1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

Bilderstürmer - Bilder 100% selbst gemacht?

Dieses Thema im Forum "SLinfo - Bilderstuermer" wurde erstellt von Atheistian Korhonen, 18. Oktober 2008.

  1. Atheistian Korhonen

    Atheistian Korhonen Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Bilderstürmer,

    Es gibt in unserem Stürmerfundus Duzende hervorragende Bilder.
    Gemacht mit viel Feingefühl und fachlicher Kompetenz.
    Viele davon verwenden im Netz verfügbare Stockphotos, mehr oder weniger sichtbar verarbeitet. Diese Bildbestandteile sind zum großen Teil frei verfügbar und von den Machern gern zur Verfügung gestellt.
    Sind Werke mit solchen Bestandteilen dann eigentlich 100%ige Werke des jeweiligen Posters?
    Wie sieht es aus mit Bildmaterial, wo die Verwendbarkeit nicht eindeutig gekennzeichnet ist?
    Greift man dann trotzdem zu, oder plagt einen dann zumindest das schlechte Gewissen?
    Warum machen sowenige Ihre Stockphotos selber, wo doch ein Großteil sicher eine digitale Kamera besitzt?
    Wie seht Ihr das?

    Ich für meinen Teil habe nur für einen verschwindend geringen Prozentsatz meiner Bilder, freie Bilder anderer verarbeitet und nur bei 100% selbstgemacht bin ich eigentlich richtig zufrieden.
    Sicher vieles, wie z.B. komplizierte Ornamente usw. kommt eigentlich nur von professionellen Grafikern richtig gut, und die eigenen Versuche sehen stümperhaft aus. Aber was ich nicht kann, verwende ich dann halt nicht in meinen Bildern. Selbst spezielle Brushes, die ja zu Hauf zu finden sind, nutze ich nicht.
    Warum? - Es soll halt ein 100%iger Athi werden. Sicher vieles geht mit fertigen Schnipseln schneller und schöner, aber dass ist nicht der Grund warum ich Bilder bearbeite.

    Also outet Euch als Stockphotoverwender oder als Selbermacher und erläutert bitte warum.

    In gespannter Erwartung Eurer Ansichten,
    Athi

    Edit: Hab mal den Threadtitel leicht geändert, denn nur wo Bilderstümer drauf steht, ist auch Bilderstürmer drin :)
    LG
    Tabs
     
  2. Iman Dryke

    Iman Dryke Guest

    Hallo Athi,
    Du glaubst gar nicht, wie sehr ich mich freue, dass Du diese Frage stellst. Denn ich selbst habe mich das Gleiche schon oft gefragt und freue mich schon sehr auf die Ansichten der Gruppe :-D

    Ich oute mich als Selbermacherin, und das ist natürlich auch der Grund, aus welchen ich so wenige Bilder überhaupt poste. Ich habe schon Ideen, aber die Umsetzung bereitet mir oft mehr Schwierigkeiten, als ich Zeit habe die Sachen selber zu basteln (z.B. einen gewöhnlichen Wasserfall, der wirklich schrecklich aussieht :lol:). Auch Lichtstrahlen mag ich selber mit Linien basteln und weigere mich Brushes für etwas zu benutzen, das ich selber machen könnte, denn genau DAS macht mir Spaß! Und wenn ich es nicht kann, dann gibt es das auch nicht, leider leider… bis ich es eines Tages kann :)

    Die meiste Zeit verbringe ich mit PS und bastele an Sachen, die nie veröffentlich werden, weil mir das technische Geschick fehlt und ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden genug bin (ich habe so etwas wie ein Werkstattsordner mit ungelungenen Versuchen *lach*). Nur einmal habe ich für den Turm ein Stockbild benutzt, aber so ein Turm habe ich nun wirklich nicht in meiner Festplatte *gg*, sonst sind die wenigen Bilder, die nicht direkt aus SL stammen, doch von mir.

    Ich hätte für mich nichts gelernt, wenn ich bei der Bearbeitung von Bildern den Weg der Brushes und/oder Filter genommen hätte. Und ich fühle mich hinterher zufrieden, weil ich dann sagen kann, dass das mein Bild ist (auch wenn es mich schon ärgert, dass es schöner hätte werden können).

    LG,
    Iman
     
  3. Selina Forder

    Selina Forder Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmmm gute Frage... also ich habe auch schon Fotos von Fremden benutzt, meist schreibe ich es denn aber dazu. In letzter Zeit tendiere ich dazu alles selber zusammen zu basteln. Aber es stellt sich ja auch die Frage, wenn ich etwas in SL fotografiere und noch meinen Senf reinbastel, ist es ja auch nicht 100%ig selbst gemacht. Ich meine, was wären all diese Fotos denn ohne die schönen und geilen Sims.... Und was wären dieSims ohne ihre Erbauer?
     
  4. Sumy Sands

    Sumy Sands Superstar

    Beiträge:
    4.226
    Zustimmungen:
    595
    Punkte für Erfolge:
    113
    da ich meist "mein Leben in SL" darstelle ist auch meist alles selbst gemacht. baue Kulissen und so und auch die Mode ist von mir, aber darum ging es glaube ich nicht ;)

    Also meist ist alles von mir, aber wenn Hubble einen guten Sternenhimmel aufgenommen hat verarbeite ich den gerne mit, erspart eine Menge Arbeit.
     
  5. Iman Dryke

    Iman Dryke Guest

    Da würde ich aber schon sagen, dass das Bild zu 100% von Dir ist, denn Du hast es fotografiert, auch wenn es "nur" in SL war und die Inhalte von Fremden erschaffen wurden. Ich bin keine Architektin, kann keine Häuser, oder Autos, oder oder oder... im RL bauen. Dennoch sind meine Bilder doch meine :-D

    Ich glaube hier geht es doch mehr darum in Frage zu stellen, ob bzw. wieso man beispielsweise lieber (nicht) einen Rahmen im Bild selber bastelt anstatt Brushes oder Stockbilder dafür zu benutzen. Und die Frage finde ich sehr spannend :D

    LG,
    Iman
     
  6. Atheistian Korhonen

    Atheistian Korhonen Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, Iman hat das richtig erkannt, es geht ums Bild, ums Fotographieren und Bearbeiten, nicht ums Erschaffen Ingame, da bin ich z.B. eine komplette Null.
     
  7. Claro Laval

    Claro Laval Freund/in des Forums

    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    98
    Punkte für Erfolge:
    28
    Guten Morgen zusammen!

    Atheistian, das ist eine ausgesprochen knifflige Fragen. Eine, die wohl seit der ersten "kommerziellen" Nutzung eines Werkes gestellt wird. Die Frage beschäftigt net nur den Betrachter und den Kunstschaffenden an sich. Vor allem beschäftigt sie Rechtsanwälte :wink:

    Die verwendeten "Werkzeuge" an sich sollten das Gesamtwerk nicht in Frage stellen. Das würde ja dann letztendlich auch die Idee, die zum Werk führte, in Frage stellen.

    Moderne Technik und der oft zu einfache Zugang zu "unterstützenden" Mitteln machen es halt "fast" jedem Schaffenden möglich zu ansehnlichen Ergebnissen zu kommen. Je mehr man selber "macht", desto mehr hat man selbst "erschaffen". Das isses wonach ein Schaffender strebt... meistens. Es befriedigt ungemein. Wir machen also oft sehr viel Arbeit um unsere "eigenen" Bedürfnisse zu befriedigen. Und mit "befriedigen" meine ich wirklich "Frieden" in sich selbst. Wir alle kennen diese Unruhe, die in uns herrscht, wenn etwas raus "will" aber noch net so richtig "kann". Wir "müssen" etwas tun um diese Unruhe zu befriedigen.
    "Kunst kommt von Müssen" (Arnold Schönberg... glaub ich).

    Ob der Betrachter/Konsument diesen "Aufwand" anerkennt, ist in diesem Prozess oftmals zweitrangig. Keine Frage, natürlich tut jedes Lob gut, egal ob moralisch oder monetär... wenn's dann auch noch von richtiger Stelle kommt... uiuiui... Befriedigung pur :wink:

    Wie halte ich es?
    Ja, ich versuche soviel wie möglich selbst zu machen. Da ich mich aber sowohl im darstellenden als auch im musikalischen Bereich immer weiter vom "Abbilden der Umgebung" weg bewege, muss ich hier auf andere "Werkzeuge" zurückgreifen. Bei den fraktalen ist es die Mathematik, in der Musik eigentlich auch, das heißt's dann Elektronik.

    Ich wünsch Euch einen wunderherrlichen Herbstsonntag :D
     
  8. Tabea Dibou

    Tabea Dibou Superstar

    Beiträge:
    3.685
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    schöne Frage Athi :)
    Ich habe es bisher so gehalten, dass ich sehr wenig Fremdbilder, brushes usw. verwendet habe... Erst bei out of bounds hab ich angefangen, die Spinnweben sowie die Hand und den Monitor zu verwenden. Und ich muss gestehen, ich hab Schwierigkeiten, die Dinge stimmig in das Bild einzubinden, weil sie nicht auf meinem Mist gewachsen sind. Das erfordert wieder einiges Geschick, das ich erst erwerben muss.
    Als problematisch sehe ich die Verwendung anderer Quellen nicht an (unter Beachtung der Rechte), aber ich hab mich auch schon oft gefragt, ob das dann wirklich noch mein Bild ist...
     
  9. Beauty Miles

    Beauty Miles Guest

    Tatsächlich schöne Frage und ich sag mal für mich völlig illusionslos:

    für mich zählt das Ergebnis.

    Das Ergebnis fängt bei mir mit der Idee an (fast noch wichtiger als aller Bearbeitungsschnickschnack).

    Wenn ich also meine Idee umsetze, dann ist es auch mein Bild.

    Ich hab allerdings nicht den Ehrgeiz, das Rad nochmal zu erfinden.
    Wahrscheinlich würde es nicht rund :)..weil ich keine Radbauerin bin.

    Dazu kommt dann noch meine systemimmanente Faulheit :)

    Natürlich knipse ich meine Bilder selber- verwende so gut wie nie fremde.
    Aber ich scheue nicht davor zurück für die Bearbeitung plugins, actions, brushes und sonst noch so Zeugs einsetzen.

    Muß ich mich jetzt schämen?
     
  10. Linda Paine

    Linda Paine Guest

    Meine Meinung

    alles was plug-ins für Bildbearbeitungsprogramme sind: keinen Einwand
    Bildmaterial von Dritten: Minus

    Allerdings was nicht gefragt wurde aber auch dazu gehört:
    Was ist mit Hilfsmitteln wie 3D-Programmen wie Blender um die Bilder aufzupuschen, wenn es sich um das Thema "SL fotografieren" handelt?
     
  11. evia Watanabe

    evia Watanabe Superstar

    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich sehe es ähnlich wie Beauty. Würde aber weniger "Fremdmaterial" verwenden, wenn ich schon etwas mehr Knowhow hätte fürs Selbermachen.
    Fremdmaterial stört mich a priori nicht, wenn es das Bild nicht "ausmacht", sprich total dominiert.
    Bei Filtern bin ich schon öfters gestolpert, weils erstens einfach ist, bzw. man diese nur haben muss, drüberlaufen lässt und fertig. DA seh ich keine grosse Kreativität darin...hinter der Idee und der sonstigen Umsetzung kann sich diese aber sehr wohl zeigen.
    Ich gehs relativ unkritisch an mit dem Material von Dritten, bzw. schon Gemachten, beobachte aber gleichzeitig eine Veränderung parallel zu meiner Entwicklung. Das finde ich spannend. Genauso spannend (und ich habe grossen Respekt für Imans und Athis Haltung) ist es, wenn Bilder möglichst ganz selber gemacht sind.
    Die Bildbearbeitung als solche ist aber dennoch u.U. ein schon relativ grosser Eingriff in ein bestehendes Bild.
     
  12. andera Shermer

    andera Shermer Superstar

    Beiträge:
    3.576
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nun ich will auch mal was zu sagen.

    100% selber macht das eh keiner. oder wer von euch knipst analog entweickelt selber?
    zieht das selber auf Papier?

    Andy Warhole hat viele seiner werke mit "its not from Me" signiert u.a. auch um sich über die supergerechten lustig zu machen die zb die berühmte tomatensuppendoose von ihm als plagiat brantmarken wollten.

    wichtig bei Kunst ist das man sich dafürber gedanken machen will was man wie reichen will und das dan umsetzt egal wie.

    der rest ist was für Anwälte und nichts für Künstler.
     
  13. Iman Dryke

    Iman Dryke Guest

    Aber nein, ich glaube das ist nicht Sinn des Threads, und ich persönlich wollte in keinster Weise andeuten, dass es falsch oder verwerflich wäre, auf Hilfsmittel zurückzugreifen, denn genau dafür sind sie ja da: um zu helfen :)

    Jeder hat seinen eigenen Stil und arbeitet je nach Kenntnisstand unterschiedlich, das Wichtigste für mich ist, dass es mir Spaß macht. Und das tut es, wenn ich mit mir zufrieden bin. Und das bin ich, wenn ich soviel wie möglich selbst erstellt habe und eine weitere Herausforderung einigermaßen geschafft habe.

    egal wie ist mir persönlich nicht egal, ich bin keine Künstlerin und strebe es auch nicht an *lächel*, will aber Spaß am Basteln haben. Ich verliere ungern meine Zeit damit, Bilder oder Brushes von Dritten im Netz zu suchen, um mein Bild aufzuhübschen. Da suche ich lieber nach Tutorials und lerne im günstigsten Fall noch etwas dabei :) (oder ich verliere meine Nerven *lach*).
     
  14. Tabea Dibou

    Tabea Dibou Superstar

    Beiträge:
    3.685
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Entschuldigt mal ne Zwischenfrage von mir, aber wäre das ne Idee (unausgegoren noch *zugeb*), uns ein eigenes kleines Bildarchiv für die Gruppe zu schaffen? Wo wir uns gegenseitig die Verwendung im Rahmen von Bilderstürmerarbeiten gestatten? Auch eigene Brushes und im Urlaub selber geschossene Texturen könnten wir dort hochladen...
     
  15. Michael119de Allen

    Michael119de Allen Superstar

    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich bin einer von denen, die deviantart & Co. ganz oben in ihren favs gespeichert haben.

    Bei mir beginnt ein Bild mit einer Idee. Ich seh draußen was, oder ingame, oder ein Song krallt sich in der Birne fest und ich will ihn dann bildlich umsetzten. Dann geht´s ab ingame, Location, Klamotten, Pose... etc suchen. Und hier fängt mein "Problem" oft an. Ich finde nämlich sehr häufig nicht das passende. Oft fehlt mir auch die Lust oder die Zeit zum (stundenlangen) Suchen. Was nun? Könnte mich jetzt hinhocken und versuchen, alles in PS selbst zu machen. Doch das würde sicher beim Versuch bleiben, da ich vieles einfach nicht hinbekommen würde. Wenn ich eine brauchbare Version eines bestimmten Objektes ingame nicht find, werde ich es ganz sicher nicht schaffen, dass in PS ohne Hilfe selbst zu "malen". Könnte jetzt frustriert aufgeben. Geht aber nicht, weil bspw. der eine Song noch immer in der Birne ist und nach "Verarbeitung" schreit. Also bedien ich mich (oft) der Hilfe von außerhalb. Ich benutzt Bruhes, Plug-ins, Filter, Texturen und seit einiger Zeit auch vermehrt Stocks.

    Und ja ich denke, dass es am Ende ein Bild von mir dabei rauskommt. Ganz genau eigentlich mein Bild unter Verwendung fremder Hilfsmittel. Die Bildbearbeitung besteht dann für mich darin, die Dinge zusammenzufügen, eine Einheit bzw. (m)ein Bild daraus zu machen.

    Stocks selber machen? Ja ich habe eine Cam. Aber Nein ich habe keine Zeit/Lust die Dinge selber zu machen. Oft fehlt auch das Kleingeld, um nach NYC zu fliegen und ein eigenes Bild von der Skyline zu machen. Außerdem bin ich bequem. Entscheidend ist für mich aber: Resourcen sind da, um genutzt zu werden. Wichtig ist natürlich, dass man die Spieregeln beachtet. Deshalb stehen bei mir eigentlich auch (meist) ausführliche credits zu den Bildern. Nicht weil ich die rechtlichen Konsequenzen befürchte, sondern den fremden Beitrag zu meinem Bild würdigen mag.
     
  16. Tamsin Congrejo

    Tamsin Congrejo Superstar

    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wo fängt "selbst gemachtes" eigentlich an?

    Im Grunde genommen hat auch jemand anderes die Skin, das Haar und die Klamotten Deines Avatars erstellt...

    Jemand anderes hat den Ingame-Hintergrund oder die Sim, auf der Du fotografierst gestaltet.

    Finde, das ist eine schwierige Frage. Bei mir mischt sich das Verhältnis der fremden und eigenen Quellen je nach Idee.
     
  17. Tabea Dibou

    Tabea Dibou Superstar

    Beiträge:
    3.685
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich wiederhol nochmal meinen Gedanken, nachdem ich von Micha gestern (endlich) ein Kopfnicken geerntet hab:

    ... aber wäre das ne Idee..., uns ein eigenes kleines Archiv (Bilder, Texturen, Brushes usw., alles selber erstellt) für die Gruppe zu schaffen? Von denen wir uns gegenseitig die Verwendung im Rahmen von Bilderstürmerarbeiten gestatten? ...

    Wir könnten die Gruppe Bilderstürmer-Ressourcen auf Flickr eröffnen..

    Könntet ihr euch das vorstellen? *intensiv in die Runde schau*
     
  18. Beauty Miles

    Beauty Miles Guest

    vorstellen kann ich mir das, aber

    es interessiert mich nicht so brennend :)
     
  19. Greta Heron

    Greta Heron Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich könnte mir das auch vorstellen und mich interessiert es auch *grinst zu Beauty*...
     
  20. Iman Dryke

    Iman Dryke Guest

    Mich interessiert das nicht wirklich:

    - erstens mag ich klare Bilder bearbeiten, ohne viel Schnickschnack, ich greife selten auf Brushes, Texturen etc… zurück.

    - zweitens sind meine RL-Bilder seeeeehr mittelmäßig… neee, ich würde meine Bilder nicht zur Verfügung stellen, ich bin keine gute Fotografin.

    - drittens wäre es für mich kein Unterschied, ob ich auf fremdes Bildmaterial der Bilderstürmer oder aus dem Netz greife: fremd ist fremd *gg*, und das brauche ich sehr selten.

    Aber für diejenigen von uns, die gern mit Texturen/Brushes etc… arbeiten, ist diese Frage sicher interessant :)

    LG,
    Iman
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden