1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Come around you rovin' gamblers - Games in Second Life

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen zu SecondLife" wurde erstellt von Durandir Darwin, 8. Oktober 2012.

  1. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.091
    Zustimmungen:
    4.536
    Punkte für Erfolge:
    139
    Aber es gibt trotzdem einige Gaming Sims, die nicht ganz so trist aussehen. Ich war mal unterwegs:


    Auf Mayan Riches sieht es etwas tropisch aus - ab Umsätzen von 50,000 L$ gehen die Cocktails aufs Haus:


    [​IMG]


    Zen Games lädt zum Meditieren ein - besonders wenn man wieder mal ein Spiel verloren hat:


    [​IMG]


    Wer hohe Berge und typisch deutsches Fachwerk mag, findet es bei Bavarian Games:


    [​IMG]


    Cleopatra Games schickt die Spieler in die Wüste - Fluch des Pharao als gratis Zugabe beim Zocken:


    [​IMG]
     
  2. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.091
    Zustimmungen:
    4.536
    Punkte für Erfolge:
    139
    Sixx schrieb:

    Das kann nicht sein - die Gaming-Branche ist einer der ehrbarsten Geschäftszweige in SL... /ironie off


    Es wurde dort betrogen seit Beginn - mit Duldung von LL.

    Die generierten Umsätze trugen (tragen) dazu bei, LL am Leben zu erhalten.

    Und selbst nach den neuen Regelungen wird auch weiterhin so fortgefahren.

    Manipulierte Scripts sind im Moment der Gewinnbringer.

    D.h. das Ergebnis von Spielen wird scripttechnisch beeinflusst durch den eingezahlten Betrag.

    Ein low pay-in (10 - 1000 L$) gibt Spielern eine relativ gute Gewinnchance.

    Ab höheren pay-ins reduziert man diese Wahrscheinlichkeit - der Owner gewinnt immer.


    Und nein, das sind keine kruden Theorien, sondern basierend auf Statistiken mit mehreren 10000 Spielen.

    Nicht meine Spiele, sondern die Stats eines Owners. :)


    PS: Mit hoher Wahrscheinlichkeit wurden (werden) in SL auch viele schmutzige Gelder gewaschen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2015
  3. aviva Sparta

    aviva Sparta Superstar

    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    568
    Punkte für Erfolge:
    124
    Aus jenem Grund bevorzugte ich immer die Grid Spiele, wie z.b Greed or no Greed, Super Bonus, Crazy Horses - oder wie sie alle geheisen haben.
    Übrig geblieben ist leider nur Greed or no Greed.

    Wenn z.b ein Spiel 100 L$ gekostet hat, gingen 10 % an den Ersteller, 10 % an den Landeigentümer, und jeweils 10% werden an die Pots dazuaddiert die man ab einer gewissen Punktezahl gewinnen kann.
    Einer pro Sim gewinnt immer und bei einer hohen Zahl einen Gridpot von allen Sims wo das Spiel betrieben wird.
     
  4. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.091
    Zustimmungen:
    4.536
    Punkte für Erfolge:
    139
    Ja, es gab auch in der Vergangenheit transparente Modelle.

    Ein Beispiel: der Owner bekam garantierte 5%, der Rest (95%) wurde an die Spieler verteilt.

    Nur zur Zeit ist das nicht mehr der Fall.

    Und leider wird das durch LL toleriert (oder man schaut darüber hinweg).

    Im schlimmsten Fall nennt man so etwas Hehlerei...


    PS: Grid Spiele hat Foxy - wer da gewinnt, darfst Du testen....


    PPS: Es sollte für LL ein Leichtes sein, Scripts zu überprüfen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2015
  5. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.195
    Zustimmungen:
    759
    Punkte für Erfolge:
    124
    Ok, nehmen wir doch einfach mal Lyngo, dieses irsinnig bekannte Spiel, das früher überall stand.
    Irgendwann wurde es Mode, daß die Automaten selbst keine Gewinne mehr auszahlten, sondern dies über Score-Boards passierte.

    Als Scripter war dies auch einer meiner ersten wirklich gewinnbringenden Aufträge.

    Das Scoreboard umfasste 10 Plätze mit Punktzahl und Auszahlungsbetrag neben den Avatarnamen.
    5% gingen direkt an den Eigentümer der Spiele und 95% wurden auf diese 10 Plätze verteilt.

    Jetzt ratet einmal was der erste Wunsch meines Kunden war.

    Richtig: Eine Schnittstelle um diese Listen zu beeinflussen.


    Also war bei 80% der Auszahlungen ein Alt meines Kunden auf Platz 1 oder Platz 2.
    Meine damalige Bezahlung bestand aus 10 Tagen Zugriff auf diese Schnittstelle bei den Automaten bis 500L$ Einsatz pro Spiel.
    Nach diesen 10 Tagen hatte ich eine fast sechsstellige Summe L$ eingenommen, wobei mein Ava nur auf Platz 3 oder 4 landete.
    Mein Kunde hat bis zum Ende eine sehr erfolgreiche Spiel-Sim betrieben und ist auch nie wegen manipulation negativ aufgefallen.


    Genau nach der Art laufen auch heute wieder viele Auszahlungen.
    Vertraue niemals einem Scoreboard, das Du nicht selbst gescriptet hast.

    Seit llRegionSayTo verwendet wird kann man die Kommunikation auch nichtmehr mithören.
     
  6. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.091
    Zustimmungen:
    4.536
    Punkte für Erfolge:
    139
    Archon schrieb:


    Nur um sicherzustellen, dass ich hier nichts falsch verstanden habe:

    Du scriptest bewusst und mit vollem Wissen Boards, mit denen Manipulationen geplant sind?

    Und profitierst dann noch selbst davon?


    Ich glaube, ich muss meine Moralvorstellungen überdenken.


    Das mit dem Vertrauen würde ich dann in diesem Fall auf den Scripter erweitern...
     
  7. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.195
    Zustimmungen:
    759
    Punkte für Erfolge:
    124
    Also ja, ich scripte für meine Kunden was diese sich wünschen.

    Moralvorstellung?
    Die habe ich.
    Meine Waffenscripte sind z.B. nur mit legalen Parametern erhältlich.

    Und bei dem Scoreboard:
    Das zu scripten ist aus heutiger Sicht absolut einfach, damals gab es nur nicht so viele Scripter, die sowas gemacht haben.
    Für Lyngo gab es schon recht früh Addons, die eine Manipulation ermöglichten.
    Sogar direkt bei dem Spiel selbst, ohne auf ein Scoreboard angewiesen zu sein.

    Zeige mir ein erfolgreiches Geldspiel in SL, das keine API zur Beeinflussung besitzt.
    Sowie ein System mit externen Scoreboards läuft, dann ist es ohnehin vorbei mit der Ehrlichkeit, denn dafür steckt da einfach zu viel Geld und zu wenig Kontrolle hinter.

    Und wer ist nun der Böse?
    Ist es der Scripter, der diese offensichtliche Möglichkeit in ein System implementiert, oder ist es der Spielhallenbesitzer, der diese Möglichkeit ausnutzt?

    Im realen Geschäftsleben ist es heute wichtig, daß bei Speedtrading die Server möglichst nahe am Knotenpunkt in Frankfurt sind.
    Jede Millisekunde ist dabei bahres Geld wert.
    Die Einzelgewinne liegen im Centbereich, durch die Masse summiert es sich zu einer anständigen Summe.
    Das sind Scripte (Programme), für die wirklich gut gezahlt wird.

    Wer im Finanzsektor Moral sucht, der muss sich darauf gefasst machen, daß er diese nicht findet.


    Aber nochmal zu Geldspielen in SL:
    Sploder.
    Das war ne Zeit mal so richtig beliebt.
    Als ich die noch nicht selbst gescriptet hatte, da sagte mir mal jemand, daß ich im Club die Gruppe aktiviert haben müsse um eine 50% höhere Chance beim Sploder zu erhalten.
    Stimmte sogar.
    Ich hatte mir das Script dann mal full perm besorgt und geschaut wo es dann wie funktionierte.

    Mit meinem Geschäftspartner hatte ich dann ein Spiel entwickelt, das wir Vulcano nannten.
    5% der Einzahlungen blieben beim Eigentümer.
    In unregelmäßigen Abständen warf der Automat Bälle aus, die einen Wert zwischen 1L$ und 5L$ hatten.
    Wer zuerst auf einen Ball klickte erhielt den Gegenwert in L$.
    Wenn Bälle nicht geklickt wurden, dann lösten sich diese wieder auf und das Geld wurde nicht von der Auszahlungssumme abgezogen.
    Aber solche Spiele sind heute verboten.
     
  8. MartinRJ Fayray

    MartinRJ Fayray Freund/in des Forums

    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich habe mich immer geweigert solche Manipulationen zu skripten, obwohl ich viele Male von Auftraggebern (von Spielen) dazu aufgefordert wurde.
     
  9. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.195
    Zustimmungen:
    759
    Punkte für Erfolge:
    124
    Es gibt sogar für Zuchtviecher Systeme um sich Vorteile zu verschaffen.
    Bei diesen Viechern dreht sich ja alles um bestimmte Eigenschaften.
    Nun gibt es Paarungen, die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die gewünschte Eigenschaft hervorbringen.

    Man hat somit einige Tiere in eigenem Besitz und eine große Datenbank mit fremden Tieren.
    Nun kann man sich möglichst gute Paarungen aus den eigenen Tieren heraussuchen lassen.
    Aber man kann auch die Systemdatenbank nach passenden Partnern und deren Besitzern durchsuchen lassen.

    Bei Meeroos soll das System mit 95% Trefferquote funktionieren.
    Angeboten wurde mir das System damals für 500.000L$, was es mir jedoch nicht wert erschien.
    Wer es damals gekauft hatte, müsste jetzt eine super Zuchtgruppe von Tieren haben.
     
  10. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    174
    Punkte für Erfolge:
    63
    Fuer mich ist jede Form von Manipulation bei der irgend jemand davon profitiert, schlicht und ergreifend Betrug.
    Ich habe schon so einige gleich wieder zum Teufel gejagt, wenn ich nach gezinkten Wuerfeln, Sploder und Co gefragt wurde.
    Cheater und Betrueger kann ich nicht leiden.

    LG
    Dae
     
  11. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.091
    Zustimmungen:
    4.536
    Punkte für Erfolge:
    139
    Archon schrieb:

    Ich habe so ein System. Nennt sich brain.exe und sitzt im Kopf. 8)

    Ja, stimmt.

    Jein. Meeroos basieren teilweise auf Genetik, da hilft ein Bio-LK und mendelsche Regeln schon etwas.

    Zum anderen ist viel Randomness dabei. Neue Coats/Traits z.B. lassen sich kaum zielgerecht züchten, es sind Mutationen.

    Ja. Roo-mate ist z.B. eine derartige Datenbank. Für jeden kostenlos zugänglich. Eigenschaften der Vorfahren einsehbar.

    Über die Website der Meeroos kann ich auch jedes Roo/Nest abrufen, inkl. deren Eigenschaften.

    Das kann ich auch ohne Datenbank - dauert zugegebenermaßen etwas länger.

    Eigene Nester kann ich in Spreadsheets verwalten. Nester/Roos im eigenen Besitz sind als Dateien downloadbar von der Website der Meeroos.

    Wage ich zu bezweifeln.

    Definitiv nicht. Weil es nicht zu 95% funktioniert.

    Wer es damals für 500k verkauft hat, dürfte lange Zeit etwas zu lachen gehabt haben. 8)



    Zu dem vorhergehenden Posting noch ein paar Gedanken.

    Wenn Kunden sich ein Griefertool wünschen und dessen Einsatz planen, scriptest Du es auch?

    Beide verstoßen damit in meinen Augen gegen die TOS und die Community Standards.

    Ich würde es bei einem Abuse Report in die Kategorie Fraud (Betrug) einordnen.

    Und Du hast als Scripter direkt davon partizipiert, denn Deine "Bezahlung" lief über Gelder der Spieler.

    Das waren Gelder von Spielern, die darauf vertrauten, dass ehrlich gescripted wurde und nicht arglistig getäuscht.
     
  12. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.195
    Zustimmungen:
    759
    Punkte für Erfolge:
    124
    Wer da als Spieler Ehrlichkeit und Chancengleichheit erwartet, der sollte in ein staatlich kontrolliertes Kasino gehen und nicht in SL Geldspiele spielen.
    Aber es ist ja noch immer so, daß diese Systeme genutzt werden.

    Und mal ehrlich: Wenn dort steht 5% geht an den Owner wird sicher häufiger gespielt als wenn dort ehrlich steht 30% gehen an den Owner.
    Genau dafür werden diese Systeme meist genutzt, da sich sonst die Landmiete nicht lohnen würde.

    Scripte ich Griefertools?
    Ja, ich hab mal Online-Schilder gescriptet, bei denen man einen Avatarkey eingeben und somit fremde Personen überwachen konnte.
    Man kann es nutzen um im Shop/auf der RP Sim die Admins als online zu kennzeichnen.
    Man kann es auch böswillig nutzen.

    Ebenso Security-Orbs.
    Hab ich selbst früher ein schönes System gescriptet.
    Man konnte es aber auch missbrauchen.


    Kann ich damit leben, daß ich meinen Scriptkunden ihre Wünsche erfülle?
    Ja, kann ich sogar ganz gut.
    Beschiss-Zubehör und Griefertools gibt es als Freebies auf dem Marketplace zu Genüge.
    Wer zu mir kommt will andere Dinge gescriptet haben.

    Ich schrieb ja vorhin auch, daß es aus meiner Anfangszeit war.
    Zeitlich ist das bei 2007/2008 einzuordnen.
    Scoreboards mit Auszahlung gibt es überall für günstiges Geld.
    Dort dann vor der Auszahlung noch ne gefälschte Nachricht mit nem Avatarkey und einer guten Score hin zu senden ist Kinderkram, was die Scriptarbeit anbelangt.
    Das kann heute fast jeder scripten, selbst ohne große Kenntnisse von LSL.


    Aktuell arbeite ich z.B. viel lieber an einer implementierung von GURPS in einen SL-RP-Viewer.
    Das sind Projekte, die heute interessant für mich sind.
     
  13. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.091
    Zustimmungen:
    4.536
    Punkte für Erfolge:
    139
    Wer Manipulation ermöglicht und diese aktiv unterstützt und sich dadurch bereichert (hat), begeht damit imho Betrug und verstößt gegen TOS und CS.

    Ob damit Unwissenheit/Gutgläubigkeit/Vertrauen anderer ausgenutzt werden, spielt für mich da keine Rolle.


    just my 2 cents
     
  14. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    Natürlich ist das Betrug. Möglicherweise sogar strafrechtlich relevant (auch als Skripter wenn man direkt davon profitiert).

    Aber man muss auch dazu sagen: Wer in so Hallen geht und ernsthaft davon ausgeht das alles mit rechten Dingen und fair zugeht, dem ist auch nicht mehr zu helfen.
     
  15. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.091
    Zustimmungen:
    4.536
    Punkte für Erfolge:
    139
    Mania schrieb:


    Es gibt Leute, die in Breedable Horses soviel investieren, dass sie sich für den Gegenwert ein Pferd in RL kaufen könnten.

    Andere haben Werte in virtuelle Outfits investiert, die locker für reale Designer-Kleidung reichen dürften.

    Manche Avatare haben Kosten für Haare in SL, die mehrere Friseurbesuche in RL aufwiegen.

    Und die besonders seltsamen Typen rennen als komische Patchwork Plüschtiere in Pixelwelten herum.

    Denen allen ist wirklich nicht mehr zu helfen. :lol:


    Aber Du hast Recht, als erfahrener Avatar weiß man sicher ein wenig Bescheid über Gaming/Gambling.

    Für "unbedarfte" Newbies, die auf die LL-Regelungen (Spiele bedürfen einer Genehmigung/Prüfung) und Ehrlichkeit vertrauen, sieht es vielleicht anders aus.
     
  16. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich wollte das ja nicht verurteilen.. wer sein Geld gerne auf diese Weise wegwerfen will in vollem Bewusstsein... nur zu! :D

    Aber man sollte sich da nichts vormachen, auch als Newbie nicht: Sowas wie eine faire Spielhalle gibt es nicht!
     
  17. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.091
    Zustimmungen:
    4.536
    Punkte für Erfolge:
    139

    Das kommt darauf an, was Du unter "fair" verstehst.

    Dass Kosten für Land/Spiele gedeckt werden müssen und ein kleiner Profit übrig bleiben soll, ist okay.

    Also keine 100% Ausschüttung an Spieler, sondern vllt nur 90 - 95% der Einsätze.

    Und ich kenne durchaus einige Owner, die fair und ehrlich sind.

    Eine Person davon war auch in den deutschen SL-Foren vertreten...
     
  18. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    Träum weiter Dura.

    Keiner macht ne Spielhalle auf damit "Landkosten gedeckt werden und ein kleiner Profit übrig bleibt"

    Klar kommts drauf an wie man "Fair" definiert. Wenn du unter Fair Abzocke verstehst, dann gibts natürlich faire Spielhallen.

    Ich gehe sogar noch weiter und unterstelle das jeder der so einen Schuppen eröffnet in einem bestimmten Maß kriminelle Energie in sich trägt.
    Und davon wirst du mich nicht abbringen, das ist meine feste Meinung, auch wenn du mir noch so viel angebliche faire und ehrliche Gamblehall Owner präsentierst. Ich glaube einfach nicht das jemand so ein Ding eröffnet um fair und ehrlich zu sein und Leute glücklich zu machen - das ist ein Gamblermärchen.
     
  19. MelMalou Resident

    MelMalou Resident Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    24
    Ein Spielsüchtiger kann sowas nicht mehr kontrollieren. Natürlich hat jeder mal angefangen. Nur die meisten fangen nicht mit hohen Beträgen an. Da wird nur mal so nebenbei ein kleiner Betrag gesetzt, und mit der Zeit wirst immer mehr angefixt. Ganz so einfach ist es eben nicht. Ich glaub kaum das ein Süchtiger süchtig werden wollte. Der Mensch ist nunmal ein Tier, wo gern Gefahren ausblendet, solang er sie nicht sieht. ... wenn Mr. und Mrs. Sucht um die Ecke kommen, ist es zu spät.

    Wieviel spielen das ganz gewöhnliche Lotto? Dabei ist die Wahrscheinlichkeit gross zu gewinnen viel geringer als vom Blitz getroffen zu werden. Gier schaltet nunmal Hirn aus.

    Nachtrag:
    Faire Spielhallen? Hust, das gibts nichtmal im RL. Schonmal das mathematische Zählsystem beim BlackJack probiert? Wenn die Spielhalle das merkt, erscheinen nette Herren in Bodyguardgrösse und begleiten dich nach draußen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2015
  20. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    @MelMalou: Deswegen schrieb ich ja auch "in vollem Bewusstsein" dazu. Ich denke ein Spielsüchtiger ist zeitweise nicht zurechnungsfähig und brauch Hilfe.

    Und das mein ich: Zeig mir dann einen Spielhallenbetreiber der, wenn er sieht das jemand ein offensichtliches Problem hat, zu der Person hingeht und sie vor die Tür setzt und bannt, um die Person vor sich selbst zu schützen. Das passiert so nicht. Ich habs sogar gegenteilig erlebt: Da wurden sogar noch Freispiele vom Owner ausgegeben um die Person auch ja bei der Stange zu halten, obwohl offensichtlich war das die Person gerade dabei ist sich vollständig zu ruinieren.