1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

Aktualisierte Nutzungsbedingungen - Lindex & Co

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen zu SecondLife" wurde erstellt von luisa2 Resident, 7. Mai 2013.

  1. Gundier Zenoria

    Gundier Zenoria Freund/in des Forums

    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    also, wenn Linden alle nicht premiums löscht, geh ich auch nicht mehr in SL ^^
     
  2. Frenk Frog

    Frenk Frog Guest

    Ohhh, jetzt aber bitte nicht darüber diskutieren !
     
  3. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.753
    Zustimmungen:
    1.018
    Punkte für Erfolge:
    123
    hassu angst das wir Avination nieder machen?
    Klar dass die jetzt die Gelegenheit nutzen, saemtliche User von Second Life rueber zu holen. Waere ja nicht das erste mal.

    In den letzten 2 Jahren haben mir schon hunderte von avination erzaehlt und viele haben sich verabschiedet, wenn LL mal wieder Mist gebaut hat.
    Komischerweise habe ich heute noch mit fast allen IM kontakt. (IM in Second Life)
    Warum? Weil da drueben tote Hose ist.

    LG
    Dae
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2013
  4. "Linden Lab loescht in den kommenden 3 Monaten alle Accounts, die kein Premium sind. "

    Der Hoax is doch scho seit mindestens 2006 ein running Gag :mrgreen:
     
  5. Frenk Frog

    Frenk Frog Guest

    @Daemonika:

     
  6. Xenos Yifu

    Xenos Yifu Guest

    Du meine Güte, ist es wieder soweit?
    Wenn Threadthemen nichts mehr hergeben kommen langsam die Schlammschlachten und Privatfehden?
    Mich interessiert es nicht die Bohne wer mit wem nicht mehr redet und warum.
    Macht das doch InWorld oder per PM.
     
  7. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Es ist doch wurscht ob die Exchanges nun Partner von LL waren oder nicht. Sie hatten einen Vetrag ohne jegliche Kündigungsfristen bzw. die User haben immer noch einen solchen Vertrag, bei dem von jetzt auf nacher alles weg sein kann. SL könnte um 0.01 eben mal komplett anders aussehen als um 23.55, als alle Server kurz runtergefahren worden waren. Es gibt keine Garantien. Die L$ könnten auch plötzlich alle weg sein. Bzw LL könnte die L$ eben mal so - ohne Vorankündigung - auf echtes Geld umstellen. Das alles geben die TOS und entsrechende Vereinbarungen her
    Und wer solche Verträge eingeht, der muss eben immer damit Rechnen, dass genau das passiert. Es ist nicht unbedingt schön - aber das kann passieren. Und wer auf Basis von solchen Verträgen arbeitet, der sollte besser wissen, was er macht. Kann man durchaus machen, es lohnt sich meist. Aber es ist nicht ohne Risiko, und man braucht in jedem Fall noch eine Art "Backup" oder "Sicherheitsnetz". Oder man verliert am Ende alles.

    Freie Mitarbeiter mit Werkverträgen wissen, was ich meine. Da kann der Kunde nämlich einfach so jederzeit den Vetrag fristlos kündigen. Der ist dann zwar verpflichtet das Werk zu bezahlen, aber unter dem Strich kann man für die nicht geleisteten Aufwendungen usw. eben auch nix verlangen, d.h. man verdient einfach deutlich weniger an einem Auftrag unter dem Strich. Und das kann einen bei laufenden Fixkosten durchaus in Probleme bringen. Weswegen man eben tunlichst nicht nur einen einzigen Auftrag am laufen hat, sondern am besten mehrere. Oder sonst irgendwie sicherstellt, dass man trotzdem noch bis zum nächsten Auftrag seine Miete, Versicherungen usw. bezahlen kann.
     
  8. Keith Renfort

    Keith Renfort Neuer Nutzer

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Auf gar keinen Fall !

    Den letzten richtigen Forenkrieg auf slinfo gabs doch im Herbst 2007 (der von 2009 war doch nur ein müder Aufguss); der, der sich hier entwickelt, hat echtes Potential;

    Sogar mit Fraktionsbildung ! Sonst sinds doch immer nur EinzelkämpferInnen, die sich zum Clown machen....also, da geht noch was ! Go Go Go !!11111!!1
     
  9. Mister X

    Mister X Nutzer

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn wirklich nur Leute aus den USA SL nutzen würden, dann wäre auf einmal ca. 70 % von den Usern und damit auch 70 % Umsatz weg.
    Ich hab keine aktuellen Zahlen, aber ich schätze es sieht heute ähnlich aus wie 2007:
    50 % der SL-User kommen aus Europa, 30 % USA, 20 % Rest der Welt.
    Auch wenn der Anteil Nutzer aus den USA gestiegen wäre, sicher wären immer noch deutlich über 50 % nicht aus den USA.
    Siehe auch hier: http://www.slinfo.de/forum/showthread.php?t=32855&p=555845#post555845

    Solange wir nicht wissen warum, ist noch nicht einzusehen das LL keine Wahl hatte.
    Oder gibt es Mittlerweile eine Erklärung von LL warum sie keine Wahl hatten und die 3rd Party Exchanges verbieten mußten?
    Bisher gibt es nur Spekulationen und daher kann man noch nicht wirklich sagen das LL keine Wahl hatte.
    Sollte es wegen den Finanzgesetzen sein, dann hätte es sicher noch andere Möglichkeiten gegeben. Dann hätte es Änderungen mit den Third Party Exchanges geben müßen, damit die genügend Transparenz haben und die fincen zufrieden wären. Die Geldwäschegesetze verbieten ja nicht den Handel mit Virtuelen Wärungen. Da hätte LL ein Lizenzierungsverfahren für die Tauscher gemacht und nur die Wechselstuben die Sichermassnahmen gegen Geldwäsche haben, erhalten eine Lizenz (anonyme Zahlungsmetoden werden da wohl das Hauptproblem sein)

    Ich hab übrigens eine ganz andere Verschwörungstheorie, warum die Wechseler verboten wurden, in einem anderen Thread gepostet (Satire^^):
    http://www.slinfo.de/forum/showthread.php?t=32875&p=555825#post555825
     
  10. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    So ganz tot ist das nicht, nur bisschen leerer und kleiner. Immerhin so grob 9000 aktive User hat diese Welt angeblich und einige hundert Regionen sollten es wohl auch sein.

    Allerdings dürfte es spätestens dann ganz tot sein, wenn die Hämmer der Englischen Justiz und der Finanzbehörde auf dieses kleine Zockerparadies niedergehen, das im UK registiert ist. Denn ich gehe mal stark davon aus, dass weder die Betreiber von Avination noch die Betreiber des "remote Gambling" eine entsprechende Lizenz für ihr Treiben haben. Und Glückspielsteuer werden sie vermutlich auch nicht zahlen. Und staatlich kontrolliert ist die Spielsoftware vermutlich auch nicht. (Seit 2005 ist eben Online-Zocken im UK keine "grauzone" mehr, sondern direkt reglemtiert.)
     
  11. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.753
    Zustimmungen:
    1.018
    Punkte für Erfolge:
    123
    So eben erhielt ich die Testueberweisung von Linden Lab auf meinem Paypal Konto.
    Von den Urspruenglich 5US$ wovon Linden Lab gleich 1 US$ abzog, sind ohne zu wechseln 4US$ auf meinem Konto angekommen.
    So weit so gut.

    Nun wird es interessant.
    Auf dem Folgenden Bild kann man erkennen, wo Paypal die versteckten Gebuehren abzieht.
    [​IMG]

    Links im Bild habe ich den Waehrungsrechner von Finanzen.net gewaehlt und 4 US$ zu € gewechselt.
    Rechts im Bild den Waehrungsrechner von Paypal.

    Bei Paypal bekaeme ich eindeutig 7 cent weniger raus.
    Wuerde ich nun 40US$ wechseln betraegt die versteckte gebuehr schon 70 cent, bei 400US$ waeren es schon 7€

    Insgesamt faellt allerdings noch zusaetzlich eine Wechselgebuehr an, welche sich nach dem Land des Absenders richtet und noch mal 2% des Gesamtbetrages kostet.

    Demnach wuerde meine Rechnung nun so aussehen:
    • 4US$ > € 0,07€ + 0,08€ = 0,15€ Gebuehr
    • 40US$ > € 0,70€ + 0,80€ = 1,50€ Gebuehr
    • 400US$ > € 7,00€ + 8,00€ = 15,00€ Gebuehr (das kostet jetzt schon mehr, als meine Hausbank dafuer verlangen wuerde)


    LG
    Dae
     

    Anhänge:

  12. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Paypal hat leider meist nicht die besten Kurse. Und verlangt eben noch 2% Wechselgebühren.

    Wenn man per Kreditkarte USD Kauft zahlt man nur 1% wechselgebühren + hat meist noch sehr gute Kurse. Allerdings hat LL dooferweise das Bezahlsystem umgestellt, und wenn man nun aus Deutschland kommt, dann muss man wohl in EUR zahlen. Und die nicht schlechten, aber leider nicht ganz optimalen Kurse von LL hinnehmen.
     
  13. Bittersweet Frostbite

    Bittersweet Frostbite Moderatorin in Urlaub

    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    239
    Punkte für Erfolge:
    63
    Wenn du an einen Bankschalter gehst, bekommst du auch nicht die Devisenkurse der Währungsrechner, das ist nur ein Verrechnungskurs. Der nächste Schritt wäre mal zu deiner Bank zu gehen und 4 US$ in Euro zu wechseln, da bekommst du jetzt (am 14.5. um 7:00 Uhr) nämlich für 4 US$ nur rund 2,92 Euro, was natürlich von Bank zu Bank ein wenig schwankt aber in dieser Grössenordnung sein wird. Da ist der Kurs bei Paypal sogar 8 Euro Cent besser. Das sollte spätestens dann auffallen, wenn es bei der Bank dann auch noch einen An- und Verkaufskurs gibt, bei den Währungsrechnern aber Ankauf=Verkauf ist. Übrigens nehmen die Banken dann auch noch eine Gebühr. Kreditkarten sind hier natürlich besser aber den Devisenkurs kriegst du auch bei der Kreditkarte nicht, in so fern kann man die Ganze Rechnung vergessen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2013
  14. MaXara Resident

    MaXara Resident Nutzer

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jetzt ist das Geld endlich angekommen auf unserem Paypal Konto. Von da braucht es auch noch 2-3 Tage bis zur Sparkasse. Aus 50 US$ werden sofort nach der Auftragserteilung bei Lindex 49 US$ und daraus mach Paypal dann 36,79 €. Mal sehen wieviel übrig ist wenn das auf dem Sparkassen Konto liegt. Das hat jetzt genau 7 Tage gedauert bis das Geld von Lindex den Weg zum Paypal Konto gefunden hat. Demnach muss man locker 10 Tage rechnen bis das Geld auf der Bank in Deutschland ist. VIEL ZU LANG! Mit Eldex oder Virwox ging das in 2 Tagen!!!
     
  15. Dexx Magic

    Dexx Magic Superstar

    Beiträge:
    2.900
    Zustimmungen:
    389
    Punkte für Erfolge:
    83
    Das liegt vermutlich daran, dass LL irgendeine Form der Sammelzahlung verwendet (es wurde irgendwo auf einer der 70 Seiten dieses Threads erklärt). Dadurch hast Du den Vorteil, dass beim Geldempfang via Paypal KEINE extra Gebühren von Paypal erhoben werden. Der Nachteil ist (so wie ich es sehe), dass es ein paar Tage länger dauert.

    Im Übrigen ist es müßig weiter mit Eldex und Virwox zu vergleichen, denn die und alle anderen sind jetzt mit 99% Sicherheit Geschichte.

    @Daemonika:

    Hier ist eine Wechselkursseite: http://www.oanda.com/lang/de/currency/converter/

    Da kannst Du im Feld "interbankenrate" die passenden Gebühren einstellen und dann vergleichen. Das passende Datum musst Du auch noch nehmen, denn der Kurs schwankt bekannterweise täglich.

    Da gibt es:

    +/- 0%
    +/- 1%
    +/- 2% (Typischer Kurs am Geldautomaten)
    +/- 3% (Typischer Kreditkartenkurs)
    +/- 4%
    +/- 5% (Typischer Kurs in Wechselbüros)

    Aber trotzdem: Paypal wechselt schlecht, das ist nichts neues. Ich schrieb ja schon: Die machen sich alle gern die Taschen voll...
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2013
  16. Marcellino Benelli

    Marcellino Benelli Nutzer

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Also mir ist da grade was aufgefallen.
    Es wird ja derzeit spekuliert, ob die neue Finanzrichtlinie die Ursacche sein könnte.

    Die schliesse ich nun allerdings aus, wenn diese Richtlinie grade eben wegen der Bitcoins eingeführt sein sollte und LL sich davon betroffen sieht.......

    AMAZON führt grade COINs ein......

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Amazon-fuehrt-Kunstwaehrung-Coin-ein-1862030.html


    Jeder will das Geld kontrollieren LOL
    Die haben wohl alle gelesen was der alte Henry mal sagte.

    »Wer das Geld kontrolliert, der kontrolliert die ganze Welt.« Henry Kissinger, ehem. US-Außenminister.
     
  17. Wiffelbottom Resident

    Wiffelbottom Resident Freund/in des Forums

    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    28
    Bevor du etwas ausschliesst...

    Es gibt Unterschiede zwischen Rabatt-, Bonus- und Gutscheinssystemen und konvertiblen Währungen. Oder warum sind wohl genau 500 Coins genau 5 Dollar? Insofern sehe ich hier keinen Zusammenhang zwischen einer virtuellen Währung und den Coins. Was nicht heissen soll, dass es nicht eine werden könnte.
     
  18. Marcellino Benelli

    Marcellino Benelli Nutzer

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Nunja für eine Marktmacht wie Amazon macht sowas in der Tat Sinn:) Ob Währung oder nicht. Einen entscheidenten Vorteil hat es für die. Wenn viele Leute ihr COIN Konto auffüllen, dann zahlen die echtes Geld ein.... an diesem macht amazon sicherlich noch ein paar nette Zinsgewinne :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2013
  19. MystyMiracle DeCuir

    MystyMiracle DeCuir Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.410
    Zustimmungen:
    315
    Punkte für Erfolge:
    83
    Dies ist aber leider nicht das Problem, das hier diskutiert wird.

    Dem US Finanzamt oder auch US Schatzamt genannt, ist es völlig egal, wenn irgendwelche Firmen Spielgeld herausgeben.

    Entscheidend bei dem Problem mit LL ist, dass hier Spielgeld in Umlauf gebracht wird, welches man auch weitergeben kann, und dies ist der Punkt, auch zurücktauschen kann.

    Solange der Herausgeber bzw. Betreiber des Spiels(@Eight: bitte nicht steinigen! Aber so sehen die Beamten SL nun mal) den Kreislauf der virtuellen Währung unter Kontrolle(heißt: es kann einigermaßen nachvollzogen werden, wie die Gelder fließen) hat, dann ist das Ganze noch in Ordnung.

    Bei LL selbst ist schließlich jeder Account namentlich und auch mit dem zugehörigen Bankkonto eindeutig einer Person zuzuordnen.(Deswegen gibt es vermutlich auch viele Probleme bei der Verknüpfung)

    Nicht toleriert jedoch werden künftig, nach den neuen Richtlinien des US Schatzamtes, Firmen, die innerhalb oder in Verbindung solcher "Spiele", rein als Finanzdienstleister auftreten. Besonders schwierig wird es dann, wenn diese, nach US Regeln, unzulässigen Finanzdienstleister dann auch noch Zahlungsverkehr zulassen, der nicht oder nur schwer nachzuvollziehen ist.

    Jeder, der künftig mit L$ handeln will, wird sich eine US Lizenz besorgen müssen, mit virtuellen Währungen handeln zu dürfen.(Hierbei dürften strengste Auflagen zu beachten sein, was auch einschließt, dass anonyme Methoden Geld ein und auszuschleusen nicht mehr möglich sein werden.)

    Aber selbst dann ist es nicht sicher, dass LL es sich wieder antut, solche externen Firmen zu unterstützen, da LL im Falle von Unregelmäßigkeiten die ersten sind, die zur Verantwortung gezogen werden.

    Künftig wird es wieder jede Menge Schwarzhandel geben, denn schließlich lässt sich nur schwer kontrollieren, wer inworld, durch den Verkauf von "Holzwürfeln" L$ einsammelt, bzw. diese auf umgekehrtem Weg wieder in Umlauf bringt.

    Leider werden viele, vor allem neue, Residents es erleben müssen, dass L$ gelöscht oder gar Konten gesperrt werden, weil man "schwarz getauscht" hat.

    LG

    Mysty ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2013
  20. Marcellino Benelli

    Marcellino Benelli Nutzer

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ja in der Tat.... das Holzwürfelgeschäft scheint schon zu laufen, das hatte mir tatsächlich jemand angeboten. :)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden