• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Abhängigkeit von Texturgröße und Qualität bei Tattoos

Schinder Toll

Aktiver Nutzer
Hallo Leute,
ich habe da mal eine Frage an die Profis hier:
Für Tattoos verwende ich immer die SL-Templates mit der Auflösung von 512x512. Die tga-Files, die daraus dann entstehen, hochgeladen werden und als Grundlage für die Tattoos dienen, sind meistens ganz ok. Aber ich habe gelegentlich bei filigranen Arbeiten Probleme mit der Pixeligkeit, d.h. Kurven von Tribals wirken sehr unrund und kantig, obwohl ich in GIMP oder PS schon mit Alias-Effekt zeichne. Würde es einen Qualitätsschub bringen, wenn ich die 1024x1024 Templates als Grundlage verwende und die daraus resultierenden tga-Files auch in 1024x1024er Auflösung hochlade? Dann würde die Textur [libary:59940ca8d2]Eine [Bilddatei] welche über ein [Objekt] gelegt werden kann. Neue [Texturen] müssen vor einer Verwendung auf einem [Objekt] in [SecondLife] für ca. 10 [L$] hochgeladen werden[/libary:59940ca8d2] in SL [libary:59940ca8d2]Abkürzung für [Second Life][/libary:59940ca8d2] ja sozusagen gestaucht, wenn sie für ein Kleidungsstück verwendet wird und "irgendwie" kompakter dargestellt.
Also bevor jetzt jemand sagt: Probier es doch aus! - Das habe ich, und leider konnte ich keine Qualitätsverbesserung feststellen. Aber kann ja sein, ich mache da irgendwas falsch und ich übersehe irgendeinen Trick ?

Und noch eine Frage:
Ich hab mal davon gehört oder gelesen, daß es neben den Standardtemplates auch andere gibt, speziell für männliche Avatare, weil da die Texturen [libary:59940ca8d2][Bilddateien] welche über ein [Objekt] gelegt werden kann. Neue [Texturen] müssen vor einer Verwendung auf einem [Objekt] in [SecondLife] für ca. 10 [L$] hochgeladen werden[/libary:59940ca8d2] anders gestreckt werden als auf weiblichen. Also mir geht es hier um die Verzerrungen bei den Tattoo's.
Gibt es solche Templates wirklich ? Wenn ja, wo ?

Vielen Dank schonmal !
ST
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Die 1024x1024 hochzuladen bringt nix, weil die Texturen für Skin und Kleidung dann intern sowieso wieder in 512x512 als jpg2000 gespeichert werden. Die Templates sind nur deswegen in 1024, da du so detaillierter Arbeiten kannst. Und mit einem guten Grafikprogram (Gimp/Photoshop/...) sollte es auch kein Problem sein das dann sauber auf 512x512 runterzuskalieren und dabei eben entsprechende Filter anzuwenden.

Also lädst du am besten nur 512x512 als tga hoch, dann gibts da keine unvorhersehbaren Fehler.

Und was die Templates angeht:
Da gibts eigentlich keine male-Templates, da die Templates die du z.B. hier bekommen kannst lediglich das Wireframe Modell abbilden, an dem du dich orientieren musst. Das ist aber für male und female Avatare identisch, lediglich die Proportionen werden da dann verändert.
Was du machen kannst ist dir mal deinen male Avatar in SL als Wireframe anzeigen zu lassen, dann kriegst du eine Idee wie du das Tattoo anlegen musst.
 

Sumy Sands

Superstar
Shirley Iuga schrieb:
Und was die Templates angeht:
Da gibts eigentlich keine male-Templates, da die Templates die du z.B. hier bekommen kannst lediglich das Wireframe Modell abbilden, an dem du dich orientieren musst. Das ist aber für male und female Avatare identisch, lediglich die Proportionen werden da dann verändert.

Genau, Männer sind eigentlich alles nur verzerrte Frauen :D , abgeleitet von der Ur-Ruth (glaub ich heist die). Die Zuordnung der Textur auf den 3D-Körper ist durch das Mapping festgelegt und kann nicht verändert werden. Verzerrst du den Körper verzerrt sich auch die Textur und das macht das Designen für Männer nicht grade einfach.
Die Programme slcp und AVpainter bieten die Möglichkeit deine erstellten Texturen auch an einer male-shape zu testen.
 

Schinder Toll

Aktiver Nutzer
Männer sind verzerrte Frauen ! Tststs ! Da fällt mir doch glatt gleich gar nichts mehr ein ! :shock: LOL
Aber hab das schon verstanden. SLCP ist klar, da kann ich umschalten zwischen m und w. Ist aber trotzdem schwierig und das Ergebnis in SL ist nicht immer deckungsgleich mit der SLCP-Vorschau, da die Verzerrungen ja immer noch unterschiedlich sind. Aber ich werde üben und üben und üben. Die blanke Schinderei ! :twisted:
Danke allen !
ST
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten