1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Come around you rovin' gamblers - Games in Second Life

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen zu SecondLife" wurde erstellt von Durandir Darwin, 8. Oktober 2012.

  1. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.760
    Zustimmungen:
    448
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ehrlich gesagt, ich find's gut. In meinen Augen ist das nur eine überfällige Regelung, um den schon vor Jahren begonnenen Casino-Bann endlich wirklich konsequent durchzusetzen.
    "Skill Games" sind noch unter Auflagen erlaubt - aber was zum Beispiel ist bei Zyngo, Deal und Moneyvault, oder bei Splodern schon Skill? Ich persönlich sehe da nichts.
    Also im Prinzip sind (meiner Meinung nach) die Zyngo-Hallen auf manchen Sims nichts anderes als Casinos, nur unter anderem Namen - und sollten schon allein deshalb dichtgemacht werden.



    :weg
     
  2. Berenike Nansen

    Berenike Nansen Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    19
    Jetzt wird nur so ziemlich alles in Frage gestellt, was es an Spielen oder ähnlichem in SL gibt - von Raffles (was vergleichbar ist mit dem Kauf eines Loses in RL) bis zu diversen "Fishing Games" bei denen man Köder kaufen kann (nicht muss) und bei einigen dieser Spiele "fischt" man halt L$. Ich habe den Eindruck, die Verunsicherung ist riesig...

    Nachtrag: Es wurde sogar gefragt, wie das mit Gatchas aussieht
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2014
  3. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    174
    Punkte für Erfolge:
    63
    Das Problem ist, die wenigsten interessieren sich ueberhaupt fuer spiele, bei denen sich nichts am eigenen Kontostand bewegt.
    Fuer viele ist Second Life halt ein Spiel und aus deren Sicht sind Brettspiele und aehnliches mehr als Witzlos, denn die koennte man auch im RL spielen.

    LG
    Dae
     
  4. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.091
    Zustimmungen:
    4.534
    Punkte für Erfolge:
    139
    Gem schrieb:

    Die Idee, Glücksspiel und Betrug aus SL zu verbannen, ist gut - die Umsetzung ist Linden Lab. :grin:


    Bereits durch die seit Jahren bestehende Policy Regarding Wagering ist Glücksspiel de fakto verboten.

    Es wäre für LindenLab ein Leichtes gewesen, auf Basis dieser eigenen Richtlinien gegen nicht erlaubte Spiele vorzugehen.

    JP Linden hat es sogar versucht, aber alle von ihm getroffenen Regelungen wurden unterlaufen oder zurückgenommen.


    Was nun geschieht, trägt nur zur Verunsicherung bei. Und auch zu einem Rückgang der auf Skill basierenden Spiele.

    Die allerwenigsten Kreatoren und Sim-Besitzer werden die Mehrbelastung (bürokratisch und in immenser Höhe finanziell) in Kauf nehmen.


    Und auch die neuen Bestimmungen können (mit ein wenig Fantasie oder krimineller Energie) leicht unterlaufen werden.


    Aber vielleicht nutzt LL das jetzt als Testballon, wie es in SL2 laufen könnte. :cool:
     
  5. Kottos Sperber

    Kottos Sperber Freund/in des Forums

    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Zum Glück ist dem nicht so. Das Zeug verkauft sich gut.
     
  6. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.091
    Zustimmungen:
    4.534
    Punkte für Erfolge:
    139
    Das kann ich bestätigen.

    Der Greedy-Tisch (ich hab auch einen, aber anderer Ersteller) von K.R. Engineering hat zum Beispiel 144 Reviews auf dem Marketplace.

    Und gespielt wird daran zumeist "Just for Fun" (mit maximal kleineren Gewinnen).
     
  7. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    174
    Punkte für Erfolge:
    63
    Wer weiss, vielleicht aendert sich das am 1. August und mehr interessieren sich fuer normale spiele.

    LG
    Dae
     
  8. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Mit Sicherheit. Nicht zuletzt weil es in SL bald kaum noch pay2play Spiele geben wird. Das können sich dann wohl nur noch einige wenige leisten: eben die, die gute Connections zu einem Anwalt haben. Für den Rest dürfte das einfach zu teuer werden.
     
  9. sven Homewood

    sven Homewood R.I.P.

    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    85
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wir haben bei uns so einige normale Spiele stehen und die werden gut genutzt. Viele mögen auch die ruhige Umgebung, die wir da haben und kommen immer regelmässig vorbei
     
  10. MystyMiracle DeCuir

    MystyMiracle DeCuir Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.336
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    83
    Viele der Gesellschaftsspiele können die neuen Regelungen umgehen, indem man bei diesen keine automatische Auszahlung mehr vorsieht, oder diese außer Kraft setzt. Keiner wird kontrollieren können, wenn entsprechende Preise dann einfach persönlich ausgezahlt werden.

    Wer will schon kontrollieren, wenn wie beim Skat, nach dem Spiel, A an B und C an B einen vorher vereinbarten Betrag zahlt.

    Das funzt jedoch nicht für irgendwelche Casino Betreiber. Da bezahlt nämlich keiner nachträglich...
     
  11. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das wäre dann das gute alte WKGDKR Prinzip. Wo kein Kläger, da kein Richter. Das funktioniert sehr oft ziemlich gut, muss aber nicht.
    Kommt halt immer drauf an wie man was wo macht.
    Im privaten Rahmen hab ich auch schon so das ein oder andere gemacht, für das ich theoretisch durchaus hinter Gitter hätte landen können. Aber da das alles halt im kleinen Rahmen war, außer mir und ein oder zwei Freunden nix anging und da wir unsere durchaus etwas üppigere Ernte trotzdem auch zu 100% nur selbst verkonsumiert haben, hat das letztendlich keinen Richter interessiert. (Und nach all den Jahren interessiert es jetzt auch keinen mehr...). Bekannte von mir haben das nicht so ganz privat gemacht und auch versucht durch unternehmerische Aktivitäten damit auch noch Geld zu verdienen. Und ich konnte sie in letzter Konsequenz dann nur noch per Post in der JVA erreichen. Und ihnen erst nach 2 Jahren wieder die Hand schütteln und zu ihrem gelungenen Geschäftsabschluss gratulieren.

    Nicht anders wird das in SL sein: Wenn man mit Freunden um 1000 L$ zocken will, dann wird man das machen können ohne dass da irgendwer was mit bekommen wird. Die Lindens sehen dann nur, dass irgendwas verkauft wurde zu diesem Preis. Macht man das Professionell mit Fremden, dann fällt es eben irgendwann auf. Eben weil da ganz oft irgendwas verkauft wurde ohne dass es einen passenden Shop gibt usw.

    Und wenn man in SL um Geld spielt, dann gibt es irgendwann immer einen, der sich betrogen fühlt. Und das Ganze dann an die Lindenbären meldet - auch wenn er selbst damit rein rutscht. Einfach nur um es den anderen zu zeigen. SL ist da kein bisschen anders als das RL. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2014
  12. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.091
    Zustimmungen:
    4.534
    Punkte für Erfolge:
    139
    K.R. Engineering (ein Ersteller der Greedy-Tische):

    Quelle
     
  13. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    174
    Punkte für Erfolge:
    63
    Seltsam, ich denke die neue Skill Gaming Policy soll erst ab 1.8. gueltig sein.
    Eben musste ich aber schon die neue TOS mit den neuen Regeln bestaetigen.

    LG
    Dae
     
  14. Canis Canning

    Canis Canning Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Nur mal als Anmerkung:

    1) Normale Sploder (Mindest-Einzahlung und zufallsgesteuerte Auszahlung) sind seit dem Wagering-Verbot explizit von Lindenlab verboten. Eine Freundin von mir wurde zeitweise in SL gesperrt, als sie einen Sploder in Ihren Club hängt und fütterte, sodass immer mehr ausbezahlt wurde als die Gäste einzahlten. Wer so ein Ding in seinen Club hängt, geht das Risiko ein ebenfalls von LindenLab gebannt zu werden. Danach waren Skill-Sploder (Einzahlung und dann Geldverteilugn durch klciken auf herunterfallende Ballons) noch erlaubt, was sich jetzt ändert.

    2) Zyngo-Maschinen wurden von LindenLab damals auf Antrag des Herstellers geprüft und offiziell als Spiele mit überwiegendem Skill-Anteil bewertet.

    3) Wie schon gesagt wurde: Spiele ohne Geldeinzahlung / Auszahlung sind nicht von der neuen Policy betroffen

    Mal ganz nebenbei: Traffic-Gaming (erzeugen von Traffic durch Bots oder Camping, sogar online-herumhängen des Besitzers) ist auch per TOS verboten. Modells in Shops müssen als solche in ihrem SL-Profil gekennzeichnet sein. Es scheint sich nur kein Schwein daran zu halten und es wird von LindenLab nicht konsequent verfolgt. Also wer will kann es ja abwarten, ob er verbannt wird.

    Im Grunde habe ich kein Problem damit. Wer seine Zeit in Zyngo-Hallen verbringen will, soll das von mir aus tun, mir ist es zu blöd. Es gibt nur immer mehr Länder auf der Welt, die der verbreiteten Krankheit der Spielsucht versuchen entgegen zu treten und darauf muss auch LindenLab reagieren, damit nicht SecondLife verboten wird, was schon in einigen Ländern betrieben wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2014
  15. Jara Moulliez

    Jara Moulliez Nutzer

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte mich die letzten 2 Jahre ziemlich aus SL zurückgezogen bzw nur sporatisch mal eingeloggt um den/die Kontakte nicht völlig zu verlieren. In der Zeit hat sich, wie ich lese, einiges geändert. :shock:
    Voweg ich habe nie viel von den Spielhallen gehalten. :abgelehnt
    Geplant hatte ich ab Herbst meinen Club und die Gruppe neu zu beleben, aber wenn ich das hier lese habe ich den Eindruck nur noch DJ (der GEMA zahlt) anheuern und Streamen lassen. Kein Triwia, kein einfacher Clubsploder, kein einzeln aufgestellter Zyngo o.ä. mehr erlaubt, womit man den Abend mal ein bisschen puschen konnte. :-? Ich hoffe nur das damit auch die Voodoo Sploder und jener Ersteller Geschichte sind.
    Ist denn eigentlich noch erlaubt einen Contest laufen zu lassen, oder muss man sich da auch noch das Thema genau überlegen um nicht gegen irgendwas zu verstossen ?
    Noch ist etwas Zeit bis zum Herbst und ich beobachte die Entwicklung über den Sommer.
    Mein Bauchgefühl sagt mir mittlerweile lasse es bleiben! :-( Was das dann aber für mich und SL bedeuten würde (leider)
    :winken :winken :winken
     
  16. MartinRJ Fayray

    MartinRJ Fayray Freund/in des Forums

    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Es ist bloß Glücksspiel verboten - es war auch nie wirklich erlaubt.
    Alle Spiele die NICHT L$ Ein- UND L$-Auszahlung gleichzeitig anbieten sind weiterhin erlaubt. Z.B. ein Sploder der L$ an ALLE anwesenden verteilt, ist weiterhin erlaubt (das ist schließlich kein Spiel sondern eine automatisierte Dienstleistung - das Verteilen von Geld).
     
  17. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.091
    Zustimmungen:
    4.534
    Punkte für Erfolge:
    139
    Martin schrieb:

    Es gibt verschiedene Arten von Splodern, aber am gebräuchlichsten dürften wohl diese sein, bei denen Teilnehmer einen Betrag in L$ einzahlen und dann (z.B. per Zufallsgenerator) einen Anteil an der eingezahlten Gesamtsumme erhalten. Dieser Anteil kann auch 0 L$ sein, oft wird auch nicht die Gesamtsumme "umverteilt" wieder ausgezahlt, sondern ein Anteil geht an den Besitzer. Meiner Meinung nach eindeutiges Glücksspiel und verboten.

    Zweites Beispiel: Wenn der Sploder auszahlt, erscheinen z.B. Ballons, die angeklickt werden müssen. Der Gewinnbetrag der einzelnen Teilnehmer staffelt sich nach Anzahl getroffener Ballons. Skill-Element enthalten, wobei ich das eher gering einschätze, eine schnelle Internetverbindung oder/und ein leistungsstarker Computer sind eher hilfreich. Ein derartiger "Skill-Sploder" würde dann aber eine (teure) Lizenz von LL benötigen, sowohl vom Ersteller als auch von den Betreibern. Und zudem dürfte er nur auf Gaming Sims genutzt werden.

    Drittes Beispiel: Nur der Owner zahlt ein, die Teilnehmer gewinnen einen Anteil, ohne dafür einzahlen zu müssen. Wohl trotzdem nicht unproblematisch nach den neuen Regeln (es genügt, dass die Möglichkeit einer Einzahlung vorhanden ist). Zudem könnte es auch ein Verstoß gegen Traffic-Regelungen sein. "Verteilen von Geld" wäre auch der Einsatz von Camping Chairs: Geld vom Besitzer wird an User verteilt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2014
  18. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    174
    Punkte für Erfolge:
    63
    Wie waere es , wenn man einen klassichen Sploder mit einzahlmoeglichkeit einfach umbenennen wuerde?
    Beispielsweise in "Random Tipjar". ;)

    Denn im Grunde ist es ja nichts anderes, eine Linden Dollar Umverteilungs-Machine.
    Vermutlich wurde meiner deshalb auch noch nicht gemeldet, denn ich habe genau das eingetragen: Classical Sploder (Linden Dollar redistribution machine)

    LG
    Dae
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2014
  19. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.091
    Zustimmungen:
    4.534
    Punkte für Erfolge:
    139
    Diese Idee solltest Du mal an die Arcade-Besitzer herantragen. Auch deren Zyngos usw. (dann "Tipjar for poor Arcade Owners" genannt) sind "L$-Umverteilungsmaschinen" - das Geld wandert vom Spieler zum Besitzer. 8)


    Ich denke, ab dem 1. August wird die Zahl der Abuse Reports betreffend Glücksspiel zunehmen.

    Ob LL wirklich konsequent reagiert oder wie bisher duldet und wegschaut, bleibt noch abzuwarten.


    Aber die (meiner Meinung nach unausgegorenen und in Bezug auf Gebühren überzogenen) Regelungen von LL könnten die Kreativität einiger Arcade Owner anregen, wie man diese Bestimmungen am Besten umgehen kann.

    Die Kreativität vieler User, welche nun wirklich einmal gute Spiele entwerfen könnten und/oder sich damit durchsetzen, wird durch die finanziellen/bürokratischen Hürden eher gehemmt. Welcher Hobby-Scripter wird denn Unsummen investieren, um eine Beglaubigung eines in den USA zugelassenen Anwaltes zu bekommen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2014
  20. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.091
    Zustimmungen:
    4.534
    Punkte für Erfolge:
    139
    Noch knapp 2 Wochen bis zur Deadline - was gibt es Neues?

    * Die Listen der zugelassenen Spiele und Betreiber sind immer noch leer.

    * Es soll wohl eine Übergangsfrist geben nach dem 1. August, d.h. wurde eine Bewerbung eingereicht, darf bis zur Prüfung weitergemacht werden wie bisher.

    * Zu den vierteljährlich anfallenden Kosten für Ersteller/Betreiber ab 2015 gibt es immer noch keine Aussage von LL.



    Wer sich bei Nutzung von Paypal für so etwas bewirbt, sollte auch einen Blick in die Paypal-Richtlinien werfen:


    So sieht dann übrigens die Application Form aus: https://secure.echosign.com/public/hostedForm?formid=9EX6XU7I3J32XJ