• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Ebbe im deutschen Gor?

B

Bartholomew Gallacher

Guest
@Midnight: ach was scharfe Töne, wir sind heutzutage friedlich und harmlos hier. Die großen Grundsatzdiskussionen sind inzwischen allesamt hier gelaufen, heute reicht es einfach dann im Archiv den entsprechenden Thread heraus zu kramen und dem Frager an die Hand zu geben.

@Zeus:

Ich frage mich bis heute, warum angeblich Meter-Kampf und Raids und das so viel gepriesene "gute Rollenspiel" zwei verschiedene Dinge sein müssen? Raids sind doch nur Mittel zum Zweck, und bringen einen Impuls zum anschliessenden Rollenspiel.

Ich stelle mir Aeneas, den alten Erzstrategen von Lydius vor, wie er mal wieder plante, den Administrator unsanft zu entsorgen, er ist gerade in den epischen Breiten der Vorbereitungen und will es an dem Tag noch durchführen – da kommen mal eben fünf Piratten und nehmen die ganze Stadt ein. Noch Fragen?

Meterkampf wird eindeutig überbewertet! Meterkampf, wenn er stattfindet, sorgt fast immer dafür, das jegliches andere bis dahin laufende Rollenspiel sofort zum Erliegen kommt und das geht einfach vielen auf den Sack.

@Luc: unsere Spielerzahl in Belnend war vor dem Krieg eingeknickt. Klingt komisch, ist aber so, einige rechneten schon gar nicht mehr damit, dass der überhaupt noch stattfindet und zogen dann weiter.
 

Tharkan Tungsten

Aktiver Nutzer
Ich wollte das erst gar nicht lesen. Hätte ich es bloß nicht gemacht ;(
Du nimmst mir damit die Hoffnung, dass sich im Gor-Rp nochmal was ändern wird. Weil ihr ja schon alles erlebt habt...

Hah, und da genau liegt der Irrtum von den Grufties. Sie/wir glauben nur schon alles erlebt zu haben. Wenn neuere Spieler die Zepter übernehmen werden sie auch neue/andere Situationen schaffen. Und die sind dann auch für die alten neu. In Wirklichkeit fällt uns doch nur nix neues mehr ein :p
 

Zasta Korobase

Freund/in des Forums
Der Spitzzähnige Flattermax war durchaus eine Bereicherung.Aber ich bin mir sicher das er den Darkwing Duck als Vamp auch gut macht :)

ICH bin der Schrecken der die Nacht durchflattert! Immer NOCH! :D
Leider kann mein Vampir aber nicht fliegen. Gestaltwandler haben wir nur einen auf der Sim. ;)

Vielleicht kommt Darkwing Duck mitsamt seinem Müllabfuhr-Tarn ja mal wieder nach Gor. Ich wollt´ eh demnächst mein Gefährtenweib mal wieder heimsuchen. Die ist nur nie on! Kusaaaaaaaaaaaaa!!!!!

Aber mal wieder zum Thema: Was mir auffällt ist, dass die Vielfalt der angebotenen RPs zunimmt. Es gibt sogar sowas abwegiges wie ein deutsches Nebel-von-Avalon-RP. Vielleicht kanibalisiert einfach das an Gor? Die Leute möchten neue Dinge ausprobieren.
 

Zeus Edelman

Superstar
(...)
Ich stelle mir Aeneas, den alten Erzstrategen von Lydius vor, wie er mal wieder plante, den Administrator unsanft zu entsorgen, er ist gerade in den epischen Breiten der Vorbereitungen und will es an dem Tag noch durchführen – da kommen mal eben fünf Piratten und nehmen die ganze Stadt ein. Noch Fragen?

Meterkampf wird eindeutig überbewertet! Meterkampf, wenn er stattfindet, sorgt fast immer dafür, das jegliches andere bis dahin laufende Rollenspiel sofort zum Erliegen kommt und das geht einfach vielen auf den Sack.
(...)

Wenn man natürlich keinen Bock hat, sein eigenes privates geschickt zusammengeschraubtes und Massen begeisterndes RP wegen spontaner äusserer Einflüsse zu unterbrechen, klar ist das dann unerwünscht. Es ist auch nichts neues, das gerade auf den "schönes RP" Hochburgen sowieso jeder externe mal gekonnt solange ignoriert wird, bis er entnervt von dannen zieht.

Warum schaffen diese Sims dann nicht das CM komplett ab? Ja, ein paar haben das gemacht, sicher. Aber das ist trotzdem inkonsequent.

Und das wir nicht Piraten-Spontan-Raids als Gradmesser für erwünschte CM Nutzung nehmen können, ist doch auch klar.

Ich war schon immer ein Verfechter von klaren Statements, nicht immer hüh oder hott. Wo ein CM zugelassen und in den Regeln benannt wird, haben verdammt nochmal alle damit zu rechnen zu jeder Zeit von irgendwem prinzipiell auch mal beschossen werden zu können. Wenn man dann aber sofort mit einem "ja, aaaaaaaber...." kommt, sollen die Sims das CM wegnehmen. Wenn Heilerin Blah nen Anfall bekommt weil sie gerade mit Primbaby rumläuft und ein Pfeil fliegt, soll sie auf ner Sim wohnen wo nur schönes Rollenspiel ist. Wenn eine FC Zeremonie massakriert wird, macht das auf ner Sim wo es kein CM gibt, oder, in Gottes Namen, schaltet für die Dauer auf OOC (was ich jedesmal auch nur peinlich sondersgleichen finde, aber ich schweiffe ab).

Ein CM was keiner richtig einsetzen darf weil ein paar Schöngeister sonst ihr bahnbrechendes als "schönes RP" getarntes Selbstdarstellungs-Geseire nicht in Ruhe und unter voller Aufmerksamkeit absondern können braucht keine Sau.

Das ist das Lächerliche daran, so diese ewige Doppelmoral. Und genau das meine ich, und das nervt (wie man sieht) ;)

Weitermachen!
 

Pollux Memo

Aktiver Nutzer
...


Ich stelle mir Aeneas, den alten Erzstrategen von Lydius vor, wie er mal wieder plante, den Administrator unsanft zu entsorgen, er ist gerade in den epischen Breiten der Vorbereitungen und will es an dem Tag noch durchführen – da kommen mal eben fünf Piratten und nehmen die ganze Stadt ein. Noch Fragen?

Meterkampf wird eindeutig überbewertet! Meterkampf, wenn er stattfindet, sorgt fast immer dafür, das jegliches andere bis dahin laufende Rollenspiel sofort zum Erliegen kommt und das geht einfach vielen auf den Sack.

...

Ja, finde ich auch. Und das gilt nicht nur für Meterkampf! Jede persönliche Initiative in einem RP kann anderes geplantes RP zunichte machen und sollte unterbleiben. Geht ja so nicht! Jemand plant und gibt sich Mühe und dann macht man das gedankenlos kaputt in dem man einfach so auf die Sim schneit und anfängt zu spielen! Ich persönliche werde in Zukunft vor jedem TP erstmal bei der zentralen Gor-Koordinationsstelle anfragen ob was geht und ob ich irgendwo ganz leise und heimlich hin darf ohne jemandem ins frisch geplante Spiel zu platzen.

Einfach mal mehr Rücksicht auf Mitspieler nehmen!! Besonders auf Strategen!

Und Neulinge!



Und Kajis







Auf Panther sowieso!!








Auch Beobachter!



Und Pipi Langstrumpf!



Colonel Hathi und Balu den Bären!!



Und auf mich!!


:dance
 

Bennibabys Inshan

Aktiver Nutzer
@Sleen
Noobs ist nen Ausdruck den ich nicht mag

@Tharkan
wieder einmal weise gesprochen......
faellt den ALTEN echt leider nichts mehr ein?

@Zeusel
ich mache mal weiter
oehm
Du hast Recht!
 

Zasta Korobase

Freund/in des Forums
@ Zeus: Prinzipiell mal more power to your Verteidigung of Spontaneität. Aber die Erfahrung zeigt mir, dass ich von Aeneas immer deutlich (mit einem großen "D" wenn´s mit der Rechtschreibung vereinbar wäre!) besseres RP zu erwarten hatte als von den Hurrapiraten. (Gerade auch bei diesem benannten Konflikt-RP "Stratege versus administrator")
Es kommt einfach darauf an, was man für Erfahrungen gesammelt hat. Und wenn ich zehnmal die schwarzbefellten Nörgelpiraten samt freitittigem Hochhackig-Anhang mit "In den Staub, unwürdiges Südgewürm!" in Lydius hatte .... kenn ich die Platte.
Kommt hingegen jemand spontan vorbei, von dem man in Aufmachung und Verhalten mehr erwarten kann (z.B. der Herr Ragnaroek und seine erstaunlichen Sleenfallen), ist "Umdisponieren" für niemanden ein Problem. Ob mit oder ohne CM.

Da greift vermutlich Tharkans These: Einmal zu oft Spacko-Piraten und man winkt ab, auch wenn die Horde, die da ankommt, vielleicht das RP-Salz der Erde ist. Man hat´s halt schon gehabt und reagiert deshalb bei Variante X davon nicht mehr ganz so offen und enthusiastisch.
 
B

Bartholomew Gallacher

Guest
Da greift vermutlich Tharkans These: Einmal zu oft Spacko-Piraten und man winkt ab, auch wenn die Horde, die da ankommt, vielleicht das RP-Salz der Erde ist. Man hat´s halt schon gehabt und reagiert deshalb bei Variante X davon nicht mehr ganz so offen und enthusiastisch.

Das ist im Grunde meine These: zu viel (man muss wohl dazu schreiben schlechter) Kampf tötet Rollenspiel und sorgt für massiven Unmut unter den Leuten, denen es primär darum geht.
 
M

Mel17 Gibbs

Guest
Hah, und da genau liegt der Irrtum von den Grufties. Sie/wir glauben nur schon alles erlebt zu haben. Wenn neuere Spieler die Zepter übernehmen werden sie auch neue/andere Situationen schaffen.

...aber immer schön im Rahmen der selbstgewählten Rollen bleiben. Ist manchmal auch nicht einfach ;)

Und die sind dann auch für die alten neu. In Wirklichkeit fällt uns doch nur nix neues mehr ein :p

Also doch die Hoffnung nicht aufgeben?
 
...wie die Frage schon Luc stellte, ob es Ebbe ist und da kann man nur hoffen, dass bald die Flut einsetzt. Was ich jedoch schon beobachte, in den letzten 14 Tagen, sind intensive RP´s in kleineren Gruppen, wo sich RP-Geschichten wieder treffen, oder sogar ausgebaut und weiter fortgesetzt werden. Grade die *alten Hasen*, die eine Vergangenheit haben können doch nur von RP´s dieser Art profitieren. Zum Combat im RP, da sage ich einfach mal, es gehört schon mit dazu, aber nicht 3x täglich, wenn es mal 2-3 mal in der Woche vorkommt, dass sogar ein Angriff geschieht, ist es ok für mich und so kommen auch die auf ihre Kosten, die in einer Gruppe daran Spass haben und auch motiviert wieder an das alltägliche RP sich wagen. Andere bleiben eine zeitlang offline und andere entspannen sich sogar beim raiden, extreme gibt es überall und so jeder wie er meint seine Vorlieben im RP umzusetzen, solange es Spass macht und nicht die Grenzen überschreitet und zu albern wirkt. Also leben und leben lassen.

Was aber auch noch diese ruhige Zeit bescherrt, da tippe ich mal auf die Mankos die SL derzeit hat, nämlich der Lagg ist zeitweise kaum zu ertragen, oder beim Bauen da spinnt es auch nur noch herum, es macht dann halt keinen Spass mehr und auch da empfindet jeder es anders, der eine kommt doch noch online und der andere hat die Faxen dicke und sieht seine Zeit verschwendet überhaupt noch online zu kommen, weil er ständig damit zu kämpfen hat seinen Avatar fortbewegen zu können. Und da gebe ich dem Rückgang der Spielerzahl nicht nur das Desinteresse am RP die schuld, sondern auch ganz einfach einen großen Teil an der Technik von SL.
 

Pollux Memo

Aktiver Nutzer
Das ist im Grunde meine These: zu viel (man muss wohl dazu schreiben schlechter) Kampf tötet Rollenspiel und sorgt für massiven Unmut unter den Leuten, denen es primär darum geht.


Volle Zustimmung hierzu! Aber kennt man nicht seine Pappenheimer und kann sowas durch konsequente wenn auch unpopuläre Simzugangspolitik eher ausmerzen als durch Verzicht aufs CM und seiner Möglichkeiten? Elitär sind wir doch eh alle!

(Ich hab das übrigens mal nachgeschlagen. Es ist von Haus aus KEIN Schimpfwort!)
 

Luc Loire

Aktiver Nutzer
Die Sache mit der Technik sagt mir auch etwas. Dann ziehe ich mal zusammen, dass durchaus in der Breite festgestellt wird, dass weniger gespielt wird. Es mag mit einem allgemeinen Rückgang des Interesses an SL generell zusammenhängen, auch an der Tech – und daran, dass die Schere zwischen Fine-Art-Rollenspielern und Meterkampf-Rollenspielern immer weiter auseinander klafft und es zwischen beiden Polen zunehmend inkompatibel wird sowie, dass sich beide mehr und mehr auf den Geist gehen. Jene, die sich eher in der Mitte zwischen beiden Polen bewegen, werden dazwischen zunehmend aufgerieben.

Und Barth: Das mit der eingeknickten Spielerzahl in Erwartung irgendeines Angriffs, das kann ich mir gut vorstellen. Wie gesagt: alles zu langwierig. Dass jedoch der Meterkampf der Tod jedes Rollenspiels sein soll, hat sicher genau dieser lang ausgespielte Krieg auch für jeden Meterkampf-fremden, der daran teilnahm, recht spektakulär widerlegt.

In meinen Augen bereichert das CM des Rollenspiel ungemein. Ohne Meterkampf-Möglichkeit würde und hätte mich das auf Gor alles sicherlich überhaupt nicht gekickt, und zwar von Anfang an nicht. Wenngleich ich mein CM heute im Vergleich zu früher nur noch zu einem äußerst bescheidenen Bruchteil nutze…
 
B

Bartholomew Gallacher

Guest
Ich verstehe einige der scharfen Töne hier nicht. Vor allem den Neulingen (nicht ich) gegenüber, die anscheinend euch genervt hatten im Rollenspiel.

Ach was, Neulinge und scharfer Ton... wir waren alle mal Neulinge, mehr oder weniger. Ich habe mal im Archiv des Forums gekramt und dieses nette Bild gefunden:

picture.php


Dies zeigt Zelmo Boucher (nein, das war vor den Tri Tra Trullas) im Jahre 2008. So sahen sie wohl aus, die glorreichen Bakah.

Nicht wenige fingen so an und haben dann im Laufe dessen, was sie so spielten und sich vorstellten, eine beachtliche Strecke zurückgelegt gehabt - und würden heute so einen Avatar nur noch grässlich finden. Damals kannten es viele nicht besser, es gab auch längst nicht so viele, gute Kleidung, heute ist das alles viel breiter und vielfältiger.
 

Luc Loire

Aktiver Nutzer
Jau - das bin ich wie ich damals leibte und lebte. In der Tat sahen wir Bakah so in der Art alle aus – viele natürlich auch mit komplett freiem Oberkörper.
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten