• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Authentizität

Zelmo Boucher

Superstar
omg....ihr habt ja mal wieder Probleme :-?

Ja, ich bin nämlich der Meinung, dass man hier ständig Fragen ausschließlich um des Fragen aufwerfen Willen stellt und komische Debatten über die Dauer und das Ausmaß von Kajirae-Rumknien oder über die Authentizität von Sonstwas führt. Das wird echt auf die Spitze getrieben, und als Newbie hätte ich keinen Bock auf ein Spiel, bei dem in Foren darüber debattiert wird, ob es nun Gor-konform ist, das der Becher mit dem Reptuch linksrum und nicht rechtsrum abgewischt wird. Und auch als langjähriger Spieler hätte ich keinen Bock auf ein Game, das seinen Spaß scheinbar aus akribischer Vorlagen-Konformität bezieht. Das ist gaga, sorry.

Reicht es denn nicht, sich darauf zu verständigen, einfach im Kern einigermaßen authentisch zu spielen und sich nicht zum Sklaven von irgendwelchen Buch-Belegen und damit zum Gor-Bürokraten zu machen? Einfach den Kopf einzuschalten und sich zb sagen: "Ja, Freie Frauen sind laut Buch zwar wie Ehefrauen bei den alten Römern im Grunde unberührbar und heilig, aber je geringer die Kaste desto reduzierter wird wohl die Moral sein, weil alles andere auch gar nicht kongruent zur historischen Realität ist."

So manchmal fehlt mir wirklich das Verständnis.
 

Sleen Squall

Superstar
Oh, der Gegenthread!

Ich seh vor meinem geistigen Auge schon wieder Mods einschreiten, und das obwohl Silvie in Urlaub ist.
 
E

Eoleo Shelter

Guest
Also Gor muss ja echt total langweilig sein wenn ihr ständig wegen einem Pups hier neue Threads eröffnet oder eure Schlammschlachten wegen gekränkter Eitelkeiten hier austragen müsst!!! Gor hat genausoviel Dramapotential wie dieser Bloodlines Mist.Wundert mich dass es hier keine extra Bloodlines Ecke gibt. Wobei das nun nicht als Aufforderung zu sehen ist. :evil:
 

andera Shermer

Superstar
eigendlich ist das doch so, je geringer die soziale stellung desto niedriger auch die Moral und je höher die Soziale Stellung.

am Moralistischen war schon immer die Mittelschicht und auch am Spissigsten oder Langweiligsten.

der unterschied ist nur die Unterschichte wird wegen der Lockeren Moral von der Mittelschicht verachtet und die Oberschicht ob ihrer Leichtheit des Lebendes und des Seins bewundert.

ich denke in auf Gor war ist das auch nicht wirklich anders, aber wurscht egal jeder soll spielen wie er will.

denn eins ist ja vor allen klar
"erst kommt das Fressen, dann die Moral"

an sonstein,
ja sicher der Kern ist es der wichtig ist und der ist auf Gor sehr simpel.
der Rest ist Interpretation, und der Kern das sind nicht Extrem rollen die man aufputscht bis sie zum Alltag werden.

Denn wovon lebt der Mensch? Indem er stündlich
Den Menschen peinigt, auszieht, anfällt, abwürgt und frißt.
Nur dadurch lebt der Mensch, daß er so gründlich
Vergessen kann, daß er ein Mensch doch ist.
 
R

Rohini Xaris

Guest
Also Gor muss ja echt total langweilig sein wenn ihr ständig wegen einem Pups hier neue Threads eröffnet oder eure Schlammschlachten wegen gekränkter Eitelkeiten hier austragen müsst!!!

***

*me nimmt mal das Leesezeichen zu diesem Forum aus der Liste und ist gespannt wie lange der Beitrag bleibt*



Edit Mod:
Der Wunsch des *me wurde erfüllt.
Ich sehe das auch als eine Form von Nötigung den Mods gegenüber und bitte eindringlich darum, auf solche Spielchen zu verzichten. Wer das Forum nicht mag, kann per Ticket kündigen.
 

Leon Malvogen

Aktiver Nutzer
Ja, ich bin nämlich der Meinung, dass man hier ständig Fragen ausschließlich um des Fragen aufwerfen Willen stellt und komische Debatten über die Dauer und das Ausmaß von Kajirae-Rumknien oder über die Authentizität von Sonstwas führt. Das wird echt auf die Spitze getrieben, und als Newbie hätte ich keinen Bock auf ein Spiel, bei dem in Foren darüber debattiert wird, ob es nun Gor-konform ist, das der Becher mit dem Reptuch linksrum und nicht rechtsrum abgewischt wird. Und auch als langjähriger Spieler hätte ich keinen Bock auf ein Game, das seinen Spaß scheinbar aus akribischer Vorlagen-Konformität bezieht. Das ist gaga, sorry.

Reicht es denn nicht, sich darauf zu verständigen, einfach im Kern einigermaßen authentisch zu spielen und sich nicht zum Sklaven von irgendwelchen Buch-Belegen und damit zum Gor-Bürokraten zu machen? Einfach den Kopf einzuschalten und sich zb sagen: "Ja, Freie Frauen sind laut Buch zwar wie Ehefrauen bei den alten Römern im Grunde unberührbar und heilig, aber je geringer die Kaste desto reduzierter wird wohl die Moral sein, weil alles andere auch gar nicht kongruent zur historischen Realität ist."

So manchmal fehlt mir wirklich das Verständnis.

Ich bin vollkommen deiner Meinung, Zelmo. Ich spiele zwar nicht GOR (noch nicht, Interesse ist vorhanden), aber diese oft lächerlichen Diskussionen sind nicht wirklich gute Werbung für Gor.

Worüber ich mich aber sehr wundere: Wenn doch so viele Leute der gleichen Meinung sind wie du: Warum macht ihr dann bei diesen Diskussionen mit? Ihr hättet es doch in der Hand, einfach nichts in diese Threads reinzuschreiben und die würden sehr schnell austrocknen. Aber offenbar können das die meisten von euch Gor Spielern doch nicht lassen, aus was für Gründen auch immer. Wenn ihr mehr den alten Spruch "Don't feed the trolls" beherzigen würdet, dann gäbe es weniger heisse Luft hier. :razz:
 
@Leon: Sowas stirbt leider nicht aus indem mans ignnoriert. Leider verstehen die meisten LEute auf die sich sarkastische BEiträge beziehen, den Sarkasmus nicht. Ein Teufelskreis. DAs einzige was zu helfen scheint ist zurücktrollen...

@topic: ICh stimme Zelmo ebenfalls zu. Es ist gaga und schlimmer noch- es ist langweilig.

und sich nicht zum Sklaven von irgendwelchen Buch-Belegen und damit zum Gor-Bürokraten zu machen? Einfach den Kopf einzuschalten
Ja, ich finds auch immer wieder amüsant wie sich z.B. die Freien zu Sklaven irgendwelcher Vorschriften machen, gerade wenns ironischerweise um ihre SKLAVEN geht. Sie fürchten vermutlich das der OOC MOderator aus ner dunklen Ecke gesprungen kommt und schreit "BUH! du hast deine Kajira nicht auf der Strasse knien lassen. Invalid!"
 

Haron Strom

Freund/in des Forums
@Leon: Sowas stirbt leider nicht aus indem mans ignnoriert. Leider verstehen die meisten LEute auf die sich sarkastische BEiträge beziehen, den Sarkasmus nicht. Ein Teufelskreis.
...

Ein Zeitungsschreiber hat mir mal in diesem Zusammenhang folgenden Merksatz gesagt:

"Ironie kommt nie!"

Will soviel heissen, dass Ironie, Sarkasmus und ähnliches "Indirekte" im geschriebenen Wort die beabsichtigte Wirkung verliert und oft falsch verstanden wird.

Ich denke ein Teil der von Zelmo berechtigt angeprangerten Zustände kann man vermeiden in dem man sagt was man meint und sich nicht darauf verlässt, dass andere verstehen was man sagen will.


Gruss
Haron
 

Zelmo Boucher

Superstar
Aber offenbar können das die meisten von euch Gor Spielern doch nicht lassen, aus was für Gründen auch immer.

Weil die alle gerne rumlabern und im Spiel viel schreiben und zu allem und jedem eine Meinung haben. Ich schließe mich da gar nicht aus. Aber wenn ich im Parallelthread schon wieder diese Debatten über Knien oder nicht und wenn ja wie lange und vor wem oder doch und Kajira anwesien, dies oder das zu tun und vor jenem schon, vor diesem aber nicht zu knien lese, fallen mir schon wieder die Ohren ab.

Mir ist das scheißegal, ob eine kniet oder nicht, wenn sie auf mich zukommt - ich respektiere deren Spielweise, und wenns mir IC nicht passt, werde ich der das schon sagen. Es geht auch nicht ums knien oder nicht, es geht vor allem darum, dass eine Sklavin nicht höher stehen soll als ein Freier bzw um Gesten der Ehrerbietung oder Unterwerfung - thats it. Und wie die das dann macht, ist eigentlich deren Bier. Genauso wie sich von selbst erklärt, dass sie keine große Klappe gegenüber Freien haben soll - und wenn doch, bekommt sie eben eins drauf und wird im mehrfachen Wiederholungsfall am Ende eben ersäuft oder weißichwas - was die Folge davon wäre, wenn eine Spielerin eben nicht gerafft hat, worum es im Wesentlich geht.

Das meine ich zb damit, wenn ich sage: Man könnte sich mal auf den Kern konzentrieren und nicht auf das ständige BErücksichtigen von Ausnahmen von der Regel in der Furcht, irgendwas könnte nicht geklärt oder strittig sein. Sowas ist Bürokratismus.
 
R

Rohini Xaris

Guest
***

*me nimmt mal das Leesezeichen zu diesem Forum aus der Liste und ist gespannt wie lange der Beitrag bleibt*



Edit Mod:
Der Wunsch des *me wurde erfüllt.
Ich sehe das auch als eine Form von Nötigung den Mods gegenüber und bitte eindringlich darum, auf solche Spielchen zu verzichten. Wer das Forum nicht mag, kann per Ticket kündigen.

Edit RX: Sorry.
 

Sleen Squall

Superstar
Weil die alle gerne rumlabern und im Spiel viel schreiben und zu allem und jedem eine Meinung haben. Ich schließe mich da gar nicht aus. Aber wenn ich im Parallelthread schon wieder diese Debatten über Knien oder nicht und wenn ja wie lange und vor wem oder doch und Kajira anwesien, dies oder das zu tun und vor jenem schon, vor diesem aber nicht zu knien lese, fallen mir schon wieder die Ohren ab.

Zelmchen

Es gibt eben Leute die sich für andere Themen als Du selbst interessieren. Es gibt ausserdem Leute die eine Rolle spielen in der andere Dinge wichtig sind als in Deiner Rolle. Echt!

Und dann gibt es noch Leute wie Du, die das was Sie nicht interessiert trotzdem lesen und dann abwertend komentieren, im thread oder zu diesem Zweck sogar einen neuen Thread aufmachen. Wieso eigentlich? Es zwingt Dich doch keiner alles zu lesen.

Aber eine kleine Bitte habe ich an Dich: Erlaube doch gnädigst denen die ein Thema interessiert darüber zu schreiben, anderen es zu lesen und sogar zu komentieren, wärst Du so lieb?

Danke
 
Sleenchen,

Erlaube doch gnädigst, eine alternative Meinung zu verbreiten, die nicht ein Thema vom Hölzchen ins Stöckchen diskutieren will, mal davon abesehen das dies auch nicht immer möglich ist (die Bücher wiedersprechen sich dazu einfach zu oft).

Nochmal, hier gehts um eine alternative Spielweise, die weniger ein detailliertes REGELWERK für Verhaltensweisen anstrebt (Ein Sklave kniet dann und dann so und so), sondern dem Grundsatz folgt, das man die meisten Probleme oder Unklarheiten im Spiel auch mit gesundem Menschenverstand und Empathie für die Rolle statt mit Buchzitaten allein lösen kann. Ich sage nicht das HIntergrundwissen nicht wichtig ist...aber man sollte es nunmal nicht bis um Exzess treiben. Das wäre dann Bürokratie und wie Zelmo sagt: Das ist gaga.

Wie in der realen Welt befindet sich alles im FLuß und wo das Knien z.B. in der einen Situation angemessen ist, ists in einer anderen nervig. Die Sensibilität was wann gut kommt, kann aber kein Regelwerk abbilden und Diskussionen über solche Details sind grundsätzlich...nun ja...müßig, schon weil hier kaum ein Konsenz für gesammt Sl Gor sich ergeben kann.

Die alten Hasen hier spielen haben zu großen Teilen den ersten Post positiv bewertet. Bevor das Gemeckere nun schon wieder losgeht, bitte ich darum ,sich 5 Minuten zurückzulehnen und mal zu überlegen WARUM die das wohl als gut bewertet haben...

Danke
Stiller
 

Bina Mayo

Superstar
Stiller und Zelmo haben das wirklich gut beschrieben, und ich würde mir echt wünschen, dass ein wenig mehr Leute sich das zu Herzen nehmen.

Es kommt einfach drauf an, was "rüber kommt", Ob man einen Krieger, den Krieger abkauft, oder einer Kajira die Sklavin liegt nicht am minutiösen Einhalten irgendwelcher Regeln aus dem Büchern, sondern einfach an der Summe der Eindrücke, alles andere wirkt aufgesetzt.

Zum Krieger fällt mir ein schönes Zitat ein... hat zwar nichts mit Gor zu tun, aber es passt doch irgendwie auch zum Thread:

Ein Krieger lebt vom Handeln,und nicht davon,
über das Handeln nachzudenken oder davon,
darüber nachzudenken, was er denken wird,
wenn er gehandelt hat
(Juan Matus)
 

Guru Randwick

Superstar
... Weil die alle gerne rumlabern und im Spiel viel schreiben und zu allem und jedem eine Meinung haben. ...

... Mir ist das scheißegal, ob eine kniet oder nicht, wenn sie auf mich zukommt - ich respektiere deren Spielweise, und wenns mir IC nicht passt, werde ich der das schon sagen. Es geht auch nicht ums knien oder nicht, es geht vor allem darum, dass eine Sklavin nicht höher stehen soll als ein Freier bzw um Gesten der Ehrerbietung oder Unterwerfung - thats it. Und wie die das dann macht, ist eigentlich deren Bier. ...

Das meine ich zb damit, wenn ich sage: Man könnte sich mal auf den Kern konzentrieren und nicht auf das ständige BErücksichtigen von Ausnahmen von der Regel in der Furcht, irgendwas könnte nicht geklärt oder strittig sein. Sowas ist Bürokratismus.
Zwar weiss ich jetzt nicht so ganz genau, worum es in Deinem Post unter dem Titel "Authentizität" nun dreht. Ist oder sind es die Unsachlichkeit, die Unfähigkeit, der Sinn im Bezug auf ein einem bestimmten Thread-Titel in diesem Forum formulierten Postings, ist es Dein Unmut über das (nicht nur Deiner, auch meiner Meinung nach) oft sinnlose Gelabber in diesem Forum, den "Kniefall-Thread" als Aufhänger nehmend?

Klar, Du kannst jetzt sagen, dass ich besser schweigen sollte wenn ich dies nicht weiss, ich tue es jedoch aus hauptsächlich folgenden Gründen nicht:

  1. Dieses Forum ist ein Medium der freien Meinungsäusserung für jedermann zu einem bestimmten Thema, Gor, ok. In den Threads werden bestimmte Themen diskutiert, unabhängig von Herkunft, Bildung, Reife der Scheiber. Auch wenn es mir oft schwer fällt dem Verlauf eines Threads noch folgen zu können so muss ich mir doch auf der anderen Seite eingestehen, dass ich in diesem Forum nicht von meiner Bildung, Herkunft ausgehen darf; - einzige gangbare Möglichkeit für mich wäre es demzufolge dieses Forum nicht zu frequentieren, allenfalls gewisse Postings (von mir aus je nach Animositätsgrad eines Lesers) nicht zu lesen, wenn es mich zu sehr nervt.
    ..
    Genau betrachtet sind es einzig persönliche Beleidigungen und Verstösse gegen die "Forumsgesetze", die dazu führen können, einem Schreiberling hier das Wort zu verbieten. Der Tatbestand "persönliche Beleidigung" ist nicht immer aber oft sehr schwer fassbar, da jede Persönlichkeit nun mal anders empfindet, die Interpretation der Forumsgesetze dagegen ist nicht Sache der Schreibenden, sondern der Betreiber.
    --
  2. (Immer) noch ist für mich dieses Forum eines der meistbesuchten deutschsprachigen Gorforen und daher ist es für mich immer noch wichtig, hier eine mir wichtig erscheinende Aspekte im Zusammenhang mit Gor kund zu tun.
Keine Frage, oft ist es schwierig, sich in diesem Forum gezielt, schnell über die Meinungen zu einem bestimmten Thema zu informieren, doch genau diese Problematik liegt in der Natur, im Konzept eines, speziell dieses Forums.

Ich für meinen Teil denke im Laufe der 3 Jahre in denen ich in diesem Forum schreibe insofern lernfähig war, als dass ich versuche, um Gottes Willen auf keinen Fall jemanden presönlich anzugreifen, und wenn es dann doch persönlich aufgefasst wird, mich so rasch wie möglich zu entschuldigen, meist indem ich versuche, die Aussage sachlich zu relativieren. Ob mir dies gelingt, ist wiederum Sache der Leser.

Genauso verhält es sich meiner Meinung nach auch mit Schreibstil, Aussagekraft, Thementreue eines Posts: Herkunft, Bildung, Empfinden eines jeden Leser sind unterschiedlich, daher gilt hier für mich, auch wenn es mir oft schwerfällt der Grundsatz: "Degustibus non est disputandum".
 

Zelmo Boucher

Superstar
Guru, Gor-Spieler schwallern halt gerne viel und ausgiebig - das habe ich nicht als Kritikpunkt, sonder als Erklärung weiter oben reingeworfen. Und mich selbst darin einbezogen. Es geht mithin nicht ansatzweise um Fragen des Internets ganz grundsätzlich, Grundrechten, Menschwürde, Persönlichkeitsrechten, Medienkompetenz, freie Meinungsäußerung usw. - Schlagworte, die ja immer gerne sehr schnell bemüht werden, um Nebenschauplätze in Diskussionen zu eröffnen, ohne Dir jetzt zu unterstellen, dass Du das gerade getan hast ;-) Und keine Sorge: Ich sitze in diesen Fragen auch recht gut im Sattel - meine Einwürfe hier kommen manchmal sachlich, manchmal polemisch, und Polemik ist bekanntlich ein rhetorisches Stilmittel. So.

"Authentitzität" als Thread-Titel: Hier habe ich mich leider vertippt, es sollte eigentlich noch "Fragwürdig" davor stehen. Und mir geht es darum - einige haben das hier schon ganz gut übersetzt, falls es in meinen Beiträgen nicht allgemeinverständlich rübergekommen ist –, dass Authentizität, und das mache ich in der Tat am Beispiel des Kniefall-Threads fest, weswegen ich Dinas Zitat dort aufgegriffen hab, nichts mit Detailtreue zu tun hat und dass das sich Verlieren in der Theorie und im Tüpfelchen auf dem I kontraproduktiv sein kann.

Oder sagen wir so, ganz polemisch nochmal: Je besser du Noten lesen kannst, desto weniger bist du als Rockstar zu gebrauchen. Und das hat nichts damit zu tun, das Keith Richards nicht wüsste, was er tut. Das eine ist Bauch, das andere ist Kopf. Aber es ist sicher auch wahr, dass man sich schon ganz gut auch in den Details auskennen muss, um sie wieder zu vergessen und intutiver zu spielen.

PS: Wer sich gerne an feinsten Details und am allerletzten Schliff sowie präzisen Ritualen erfreut, der möge das natürlich gerne tun. Ich bin lediglich der Meinung, dass man die Welt von Gor nicht komplexer darstellen oder mit Leben füllen sollte als nötig. Gerade in Disputen und den unterschiedlichsten Auffassung gerade von Details - Lurchi, der Sleen oder Sleeny, der Lurch, hat das in einem Nachbarbeitrag dargestellt, wie was wo von wem unterschiedlich gesehen wird – liegen nämlich extrem viele Faktoren für Stress.
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten