1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

Chinas Netz-Zensur (Sammelthread)

Dieses Thema im Forum "Spiegel-Netzwelt" wurde erstellt von spiegel-Netzwelt, 25. Juni 2009.

  1. Warnschuss oder technisches Problem? Seit Mittwochabend sind Googles Webseiten in China teilweise nicht mehr erreichbar. Ob der Ausfall eine Zensurmaßnahme ist, war bis zum Donnerstag noch unklar. Möglicherweise war es nur ein Ablenkungsmanöver.

    Weiterlesen auf spiegel-online.de ...

    und diskutiere die News jetzt hier mit der Community.
     
  2. Yistin Usher

    Yistin Usher Guest

    Für die Chinesen täte es mir leid, sollte sich das als gewollte Maßnahme herausstellen.

    Auf der anderen Seite sitzt Google. Google steht in der Kritik, von sich aus Suchergebnisse massiv zu zensieren, um in Ländern wie China überhaupt Fuß fassen zu können.

    Und an der Stelle packt mich dann doch ein Stück weit Schadenfreude. Um des Geldes und des Marktes Willen in den Allerwertesten der chinesischen Regierung gekrochen und doch einen Tritt in eben den bekommen? Das würde Google nicht schaden, vielleicht regt es zum Nachdenken über den Umgang mit "neuen Märkten" und den dort herrschenden Bedingungen an.
     
  3. Web-Konzern: Google überdenkt nach Hacker-Angriff sein China-Geschäft

    Google wehrt sich gegen die Web-Zensur in China: Der Suchmaschinengigant überdenkt nach Attacken auf die E-Mail-Konten chinesischer Menschenrechtsaktivisten sein Engagement in der Volksrepublik. Die Konsequenz könnte das Aus für google.cn sein.

    Weiterlesen auf spiegel-online.de ...

    und diskutiere die News jetzt hier mit der Community.
     
  4. Angriff auf E-Mails: USA fordern von China Erklärung zu Google-Attacken

    Nach Hacker-Angriffen auf Google hat US-Außenministerin Hillary Clinton eine Erklärung der Regierung in Peking gefordert. Google hatte nach den Attacken angekündigt, sich in China nicht länger der Zensur unterwerfen zu wollen - und damit sein weiteres Geschäft in dem Land in Frage gestellt.

    Weiterlesen auf spiegel-online.de ...

    und diskutiere die News jetzt hier mit der Community.
     
  5. Konflikt mit Google: China zieht in den Zensur-Kampf

    Chinas Machthaber wollen sich Google nicht beugen. Sie beharren auf der Internetzensur - und zeigen sich unbeeindruckt von den Rückzugsdrohungen des Suchmaschinenkonzerns. Ein Sprecher poltert, der Staat müsse die "Meinungsbildung im Netz" steuern, um Gefahren für die Gesellschaft abzuwenden.

    Weiterlesen auf spiegel-online.de ...

    und diskutiere die News jetzt hier mit der Community.
     
  6. Zensur und Hackerangriffe: Google und China wollen drüber reden

    Wird jetzt doch wieder alles gut? Mit einem Paukenschlag hatte Google sein China-Engagement in Frage gestellt, sich offen gegen die staatlich verordnete Zensur gewandt. Noch scheint aber nicht alles verloren: Jetzt sollen Gespräche mit Regierungsvertretern wieder aufgenommen werden.

    Weiterlesen auf spiegel-online.de ...

    und diskutiere die News jetzt hier mit der Community.
     
  7. Nachspiel zum Google-Hack: China besteht gegenüber Google auf Internet-Zensur

    Sollte Google gehofft haben, die blamable Affäre um spionierende, angeblich chinesische Hacker könnte Chinas Staatsführung zu Zugeständnissen bewegen, so platzt dies gerade: Peking bleibt hart. Google hatte für diesen Fall gedroht, sich aus China zurückzuziehen.

    Weiterlesen auf spiegel-online.de ...

    und diskutiere die News jetzt hier mit der Community.
     
  8. Zensur-Streit: Google steht vor Rückzug in China

    China gibt sich hart und will für Google keine Ausnahmen machen bei seinen Zensurforderungen. Nun steht Google einer Zeitung zufolge kurz vor dem Rückzug aus der Volksrepublik.

    Weiterlesen auf spiegel-online.de ...

    und diskutiere die News jetzt hier mit der Community.
     
  9. Das juckt doch Google nicht wirklich, in China nicht vertreten zu sein, da es der einzige Markt bisher ist, auf dem sie nicht tonangebend sind, sondern mit Baidu.com eine lokale und starke Konkurrenz herrscht...

    Von daher ist das für Google eine nette Situation: man verlässt einen Markt und bekommt dafür sogar noch Applaus und wird einmal nicht als Datenkrake beschimpft, sondern gelobt. So schön kann die Welt sein...
     
  10. Netzwelt-Ticker: China warnt Google-Partner

    Wer sich nicht benimmt, fliegt raus, warnen chinesische Behörden, fordern Googles Partner auf, sich der Zensur zu unterwerfen. Außerdem: Briten diskutieren eine Google-Steuer und Piraten-Software schützt sich gegen Software-Piraten. Das und mehr im Überblick.

    Weiterlesen auf spiegel-online.de ...

    und diskutiere die News jetzt hier mit der Community.
     
  11. Zensur-Streit: Google will sich angeblich bald aus China zurückziehen

    Zuspitzung im Streit um Hackerattacken und Zensurbestimmungen: Einem chinesischen Medienbericht zufolge will sich Google schon bald aus China verabschieden. Ein Schritt, bei dem es nur Verlierer gäbe.

    Weiterlesen auf spiegel-online.de ...

    und diskutiere die News jetzt hier mit der Community.
     
  12. Umzug nach Hongkong: Google düpiert Chinas Web-Zensoren

    Google setzt im Streit mit China auf eine Risikotaktik: Der Konzern hat seine Suchmaschine für die Volksrepublik in die Sonderzone Hongkong verlegt und kurzerhand die Zensur aufgehoben. Das ist zwar legal, Peking reagiert dennoch empört. Die Folgen für den Web-Giganten könnten gravierend sein.

    Weiterlesen auf spiegel-online.de ...

    und diskutiere die News jetzt hier mit der Community.
     
  13. Internetaktivisten in China: Warum Chinas Behörden Angst vor dem Web haben

    Zensur, Filter, Kontrollen: Chinas Regierung versucht mit allen Mitteln, den Nachrichtenfluss im Netz einzudämmen. Der Streit mit Google ist nur ein Beispiel von vielen. Trotzdem versuchen Aktivisten, an den Zensurmaßnahmen vorbei, Missstände öffentlich zu machen - mit Erfolg.

    Weiterlesen auf spiegel-online.de ...

    und diskutiere die News jetzt hier mit der Community.
     
  14. Google-Ausfall: China schraubt am Web-Filter

    Die Behörden demonstrieren ihre Hoheit über das chinesische Internet: Am Dienstag war die Google-Suche in dem Land teilweise nicht erreichbar. Das Unternehmen hatte zunächst einen eigenen Fehler vermutet - schiebt die Schuld nun aber auf die staatlichen Web-Zensur.

    Weiterlesen auf spiegel-online.de ...

    und diskutiere die News jetzt hier mit der Community.
     
  15. EU-Kommissarin Kroes: Chinas Internetzensur ist ein Fall für die WTO

    Die große chinesische Mauer ist eine weltweit bewunderte kulturelle Großtat, die große chinesische Firewall eine Medienzensur, die weltweit Kritik erntet. Besonders deutlich äußerte sich darüber nun EU-Kommissarin Neelie Kroes: Mit Chinas Web-Zensur müsse sich die Welthandelsorganisation beschäftigen.

    Weiterlesen auf spiegel-online.de ...

    und diskutiere die News jetzt hier mit der Community.
     
  16. Ach, verkauft China seine erprobte Zensurtechnologie nicht an die Malmström und daher wird die EU sauer? Hat man der guten Frau ihr Schäufelchen im Sandkasten weggenommen? Ooohhh... eine Runde Beileid!
     
  17. Yistin Usher

    Yistin Usher Guest

    Genau sowas dachte ich auch. Australien installiert (oder hat bereits installeirt) ein Webfiltersystem. In Skandinavischen Ländern ist das auch üblich. Die gesamte EU diskutiert zur Zeit heiss, ob nicht Webfilter eingeführt werden sollen (In einigen Staaten ist das gescheitert, also muss sich "Big Mama" EU drum kümmern?!?!)...

    Und Kroes hat nichts anderes zu tun, als auf China zu zeigen. Da fallen mir eine ganze Reihe von Begriffen ein, von A wie Ablenken von der eigenen Unfähigkeit über H wie Heuchelei bis Z wie Zensur in der EU und anderen Staaten der Westlichen Welt.
     
  18. Zensur im Web: China zwingt Google zum Rückzieher

    Kotau in Fernost: Im Streit*über die Zensur des chinesischen Datenverkehrs gibt der US-Suchmaschinenkonzern Google nach - er hebt die Umleitung auf seine unzensierte Hongkong-Seite auf. Sonst hätte ihm der Verlust einer Geschäftslizenz in der Volksrepublik gedroht.

    Weiterlesen auf spiegel-online.de ...

    und diskutiere die News jetzt hier mit der Community.
     
  19. Fire Vidor

    Fire Vidor Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Chinas Regeln: Halt dich dran oder geh! .... ja dann halt gehn, wer braucht schon China, wo wir noch andere Wachstumsmärkte auf dieser Welt haben...

    Zur Zeit ist Afrika im Gespräch und im Aufbau, wie siehts mit Südamerika aus, auch dort Boomt der Handel und das ohne ein totalitäres Regime, was die Menschenrechte mit Füssen tritt...
    Indien ist auch für einige noch eine Option, also brauchen wir China nicht, zumindest solange nicht wie Sie dort ihr Regime aufrecht erhalten...
     
  20. Leon Malvogen

    Leon Malvogen Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schau mal auf die Zahlen hier,
    Atlas der Außenhandelsstatistik wird geladen...
    dann siehst du, ob wir China brauchen oder nicht... :)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden