• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Die Vergessenen...

Vilandra Miles

Freund/in des Forums
Das Ende ist nicht immer...

Verborgen auf einer hölzernen Plattform in den starken Ästen einer alten Eiche hockten sie. Die Palisade, die das kleine Lager umzog und ihnen Schutz bieten sollte, fühlte sich schon lange mehr nach einem Gefängnis an. Dabei war es doch die Freiheit, die sie in diesem Wald gesucht hatten. Ihre Gesichter schauten traurig, die Augen leer und müde von der langen Zeit des Kampfes. Ein Kampf darum, einfach sein zu dürfen, was sie waren. Panthermädchen. Doch dieser Wald hatte sich als zu nah an der Zivilisation, zu bekannt dafür entpuppt, daß hier Panthermädchen und Talunas lebten. Es waren ihrer zu viele, um ihre Existenz zu verheimlichen. Schweigend sahen sie einander an. In einigen Augen glitzerten Tränen. Aber das Unabwindbare stand bevor. Und so schlugen sich die einstigen Schwestern in kleinen Gruppen in die Wälder. Ließen all die gemeinsame Zeit hinter sich, einem neuen, ungewissem Schicksal entgegen und doch wissend, daß sie immer - egal wo sie waren - tief in ihrem Herzen als Schwestern verbunden bleiben würden.

Viele Wochen sollten vergehen, bevor der Zufall es so fügte, daß die Pfade zweier dieser Mädchen sich wieder kreuzten. Viel war geschehen, so vieles hatte sich verändert. Aber eines stand fester denn je in ihren Herzen. Sie waren Schwestern. Ein langes Gespräch entspann sich im Taumel der Wiedersehensfreude und endete mit den leisen Worten des Vermissens, voller Wehmut gesprochen. Das früher, das einander, das sein was sie wirklich waren. Und leise stand unausgesprochen eine Frage im Raum. War das Ende ein Ende für die Ewigkeit? Keine der beiden hätte dies jemals bejaht. Eine Pause hatte die En damals gesagt. Eine Pause. Hoffnung glimm in ihnen auf und sie klammerten ihre Finger in dieses Fünkchen. Gemeinsam machten sie sich daran, die verlorenen Schwestern zu rufen und Wälder zu durchstreifen.
Auf einer fernen Insel schließlich sollten sie einander wieder gegenüber stehen. Die alten Gesichter und einige Neue. Verbunden in dem gemeinsamen Wunsch, endlich sein zu dürfen, was sie waren. Panthermädchen auf Gor. Sa-Lar-Torvis


----------------
Ein paar Worte OOC dazu:

Wir leben auf einer Insel, die gemeinhin als unbewohnt gilt. Die Klippen und Riffe machen es unmöglich, die Insel mit einem Schiff zu erreichen. Aus diesem Grunde ist der direkte Teleport auf die Insel nur den dort spielenden Panthermädchen und Besuchern/Observern gestattet. Alle anderen, bitte erspielt Euch im Rollenspiel Euren Weg zu uns von einem der beiden Nachbardörfer aus und behaltet im Hinterkopf, daß kein Mensch das Risiko dieser Reise auf sich nehmen würde, wenn er nicht einen guten Grund dafür hat. "Pantherklatschen" ist kein Grund, da die Insel als unbewohnt gilt!

Wir sind Jäger, Fischer und Sammler. Wir leben und überleben in der Heimlichkeit. Wir sind ein Mythos und richten unser Rollenspiel danach aus.

Die Sim-Regeln sind unbedingt zu befolgen und unterscheiden sich in einigen Punkten eklatant von den herläufigen Regeln. Unwissenheit schützt vor Bann nicht.

Ansonsten... liebe Grüße vom Erbsenzähler-Verbund. ;)


~ dat böse V ~
 
B

Bartholomew Gallacher

Guest
Die Sim-Regeln sind unbedingt zu befolgen und unterscheiden sich in einigen Punkten eklatant von den herläufigen Regeln. Unwissenheit schützt vor Bann nicht.

Ansonsten... liebe Grüße vom Erbsenzähler-Verbund. ;)

~ dat böse V ~

Och, was heißt böse - das ist ja alles relativ. ^^

Als jemand, der von dem bösen V persönlich und spontan im Vorfeld eine ausführliche Tour durch die Insel bekommen hat, da man sich zuvor zufällig in Torcodino in der Skybox traf, kann ich nur sagen: wer es tatsächlich mit plausiblen Grund schaffen sollte, sich den Weg auf die Insel zu erspielen - das lohnt sich.

Von den Pflanzen her, der Anlage und vor allem den buchnahen (!) Pantherlager her - so etwas habe ich vorher auf SL-Gor in der Qualität bisher nicht gesehen gehabt, und da schließe ich ausdrücklich die englischen Sims mit ein.

Die Torvis wissen, was sie spielen, als Besucher der Insel weiß man es besser auch, ansonsten - Pech gehabt, lernt man mal kennen, das Panther nicht nur kuschelig sein müssen noch nur Datingagentur.

Ich wünsche euch mit eurem Projekt viel Erfolg, und dass ihr viele, wunderschöne RPs haben werdet!
 
B

Beowulf McDonnell

Guest
Ein steifer Ostwind trieb mich gestern in die Nähe dieser Insel.Ich habe sie aufmerksam vom Wasser aus betrachtet.Jedoch lenkte ich mein Schiff nicht an Land.Ich bin alt,aber nicht blöd.Wohl einer der Gründe warum ich alt wurde.;-)

Ein Lager konnte ich jedoch von der Küste aus nicht sehen.Bestimmt wieder so nen Ammenmärchen aus einer dunklen Hafentaverne...

Alles gute den Inselbewohnern.
Beo
 

Cry Hawker

Freund/in des Forums
Altes Thema....leider werde ich aus meinem RP Hintergrund heraus nie einen Fuss auf eure Insel setzen..zumal ihr ja glaube ich in einem Verbund seid, der alle Feuerbringer wegen...menschenverachtendem Rollenspiel gebannt hat. Ich glaube auch dass ihr über kurz oder lang den Konflikt zwischen Pantherlein und Männern die diese gern auf dem Curculeum in Ar zu Höchstpreisen verschachern würden vermissen werdet. Ich glaube gerade das ist eines der wesentlichen Paradigmen der Pantherrolle. Welche Gefahr droht denn wenn niemand der euch was tun wollen würde oder..je nach Perspektive..euch erretten wollen würde , die Insel betreten darf/kann... so kommts mir vor. *sighs*
 
B

Bartholomew Gallacher

Guest
Altes Thema....leider werde ich aus meinem RP Hintergrund heraus nie einen Fuss auf eure Insel setzen..zumal ihr ja glaube ich in einem Verbund seid, der alle Feuerbringer wegen...menschenverachtendem Rollenspiel gebannt hat. Ich glaube auch dass ihr über kurz oder lang den Konflikt zwischen Pantherlein und Männern die diese gern auf dem Curculeum in Ar zu Höchstpreisen verschachern würden vermissen werdet. Ich glaube gerade das ist eines der wesentlichen Paradigmen der Pantherrolle. Welche Gefahr droht denn wenn niemand der euch was tun wollen würde oder..je nach Perspektive..euch erretten wollen würde , die Insel betreten darf/kann... so kommts mir vor. *sighs*

Man kann es natürlich als gefahrloses Pantherparadies sehen. Man kann es aber auch als das sehen, was es ist, nämlich als rollenspielerische Herausforderung, dort jemanden zu fangen, sofern man es vorhat.

Nachdem die Feuerbringer ja im RP sehr, sehr erfahren sind und damit auch immer wieder gerne werben, sollte gerade das doch mal ein Ansporn sein, Jagd-RP jenseits von reinem Combat zu betreiben und als Gruppe die exzellente RP-Erfahrung unter Beweis zu stellen.

Denn eines ist für mich klar: dort einen Panther festsetzen, sofern man es rp-technisch will, schafft im RP nicht jede(r) sauber.
 

Vilandra Miles

Freund/in des Forums
Hm, also Deinen Namen konnte ich nicht auf der Bannliste finden, Cry. Und Verbund ist auch nicht gleich Verbund. Ich weiß jedenfalls nichts von einem allgemeingültigem Bann gegen alles, was Feuerbringer heißt. Zumal ja eine ehemalige Feuerbringerin nunmehr bei uns spielt. Die hätte ja niemals IC ihre Flucht zu uns spielen können dann. Hat sie aber.

Und nur weil 90% der "Panther und Taluna" im SL-Gor auf stetiges gefangen und versklavt werden stehen, trifft dies nicht auf alle zu. Wir waren schon immer etwas anders. ;)

Und Pantherparadies? hm... eher nicht. Natürlich ist die Insel schön und für unsere Belange passend. Aber ein Paradies wird es auf John Norman's Gor für Panthermädchen niemals geben.

Wir fordern nunmal etwas Fantasie von etwaigen Besuchern. Ist das falsch? Mir fallen gerade auf Anhieb mindestens ein halbes Dutzend Gründe ein, warum jemand sich die Insel erpaddeln sollte.

Unser Lager besitzt nunmal keine unerklimmbaren Mauern, Palisaden, Schutzwälle und haste nicht gesehen. Es ist simpel, es ist einfach. Es ist wie in den Büchern beschrieben. Der Fakt, daß die Insel als unbewohnt und unschiffbar gilt, ist unser einziger Schutz! Wir sind somit auf die Fantasie, das Rollenspiel, das Verständnis für Gor und die Rollen etwaiger Besucher angewiesen. Verständlich hm?
Und das ist nach derzeitigem Stand nur möglich, wenn Sim-Regeln ernst genommen und von der Administration entsprechend durchgesetzt werden.
 
G

Gelöschtes Mitglied 5484

Guest
Huhu, V!

Ich wünsche Euch alles, alles Gute! Viel phantasievolles RP, tolle Spieler und Mitspieler und wenig bis kein OOC Stress!
Da Observer erlaubt sind, werde ich bestimmt mal kommen und Euer Panther-Island anschauen kommen.

Ich bringe Euch Candies und Kalda mit, für langweilige Zeiten und Rückschläge :)

dient mit Feuer! uppps.. oder so


Dark
 
K

Kessy Coage

Guest
Hallo Vila und alle Torvis,

ich wünsche Euch viel Glück und Spass mit eurem neuen Heim.
Ich werde mich auch mal gerne als Observer sehen lassen..... bin ja chronisch neugierig... und so oft war ich noch nicht in einem Panthercamp... ( bin ja brav... *rückt den Heiligenschein gerade*)

Gruß Kessy
 

Melanie Spad

Gesperrt
Wir haben auch weder Palisaden noch Mauern noch sonst was in unserem Versteck im Wald von Ivalo... der Wald ist so tief das man uns sehr schwer findet...letzte Woche machte sich eine Horde von Nordmännern auf um unser Lager auszuräuchern....sie haben uns nicht gefunden und aus Versehen das Camp einer anderen Tribe ausgeräubert*grinst...Kerle im Wald ..ts ts ts..wenn man sie nicht an die Leine nimmt verlaufen sie sich darin :twisted::dance
 

Vilandra Miles

Freund/in des Forums
Mel, für sowas braucht's keinen Wald. Da reicht auch Wüste.
*erinnert sich an alte Tage und fängt an, vor sich her zu grinsen*

Danke Urti und Dark. *knuddelt beide mal feste*
 
K

Kendrick McMillan

Guest
So eine Insel zu erreichen, einen Mythos zu jagen um sich vielleicht einen Namen zu machen, wäre eine wundervolle RP-Technische Herausforderung, aber warum unnötig in Gefahr begeben um etwas zu jagen was vielleicht nicht existiert. Die Städte an den Küsten der Tassa sind voller Beute und soviele Frauen warten nur darauf in Ketten ins Torvaldsland verschifft zu werden *lacht*
Wer weiß was die Leute erzählen werden, die mit ihren Booten an der Insel vorbei fahren, wer weiß was sie angeblich gesehen haben

Ich wünsche euch auch alles gute und viel gutes RP
(als Oberserver werde ich jedoch bestimmt mal einen Blick werfen)
 
...die diese gern auf dem Curculeum in Ar zu Höchstpreisen verschachern würden vermissen werdet.

wünsche euch viel spass und freude in eurem setting, dass mir sehr gefällt...

ic werde ich kaum einen fuss auf die insel setzen, da ich obige aussagen nicht teile...und ich ja bekanntlich nicht mit billiger massenware handle... ;)

aber sollten die inseln der thassa einmal den bedarf nicht mehr decken, so werden wir uns an diesen mythos erinnern...
 
Melde ich mich halt auch mal auch wenn ich hier wohl am wenigsten Ahnung von Panthermädchen habe und die Mädels dort ne Menge Arbeit mit mir haben werden :)

@Cry...also ich weiß jetzt nicht aber buchnah ist das ganze ja trotzdem und hätten wir noch einen Tribe machen sollen der sich quasie in die Arme der Männer wirft, wo wir doch eher vor ihnen davongelaufen sind? Sicher es wird einsam werden, aber ich denke es gibt sehr viele Möglichkeiten auch IC davon zu erfahren das die Insel eben doch bewohnt ist.
Eine Kajira hat mir dazu eine sehr gute Idee geliefert die sogar IC sehr plausibel ist. Ich denke auch das wenn es das ganze mal ne Weile bespielt wird das auch wir ab und an Besuch haben werden. Sagt ja auch keiner das wir jeden Tag Action wollen gelle...Komm doch einfach mal als Oberserver vorbei...sagt ja keiner das du nun IC ne Aktion reißen mußt.

Ich für meinen Teil finde es so viel aufregender nicht zu wissen, wird man entdeckt oder auch nicht.
Interessant ist auch was ich mir bereits IC erspielt habe allein von dem Weg bis ich dort ankam und dann auch als ich anfing mich anzupassen. Wie lustig es sein kann wenn man als quasie Stadtkind nu durch den Wald rennt und man versucht leise zu sein und dennoch haben die anderen Panthermädchen sooo ein feines Gehör das ich mal gar keine Chance habe. Wie ich mir meine Kleidung nähe, da mein Kleid das ich anhatte zerschlissen war. Wie ich mir anfange mühsam und leider auch recht ahnungslos, einen Bogen zu bauen, ganz selbstverständlich dauert das halt auch eine Weile und bis dahin hab ich halt nur nen Messer und eine geliehene Axt. Und wißt ihr was...es macht Spaß jedes noch so kleine Teil zu RPn.
Ich bin recht zuversichtlich was uns angeht und freu mich auf jeden kleinsten Streit den ich mit meiner Schwester Kay vom Zaun breche...*grins

Grüßle und so

Tess
 

Daanta Gleeson

Aktiver Nutzer
Die Sa-Lar-Torvis haben sich wieder gefunden?
/me wischt sich die Freudentränen aus dem Gesicht ...

Ich wünsche euch von ganzem Herzen viel Erfolg und Spaß auf eurer Insel,
die ich mir zumindest als Observer unbedingt mal anschauen muss.
Vielleicht läuft man sich ja eines Tages irgendwo über den Weg :)

lg
Daanta
 
B

Bartholomew Gallacher

Guest
@Tessa: ich denke, kein Panthertribe, der wirklich buchnah spielt, wird so gestrickt sein, dass er sich quasi in die Arme der Männer wirft. Panther sind ja immer qua Definition "Davongelaufene", seien es davongelaufene Kajirae oder freie Frauen, eine eingeschworene Gemeinschaft und normal kriegt man in einem Tribe ja auch nur dadurch einen Platz, dass man ein Mitglied des Tribes tötet.

Im Gegenteil. Man will als höchste Priorität seine Freiheit wahren, und das geht nur, indem man sich versteckt im Schutz der Wälder. Eine Panther weiß, direkt gegen einen Mann wird sie körperlich immer unterlegen sein, also macht sie es mit List und Tücke, nutzt das Wissen um das Gelände für sich und ist wie ein Raubtier, das dann unvermittelt aus der Tiefe des Raums auf einen zukommt und zuschlägt. (SL liefert da zu viel Technik, um das kaputtzumachen, aber gut...)

Ideen, wie man plausibel dennoch solch einen Ort finden kann, gibt es sicher genügend und wie ich es schon sagte, es ist eben eine rollenspielerische Herausforderung, das gebacken zu bekommen.
 

Uschi Torok

Nutzer
/me hört den Gerüchten an den Lagerfeuern genau zu "die Torvis leben noch". Sie kann es kaum glauben. Vor dem inneren Auge ziehen die Gesichter der alten Schwestern vorbei: Vila, Jy, Helen, Minou, Lilli und andere. Das Lilli lebt, war ihr klar, manchmal taf sie ihre alte Schwester im südlichen Dschungel, aber so schnell sie auftauchte, so schnell war sie wieder verschwunden.
/me hat die gemeinsamen Wurzeln, die Keh´ra ´Ja´heas nie vergessen, wie könnte sie auch.
/me wird in den Gerüchten Wahrheit und Dichtung versuchen zu trennen und sich auf den Weg machen, Ihre alten Schwestern wiederzufinden, mit denen sie nach wie vor untrennbar verbunden ist....
 
T

Tanja Faulds

Guest
ich wünsch euch immer gute jagd.....das euch das ale nie ausgehen möge.... und das euer wald dicht und verborgen bleiben wird.

alles gute ihr gauner! ;-)


PS: ..... iss alle!
 

Dilara Sands

Aktiver Nutzer
Huhu Vila,

auch von mir alles Gute für den Neubeginn.. ich bin ganz sicher es wird wunderschön bei Euch, mit einer Menge tollem RP und viel Spass.
Ich werde bestimmt mal mit Dark vorbeibekommen :)


ganz liebe Grüsse
Rivanna
 

Vilandra Miles

Freund/in des Forums
...das euch das ale nie ausgehen möge...

*brummelt leise* wir haben nicht mal Paga... woher auch? *schnieft leise und trabt davon*


Vielen vielen Dank Euch allen. Und ja, ich freu mich riesig darauf, diesen beiden Stadtkindern da *deutet auf Tessa und ihre Schwester Kay* das Waldleben beizubringen. Ich weiß nicht, solch RP bringt mir persönlich viel mehr als Jagdwild zu sein.

@ Cry: Ich schließe mich Tessa's Worten ausdrücklich an. Du bist herzlich eingeladen, Dir mal als Observer die Insel anzuschauen, wenn Du magst.
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten