• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Das noch namenlose neue Heft

T

Tonia Brockholst

Guest
Jock Bandler schrieb:
Mats Gunawan schrieb:
Einzelheftbestellung OHNE Nachnahmegebühr, bezahlbar via Paypal oder gar in L$, wäre auch eine Möglichkeit.

Hi Mats
Bei einer Zahlung der Heftbestellung über L$ ingame ließe sich dann aber der Bezug des SL Avatar Namens zu dem richtigen RL Namen und der echten RL Anschrift nicht vermeiden.

LG Jock

Im Übrigen ist das ja auch nicht verboten, Jock ! Oder ? Wenn ich das dann will (den Bezug RL/SL-Avatar), dann ist es doch auch okay !
Nicht jeder pocht auf seine Anonymität ...

Zum Thema selber :
Einzelheftbestellung oder Abo zum Vertrieb klingt auf jeden Fall nach einer überschaubaren Lösung ... vor allem im finanziellen Sektor ! Wobei ich in der Anfangsphase .. (und damit meine ich nicht nur die ersten drei Monate !) ... eher mal NUR kleinere Abo-Zeiträume anbieten würde .. 3 Monate maximal ... so im ersten kompletten Jahr !

Der Hochglanzprint der SLM hat mir persönlich eigentlich auch ganz gut gefallen.
Was mir persönlich lieber gewesen wäre, ist ein Magazin in DIN A 5 - Größe (anstatt DIN A 4 ... passt einfach besser mal in die Handtasche :wink: !).
 
Also der Thread entwickelt sich genau in die richtige Richtung, eine Menge brauchbarer Ansätze.

Zum Thema PDF:
Die Idee alte Ausgaben als PDF zu archivieren und dann als download anzubieten finde ich super.

Zum Thema A5 Format:
Das Gamestar Heft das es damals zu SL gab hatte A5 Format und ich fand es superpraktisch.
Gerade im Zug und im Flieger ist A5 klasse.
Im Rucksack und der Handtasche verknickelt es nicht so.
 
J

Jock Bandler

Guest
Tonia Brockholst schrieb:
Jock Bandler schrieb:
Mats Gunawan schrieb:
Einzelheftbestellung OHNE Nachnahmegebühr, bezahlbar via Paypal oder gar in L$, wäre auch eine Möglichkeit.

Hi Mats
Bei einer Zahlung der Heftbestellung über L$ ingame ließe sich dann aber der Bezug des SL Avatar Namens zu dem richtigen RL Namen und der echten RL Anschrift nicht vermeiden.

LG Jock

Im Übrigen ist das ja auch nicht verboten, Jock ! Oder ? Wenn ich das dann will (den Bezug RL/SL-Avatar), dann ist es doch auch okay !
Nicht jeder pocht auf seine Anonymität ...

Tonia ich habe nirgends irgendwie was von verboten gesagt.
Wenn du das willst oder irgendjemand anders dann ist das völlig okay und in Ordnung.
 
T

Tonia Brockholst

Guest
:oops: :oops: :oops: ... War nicht so böse gemeint, wie es sich vielleicht "gelesen hat", Jock .... ´schullijung :oops: :oops: :oops: !!
 

Mats Gunawan

Aktiver Nutzer
Jungs und Mädels,
ich liebe diesen Thread jetzt schon :) Endlich dürfen wir offen diskutieren und siehe da: eine ganze Menge Topp-Denkanstöße kommen dabei rum :)

Ein Pdf-Archiv finde ich ebenfalls super.
Auch kurze Abo-Bindungszeiten begrüße ich voll und ganz.
DinA5 Hochglanz habe ich zwar noch nie irgendwo gesehen, aber warum eigentlich nicht mal versuchen?
Was definitv bleiben muss: Geile Papierqualität, denn man soll uns nicht nur lesen, sondern auch sammeln wollen :)

Guy und ich haben heute sehr interessante Ideen gehabt, wie man ein Heft sowohl inenrhalb der SL-Community als auch im verwandten Umfeld interessant machen kann. Da wir aber der Konkurrenz nicht alles verraten wollen, was wir uns so ausdenken, bleibt das Konzept vorerst noch geheim.
Aber ich denke, wir haben da eine Lösung zur Hand, die sowohl spannend als auch überlebensfähig ist.

Beste Grüße

Mats
 
T

Tonia Brockholst

Guest
DinA5 Hochglanz habe ich zwar noch nie irgendwo gesehen, aber warum eigentlich nicht mal versuchen?

Von einigen typischen Frauen-Magazinen gibt es mittlerweile auch DIN A 5-Ausgaben (neben den großen DIN A 4-Ausgaben !).
Musst Du mal genauer hingucken, Mats :wink: !!!
 

Pallyn Shamroy

Aktiver Nutzer
Mats Gunawan schrieb:
Ich wär gern der Chefredakteur der Brigitte, hätt ich n ganzen Harem um mich herum :p

muahaha, und nach 4 Wochen würdest du die Bürostuten auf den Knien anbetteln dich mit einem aufgesetzten Kopfschuss von den Leiden zu erlösen :)
 

Celina Kamachi

Superstar
Ihr braucht mal ein anständiges Konzept, ein kleineres Format, weniger Hochglanzfullsizescreenshots, spannendere Themen, weniger Lifestyle dafür mehr Insiderfeeling und insgesamt mehr Schotter, Ausdauer und ein dickes Fell - wenn ihr nach ein paar Nummern den Laden hinschmeisst, mit Verlaub, dann war das kurz gedacht. Sowas muss man aussitzen, statt aufgeben.

Celina
:idea:
 
T

Tonia Brockholst

Guest
So isse ... unsere Celina ... schonungs- und hemmungslos offen :wink: !!!

Recht haste :) !!!
 

Mats Gunawan

Aktiver Nutzer
Celina, wer gibt denn hier auf? Wir haben nur keinen Bock mehr auf den bisherigen Verlag, dafür umso mehr auf spannendere Themen, noch mehr Insiderfeeling und einen etwas anderen Blick auf Lifestyle :D
Aber Hochglanzfullsizescreenshots werden bestimmt wieder ins Heft kommen^^
 

Pallyn Shamroy

Aktiver Nutzer
evt. wäre das ganze auch so im 2 oder 3 Monatsrhythmus was für eine bod Sache.

Books on Demand, das bedeutet ihr bastelt den Inhalt zusammen und überspielt das ganze an so eine bod Firma, diedrucken das ganze dann auf Abruf, wenn die Verkaufszahlen stimmen bzw ihr ein entsprechendes Paket dort bucht kann das ganze sogar über Amazon vertrieben werden.

Ihr hättet dann eigenlich selber erstmal minimale Ausgaben, ein versuch wäre sowas evt. echt mal wert.

Ich meine das geht so ab Endverkaufspreisen von 9 Euro an, was für ein 2 Monatsheft(büchlein) als Versuch mal ok sein sollte.

Näher reingelesen habe ich mich in die Materie aber noch nicht, sollte nur mal so ein Gedankenanstoss sein.
 

BukTom Bloch

Freund/in des Forums
Hallo,

diverse Sacharbeiten von mir werden auch als bod verkauft, der Verlag vertreibt allerdings nur akademische Texte.

Wenn jedoch niemand mehr dazu weiß, könnte man dort ja trotzdem einmal nachfragen- auch wenn die es nicht selbst machen, habe sie ja evtl. weiter führende Hinweise ... ?

MfG

BukTom Bloch
 

Celina Kamachi

Superstar
Habe bereits über BOD veröffentlicht - ggf. PN bitte.
Geht prima, vor allem die Marketinganbindung über amazon und so weiter das is ja alles mit drin im Preis samt ISBN. :!: :wink:

Das BOD nur akademische Texte vertreibt ist schlicht Unfug, die veröffentlichen sogar eure Sudokus wenn es denn sein soll oder KOCHBÜCHER oder langweilige Arztromane.
 

Mats Gunawan

Aktiver Nutzer
BOD...mhmmmmmmm...mhmmmmmmmmm...ihr habt echt geile Ideen, muss man sagen. Werden wir auf jeden Fall mal genauer betrachten.
 

Pallyn Shamroy

Aktiver Nutzer
Celina Kamachi schrieb:
Habe bereits über BOD veröffentlicht - ggf. PN bitte.
Geht prima, vor allem die Marketinganbindung über amazon und so weiter das is ja alles mit drin im Preis samt ISBN. :!: :wink:

darf ich dich da mal um nen Link bitten zu deinen Werken so es ok für dich ist ?

auch die Sachen von buktom würden mich da mal interessieren, habe jemand im Freundeskreis der ein sehr schönes Märchenbuch geschrieben hat und sich noch nicht ganz traut das ganze mal als BOD zu versuchen.
 

Celina Kamachi

Superstar
Nein danke nicht öffentlich das ergibt ja automatisch den RL-Namen den wollt ich hier nicht haben.

Danke fürs fairständnis,
aber du kannst mir ne PN schreiben dann telefonieren wir,
hat schon einer angefragt eben.

Das mit dem märchenbuch ist keine Sache, das soll man ruhig machen. Billiger als bei bod kann keiner Autor werden oh man ich klinge wie eine bo-Repräsentantin und bin gar keine. :roll: :roll: :roll:
 

Pallyn Shamroy

Aktiver Nutzer
Celina Kamachi schrieb:
........Billiger als bei bod kann keiner Autor werden oh man ich klinge wie eine bo-Repräsentantin und bin gar keine. :roll: :roll: :roll:

ist doch nicht schlimm books on demand ist kein markenname sondern ein Sammelbegriff, es gibt verschiedene Firmen die das anbieten, solange keine Name fällt ist auch das ausgeprägte political Correctness hier im Forum nicht gefährdet :)
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten