen, wie ich die Metapher leicht ändere, ohne dass das zu viele Worte werden. Vielleicht: bei zu vielen Brennstäben kann halt doch die krisitsche Masse erreicht werden ..
    Aber auch das ist wichtig an deinem Hinweis: wenn der Moderator wegfällt, steht ein heutiges Kernkraftwerk still. Gilt das auch für Foren? Würde ein Forum ohne Moderation einschlafen oder explodieren?

    Zur Definition von "moderare":
    Nun ja, Mäßigen ist Unterbegriff von "Leiten" oder "Einfluss nehmen". Mäßigen ist eine der möglichen Leitungsfunktionen. In der Rhetorik, in den diversen Kommunikationsmodellen, gar in der Moderationsmethode der Trainer, ist der Moderator in der Regel eine sehr distanzierte Position, die nicht durch Parteinahme leitet, sondern vor allem durch Neutralität ... mäßigend lenkt.
    Die Frage aber: wenn die Anheiz-Moderatoren eben auch zu den Moderatoren zählen wollen, ist es erwünscht, dass diese Form der "Moderation" auch in Foren geübt wird? Meine Seiten sollen anregen, eher die distanzierte, mäßigende Position einzunehmen als die meinungslenkende und anstachelnde. Das ist doch erklärtes Ziel in meinem Blog. Diesem Ziel kann man zustimmen oder nicht. Geschmackssache.

    Zu meinem Blog
    Leute, es steht mehrmals da: das ist der Anfang, ein Entwurf, kein fertiger Blog. Kommentieren ist nur auf einer Seite frei, auch das wird mehrmals gesagt. Solange das Ding nicht fertig ist, kann das Überleben von Kommentaren nicht garantiert werden, daher wären mir derzeit Tipps per Mail oder PN lieber.
    Die Texte zur Zeit sind erst mal abgeschrieben (copy & paste) von anderen Foren, von den Hilfeseiten der Forensoftware-Anbieter, von Kommunikations-Seiten usw. Meine eigenen Gedanken kommen etwa nur zu einem Drittel darin zum Ausdruck, wenn auch eine Seite aufbaut auf einem Text, den ich vor 10 Jahren etwa schrieb.
    Also: nehmt meinen "Blog" als Baustelle, die zur Zeit noch gar kein Blog ist, sondern nur einen zusätzlichen Service (Seiten mit Tipps) zu einem vielleicht zukünftigen Blog darstellt.

    Aber das Wichtigste:

    Vielen Dank, Laetitia, dass du mir bei diesem Artikel einen Einblick in deine Arbeitsweise gegeben hat.
    Ich habe einige Vermutungen ändern können darüber, wie diese 5-Fragen-Artikel entstehen.
    Laetitia macht vor der Kontaktaufnahme eine wirklich umfangreiche Recherche, sehr gut, sehr genau, sehr detailliert, sehr motiviert ... und wie man am Blog sieht, den google erst ein oder zwei Tage vorher hat finden können, sucht sie brandaktuell und auch auf der zweiten oder dritten Ergebnisseite von google.

    Zu erleben, wie dieser Artikel entstand, dass es wirklich die Fragen von Laetitia sind, und absolut nicht meine Vorgaben, Ideen oder Wünsche, war sehr interessant.

    Nach meiner Einschätzung konnte ich ein Beispiel sehr qualifizierter journalistischer Arbeit erleben. Und dabei enstand ein Artikel, der eben auch zum Nachdenken und Reden drüber animiert, im guten Sinne zum Streiten motiviert.

    Vielen lieben Dank, Laetitia, dass ich das Entstehen einer sauberen journalistischen Arbeit so hautnah erleben durfte.
     
  4. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.979
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    48
    Heeh! Wenn du schon antwortest dann vergiß meine Frage nicht die ist nämlich auch journalisisch! :)

    Und war durchaus erst gemeint! *nickt*
     
  5. Danziel Lane

    Danziel Lane Superstar

    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Oha, Mania, das geht aber leider nicht in einem Satz.

    1. Ich bin nicht so der große Shopper, vor allem, weil mein Ava nicht weiblich ist, ist Einkaufen (und das Suchen) sehr zeitaufwändig.

    1a. Ich hatte eine sehr glückliche Kindheit und liebe meine Mutter sehr. Nur eines. Dieses endlose Anprobieren "Zieh noch mal die karierte Jacke an, Danziel, damit wir noch mal die Passform kontrollieren können" .... das habe ich gehasst.

    2. Danziel und seine Kumpels tragen ziemlich kostenintensive und gut gemachte Details, aber auch jeder mindestens ein Teil der Grundausstattung und mindestens ein Freebie. Ist ein Prinzip von mir, so können viele sagen: oh, er macht das ja sehr ähnlich wie ich.

    3. Ich stehe eher auf sehr menschenähnliche Avatare. Darum mache ich sie kleiner als der Default, alle sind zwischen 1,80 und 2,00 m. Und sie haben nicht übermäßig viele Muskeln oder andere übertriebene Rundungen. Wie so ein Box-Federation-Chef mal sagte: "Here comes skinny Danziel" ... wobei alle Muskel-Regler in der Appearance deutlich über 60% standen.

    4. Wiedererkennen und deshalb nicht viel ändern. Danziel wird immer mit Cargo-Hosen und T-Shirt rumlaufen. Deshalb werden mich Derek, der Kalifornier, Lishi, die Engländerin, Zoey, die Chinesin, Bolek, der Franzose und Domo, der Italiener immer wiedererkennen und sich an Schönes erinnern, wenn sie meinen Ava sehen. obwohl ich die alle seit Monaten nicht mehr getroffen habe.
    Als Coach würde ich sagen: visuellen Anker setzen und nutzen.

    5. Der "hehre" Grund: es kommt nicht auf die Kleidung an, sondern auf den Menschen. :)
    Wie gesagt, ich will halt nicht zu viel ändern, ich will auch nicht zu viele Punkte beim ARC haben, ich will wiedererkannt werden. Darum bleibt Danziel über die Jahre so wie er ist mit möglichst unmerklichen Änderungen.

    OK, das sind die offiziellen Gründe. Der wichtigste Grund aber ist:

    6. meine Faulheit.
     
  6. Danziel Lane

    Danziel Lane Superstar

    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Mania, wär das nicht eine tolle Idee für einen Thread, den du starten könntest?

    Warum laufen einige jahrelang wie ein Noob rum?
    Warum änderen sich andere immer wieder?
    Warum laufen andere immer "aufgedonnert" rum?
    Und: woran erkennt man eigentlich den Noob, außer am Rezzdatum?
     
  7. Yistin Usher

    Yistin Usher Guest

    Besonders die Antwort auf die letzte Frage würde mich sehr interessieren.
     
  8. Hottenhorst Maurer

    Hottenhorst Maurer Nutzer

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi allerseits

    Wer Deinen Einwand oben liest, verehrte Miefmupfel, könnte versucht sein, dem voll und ganz zuzustimmen, wie auch die unter Deinem Thread aufgelisteten Zustimmer dokumentieren.

    Aber..............

    Ich gebe zu bedenken, dass jeder oder jede, die etwas vermitteln wollen, öffentlich werden müssen. Auch ungefragt, denn Meinungen bedürfen keiner Aufforderung, um geäussert zu werden. Wird sogar schon den kleinsten unter uns beigebracht:" he du, wenn du was sagen möchtest, dann melde dich, sonst kann dich niemand verstehen".

    Also gehen viele vors Mikrofon, andere schreiben Artikel in der Zeitung oder im Intenet, wiederum andere stellen sich auf eine Kiste Bier im Park und wedeln so etwas erhöht mit den sendungsbewussten Armen und erzählen den anderen etwas.

    Ich bin sehr oft im Theater und ich hätte in den vergangenen Jahren viele grosse Momente nicht erlebt, wenn es nicht diese "scheinwerfersüchtigen" Menschen gegeben hätte, die mir unvergessliche Erlebnisse vermittelt haben und mit ihrer Öffentlichkeit grosse Männer und Frauen zu Worte kommen liessen. Wenn Du gegen solche "Scheinwerfersüchtigen" etwas hast, dann verpasst Du eine Menge in Deinem Leben. Ob das, was die dann sagen oder schreiben Allgemeingültigkeit besitzt, entscheidet in der Regel die Zeit und die Menschen, die mit diesem Zeitstrom vorüber ziehen.
    Will heissen:
    Ob irgend etwas allgemeingültig oder unantastbar ist, entscheide ich für mich selber und lasse mir das auch nicht von dem Urheber von Meinungen aufdrücken. Soviel Selbstbewusstsein habe ich dann schon und sollte übrigens jeder besitzen, der sich unter Menschen begibt.
    Wir haben hervorragend ausgeprägte Sinne, die uns laufend ungefragt Eindrücke von aussen vermitteln, sie zu bewerten und gegebenenfalls zu nutzen obliegt unserem eigenen Willen. Darum lese und höre ich auch gerne Dinge, die sich mir aufdrängen, durch extrovertierte Menschen, laute Fernsehsendungen oder marktschreierische Zeitungsartikel a`la Bild.
    Danziel möchte etwas von sich vermitteln. Wer es nicht wissen will, hat alle Möglichkeiten, sich seinen Meinungsäusserungen zu entziehen. Oder willst Du, liebe Miefmupfel entscheiden, was gut für mich ist? Bestimmt nicht, denke ich.
    Lass Danziel entscheiden, wie er sich mitteilen will und Du entscheide, ob Du es wissen willst oder nicht.

    In diesen Sinne
     
  9. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    174
    Punkte für Erfolge:
    63
    Den Grund haettest eigentlich als erstes anfuehren koennen.
    Denn nur Wiedererkennungswert kann es nicht sein.

    dazu mal ein Beispiel von mir:
    Das erste bild ist am 30.12.2007 in SL hochgeladen worden. (mein Rezday ist am 16.12.2007)

    [​IMG]

    Das zweite Bild habe ich eben erst geschossen.

    [​IMG]

    Wie man erkennen kann, habe ich mich ueber die Jahre im wesentlichen ueberhaupt nicht veraendert.
    Lediglich der Skin sowie die Haare, die immer noch schwarz/rot sind, sind besser geworden.
    Der Shape is immer noch der erste.
    Die wings habe ich seit dem nicht mehr abgenommen.
    Es sind eigentlich nur hier und da kleine Details hinzugekommen.
    Trotzdem wuerde ich behaupten das der Wiedererkennungswert immer noch gegeben ist.

    Das soll jetzt nicht heissen das du dich unbedingt pimpen musst.
    Erzaehl aber auch nicht, man kann sich nicht verbessern ohne zu veraendern.

    LG
    Dae
     
  10. Carla Collazo

    Carla Collazo Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danziel, wann ist ein Blog fertig? Es gibt sogar böse Stimmen, die sagen, ein Blog ohne Kommentare sei kein Blog, weil das ständige Werden, sich Entwickeln und sich Austauschen eben das Wesen eines Blogs seien. Sonst sei es eine Homepage mit Blogsoftware.

    Ich bin keine ganz so böse Stimme, aber da mein RL-Life-Alt bloggt, bin ich eine ganz große Anhängerin davon, dass ein Blog etwas Fließendes ist. Wozu brauchst Du denn sonst Feeds und Trackbacks und Kommentarfunktionen, und all die schönen Blog-Dinge? Ein Blog ist doch kein Buch, wenn ein Blog "fertig" wird, fang ich an, mir Sorgen zu machen.
     
  11. Yistin Usher

    Yistin Usher Guest

    Sehr entscheidender Satz...
    Zumindest nach meiner Lebenserfahrung und meinem Umfeld haben meistens diejenigen etwas gegen "Scheinwerfersüchtige", die Angst haben, in den Schatten zu geraten....
    Und "Scheinwerfersucht" ist bei Danziel zumindest nach meiner Erfahrung nicht angesagt.
    Eine Kunst, die in Foren wenig verbreitet ist.


    Sehr schönes Posting, Hottenhorst.
     
  12. Danziel Lane

    Danziel Lane Superstar

    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nie.
    Aber die Frage hier ist doch eher: wann fängt ein Blog an?

    In Laetitias Artikel ebenso wie auf der Startseite sage ich doch eindeutig, dass es noch gar kein Blog ist.
    Und zweifle sogar, dass es je einer wird.

    Zur Zeit ist es eine Idee und nur weil's bei Wordpress ist, macht's noch keinen Blog. Zur Zeit sammle ich dort Texte aus meiner Forenvergangenheit, von Dateien auf meinem PC und von guten Ideen anderer Fachleute.

    Das wird dann mal ein Service, der zusätzlich oder als Grundlage für einen dann zu startenden Blog dienen kann.

    Was wäre daran schlimm?
    Es gibt ja auch Leute, die kaufen ein Auto nicht, um irgendwo hin zu kommen, sondern weil der Nachbar nicht so ein dolles hat.
    Wenn Wordpress mir die Möglichkeit gibt, eine schöne Website zu machen, dann kann die genau so gut und informativ werden wie andere.

    Ja, ein Blog ist ein Logbuch, das kenn ich als Segler.
    Das wird erst geschlossen, wenn der Skipper in die Kiste geht oder das Schiff auf die Abwrackrede.
    Ich denke, dass Blogs in einigen Jahren vielleicht als sehr informative Nachrufe dienen können, so wie es in SL schöne Objekte gibt, die Menschen kreiert haben, die gar nicht mehr unter uns weilen.

    Ich würd gern erst mal den Service mit den Tipps rund machen ... und dann vielleicht den passenden Blog dazu starten.

    Sonst würde ich mit den Besuchern ja Dinge diskutieren, die sich übermorgen schon wieder drastisch ändern.
     
  13. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    174
    Punkte für Erfolge:
    63
    :shock::?::!::?:
     
  14. Danziel Lane

    Danziel Lane Superstar

    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Da ist Text bei, den ich noch wesentlich überarbeiten werde.