1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Die vielleicht traurige AVINATION Weihnachtsgeschichte.....

Dieses Thema im Forum "Virtuelles Köln" wurde erstellt von Pompeji Papp, 27. November 2013.

  1. Pompeji Papp

    Pompeji Papp Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [​IMG](nach einer Idee von Moonie McLachlan)

    ....und Ihr könnt helfen sie doch noch zu einem guten Ende zu bringen.
    Es handelt sich um ein Spiel in AVINATION, dass während der Adventszeit stattfindet und am Ende können die Teilnehmer dieses Spiels etwas gewinnen.Bevor wir nun aber die Spielregeln erklären, erzählen wir die Geschichte, die zu Grunde liegt:





    Ihr alle kennt Rudolph Rotnase, das Rentier, dass den Schlitten von Santa Claus anführt.
    Unglücklicherweise ist das Leben Rudolph's zwischen den Weihnachten etwas langweilig, da es ja soweit nichts zu tun gibt. Um der Langeweile zu entgehen, dachte Rudolph er könne ja mal die Welt erkunden bis es wieder Weihnachten wird und er nach Hause fliegen muss, um wieder den Schlitten zu ziehen.
    Ist doch mal was anderes die Welt vom Boden aus zu sehen, als ständig nur über den Dächern von Schornstein zu Schornstein zu fliegen.
    So erlebte er kleinere Abenteuer und es wurde Zeit wieder zurückzufliegen. Aber es ging nicht. Er versuchte es immer wieder, doch mehr als ein kleiner Sprung war nicht möglich.
    Als er in ein Schaufenster eines Geschäfts im Virtuellen Köln schaute, sah er den Grund, warum er nicht mehr fliegen konnte: Seine rote Nase war weg. Und die brauchte er nunmal zum fliegen.
    Doch wie würde er es schaffen wieder zurückzufliegen ?
    War er nun auf ewig auf den Boden gebunden ?
    Nie wieder vor den Schlitten Santa Claus' gespannt werden ?
    Rudolph wurde schwindelig bei dem Gedanken und er begann zu weinen.
    Glücklicherweise näherte sich in diesem Moment der Redakteur der "Avination Community Gazette" und sah das weinende Rentier. Er bot Rudolph ein Taschentuch an und fragte, was denn der Grund für die Trübseligkeit ist. Rudolph erzählte von dem Missgeschick.
    Der Redakteur überlegte kurz und bedeutete Rudolph ihm zu folgen.
    "Ich bin mir sicher," sagte der Redakteur,"die Bewohner von AVINATION werden dir helfen, dein Problem zu lösen und das noch vor Heiligabend.
    [​IMG]
    Im Büro der Gazette angekommen nahm zaph, der Redakteur, ein Buch aus einem der Regale. Dieses Buch war eine Enzyklopädie über die Formen des magischen Fliegens. Es beinhaltete Formeln und Rezepte eines alten Magiers über das Erstellen magischer Gegenstände, mittels derer man fliegen kann.
    Also warum nicht Rudolph eine neue rote Nase zu verschaffen, handelt es sich im weitesten Sinne ja auch um einen Gegenstand und so las er in dem Buch.
    Und tatsächlich fand er im Buch die Stelle, die über den Bau einer roten Nase berichtete. Leider war das Buch sehr alt und nur noch wenig konnte man lesen und auch gab es Schriftzeichen die zaph nicht entziffern konnte. Ein Lexika, dass er ebenfalls aus dem Regal holte, würde ihm aber dabei helfen können.
    zaph war überzeugt, dass die Bewohner AVINATIONs ihm helfen würde, Rudolph's Nase zu bauen und ihm so die Kraft wiederzugeben zurückzufliegen.
    Er erzählte Rudolph von seinem Plan, der diesem schniefend zustimmte.

    Da es jedes der benötigten Teile nur ein einziges Mal in Avination gibt und nur dieses Teil abgeliefert werden kann, macht es die Mission zwar etwas schwieriger aber nicht unmöglich.


    [​IMG]


    Doch nun zu den Regeln des Spieles:

    - Die Avination Community Gazette wird den
    Gegenstand und Hinweise auf den Fundort
    alle zwei Tage veröffentlicht.
    Da es sich um Fundorte handelt, die in einem
    magischen Buch beschrieben sind, werden
    diese etwas verschlüsselt formuliert sein.
    Der erste Hinweis für den ersten Gegenstand
    wird am 01. Dezember veröffentlicht werden,
    der Hinweis für den letzten Gegenstand am
    18. Dezember.

    - Somit sind insgesamt 9 Gegenstände zu
    finden, die für die Anfertigung der roten Nase
    Rudolph's benötigt werden.

    - Jeder benötigte Gegenstand gibt es nur einmal. Wer immer es zuerst findet
    und in sein Inventar nimmt, hat es.

    - Ein einmal versteckter Gegenstand bleibt solange an seinem Ort bis er
    gefunden wird oder bis zum 20. Dezember. Das heisst für den letzten
    Gegenstand bleiben gerade 2 Tage bis er gefunden werden kann.

    - Gefundene Gegenstände können bis spätestens 20. Dezember 20:00 Uhr
    an folgende Personen abgegeben werden:

    zaphod Enoch
    Holger Lionheart
    Ichimomo Nakamura
    Moonie McLachlan
    LisaLotta Wunderlich


    - Jeder Überbringer eines Gegenstandes erhält bei der Übergabe des
    Gegenstandes 100 C$.
    Übergibt er mehrere Gegenstände, da er welche nicht sofort abgegeben
    hat, erhält er für jeden Gegenstand 100 C$. Der Name des Überbringers
    wird notiert.

    Das Erstellen der Nase findet am 20. Dezember um 21:00 Uhr , 12 pm pst, 12:00 AVNT auf dem Weihnachtsmarkt im Virtuellen Köln statt.
    Sind alle 9 Gegenstände abgegeben worden erhält jeder der notierten Überbringer
    noch einmal 900 C$.
    Sind nur 8 Gegenstände abgegeben worden reduziert sich der Gewinn der
    Überbringer auf 600 C$.
    Bei nur 7 abgegebenen Gegenständen auf 400 C$, bei 6 auf 300 C$, bei 5 auf
    200 C$ und bei 4 auf 100 C$.
    Mit nur 3 und weniger gefundenen Gegenständen ist ein Zusammenbau der Nase nicht möglich und Rudolph wird niemals mehr den Schlitten Santa Claus' ziehen.

    Weiterlesen...