1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

Die Jahresfrage: Spielt hier überhaupt noch wer Gor? ;)

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Gor" wurde erstellt von Zeus Edelman, 11. Juni 2019.

  1. Jehenna Bleac

    Jehenna Bleac Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    189
    Punkte für Erfolge:
    59
    Ich glaube auch das es so ist Leora

    SL ist regelrecht dafür geschaffen, Seiten von sich zu erforschen und Dinge zu probieren die man sich vielleicht RL nicht traut, oder gegen die Konventionen sind und dann kommt noch die Angst vor dem Gerede. Zudem diese Sexuelle Geschichte neben dem Schamgefühl auch noch beinhaltet das einige vielleicht schon ein entsprechendes Alter haben und/oder mit ihrem Aussehen nicht (mehr) zufrieden sind, Erkrankungen, das Geschlecht in SL wechseln, die ganze Palette eben. Es kann also auch (oft unbegründet) Angst vor Ablehnung sein. Oder eine Ehe in der es vielleicht immerhin menschlich aber sexuell nicht mehr läuft. Es ist wohl kaum einer RL noch so knackig und gelenkig wie mit 18. In SL hingegen kann jeder so aussehen wie er möchte wenn er ein gutes Händchen für Schnäppchen hat oder etwas Geld investieren mag.

    Ich denke das geht vielen so. Zieh mal RL 2 leicht bekleidete Subs im Club hinter dir her (Wenn nicht gerade BDSM Club) oder lass dich bewusst von deinem Partner unterdrücken weil du eine devote Neigung hast, da erntest du mindestens irritierte Blicke wenn nicht sogar eine saftige Diskussion über die soziale und politische Korrektheit deines Lebens, wie du deinen Geschlechtsgenossen die über Generationen für die Freiheit der Frau eingetreten sind so in den Rücken fallen kannst und so weiter. Und was dein Partner, Dom oder was auch immer doch für ein ekelhafter, kranker Frauenhasser ist. Und wenn du trotzdem noch Ängste hast auch in SL abgewertet zu werden, dann bietet ein Rollenspiel noch immer den "Das ist ja alles RPG und so geht das Spiel eben" Joker.

    Ich habe die BDSM-Sache in SL auch ausprobiert, einiges hat mir gefallen, anderes nicht. Einiges hat sogar mein RL bereichert und mich aufgeschlossener Menschen, Vorlieben und Lebensweisen gegenüber gemacht. In einem Sommer als meine Stute eine Gelenkserkrankung hatte, und eine Dame da war um diese zu behandeln habe ich (und sowas begegnete mir RL zum ersten mal) gesehen das sie unter ihrem Polohemd ein Collar trug. RL. Ein ganz schlichter, zarter Metallreif mit einem Ring daran. Im ersten moment war ich etwas verblüfft darüber, im nächten dachte ich mir dann "Warum überhaupt", hauptsache sie hat Spaß daran.
     
  2. LaraMaria Laville

    LaraMaria Laville Superstar

    Beiträge:
    1.333
    Zustimmungen:
    1.347
    Punkte für Erfolge:
    119
    Starke Männer oder auch Frauen (auch viele die in der Führungshierarchie weiter oben stehen) habe oft eine devote Seite. Im RL ist es schwierig diese auszuleben - in SL wird es einem da doch leicht gemacht, diese Erfahrungen am "eigenen Leib und Geist ) zu machen.
    Ich trage in SL schon gewohnheitsmäßig fast immer ein Collar (meist allerdings unsichtbar) :)
    Frau weiß ja nie, ob es nicht manchmal nützlich ist...
     
  3. Zeus Edelman

    Zeus Edelman Superstar

    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    375
    Punkte für Erfolge:
    84
    Die "Torvaldsländer" waren eh immer schon so mein Steckenpferd, eben aus genau diesen Gründen.

    Interessant finde ich, dass diese Damen und Herren weniger werden (wie auch alles in SL weniger wird), und ein paar der grösseren Sims mittlerweile eher IC wirklich mit Abneigung gegenüber den Torvaldsland Leuten reagiert. Das kommt aber leider glaube ich nicht davon, wie die spielen, sondern das es mittlerweile selbst der Para-Emoting-Storytelling-Novelist-Roleplayer Elite zu fies geworden ist, dass die Charaktere alle Forrest Gump ähnliche Lebensläufe haben, und die auch immer schön weiter durchziehen. Kann alles, bin alles, bin in jeder Kaste ausgebildet mittlerweile und war quasi überall dabei.

    Der Bruch zwischen "Schund" und "wir versuchen das jetzt mal ernsthaft hier" ist auf jeden Fall noch deutlicher im Moment. Mir sind selbst international, wo ich mir einen Platz gesucht habe, eigentlich nur 1-2 denkbare Optionen begegnet. Der Rest war entweder tot, oder irrwitzige Bullshit Höllen. Das ging sogar so weit, dass die Admins einer der Traffic Top 3 BTB Sims einer Bekannten erklärte, dass deren OOC Regelwerk nicht mehr gilt, die schreiben irgendwann mal eins neu, aber bis dahin muss alles IC gespielt werden - wäre sowieso besser als das ständige OOC. Dumm nur wenn das um Dinge geht, die man nunmal IC gar nicht anspielen kann.


    Das schrumpfen ist gar nicht so verkehrt, die Leute die noch da sind, überlegen sich was und rücken auch teilweise wieder mehr zusammen. Das Zusammenspiel mit anderen Sims ist aber deutlich weniger geworden. Das meiste findet im Kreis der eigenen Stadt/Gruppe statt. Schade eigentlich.


    Ach und das mit der Pilgerreise und verschlossenen Toren. Das war so immer das Problemchen was ich damit hatte. Konform mit der Rollenspielwelt, wäre wenn Pilger genauso behandelt werden, wie alle anderen normalen Leute auch. Denke mal so war das auch ursprünglich angedacht. Ging wahrscheinlich alles den Bach runter, als es den ersten Stress gab, und wer sagte "Du darfst mich gar nicht versklaven oder so, ich bin Pilger, sieh mal, die darf man auf Gor nicht versklaven, und du musst mich reinlassen!". Und jeder glaubte das. Was natürlich Quark ist. Die meisten Goreaner verlassen ihre Stadt sowieso nie im Leben, und die Pilgerreise sollte jeden mindestens einmal im Leben der Gefahr der Versklavung oder des Todes aussetzen, den Genpool mischen usw. Aber davon mal ab, die Idee war wirklich grandios. Nur hätte man das als reines OOC machen sollen.

    Aber ich schweife ab. 1000 Erinnerungen. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich jetzt wirklich positiv überrascht war, wieviel Mühe sich viele Leute geben. An manchen Orten. Das habe ich selbst vor 12 Jahren so nicht erlebt. Sklavinnen die Sklaven spielen, Krieger die selbst mich mit Details über den Kodex ins Schwitzen bringen jetzt, eine Taverne wo tatsächlich andauernd gespielt wird und die FW Spielerinnen nicht moppern das alle sich gefälligst im Cafe zu treffen haben. Plus Raids, die recht gute Chancen haben nicht sofort als invalid erklärt zu werden.

    Zeus hat Spass. Das man das nochmal lesen darf :p
     
  4. Leora Jacobus

    Leora Jacobus Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.232
    Zustimmungen:
    1.910
    Punkte für Erfolge:
    114
    Mit der Collarei hab ich's nicht so! Aber ich bin auch mehr eine Hobby- und Teilzeit- Subine! :notme:notme:notme

    Mit dem RL Collar der PferdeÄrztin denke ich das kann ganz einfach eine Halskette gewesen sein und die Dame kennt den Begriff "Collar" garnicht ... aber man weiß natürlich nie!

    In den Profilen der BDSMler - auf der letzten Seite - sieht man oft erstaunliche Bilder davon, was die RL so alles treiben! :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2019
  5. Sumy Sands

    Sumy Sands Superstar

    Beiträge:
    3.991
    Zustimmungen:
    442
    Punkte für Erfolge:
    83
    @ Zeus Edelman u.A
    Ich habe ja vor Jahren auch die Diskussionen über alles mögliche hier mitgelesen und meinen Senf dazu gegeben und dann ...
    "Hm Sumy bevordu weiter laberst ... geh mal hin und sehe es dir an"
    Die Einstellunge wurd mir dann ja zum Vorwurf gemacht wie inkonsiquent ich sei und ein Wendehals.
    Das man eigene Meinungen überprüfen kann und auch ändern kann wird dann von so Dogmatikern nicht akzeptiert.


    Ich sehe das prinzipelle Problem zwischen jenen die ...
    • alle Bücher gelesen haben vs. jenen die hineinstolpern
    • Nord vs. Süd
    • einfach nur Spass haben vs. buchstabengetreu
    • Sex RP vs. Gemeinschaftsleben
    Was die Lebensläufe angeht ...
    Ja auch ich habe mich da gewandelt was dann in Gor wohl buchstabengetreu nicht üblich ist.
    Gibt halt Situationen wo man merkt, hey die Rolle past doch nicht so zu mir oder hey ich will auch mal was anderes ausprobieren.
    Einige machen dann für ede Rolle einen neuen Avi (gut zu erkennen mit ... Alter 5 Tage aber alles wissen) oder sie erspielen sich diesen Wandel.
    Was ist denn nun ehrlicher und glaubwürdiger?
    Mit zig Rollen über den gleichen Sim zu geistern oder dazu zu stehen und erspielen in eine andere Rolle zu kommen... das man sich gewandelt hat?
     
    Khufu Greymoon gefällt das.
  6. Jehenna Bleac

    Jehenna Bleac Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    189
    Punkte für Erfolge:
    59
    Naja da muss ich nun sagen, ich mag ja RPG generell (Spiele nur kein Gor, eher Pen and Paper etc außerhalb von SL) aber "Die Rolle" ist eben "Die Rolle" das bist ja nicht du persönlich und daher nichts wozu man stehen muss. Wenn jemand meint seinen Barden sterben lassen zu wollen, weil er ein Zauberer sein will da es ihm besser liegt dann darf er das.

    Solange es also hinter den Kulissen klar ist wer da gerade spielt, und Leute in der gerade gespielten Rolle realistisch bleiben (Habe ich nur Charakter B erzählt ich habe C bestohlen und meine Beute im Wald versteckt, kann D das nicht plötzlich auch wissen wenn er B ingame garnicht kennt und überhaupt nicht da war.... etc) sehe ich da kein Problem in verschiedene Rollen zu schlüpfen. Nervig wird es nur, wenn welche all ihre Rollen nur kurz und nicht ernsthaft spielen, und das RPG so viele lose Enden bekommt weil Schlüsselfiguren ständig weg sind. Das bedeutet dann ungemein viel Arbeit für alle anderen da was draus zu spinnen, damit es nicht doof wird.

    Das war ein richtiger, schmaler Eisenreif, hinten zu, kleiner Ring dran. Sehr dezent aber durchaus zu erkennen. Da hätte sie sich Schmucktechnisch schon im Spezialshop verirren müssen :D Habs auch erst gesehen als sie da am werkeln war. War eine Physio, meine Stute hatte sich eins aufs Iliosakralgelenk gegeben und wurde eingerenkt.

    Und ich "kenne" auch RL einen der mehrere Damen hat inklusive Homepage und Fotos, wir kamen eher ins Gespräch weil er sich auch für Mittelalterkram interessiert. Der besucht auch gerne hier den Gothic Club in der Nachbarstadt und hat seine Mädels dabei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2019
  7. Sumy Sands

    Sumy Sands Superstar

    Beiträge:
    3.991
    Zustimmungen:
    442
    Punkte für Erfolge:
    83
    wenn man so schizophren ist die Rollen zu trennen ist ja ok ...
    Aber oft genug von Fremden auch gehört "Weiss ja von dir, dass Du ... blababla ... und damals in jener Stadt ... trallalalala ... und überhaupt ..."

    Klar ... mein Onkel dessen Nachbarn hat ein Bruder und bei denen im Dorf kam ein Händler bei der Bäckerin vorbei der von dem Karavanenführer der ihn beliefert über dich berichtet hat was er in der Oase gehört hatte, alles logisch ^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2019
  8. Jehenna Bleac

    Jehenna Bleac Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    189
    Punkte für Erfolge:
    59
    Was belastet dich persönlich denn daran, wenn jemand verschiedene Rollen spielt? Meine RL-Schwester zb gehört zu einer Künstlergruppe (sie hat Fachabi), welche für ihre Text-RPGs Illustriert mit Szenen, Postern, Stickern, Kakao Karten und Charakterbögen etc, und diese auch auf Conventions, Messen und im Netz als Druck verkauft. Dieses Jahr hatten sie mehrere Stände und auch da ist es normal wenn jemand neben seiner Hauptrolle auch noch 1-2 andere hat. Du must halt kooridinieren können.

    Was diese Fremden gemacht haben ist doof, das gehört sich so nicht im RPG ohne Absprachen und ist geschummelt. Aber das meinte ich eben, wenn Rolle A weiss das du .. keine Ahnung... ein Tattoo auf dem Hintern hast weil er/sie dich im RPG nackt gesehen hat, kann Rolle B das eben nicht wissen. Da wäre es Aufgabe eines Spielleiters einzugreifen. Alles zu wissen macht eine Rolle OP. Das ist schlechtes RPG in meinen Augen, genau wie Leute die rein kommen a la "Schwingt seine Axt und alle sind tot" ohne die Möglichkeit die anderen reagieren zu lassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2019
    eighthdwarf Checchinato gefällt das.
  9. Sumy Sands

    Sumy Sands Superstar

    Beiträge:
    3.991
    Zustimmungen:
    442
    Punkte für Erfolge:
    83
    Thema des Theads ist doch .... wer spielt noch Gor oder?
    Ich füre nur einen der Gründe aus warum ich einfach (vieleicht) nur noch mal zu enen Tee vorbei sehe und den Saftschuppsen zusehe.

    Wenn das so gewünscht ist mit 3 Rollen gleichzeitig zu spielen, Megaemoten doch so super ist, sollen sie doch ... kein Problem damit .... ist nur nicht (mehr) mein RP.
     
  10. Zeus Edelman

    Zeus Edelman Superstar

    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    375
    Punkte für Erfolge:
    84
    Kurzfristig beim lesen hier mal genau das rausgegriffen.

    Problem hier ist:
    In SL Gor gibt es keinen Spielleiter. Und wenn es einen gibt (wie zB Simbesitzer oder Gruppenleiter oder weiss der Geier), dann werde mal Zeuge wenn der sagt "Dein Char ist unrealistisch/Quatsch/zu viel Ballast/mittlerweile zu OP/bitte nicht den 28773sten Torvaldsland Migranten/super exotischen Character". Nimm Popcorn mit, und ergötze dich an dem Shitstorm den dieser gestählte Rollenspieler dann dem "Spielleiter" entgegen wirft. Kaum einer akzeptiert das irgendwer eine gewisse Kontrolle über seinen Char oder sein Spiel übernimmt, oder diesen Spieler gar irgendwelchen Regeln unterwirft. Schon gar nicht Regeln durch einen Simbesitzer. Die brauchen nämlich meist den Traffic, und SL Gor ist wie Twitter. Ein gezielter Shitstorm kann ganze Sims ruinieren. Glückwunsch ;)

    Das ist natürlich nicht bei jedem so, aber genau das habe ich leider oft genug selber erlebt.


    Ach egal. Gibt auch gutes. Das war eher ein Grund zur Freude für mich. Wer mal Bock hat, und Englisch kann, sollte sich vielleicht mal Sais anschauen. Auch nicht perfekt, aber irgendwie geben sich ausnahmslos alle da Mühe. Ich denke, dass ist mehr Wert als alles andere.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2019
  11. Jehenna Bleac

    Jehenna Bleac Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    189
    Punkte für Erfolge:
    59
    @Zeus Edelman Das klingt natürlich nicht so prickelnd.
    Wobei ich auch diese Leute nicht verstehen kann, die dann auf so einen Shitstorm eingehen wenn sich jemand offensichtlich gegen die Regeln verhält. Mich würde das total aufregen, wenn ich längerfristig auf etwas hinspiele und einer der mit einer Nebenrolle eingeweiht ist, deckt das mit einer anderen dann so "nebenbei" mal aus dem Ärmel geschüttelt auf, weil die Reale Person dahinter natürlich weiss was abgeht
     
    eighthdwarf Checchinato gefällt das.
  12. Zeus Edelman

    Zeus Edelman Superstar

    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    375
    Punkte für Erfolge:
    84
    Ich zupfe das hier mal raus ;)


    Naja, jein. Das Problem ist eigentlich gar nicht das irgendwas buchstabengetreu sein muss. Das Problem sind Einschränkungen, die durch die recht spezielle Kultur auf Gor passieren. Das kann man einfach nicht 1:1 auf eine Platform wie SL legen. Geht nicht. Man kann nur "so nah wie möglich heran". Jetzt die Preisfrage: werde bestimmt denn was nah genug ist, und was schon zu fern ist? ;)

    Mit der Zeit ergeben sich durch überbordende Charakterhintergründe wirkliche Probleme. Statt das so ziemlich jede Stadt und Ortschaft lieber für sich bleibt, und mit den meisten anderen Spinnefeind, oder sich zumindest "die sind mir doch egal" verhält, und auch nicht lange fackelt wenn es ums töten, versklaven oder brandschatzen geht, hat das viele Reisen, Rollenwechsel innerhalb des bestehenden Charakters, und und und, nur dafür gesorgt, dass sich a) jeder kennt und b) quasi überall Familie hat. Das wars dann mit der Feindseeligkeit auf dem Planeten.

    Solche Spielinhalte gingen mit zunehmender Lebensdauer der Charaktere automatisch flöten. Gut, wegen anderen Gründen auch. Aber das ist eigentlich das, was mir schon vor 12 Jahren auf den Keks ging immer. Das eigene Ego und potentielle Spielvergnügen wird immer über irgendwelche Bedenken hinweggesetzt. Bis dann alles so verwässert ist, dass jeder sich immerhin nur den ersten Roman reingezogen hat, schon nach den ersten Seiten merkt das was in SL stattfindet, oft weder inhaltlich noch optisch was mit der Romanvorlage zu tun hat. Das ist finde ich immer schade.

    Das Problem sind nicht die Leute die von Sklavin zu Freie Frau hüpfen, oder von Arzt auf Schriftgelehrter umschulen. Die Mamba, die mit ihren spitz gefeilten Zähnen, Vater in Torvaldsland, erst zur Runentante, und dann in Ar zur Leiterin der dortigen medizinischen Fakultät wird - mit ihrem tollen Globuli und Kräuter Mix, aber noch immer in "Mamba Sprache spricht" und jedes Wochenende rausreitet und sich nen Snack schiesst (kann ja mit dem Bogen umgehen), weil sie nebenher in einer anderen Stadt auch Sklavenhändlerin ist... ehm.... hey, ich habe sowas ähnliches nicht nur einmal gesehen. Das wird dann irgendwann doch absurd.

    Ich sehe das Problem also nicht unbedingt in Rollenwechseln an sich, sondern wie, welcher weg, und vor allem: Wie oft, bis der Ballast einfach nur noch hanebüchen ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2019
  13. Zeus Edelman

    Zeus Edelman Superstar

    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    375
    Punkte für Erfolge:
    84
    Naja. Stell dir ein RL RP Abend am Wohnzimmertisch vor. Es wird ein Spiel gespielt, was man kaufen kann. Eine Kopie vom Regelwerk bekommt jeder Teilnehmer vor ab.
    Wenn die dann auftauchen bei dir, haben sich alle im Vorfeld schon höchstdramatische Charaktere überlegt. Jeder so komplex und voller Feinheiten, und super schönen Geheimnissen, man könnte von jedem einen dreiteiligen Hollywood Epos drehen.

    Jetzt hat fast jeder irgendwie Charaktereigenschaften, die nicht in das Setting passen. Du sagst "naja, ihr kennt doch das Setting...", und die sagen "Aber ich will das so und so, weil eine Bekannte von mir ist LGBT, und ich fühle mich jetzt deswegen stellvertretend angegriffen wenn dein Naziregelwerk das nicht hergibt!!!"

    Der nächste sagt "die Fantasywelt in deinem Spiel besteht seit 10000 Jahren. Wir waren nach 2000 Jahren so tolerant und haben gleichgeschlechtliche Ehen eingeführt. Muss da also auch möglich sein. Oder hast du was gegen Homosexuelle, du Arschloch hm????"

    Die dritte Person sagt "Ich wurde in meiner Kindheit missbraucht. Mein Charakter darf also nicht per Gewalt angegangen werden. Ich möchte übrigens einen Krieger spielen"

    Und als Höhepunkt kommt nummer Vier, der bereits eine Liste mit 10 Punkten vorbereitet hat, wo bestimmte Dinge aus dem Regelwerk für ihn nicht gelten, oder verändert werden. Wo kämen wir ja hin wenn so ein scheiss Regelwerk einem was vorschreiben kann. Diese Änderungen gelten aber nur für ihn und die anderen nicht. Das sie seinen Char frei von allen lästigen Konsequenzen agieren lassen - Zufall.

    So ungefähr könnte man Rollenspiel in SL beschreiben.

    Ach und dann ist da noch der Spieler, der in jeder Runde erstmal für 20 Minuten einen Monolog halten will, und sogar noch die Kacke die sein Char unter den Schuhen hat, im Detail beschreibt :p


    Ach und für den Disclaimer, ich habe nix gegen LGBT oder gleichgeschlechtliche Ehen. In manchen RP Welten macht das aber halt keinen Sinn.
     
  14. Jehenna Bleac

    Jehenna Bleac Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    189
    Punkte für Erfolge:
    59
    Ich verstehe was du meinst, und auch das Argument mit der Abhängigkeit von Simbesuchern.
    Ätzend sowas, wir hatten sowas hier RL auch schon, wo dann plötzlich jeder Dritte Drow sein wollte, weil die ja so cool und mysteriös sind, aber spielen dann a la Drizzt Do'Urden :idn4. RL kannst du wenigstens sagen "RAUS!1111!!!!" wenn es zu krass wird :rofl
     
  15. LaraMaria Laville

    LaraMaria Laville Superstar

    Beiträge:
    1.333
    Zustimmungen:
    1.347
    Punkte für Erfolge:
    119
    ich versteh immer nur "Bahnhof" :)
     
    Jehenna Bleac gefällt das.
  16. Jehenna Bleac

    Jehenna Bleac Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    189
    Punkte für Erfolge:
    59
    Meins? lol Das ist so als wollen alle plötzlich ein Mafiaboss oder Serienmörder sein, aber ein "lieber" xD. Wenn leute was fieses wählen, dann bitte richtig. Das würzt das RPG mehr als dieser Weichspülkram
     
  17. Ysanne Korpov

    Ysanne Korpov Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    223
    Punkte für Erfolge:
    43
    Einfach perfekt meine Erfahrungen in deutschem SL RP zusammengefasst. Danke.

    Es ist ja nicht ausschließlich so, aber doch sehr oft.
    SL ist trotzdem, manchmal auch deswegen, mein Lieblingsonlineplatz für Rollenspiel. Ist ein bisschen wie Mos Eisley. Nirgends wird man mehr Abschaum und. Verkommenheit finden, aber auch selten eine so einzigartige Sammlung an Kulturen und verschiedenen Spezies.
     
    Jehenna Bleac und Khufu Greymoon gefällt das.
  18. LaraMaria Laville

    LaraMaria Laville Superstar

    Beiträge:
    1.333
    Zustimmungen:
    1.347
    Punkte für Erfolge:
    119
    Sorry für meinen despektierlichen Einwurf. Liegt wohl daran, dass ich von Rollenspielen in SL sehr wenig Ahnung habe.
    Ich halte mich (in meiner Freizeit) ungerne an Regeln und das muss man ja wohl im RP.
    Eher bevorzuge ich, mich selbst zu spielen - also mit allen Eigenschaften, die ich mir in meinem Kopf für mich zurecht gelegt habe.
    EIne Sklavin, die aufmöpfig ist, die nicht beschämt zu Boden blickt, die den Eindruck vermittelt, einem Herrn zu dienen aber doch nur sich selbst als Herrin akzeptiert...
    Das ist manchmal bzw. meistens sehr erfrischend.
    Jetzt überlege ich gerade, ob ich wirklich so bin wie ich rüberkomme oder ist alles nur ein Spiel....
     
  19. Jehenna Bleac

    Jehenna Bleac Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    189
    Punkte für Erfolge:
    59
    @LaraMaria Laville das kann erfrischend sein, solange es eben nicht zu massiv wird und man es irgendwie "realistisch" und in die Spielwelt passend verpackt. Ich denke auf Gor zb wird eine Sklavin welche sehr übertrieben aufmüpfig und frech ist schnell einen Kopf kürzer gemacht, wenn es an den Punkt kommt an dem der Hausherr keine Lust mehr hat. Und wenn jeder dann die Wiederspenstige gibt (Wie bei uns mit den ganzen "Kuscheldrow") nimmt es den Zauber und das Besondere raus.

    Und man muss da gerade als Sklavin aufpassen nicht für eine Wunschzettelsub gehalten zu werden, die stellen extra etwas an um eine Reaktion zu erzwingen und das Spiel zu manipulieren. Das mögen viele BDSM-Freunde garnicht.
     
    eighthdwarf Checchinato gefällt das.
  20. Irmgard Apfelbaum

    Irmgard Apfelbaum Freund/in des Forums

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    259
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ich wollte eigentlich hier überhaupt nichts posten, denn für mich ist meine Gor-Zeit schon lange rum und auch komplett abgeschlossen. Allerdings bringt es mich echt zum schmunzeln das nach so vielen Jahren immer noch Gor und BDSM zusammen in einem Kontext genannt wird und es scheinbar immer noch so ist das einige in dem Glauben leben beides hat definitiv was miteinander zu tun. Nö, hat es nicht :)

    Ich könnte es auch anders ausdrücken: Wer als Dom seine Sub stundenlang auf den Knien herumkreuchen lässt und nix anderes hören will als ein "Ja und Amen" zu allem was der wehrte Herr da vorgibt, der hat den Sinn von BDSM nicht verstanden. Wer sich allerdings dann in einem virtuellen Rollenspiel genau in so eine Rolle rein drängen lässt, der spielt dann alles mögliche, aber mit goreanischem RP hat das herzlich wenig zu tun.

    Ich habe während meiner goreanischen Zeit damals erleben dürfen das es auch ganz anders geht. Ich hatte damals lange Zeit auf Asperiche gespielt - das direkt an Lydius - angeschlossen war und alleine im Vergleich der beiden Sims waren bereits Unterschiede spürbar. Klar gibt's für jede Rolle ein Regelwerk und klar ist, wer eine Sklavin spielt nimmt Befehle entgegen die er oder sie erst mal ohne zu Fragen ausführt, aber trotzdem gibt es da genug Raum und Luft für Möglichkeiten. Möglichkeiten die einem RP erst die besondere Würze verpassen.

    Das einzige was es dafür braucht ist die Fantasie der einzelnen Spieler und an dem Punkt beginnt die Krux des ganzen. Genau die fehlt nämlich vielen!

    Auf sämtlichen anderen Sims auf denen ich damals auch gespielt habe lief es meistens nach dem gleichen Schema ab. Da gab es immer die Handvoll (+-) an reinen Egoplayern die ohne Rücksicht auf Verluste das Ding in ihrer Rolle einfach durchgezogen haben. Dann gab es die Fraktion die sich ständig nur von anderen bespaßen ließ, selbst aber nichts von sich aus aktiv mit eingebracht haben. Und zu dem ganzen oben drauf kamen dann noch die ganzen OOC-Dramen-Spezialisten die sofort quer schossen sobald ihnen IC in irgendeiner Weise einen Strich durch die Rechnung gemacht wurde. Das ganze wurde dann noch durch diejenigen gekrönt die absolut nicht verstanden warum jemand nach 9 Stunden Kerkereinsperrung + Null RP gar keinen Bock mehr auf goreanisches RP hatte.

    Und von der absoluten Ober-Drama-Queen die mit ihren Altinen nach und nach über sämtliche Sims zog will ich erst gar nicht anfangen :)

    Ich glaube wenn ich nach Asperiche damals auch nur eine Sim gefunden hätte auf der es nicht ständige OOC-Dramen ums RP gegeben hätte, vielleicht hätte ich dann auch weiter gespielt, wer weiß :)
     
    eighthdwarf Checchinato gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden