• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Bann drohung unter jedem artikel - übertrieben ?

Danziel Lane

Superstar
* nimmt die Mistgabel wieder von hinter dem Rücken hervor*

Ach, wenn die nicht kostenlos sind und sich die nicht jeder leisten kann, dann wird die auch niemand dafür bezahlen, dass ich ne Mistgabel hab.

...

Nicht jedes Land dieser Erde hat eine Impressumpflicht.
 
Y

Yistin Usher

Guest
@ danziel

Nein, Impressumszwang gibt es nicht in allen Ländern, das ist richtig. Aber selbst in den Ländern, wo das nicht Zwang ist, haben die meisten seriösen Firmen eine Adresse etc hinterlegt. Schon aus Gründen des Vertrauens. Im Gegenzug ist ein vorhandenes Impressum nicht unbedingt ein Grund, blind zu vertrauen - siehe ein bekanntes IT-Unternehmen, dessen Lager in D ist, der Firmensitz jedoch im hohen Norden außerhalb der EU - KO-Kriterium. Da gilt das Gleiche: Vorhandensein genügt nicht, ein wenig Google darf's schon sein.
 

Danziel Lane

Superstar
Die Frage ist: braucht eine SL - Gruppe, die Polizeidienste anbietet im Grid, ein Impressum?
OK, die nehmen auch L$ für ihre Dienste ... genau so wie ein Hosenverkäufer ... aber bauen wir unser Vertrauen dann auf ein Impressum auf?
Oder erwarten wir das bei einem SL-Business?
 
Y

Yistin Usher

Guest
Kommt drauf an. Wenn ich eine Kaugummikugel aus dem Automaten ziehe, ist mir das auch egal. (Obwohl diese Automaten in D eine Betreiberkennung haben). Wenn es um nennenswerte Geldsummen geht - das ist hier entschieden der Fall - sehe ich das anders.

Wobei ein Impressum nicht der einzige Weg ist, aber ein wichtiger. Kommt eben auch darauf an, wieviel Vertrauen derjenige bei mir einwerben will.
 

Johanna Burnstein

Freund/in des Forums
danziel schrieb:
Ich les jetzt nicht noch mal zurück, aber war es nicht eine Dame und haben nicht mehrere darüber geschrieben, mit ihm/ihr drüber geredet zu haben.
Bei ersterem bin ich mir auch nicht sicher. Ich war beim schreiben auch der Meinung es wäre eine Frau von der gesprochen wurde, hab mir dann aber nochmal das OP durchgelesen, und da heist es "der Besitzer". Und da ich tatsächlich nicht weiss ob Mänlein oder Weiblein bin ich im zweifel von ersteren ausgegangen.
Zum zweiten Punkt muss ich gestehen einige Posts nur quer gelesen zu haben, trotzdem sehe ich gerade nur die Ausage das mit einer "sogenannten Assistentin" gesprochen wurde.

Wieauchimmer.

Andererseits wer hängt schon gerne große Schilder in seinen Laden und lässt sich dann von jemand Dahergelaufenen mit einer Gabelfore mobben, dass die Schilder BS seien? Dann ist doch Drama pur und Bannhammer-Primetime.
Das ist jetzt die Erfahrung, die wir gemacht haben, die du damit ansprichts, oder?
Unsere Erfahrung ist es, daß die Leute bocken und sich angegriffen fühlen wenn man versucht sie, ungefragt, auf möglich Misstände hinzuweisen. Wie auch diese Leute ihre Erfahrung gemacht haben mit Hinz und Kunz, die angerannt kommen und einem erzählen wie man es besser machen sollte.

>> Ein anderer Teufelskreis!

Recht viele Teufelskreise... Ich lese immer nur "Das ist ein Teufelskreis! Wie man es macht, macht man es falsch!"

Und? Wird gegen diese Teufelskreise auch mal was unternommen? Oder sollen die so bleiben? ;)

Und mal ehrlich: ich geh auch nicht in die Galeria Kaufhof und sag dem Innendekorateur, dass die Komposition der Mode im Schaufenster designerisch und von der künstlerischen Aussage her suboptimal ist, oder?
Warum eigentlich nicht? Zugegeben, ich würde das auch nicht machen, deswegen muss ich mich selber auch dieser Frage stellen.

Ich stelle mir nun diese Frage, und wunder mich warum man es in diesem Fall für ausgeschlossen hält, wärend es andere Bereiche gibt in denen das, oft auch ungefragte, kommentieren eines Werkes gang und gebe ist. (Und oft auch gewollt.)

Eigentlich sollte sich jeder im klaren darüber sein das seine Aktion Gegenreaktionen auslöst. Ob nun gewollt oder nicht. Der Theaterregisseur mit seiner Interpretation eines Stückes, der Dekorateur mit seinem gestaltetem Schaufenster, und der Ladeninhaber mit seinen Verbotstäfelchen.

Nur wieso endet sowas meist mit rumgezicke, bockig sein und Grabenkämpfen? Vieleicht ist es aso, daß viele Leute sich sofort angegriffen fühlen sobald man mit soetwas an sie herantritt. Sei es aus Unsicherheit und Unerfahrenheit mit solchen Situationen.

Der Regisseur kommt mit solchen Situationen besser zurecht, da er sie zu genüge kennt und reagiert eher gelassen bzw. kann sich auch eher darauf einlassen und durchaus auch zuhören was der Gegenüber sagt. (Nicht immer. Es gibt solche und solche. Leider mehr solche als solche ;) ).
Der Dekorateur tut sich damit bestimmt schon etwas schwerer. Und der SL Ladenbesitzer wohl oft gar nicht.


>> Nun ja, wir können hier im Forum vielerlei Dinge tun:

Ich wollte jetzt keine (fast schon Meta-) Diskussion lostreten zum Thema was man in Foren schreiben sollte und was nicht, und wozu ein Forum überhaupt da ist.

ch glaub mir ist nur der Tenor etwas aufgestossen. Der eher mit "Kuck mal! Da macht jemand was falsch" als mit darüber Diskutieren zu tun hat.
Nun kann man in diesem Fall aber nicht so recht dafür sein (also für das aufstellen solcher Verbotsschilder) also gibt es auch keine Diskussionsgegener. Man kan aber darüber diskutiren was man dagegen macht. Simba ist da mit gutem Beispiel vorang gegangen und hat vorgeschlagen "Wir Flamen den zu!" Das ist seine Art an sowas ranzugehen, meine ist es z.B. nicht. Also haben wir was zum diskutieren. Ich werde jetzt nicht hingehen und sagen Simba ist deswegen doof, nur weil er soetwas vorgeschlagen hatt. Ich werde aber trotzdem sagen daß ich das nicht für eine so gute Idee halte. :)

Wobei: wir kommen alle mit Mistgabeln, wie du eingangs richtig feststellst, du kommst mit einer Heugabel, welche wesentich keimärmer ist, und daher entsprechend den Genfer Konvetionen eine deutlich akzeptiertere Waffe ist. So bist denn du in unserem Mob die Gute, die mit sauberen Waffen herumforkelt, während wir die dreckigen, stinkenden Mitgabeln schwingen.
Ja, da hast du mich kalt erwischt. Ich habe selber gemerkt daß ich einmal Mist-, und einmal Heugabel geschrieben habe. Hatte zu dem Zeitpunkt aber schon 3-4 mal editiert und daher keine Muse das nochmal zu ändern, in der Hoffnung das niemand ankommt und es zerpflückt. (Und überinterpretiert ....wobei, es könnte auch eine freundsche Leistung meinerseits sein, will ich nicht abstreiten. Direkt geplant habe ich es jetzt aber nicht.


Zum Ende: Einverstanden ich nehme jetzt mal an daß der Ladenbesitzer mitlerweile mitbekommen hat das diese Aktion großen Unmut hervorgerufen hatt. Vermutlich hängen die Schilder aber trotzdem noch.

Also her mit der Mistgabel!

>> Es lebe die Idee des Diskussionsforums!

Ein Hoch!

Diskutieren? Gerne. Streitkultur? Unbedingt! :)
 
G

Ganzbaf Rasmuson

Guest
@ Danziel

danke für deine erklärung bzgl. dmca.

@ Johanna

ich denke, die shopbesitzerin ist alt genug und wird wissen, was sie tut. zumindest gehe ich davon aus, wenn sie einen shop betreibt und geld scheffeln will. im grunde ist es mir egal, es kostet nur einen tp und man steht in einem anderen shop, hoffentlich ohne verbotsschilder. allerdings wie im realen leben eine gleichung: je unsozialer jemand ist, desto erfolgreicher ist er bzw. sie. wie an dem menschen mit den vielen ars und dmcas zu sehen ist.

andere leute zu kriminalisieren, nur weil sie ein photo machen wollen, ist in meinen augen unsozial. da erübrigt sich jedes gespräch mit der betreiberin, ganz besonders dann, wenn sl nur als plattform für persönliche finanzielle gewinne gesehen wird. ob diese ellenbogenmentalität des hals nicht voll genug bekommens die richtige haltung für eine community ist, wage ich zu bezweifeln. ebenso wage ich zu bezweifeln, dass sl voll mit kopierern und dieben von [zyn] geistigen eigentums [/zyn] ist.


disclaimer: just my 2 cents.
 

Tanja Byron

Superstar
Nein, die Meldung kommt auch, wenn der fotografierende Ava weiter weg ist.
Ich bekam schon Meldungen, daß einer ein Foto macht, der aber 150 m weg war und sich sogar auf einer Nachbarsim befand.
Ich vermute, daß der Viewer alle Fotos meldet, die innerhalb der eingestellten Sichtweite des Viewers gemacht werden.

Was ich auch festgestellt habe:
Der Phoenix meldet auch dann, daß Fotos gemacht werden, wenn der Fotograf "Quiet Snapshot to disk" eingestellt hat.
Ich stand schon mal während eines Fotos dem Fotograf direkt gegenüber und es wurde weder die Fotogeste noch der Sound abgespielt.


Fotos die ich auf Festplatte mach werden anderen nicht gemeldet, ebenso bekomme ich definitiv keine Meldung, wenn andere ein Foto auf Festplatte machen.
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten