1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

Die Krux mit der Zwischenmenschlichkeit in Second Life

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen zu SecondLife" wurde erstellt von Charlie Namiboo, 28. Januar 2019.

  1. Marian Dufaux

    Marian Dufaux Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    335
    Punkte für Erfolge:
    64
    Also ich lese aus Sixx Aussage nichts anzügliches oder verwerfliches raus.
     
  2. Marian Dufaux

    Marian Dufaux Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    335
    Punkte für Erfolge:
    64
    Sixx McMahon gefällt das.
  3. Sumy Sands

    Sumy Sands Superstar

    Beiträge:
    3.914
    Zustimmungen:
    405
    Punkte für Erfolge:
    83
    Sorry deine Aussage ist sexistisch Sixx.
     
  4. Sixx McMahon

    Sixx McMahon Superstar

    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    1.340
    Punkte für Erfolge:
    154
    ,@Marian Dufaux
    Ach das war weniger eine Rechtfertigung als eine Feststellung. Ich rechtfertge
    mich vor niemanden, weder SL noch RL.. soweit kommts noch :)
     
  5. Sixx McMahon

    Sixx McMahon Superstar

    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    1.340
    Punkte für Erfolge:
    154
    jetzt schüttel ich mal mit dem Kopf :facepalm:
    und damit bin ich durch mit dem Thema..
     
    Gitta4 Setzer gefällt das.
  6. Marian Dufaux

    Marian Dufaux Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    335
    Punkte für Erfolge:
    64
  7. Bogus Curry

    Bogus Curry Neuer Nutzer

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo zusammen ;D

    Ich weiss gar nicht, ob ich überhaupt schreiben sollte, ich machs aber mal trotzdem ;D Bin in Mai 2006 ins SL gestolpert, da war alles neu für mich. Hab vorher einige Zeit in ActiveWorlds verbracht und wollte mal was anderes probieren. Als dachte ich mir, warum nicht mal nach SL ;D Ich bin sehr schnell mit anderen in Kontakt gekommen, meine Ex hab ich bei der Suche nach einen Langen Mantel getroffen und sie hat mir geholfen einen gefunden *gg Dann kamen wir uns näher, der rest ist Geschichte.
    Nun bin ich seit 2010 nicht mehr so oft in SL, das hat mehere Gründe, einer aber davon ist halt das ich gemerkt hab, das SL doch sehr auf Kommerz gedrillt wird und bin dann ins OpenSim gewechselt. Seitdem bin ich nur noch selten hier, obwohl ich mir vor paar Wochen ein paar neue Boote gekauft hab, weil ich sehr gerne in SL segele und das mache ich immer noch gerne. Beim Segeln komme ich ab und zu ins Gespräch mit anderen.

    Das grosse Problem in SL heute ist, das die Gelassenheit von früher verflogen ist. Es wird nicht mehr auf jeden unbefangen zugegangen ohne irgendwelchen Hintergedanken. In Clubs gehts eigentlich auch nur darum den Leuten das Geld aus den Taschen zu ziehen, natürlich gibt es ausnahmen. Aber meist ist so, das das Virtuelle Leben das von RL wieder gespiegelt wird. In der heutigen Zeit sind Facebook und Twitter angesagt und das schwappt auch ins SL bzw. es ist zur Konkurrenz für SL geworden.

    So sorry, ist bisschen lang geworden der Text, solls aber nun auch gut sein *gg
     
  8. Sepdilia

    Sepdilia Nutzer

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich selbst bin im Frühjahr 2016 in SecondLife eingetreten. Nach einer kurzen Weile bin ich an eine Gemeinschaft geraten, die zunächst sehr lebhaft und nett war. Aber unversehens entwickelte es sich sehr seltsam. Und am Ende hat mir das gar nicht gut getan. Der Reinfall war richtig heftig!

    Danach war ich unschlüssig, ob oder wie ich weitermache. (In meinem realen Leben musste ich dann auch persönliche Dinge regeln.) Letzten Endes habe ich Anfang 2017 den Account gewechselt.

    Und wie es das Schicksal so will: Prompt treffe ich inworld nette Menschen, die mir wieder auf die Beine helfen und meinen Tatendrang wiederbeleben. – Womit habe ich das verdient?

    Mein Reinfall hatte auch damit zusammengehangen, dass ich als Anfängerin zunächst abhängig war von anderen. Seit ich inworld auf eigenen Beinen stehe, geht es mir richtig gut.

    Inzwischen habe ich ein paar nette Freunde und Freundinnen auf meiner Liste, die mir tatsächlich etwas bedeuten. Es sind nur wenige, aber sie kommen aus völlig verschiedenen Ländern und Zeitzonen. Diese Vielfalt kann sich sehen lassen! (Warum soll ich bescheiden sein?) Wir sehen uns nicht gerade häufig. Aber wir schätzen einander sehr.

    Heute halte ich mich an mein selbstgestricktes Motto:
    the less I mess
    with those who try to abuse me
    the more enjoyable time I share
    with those who make me feel fine
    © myself

    Denen, die mich nicht mögen,
    kehre ich den Rücken zu,
    dann habe ich umso mehr Zeit
    für die netten Menschen in dieser Welt.
    © ichselbst


    Es ist wahr, man kann inworld sehr viel Mist erleben. Das berichten mir auch meine Freunde und Freundinnen immer wieder. Ich glaube, dass sich inworld unzählige tummeln, die an anderen nur ihren eigenen Frust ablassen. Da darf man sich nichts vormachen. Wir treffen inworld auf dasselbe Seelenmaterial wie offworld. Aber inworld kann die Begegnung eben sehr unmittelbar werden.

    Ich glaube, man darf neuen Begegnungen nicht gleich seine eigene verletzliche Seite zeigen. Das macht man ja offworld auch nicht. Das ist aber auch eine Frage der Lebenserfahrung.

    Und noch etwas: Die Clubs, die ich heute besuche, die ziehen mir nicht etwa das Geld aus der Tasche. Keineswegs! Ich spende den Ownern und DJ aus freien Stücken, weil ich ihre Kreativität schätze.

    I salute to the artists who make this world feel magic.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden