• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Alle Sim-Besitzer sind potentiell Böse!?

Der folgende Text ist von mir geschrieben, und soll nur darstellen was mein Problem ist.

irgendwer schrieb:
Man sollte immer berücksichtigen, das Land das man auf einer privaten Sim kauft unsicheres Land ist.

Wenn man Land auf einer privaten Sim kauft, dann hilft man dem Sim-Besitzer die Sim zu finanzieren, allerdings heißt das nicht das der Simbesitzer nicht doch irgendwann feststellt noch mehr Geld ist zu verdienen, indem er das Land enteignet und dann neu verkauft.

Deswegen muß man halt immer abwägen was und wieviel man für Land auf einer privaten Sim bezahlt!

Allerdings möchte ich hier niemanden etwas unterstellen.

irgendwer

Bei dieser gelegenheit muß man auch darauf hinweisen, das die Sims alle schlussendlich Linden Lab gehören, und was die irgendwann beschließen ist ja wie man weiß eher vage und unvorhersehbar.

Tut mir leid wenn sich jemand wiedererkennen sollte, das ist fiktiv von mir geschrieben worden um mal Beispielhaft zu zeigen was ich meine.

Posts mit dem Grundtenor der da durchschlägt, die schlagen mir immer auf den Magen, das ist so eine grundsätzlich pessimistische Einstellung, die ich überhaupt nicht nachvollziehen kann.

Selbst mit dem immer wieder zu lesenden Nachsatz hängt bei so etwas immer eine gewisse Anschuldigung in der Luft, egal ob berechtigt oder nicht, egal ob gewollt oder nicht.

Ich selbst bin kein Sim-Besitzer und zwar u.a. weil ich keine Lust habe mir ständig von irgendwo oder irgendwem anzuhören, das ich ja im Grunde nur darauf warte das mir jemand ein gutes Angebot macht, und ich dann alle Landbesitzer/Mieter von meinem Land werfe, damit die Sim dann mit nem neuen Besitzer neu Verkauft werden kann.

Ich will gar nicht abstreiten das so etwas vorkommt, aber können wir nicht auch hier einfach mal die Unschuldsvermutung einführen?

Es ist ja mittlerweile so weit, das ich meine Landverkaufs und Landvermietungsangebote hier schon gar nicht reinstellen mag.
Immerhin besitze ich auch so einiges Land auf privaten Sims, ich sehe aber gar nicht ein falls ich mal auf die Idee komme das zu verkaufen, mich dafür zu RECHTFERTIGEN!

So, ich möchte jetzt alle die zu diesem Thema was zu sagen haben, bitten in diesem Thread zu schreiben und die Handelsthreads in ruhe zu lassen.

MfG
Hannibal

ANMERKUNG MOD: Fe McCarey
Zeit: 08.02.2008 - 09:35:17

Grund: Falsches Unterforum!

Dieser Thread wird verschoben!
VON (Alt): Landkauf

HuHu, ich denke mal dort ist er doch etwas "sachgerechter" aufgehoben *zwinker*

Vielen Dank und Viel Erfolg!

Fe McCarey
 

SandyLee Munro

Superstar
Das ist kein Pessimismus,
sondern Realismus.

Wer größere Ländereien kauft, der steckt auch einiges an Geld rein. Und die Fälle wo Sims komplett verkauft wurden, dann als Sim weiterverkauft und geleert wurden ... sind keine Einzelfälle.

Und die aktuelle Lage ist dann immer noch so, dass man als
Geschädigter quasi rechtlos ist und das Geld abschreiben muss.

Solnage sich da nichts grundlegendes an den Verfahren in SL ändert,
haben kleine Sim Owner kaum eine Chance über Landverkauf die
Sim zu finanzieren und sie werden sich immer wieder damit
konfrontiert sehen, dass sie als potentiell unseriös gelten.

Man hat als Käufer keine Chance gute und böse Verkäufer
zu unterscheiden und es gibt keine Schutzinstanz. Daher
kann man nur bei großen Anbietern kaufen um zumindest
den typischen Fall
Sim Owner verkauft Land, verkauft anschließend die Sim
an Alt-Ava oder Partner und leert die Sim, verkauft Land wieder, .....
abzusichern.

Das Risiko ist nunmal genauso unkalkulierbar wie das Risiko
beim L$ Kauf über ebay und Co.

Das Grundproblem liegt einfach im System und bei Linden
und nicht bei den kleinen Ownern.
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Natürlich sind die Simbesitzer nicht darauf aus zu betrügen.

Das Problem an sich ist aber einfach, dass du kein Land auf einer Estate vom Simowner kaufen kannst.
Du kannst ledigich gegen Bezahlung das Recht erwerben, Land gegen ein regelmäßiges Entgeld zu nutzen. Man nennt das auch Mieten.

Und wenn man das einem Newbie dann erklärt, und dass er sich die Simowner mal ansehen soll bevor er da 100€ auf den Tisch legt für ein Nutzungsrecht, dann ist das sicher kein Fehler.

Ich kenn selbst jetzt einige Fälle, in denen ein Simowner seine Sim einfach verscherbelt hat weil er sich verkalkuliert hat und letztendlich zuviele Miese gemacht hat, weil eben sein Land nicht komplett vermietet war. So eine SIM kostet eben 300€ pro Monat oder sowas, und vielen von denen, die mal eine Sim als "Statussymbol" gekauft haben, denen wird das irgendwann zu teuer, weil es sie dann jeden Monat noch 100€ bis 200€ kostet und weil sie nicht so viel Land brauchen.
Das lag mal daran, dass der Simowner sogut wie nix erlaubt hat (z.B. 2 Stockwerke max., keine große Skybox, keine Clubs und Malls, etc.) oder dass er einfach zu teuer war im "Landpreis".
Jedenfalls gabs da in allen Fällen einen neuen Simowner, der aber die alten Veträge nicht weiterführen wollte und erstmal tabula Rasa gemacht hat....und die Leute saßen ohne Land da und konnten froh sein wenn sie die Tier noch nicht zu früh bezahlt hatten.

Das waren in allen Fällen aber "Kleine Landbarone", die halt eine einzelne Sim hatten und eben keine Erfahrung mit sowas.
Da ist es dann einfach besser das Land nicht zu "kaufen" und direkt zu mieten. Man zahlt dann ein wenig mehr Miete, aber man hat einfach weniger Risiko.


Und ein echtes Land kaufen ist es ja sowieso nicht.

Es ist immer ein Land mieten. Ohne Eigentumsübergang.
Das Eigentumsrecht liegt bei Linden Labs bzw. beim Simowner.
 

Lindus Lyne

Nutzer
Jup . . . ich bin da auch ein gebranntes Kind und habe die Sim-Verkauf-Enteignungs-Masche schon am eignen Leib erlebt.
Da steht man vollkommen rechtlos da und kann mit Wut im Bauch seinem Geld nachtrauern.
Seitdem mach ich nen Bogen um kleine Sim-Besitzer.
Wer wills mir verdenken?
 

Madfas Torok

Freund/in des Forums
mir ist es bisher noch nicht passiert und ich hatte auch schon verschiedenste kleine und größere ländereien "gekauft"

Und das mit den kleinen anbietern stimmt auch nicht immer, es soll da eine "größte deutsche Community" geben wo das Gang und gebe war.

nicht blind losrennen und kaufen ist sicher richtig, etwas informieren im Vorfeld gehört dazu und der rest ist vertrauen.

Was ist schon "sicher" im Leben, ausser das es garantiert endet?

madfas
 

Milz Yue

Superstar
Melina Loonie schrieb:
... ich hab da mal ne Frage ... wer bleibt denn dann als großer seriöser Sim Owner?

ACS und Apfelland .... und LL?

Mel

wir ? mit über 30 sims ?
naja und mir fallen noch 3 andere ein mit über 50 sims -)
acs und apfelland sind auch welten genau wie acs und wir
acs gehören mehr als 10% vom grid soviel ich weis das
sind andere dimensionen danach kommt sarah und dann ? ....

und PS JAAAAAAAA ICH BIN BÖSEEEEEEEEEEEEE *fg*

mfg milz -))
 

Anna Weizhen

Freund/in des Forums
Hannibal Hudson schrieb:
Der folgende Text ist von mir geschrieben, und soll nur darstellen was mein Problem ist.

irgendwer schrieb:
Man sollte immer berücksichtigen, das Land das man auf einer privaten Sim kauft unsicheres Land ist.

Wenn man Land auf einer privaten Sim kauft, dann hilft man dem Sim-Besitzer die Sim zu finanzieren, allerdings heißt das nicht das der Simbesitzer nicht doch irgendwann feststellt noch mehr Geld ist zu verdienen, indem er das Land enteignet und dann neu verkauft.

Deswegen muß man halt immer abwägen was und wieviel man für Land auf einer privaten Sim bezahlt!

Allerdings möchte ich hier niemanden etwas unterstellen.

irgendwer

Bei dieser gelegenheit muß man auch darauf hinweisen, das die Sims alle schlussendlich Linden Lab gehören, und was die irgendwann beschließen ist ja wie man weiß eher vage und unvorhersehbar.

MfG
Hannibal

dein Zitat enthält Teile die ich geschrieben habe in Bezug auf ein Landangebot wo es um eine längerfristige Vorfinazierung geht. Und dieser Anbieter auch nicht der Simohner ist.

Ich finde es richtig wenn man darauf hinweist das solche Angebote Risiken beinhalten. Schließlich sind áuch neue unter uns. Was sich gut anhört muss noch lange nicht gut sein.

Es gibt sehr viele ehrliche Landvermieter. Ich hatte früher selber Land bei zwei von Ihnen (Mel und Nele). Und war 100% zufrieden

Es gibt aber auch einige schwarze Scharfe und Erfahrungen die man selber gemacht oder Freunde müssen andere ja nicht auch machen

Anna
 
Anna Weizhen schrieb:
dein Zitat enthält Teile die ich geschrieben habe in Bezug auf ein Landangebot wo es um eine längerfristige Vorfinazierung geht. Und dieser Anbieter auch nicht der Simohner ist.
Jap, dein Post war der Grund für mich das hier zu starten, wenn ich auch das nur als Denkanstoß genommen hab für mich selbst.

Anna Weizhen schrieb:
Ich finde es richtig wenn man darauf hinweist das solche Angebote Risiken beinhalten. Schließlich sind áuch neue unter uns. Was sich gut anhört muss noch lange nicht gut sein.
So weit klar, aber was mich persönlich stört, ist das es alle x Landhandelsthreads wiederholt wird von irgendwem.
Und wieder und wieder ... und das eigentliche Thema geht verloren, nämlich ein Landangebot.
Wie gesagt, wenn ich Land verkaufe oder vermiete setze ich das hier auf SLinfo schon gar nicht mehr rein, nicht mal weil bei mir in Threads geantwortet wurde in der Art, sondern weil ich BEFÜRCHTE das so etwas kommt, und das schmälert meine Chancen auf Erfolg.

Anna Weizhen schrieb:
Es gibt sehr viele ehrliche Landvermieter. Ich hatte früher selber Land bei zwei von Ihnen (Mel und Nele). Und war 100% zufrieden
Jap, aber gerade für Neulinge ergibt sich halt aus solchen Postings ein Bild, das vermuten läßt das es eben keine ehrlichen Anbieter gibt, oder zumindest massig Anbieter die nicht vertrauenswürdig sind.
Deswegen finde ich, das solche Informationen gerne im Newbieforum geschrieben werden können .. oder unter Tips und Tricks oder wer weiß wo.
Aber halt NICHT in einem Handelsthread von jemand anderem.

Anna Weizhen schrieb:
Es gibt aber auch einige schwarze Scharfe und Erfahrungen die man selber gemacht oder Freunde müssen andere ja nicht auch machen
Richtig, trotzdem wie oben geschrieben, ich finde es ist unhöflich es in der Form zu machen.
Wenn ich mir vor irgendeinem Shop eine Werbetafel Miete und da dann den Shop schlecht mache drauf, wird der Shopbesitzer das auch nicht gut finden.
Und um nichts anderes geht es mir.

Gut alles etwas provokant formuliert, aber das war wie ich gerne zugebe Absicht, und vor allem, es war nicht in einem Handelsthread einer anderen Person.

MfG
Hannibal

PS: Tut mir leid das es nu dich getroffen hat Anna, ich hatte extra versucht den Text etwas zu verfremden, damit du nicht reingezogen wirst in diese Diskussion.
 

Nele Source

Freund/in des Forums
Hannibal,

es gab Zeiten, da habe ich mich auch aufgeregt über solche Texte. Inzwischen sehe ich das etwas lockerer. Denn die meisten User wissen inzwischen - häufig aus eigener guter Erfahrung -, dass die dort betriebene schwarz-weiß-Darstellung übertrieben ist, weil sie sich auf nur einige wenige - zugegeben sehr ärgerliche und für einige User mit massiven persönlichen Geldnachteilen verbundene - Einzelfälle bezieht.

Wer z. B. bei meinen Kunden im Zweifel nachfragt, wird erfahren, dass ich auch bereits eine Sim verkauft habe, für alle dort ansässigen Landbesitzer und Mieter aber entweder gleichwertiges Ersatzland angeboten habe (zuzüglich einer kleinen Aufwandentschädigung) oder den Kaufpreis und die Resttier erstattet habe.

Das Problem ist in der Tat systembedingt und könnte nur von Linden geklärt werden, die aber ganz sicher kein Interesse daran haben. Also liegt es an jedem Simowner selbst, sich einen zuverlässigen Ruf zu erarbeiten. Sofern Kaufinteressenten sich dann die Mühe machen und sich erkundigen, werden sie schnell merken, wo der Hase langläuft. Da sind andere Kriterien für einen Kauf nämlich aus meiner Sicht wesentlich wichtiger, die ein Newbie allerdings nicht so leicht durchschaut, aber das ist ein anderes Thema.
 

Milz Yue

Superstar
ich überleg schon n weile ob das von LL überhaupt so vorgesehen
war mit dem gross und einzelhandel von land auf privat estates ....

mfg milz
 

aladin Bourne

Superstar
Also ich gebe allen Pessimisten recht ...

ALLE Simowner sind lügner und betrüger!

Die vielen Stunden täglich die diese Simowner online sind um die Bedürfnisse ihrer Residents zufrieden zu stellen sind in Wahrheit nur die ersten Schritte um die Residents im nachhinein auch auszubeuten.

Auch der Support der meistens promt und schnell ist , ist einzig dazu da um die Residents in sicherheit zu wiegen um sie dann nachher auch mit voller Wucht zu treffen wenn jeder Simowner allen Leuten ihr Land wegnimmt!

Die Steuer die ja sowieso viel zu hoch ist , schicken die Simowner auch nicht an Linden weiter sondern stecken das Geld generell in die eigene Tasche , soll Linden doch die Sim beschlagnamen , nach den Simownern die Sinnflut.

Auch der Landhandel mit den viel zu hohen Preisen (manchmal 1L$ pro qm) ist dazu da um die schnelle Kohle zu machen. Wenn die Sim, die 1600 € kostet, dann voll verkauft ist (1 L$ pro qm X 60 000qm = 60 000L$) dann haut der Simowner einfach mit dem Geld ab und macht sich ein schönes Leben damit.

Simowner sind einzig und alleine nur darauf neue Sim´s als die berüchtigte Sch**nzverlängerung zu erwerben , je mehr Sim´s der Simowner hat um so grösser ist sein Ego und um so mehr Leute kann er abzocken.

Simowner sind die grössten lügner und betrüger überhaupt!

[IRONIE]

aladin
 

Anna Weizhen

Freund/in des Forums
Hannibal Hudson schrieb:
Anna Weizhen schrieb:
Anna Weizhen schrieb:
Es gibt sehr viele ehrliche Landvermieter. Ich hatte früher selber Land bei zwei von Ihnen (Mel und Nele). Und war 100% zufrieden
Jap, aber gerade für Neulinge ergibt sich halt aus solchen Postings ein Bild, das vermuten läßt das es eben keine ehrlichen Anbieter gibt, oder zumindest massig Anbieter die nicht vertrauenswürdig sind.
Deswegen finde ich, das solche Informationen gerne im Newbieforum geschrieben werden können .. oder unter Tips und Tricks oder wer weiß wo.
Aber halt NICHT in einem Handelsthread von jemand anderem.

Ich finde es richtig am Posting aufzuklären, ich würde jedenfalls nicht erst unter Tipps für Newbie schauen.

Für mich war das kein seriöses Angebot. Weil hier Dinge angeboten wurden die der Anbieter, da er nicht selber Simohner ist zwar mit besten Gewissen angeboten hat, aber für die er in Wirklichkeit keine Garantie übernehmen kann.

wirklich seriöse Angebote habe ich bisher nie kommentiert , mach ich auch nicht aber bei Ungereimtheiten finde ich es richtig nachzuharken oder aufzuklären.

Und es macht mir nichts aus, das mein Posting als Beispiel genommen wurde ich steh zu dem was ich geschieben habe.:)

Und ich hab sicher nicht geschrieben !alle Simohner sind böse! schließlich habe ich ja selber eine.

Anna
 
Anna Weizhen schrieb:
Ich finde es richtig am Posting aufzuklären, ich würde jedenfalls nicht erst unter Tipps für Newbie schauen.

Ein weit verbreitetes Problem, geb ich zu.
Aber ich neige in diesem Zusammenhang dazu die Leute nicht zu verstehen die sich mit etwas beschäftigen, aber halt nicht mit den sachen die vielleicht wichtig sein könnten. (Ich rede jetzt mal nur von den Sachen die einen Geld kosten können).

Anna Weizhen schrieb:
Für mich war das kein seriöses Angebot. Weil hier Dinge angeboten wurden die der Anbieter, da er nicht selber Simohner ist zwar mit besten Gewissen angeboten hat, aber für die er in Wirklichkeit keine Garantie übernehmen kann.
Stimmt, und wenn ich eine 512er Parzelle verkaufe auf dem Mainland kann ich auch keine Garantie übernehmen das die auch in Zukunft Tierfrei bleiben wird.
Trotzdem ist das dann Seriös?
Ich traue Linden Lab nicht so weit wie ich den meisten Sim-Besitzern traue ehrlich gesagt, und das hauptsächlich deswegen, weil die meisten Sim-Besitzer wesentlich besser kommunizieren, was in Zukunft passieren wird, und was nicht.

Anna Weizhen schrieb:
wirklich seriöse Angebote habe ich bisher nie kommentiert , mach ich auch nicht aber bei Ungereimtheiten finde ich es richtig nachzuharken oder aufzuklären.
Ja, ok, wie wäre es denn alternativ mit einer PM an den Threadersteller, vielleicht hat der ja gar kein Problem damit entsprechende Informationen weiterzugeben.

Anna Weizhen schrieb:
Und es macht mir nichts aus, das mein Posting als Beispiel genommen wurde ich steh zu dem was ich geschieben habe.:)
Da habe ich gar nicht dran gezweifelt, ich hatte nur gar nicht vor dich direkt "anzugreifen" sondern die Art des postings, die du halt zufällig gerade geschrieben hast.

Anna Weizhen schrieb:
Und ich hab sicher nicht geschrieben !alle Simohner sind böse! schließlich habe ich ja selber eine.
Stimmt, das war von mir mehr so ne Effektheischerische Überschrift, damit gaaanz viele Leute den Thread auch öffnen und lesen.
Geb ich gerne zu :)

MfG
Hannibal
 

Flumm Melendez

Aktiver Nutzer
Man kan irgendiwe beide Seiten verstehen.

Der Kunde der Angst hat geprellt zu werden, gerade auch weil man ab und zu böses hört und den Sim Owner der geegn Vorurteile ankämpfen muss weil von 100 immer ein schwarzes Schaf dabei ist.

Aber genau aus diesem Grunde gibts ja bald dem SimOwner Kodex. Mehr dazu lest hier hier im Forum
 

Manu Toll

Aktiver Nutzer
Shirley Iuga schrieb:
Das Problem an sich ist aber einfach, dass du kein Land auf einer Estate vom Simowner kaufen kannst.
Du kannst ledigich gegen Bezahlung das Recht erwerben, Land gegen ein regelmäßiges Entgeld zu nutzen. Man nennt das auch Mieten.

Wo ist der Unterschied zu Mainland ?
Bei beiden, also Mainland wie Estate, zahlst du beim Kauf eine einmalige Gebühr, nachfolgend jeden Monat deine monatliche Tier.
Zahlst du diese monatliche Gebühr nicht, wird dein Land eingezogen. Ob das dann durch den Estateowner oder durch LindenLab erfolgt ist im Endergebnis das gleiche.
Sowohl bei Mainland als auch bei Estate steht der Käufer in der Landinfo als Eigentümer mit allen Rechten drin.
Wieso meinen manche, Mainland kaufen zu können -- Estate aber nicht?

Was mich stört ist, daß in solchen "Warnung vor Estate-Land - Threads" so getan wird, als wenn Mainland keinen SimOwner hat.
Auch Mainland hat einen Simowner, nämlich LindenLab.

Mit welchem Recht posten selbsternannte Retter der Welt Warnungen über private Estates und heben gleichzeitig Mainland in den Himmel?
Ist LindenLab über jeden Verdacht erhaben und Estateowner potentiell als Betrüger einzustufen?

Wie würden Leute reagieren, wenn ich poste, es soll jeder nur Original - LL - Kleidung der Startavatare tragen, weil es sein kann, daß bei privaten Anbietern von Kleidung in SL diese nach dem Kauf und bezahlen nicht geliefert werden könnte?
Man würde mich für verrückt erklären und behaupten, fast alle Shopowner sind ehrlich und daß sowas passiert ist extrem selten und fast alle bieten ausgezeichneten Support bei Problemen.

Nur für Landanbieter als Estateowner gilt das nicht?

Was mich richtig auf die Palme bringt:
Avatar XYZ postet mal wieder seinen übliche Hetzthread, stellt dann 15 Minuten später Angebote für seine Landstücke auf seiner Mainland-Sim ins Forum. Super, wie kann man hier böses denken ...... :twisted:

lg, Manu
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Manu Toll schrieb:
Wo ist der Unterschied zu Mainland ?
Bei beiden, also Mainland wie Estate, zahlst du beim Kauf eine einmalige Gebühr, nachfolgend jeden Monat deine monatliche Tier.
Zahlst du diese monatliche Gebühr nicht, wird dein Land eingezogen. Ob das dann durch den Estateowner oder durch LindenLab erfolgt ist im Endergebnis das gleiche.
Sowohl bei Mainland als auch bei Estate steht der Käufer in der Landinfo als Eigentümer mit allen Rechten drin.
Wieso meinen manche, Mainland kaufen zu können -- Estate aber nicht?

Weil der Simowner jederzeit einfach die SIM weiterverkaufen kann.
Mit dir drauf. Und der neue Simowner ist an die Verträge zwischen dir und dem alten Simowner nicht gebunden. Ergo bist du dein Land los.
Wenn ich das nicht schon mitbekommen hätte würde ich das nicht sagen.

Eigentümer der Estate-Sim ist aber nicht der, der im Land eingetragen ist,
das ist nur der Landbesitzer.
Eigentümer der SIM ist nach wie vor der Simowner, der bei Linden einen Vertrag über die Lieferung/Bereitstellung einer SIM für ihn geschlossen hat.
Linden selbst tritt hier nur als Serviceprovider auf, sprich: Die stellen die Infrastruktur, die Anbindun an das Grid und sie machen die Wartung.
Und der Simowner bleibt Linden gegenüber für die komplette Sim verantwortlich, auch wenn er dort Parzellen verkauft.
Das ist dann eine Sache nur zwischen Simowner und Landbesitzer.
Aber der Simowner muss weiterhin für die ganze Sim die Tier zahlen.
Also kommt da kein "Kauf" zustande, sondern eine "Miete".

Und:
Linden Labs verkauft nicht einfach komplette SIMs aus dem Mainland weiter. Und auch keine Grundstücke, die noch in Eigentum sind.
Und:
Wenn wir schon polemisch drüber diskutieren dass uns Linden Labs das Mainland einfach so wegnehmen können sollten wir noch polemischer drüber diskutieren, dass die einfach deinen Account schließen können ohne das begründen zu müssen. Dass die dein Geld und alles einfach so einziehen können.
Heute, 16 Uhr Simowner mit Millionen auf dem Konto. Heute. 16:01 *zap* nicht mehr existent.
Am besten gehst du gar nicht mehr groß Online und ziehst dein Kapital aus SL, wenn du Linden nicht traust.


Was mich stört ist, daß in solchen "Warnung vor Estate-Land - Threads" so getan wird, als wenn Mainland keinen SimOwner hat.
Auch Mainland hat einen Simowner, nämlich LindenLab.

Mit welchem Recht posten selbsternannte Retter der Welt Warnungen über private Estates und heben gleichzeitig Mainland in den Himmel?
Ist LindenLab über jeden Verdacht erhaben und Estateowner potentiell als Betrüger einzustufen?
(...)

Muss ich da wirklich noch was dazu sagen?

Dass hier niemand Estateowner pauschal als Betrüger darstellt ist wohl offensichtlich.

Aber wenn es um eine Risikoabschätzung geht, z.B. wenn ich Überlege 200€ oder mehr in Land zu investieren, dann kann ich dir klar sagen:

(Wenn wir mal Eigenverschulden ausschließen)
Bei Linden Labs als Owner strebt das Risiko um dein Kapital zu kommen wohl gegen 0.

Bei großen Simownern, die das Professionell machen, da ist das Risiko auch gering, denn die können es sich nicht leisten Kunden zu verlieren und keine neuen Kunden mehr zu bekommen. Jede SIM schlägt mit 300€ pro Monat zu, und wenn du 30 Sims hast, dann will Linden Labs von dir pro Monat fast 10 000 €.

Das größte Risiko dein Kapitel zu verlieren hast du nun mal bei unerfahrenen, kleinen Simownern. Wenn sie die SIM selbst nutzen ist das Risiko wiederum nicht so groß wie bei einem Owner mit ein oder zwei Sims, der das Land nicht selbst nutzt.


Und dein Vergleich mit der Kleidung ist nicht mal so unpassend. Ja es gab schon Läden, die haben keine Ware geliefert und keinen Support dazu.
Aber erstens gibts die nicht lang und zweitens gehts da um Peanuts.
Was sind schon 20L$ für ein nichtgeliefertes Shirt gegen 80 000L$ für ein Stück Land?
Klar.. klagen kannst du wegen 0.01€ Schaden...oder weil dein Nachbar einen Kirschkern auf deine Wiese gespuckt hat.
Oder halt weil er deinen Rasenmäher geliehen hat und ihn nicht mehr zurückgeben will.

Und nein, ich verkaufe kein Mainland.
 

Ledley Sands

Aktiver Nutzer
Um zum Ursprungspost zurückzukommen:

Ich gebe Hannibal Recht.
Ich habe auch irgendwann einmal gemeckert, weil in einem Handelsforum Meinungen gepostet wurden, die das Angebot in ein anderes Licht führen. Ich habe dann auch geschrieben, daß ich mir sehr gut überlegen werde, überhaupt etwas anzupreisen.

Meine Meinung:
Der Bereich Marktplatz oder Landkauf/Verkauf ist für den Handel gedacht. Hier gibts es Angebot und Nachfrage.
Wenn einer zu einem Angebot eine sachliche Frage hat, möge er diese stellen. Meinungen, Vergleiche oder Kritiken zum angebotenen Artikel, egal welcher Art gehören hier nicht rein.

Auch wenn ich mir nun vielleicht wiederholt anhören muß, der Poster soll explizit reinschreiben, daß Meinungen nicht erwünscht sind (was ich für unnötig halte), bleibe ich dabei.
In einem Kaufhaus gibt es doch auch keine Leute, die an einem Artikel stehen und jedem, der es hören will, die Vor- und Nachteile erklärt (außer der Verkäufer selber).
Wenn man bedenkt, daß hier kein flüchtiger Chat stattfindet, sondern daß alle geposteten Geschreibsel auf Dauer nachlesbar sind, sollte man einmal über dieses "Oberlehrerhaftes" Gebaren nachdenken.
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten