• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Englisches Gor & Deutsches Gor

Sylvie Munro

Superstar
Also, ich kann's ja nicht lassen, daher ging ich - völlig ohne Vorgeschichte - letzte Nacht auf eine english-sprachige Gor-Sim - und hatte tatsächlich wieder mal Spaß. Ruhiges RP, viel zu reden, viel zu Emoten... sogar mein Dolch wurde kurz benötigt :D Aber eben nur als Drohmittel im RP, um zu zeigen, dass ich ihn habe und auch einsetzen würde.
Die Sklavinnen dort kannten ihren Platz, die freien Frauen wissen um ihren Wert und die Krieger - nun, sie sind Krieger. War das herrlich, als eine Freie Frau einem Krieger eine runter gehauen hat, weil er frech wurde. :D Stadtgesetze halt - und ausgespielt.

Einziges Problem, es gibt dort bewaffnete Frauen - ich selbst trage ja nichtmal mehr einen Bogen - wer braucht den schon?

Statt blöd angemacht zu werden, wurde ich nach Geschichten ausgefragt, je doller, desto besser. Nachrichten durch Reisende eben, Goreaner sind da ganz heiß drauf.

Wie auch immer, von der Art her zu spielen: Um Klassen besser als alles, was deutsche Sims zu bieten haben. Keine Diskussionen, sondern Akzeptanz - so mag ich's.
 

Aphris Myoo

Freund/in des Forums
Was hat euch bewogen englisches/internationales Gor auszuprobieren?
Meist Zufall, ich wolte mit Sacha spielen, die ist Deutsch.

Habt ihr das englische/internationale Gor dem Deutschen vorgezogen, nachdem ihr es ausprobiert habt? Ja/Nein?
Englische sims haben mir immer gut gefallen. Und bin immer dort geblieben auch weil ich oft lass über Streitereien in Deutschen Gor. das gibts ja auch in Englische sims, aber davon sind mehr also kanst Arschlöcher einfacher aus den weg gehen.

Wurden eure Erwartungen erfüllt?
Sicher


Was hat euch am besten gefallen?
Das Stammes-Gruppen ggefühl der Wagenmenschen, unsere Gruppe besteht schon sehr lange und einige sind schon 10-20 Nomade in Gor. In Deeutschen sims gibts sebst keine Nomaden gruppen mehr so weit ich wuste also werde ich nie dort hingehen.

Habt ihr Freunde im englischen/internationalen Gor gefunden?
Ja sehr gute, aus allen Welt

Wie seit ihr mit der Fremdsprache zurecht gekommen?
Deutsch ist auch eine Fremsprache für mich. Das einsichste Problem is wenn ich para emoten will, dan mangelt es an Worte in English und Deutsch. übrigens sehe ich in Deutschen sims fast nie para emoters.

Wie lange seit ihr in englisch/international Gor (gewesen)?
3 Jahre

Rollenspiel
In Englisch sims ist das Rollenspiel besser.obwohl ich auch in Deutschen sims gute spielen erlebt haben. Aber den Standard in einige BtB sims, ist ziemlich hoher als in Deutschen sims. Die letzen mahlen da sich in Deutschen sims war zum spielen war es kaum RP. Die meisten wolten nur ballern oder smalltalk machen. Dann bin ich schnell wieder futsch.

IC vs OOC
In den guten Rollenspiel sims, ist jeder, jedes Moment IC. IMMER. When ich mal auf ein Markt laufe in Deutschen sims, dan ist oft OOC-IC Mischung.

BtB
Sorry zu sagen aber ich kenne kaum Deutsche BtB sims. Den Verstoss gegen die Bücher ist fast überall zu sehen, sicher im vergleich wie die Englische BtB sims. Naja, in Kataii sims geht das genau so, da sind wir auch nicht völlig BtB.

Spielzeit
Grosster nachteil Englischer sims ist das die Spielzeiten sehr USA orientiert sind. Oft lehr am frühen abend.

SM
In einige Deutsche sims ist das SM anteil sehr gross, speziel in Anfang had mich das ziemlich erschreckt. Auch weil in Deutschen SM mindgames oft gemacht werden. Das habe ich in nie in einen Englische sim, BDSM oder Gor. erlebt, aber in Deutschen sims schon einige mahlen, sehr krank. Leider.
 

Ganymed Vella

Aktiver Nutzer
Hallo Gany. War das damals Ascalon? Also ich meine "mein" land of trouble?
Wenn, ja dann hattest wirklich Glück. :D
Daran erinnere ich mich gerne zurück. Aber, meinst du wirklich das war buchnah?

Gruss

Judy

:)

Hallo Judy,

ja, in Ascalon habe ich begonnen. Und buchnah war es nicht wirklich. Diese pissigen kleinen Panther und so! :p Die waren mal schlimm!

Aber es hat Spaß gemacht, und hinter den Kulissen wurde, zumindest in der Stadt, auch viel über Gor geredet. Mit der Umsetzung haperte es halt.
Dort habe ich mein Verständnis für die Rollen entwickelt.

Grüße

Gany
 

Sylvie Munro

Superstar
Die endgültige Bekehrung der Sylvie Munro zum wahren Gor hat stattgefunden. Es besteht also Hoffnung für femlaws.
*lacht* Wobei ich - um es ganz klar zu sagen, nie wirklich eine Femlaw war. Leute wie Zeus oder Zelmo werden Dir das auf Anfrage sicher bestätigen. Ich war halt eine zeitlang ... anders. Die gesamte Backgroundstory von mir und auch die der Bakah machten das damals eben möglich. Meine Story war niemals ungewöhlicher als die von beispielsweise der Frau Tharna. Ungewöhlich eben, aber eben nicht unmöglich. In Wahrheit habe ich hinter den Kulissen sogar einen Kampf gegen Femlaws geführt - hat vielen nicht gefallen - besonders einigen Sim-Ownern nicht. Whatever, das war NIE ein Grund für mich, meine Rolle, die IM RP bestand, zu ändern. ;)

OK, soviel zum Ausflug in die Vergangenheit.

Was mich an dieser Sim von neulich so faszinierte, war die Ausgewogenheit: Als freie Frau wurde man als das respektiert, was man war: Eine freie Frau! Und frei ist man als Frau, solange man einen Wert für die Gesellschaft hat. Keiner käme dort auf die Idee, eine freie Frau zu versklaven - entgegen der Stadtgesetze (nicht Sim-Rules(!)) - nur, weil es dem eigenen Ego dient. Im Gegenzug - obwohl dort freie Frauen SEHR viel Ansehen genießen - käme keine freie Frau auf die Idee, mehr sein zu wollen, als sie ist.

Als ich dort jagen gehen wollte - mit Bogen in diesem Fall - bekam ich auf Anfrage eine Eskorte. ;) Es gab hoch gezogenen Augenbrauen deswegen, mehr aber nicht.

Und diese "Freiheit" ist es, die ich zur Zeit auf den deutschen Sims vermisse - in meinem Fall noch speziell deshalb, weil mich im deutschsprachigen Gor zu viele Leute - unter völlig verkehrten Voraussetzungen - kennen. Den Amis ist das weitgehend völlig egal - obwohl mich auch da nicht wenige kennen. *grinst*

Ich, ohne wäre ich aufgeschmissen. Bähh
*lach* Akzeptiert. ;)

*doppelgrins* Weiß Du, was ich nie vergessen werde? Als ich Dich am Dock von Jasmin gefesselt vor mir hatte. ;)
 

Sylvie Munro

Superstar
Da dachte ich, ich hätte ein neues Heim auf 'ner Ami-Sim.... und was passiert? Ich werd' von 'nem männlichen Sklaven, den ich kaufen wollte angegriffen. Warum? Weil ihn die weibliche Herrin nicht verkaufen wollte. Die hat nichtmal verhandelt. Ich geb's echt auf.

Nach über einer Woche echt gutem RP auf der Sim passiert sowas. Ich raff's echt nicht. Antun tue ich mir sowas allerdings nicht mehr. Ich habe zwar jetzt ein halbes dutzend IM's zurück zu kommen, aber ne, es reicht echt.

Die Tusse hatte nur Angst, ich könnte Ihr ihren Sklaven auspannen, als ob's mir darum gegangen wäre, ich wollte ihn ja kaufen. What ever, als plötzlich ein Schwert von diesem Sklaven gezogen wurde, und der damit auf mich einschlug, blieb ich ganz ruhig stehen und lies mich bannen. Jetzt haben die einen riesen Krach auf der Sim ;) Und ich? Mir doch egal.
 

Aphris Myoo

Freund/in des Forums
Ich bin neugierig welche sim das ist, dann bleibt ich dort auch weg. Sklaven mit schwerter...kenne solche, "Ich soll das Besitz meiner Herrin verteidigen"
 

Sleen Squall

Superstar
Da dachte ich, ich hätte ein neues Heim auf 'ner Ami-Sim.... und was passiert? Ich werd' von 'nem männlichen Sklaven, den ich kaufen wollte angegriffen.

Stelle fest: Sylvie akzeptiert die Existenz von bewaffneten Sklaven, will sogar einen kaufen.

Warum? Weil ihn die weibliche Herrin nicht verkaufen wollte. Die hat nichtmal verhandelt. Ich geb's echt auf.`

Nicht verkaufen ist nicht verkaufen, Sie muss ja nur nein sagen, ich verstehe den Hintergrund des Angriffs nicht, da muss doch noch was gewesen sein.

What ever, als plötzlich ein Schwert von diesem Sklaven gezogen wurde, und der damit auf mich einschlug, blieb ich ganz ruhig stehen und lies mich bannen.
Für nur stehen bleiben wird man doch nicht gebannt. Was lief da sonst noch? Ich gehe davon aus er trug den "sheath" des Schwertes, sonst wäre der Angriff ja sowieso nicht valide.

Jetzt haben die einen riesen Krach auf der Sim ;) Und ich? Mir doch egal.
Hört sich nicht gerade diplomatisch an, eher etwas trollig.
 

Felida Raleigh

Superstar
Meine Alt hatte gestern auch so was ähnliches auf der Sim, wo sie grade ist: Streit zwischen einem Freien und einer ehemaligen Sklavin, die sich frei wähnt. Er habe ihr das "im Chat" (wo auch sonst, war ja ein roleplay...lol) versprochen, wenn sie sich den Collar abnehme. Wie sie das bewerkstelligt hat allein, weiß auch niemand. War nix zu machen, so halbnackt, wie die rumgelaufen ist, wird sie wohl - wenn's denn Gor sein sollte - nicht lange frei bleiben. Außerdem ist sie eine Hexe, die Gedanken lesen kann und ungestraft eine eine dasitzende kajira, die nur ob der absurden Situation den Kopf geschüttelt und etwas missbilligend geguckt hat, mit Fusstritten und Schlägen malträtieren kann. Schadensersatz an den Besitzer? - Fehlanzeige...immerhin war die kajira danach blutüberströmt.
 
Meine Motivation war, einfach mal über den Tellerrand Deutschland hinaus zu schauen ...
dies bezogen auf die sprache deutsch veranlasst mich doch mal zu sagen, dass deutsche sprache weit über den - historisch zufällig so entstandenen - staat deutschland hinausgeht. also ein bisschen weiter denken ... nicht jeder der englisch spricht ist brite, nicht jeder der deutsch spricht aus deutschland
 

Felida Raleigh

Superstar
@elin: ich glaube, das weiß hier jeder und es war bislang zumeist so, wenn von "deutsch" gsprochen wurde, dann war "deutschsprachig" gemeint. Gilt analog für englisch usw.
 

Alexandra Actor

Aktiver Nutzer
Was hat euch bewogen englisches/internationales Gor auszuprobieren?
Bei mir war es ein Fehlgriff, wegen dem ich die ersten aktiven Schritte im englischsprachigen SL-Gor gemacht hatte: ich wollte nach Kasra, nachdem ich hier im Forum so viel drüber gelesen hatte, suchte in der Inworld-Suche nach Kasra - und landete in Kasra on Fayheen. Und dort? Nichts von dem was ich hier im Forum gelesen hatte, dazu englischsprachig... Aber mein erster RP-Abend auf (wie ich dann später in einem englischsprachigen Forum gelesen hatte) einer Sim mit Lifestyler-Niveau... Und nach den IMs zu urteilen, die ich bekam, hatte ich mich noch nicht einmal zu Newbie-haft angestellt.
Der nächste Abend war dann im deutschsprachigen Kasra, aber ich bin seitdem (mit jedem meiner beiden Accounts) immer mal wieder in englischsprachigen Orten zum RP gewesen.

Habt ihr das englische/internationale Gor dem Deutschen vorgezogen, nachdem ihr es ausprobiert habt? Ja/Nein?
Nein, obwohl etwa 2/3 meiner SL-Zeit ohnehin englischsprachig ist. Zumindest lag es icht an der Sprache, sondern an Zeitmanagementgründen: die englischsprachigen Gor-Sims, die ich kennengelernt habe, sind zu der Zeit am aktivsten , die auf den Sims, wo ich mit meinem Hauptaccount (eighthdwarf) meistens bin, ebenfalls die aktivste Zeit ist. Und ich habe Schwierigkeiten, mit zwei verschiedenen Accounts in zwei verschiedenen Orten in zwei verschiedenen Kontexten und zwei verschiedenen Rollen gleichzeitig zu agieren.

Wurden eure Erwartungen erfüllt?
Wären dmals in Kasra meine Erwartungen (die durch das Forum hier erst geweckt wurden) nicht erfüllt worden, oder hätte ich mich dank meiner damals nahezu völlig fehlenden RP-Erfahrung (der Vorabend im "anderen" Kasra war mein erster RP-Abend überhaupt gewesen!) zwischen den ganzen "Alten Hasen" unwillkommen gefühlt, wäre diese Stadt damals nicht mein Heimstein geworden, und ich wäre weder so lange geblieben, noch wäre ich nach meiner Gor-Pause dorthin zurückgekehrt.
In den ganzen anderen Sims, die ich seitdem besucht/aufgesucht/heimgesucht (wie auch immer) habe, wurden meine Erwartungen teils erfüllt, teils nicht: je mehr ich - auch dank der Hilfe in Kasra (und dem Südland) - über Gor lernte, desto mehr stiegen ja meine Ansprüche ans RP. Egal ob deutsch- oder englischsprachig. Aber oft genug habe ich beim Nachlesen der Chatlogs gemerkt, dass ich selbst meinen eigenen Ansprüchen hinterherhinkte... :oops:

Was hat euch am besten gefallen?
Die Hilfsbereitschaft der Spieler. Und die Konsequenz mit der die Rollen ausgespielt werden. Und die Buchnähe.
Ich habe festgestellt: wenn das Rollenspiel, die Rollen selbst meiner Vorstellung von Gor entsprechen, dann kann ich auch über eine Kulisse oder ein für mich IC unwichtiges Detail hinwegsehen, das meiner Vorstellung nach nicht so 100% passt. Da konzentriere ich mich halt auf den Chat und modifiziere in meinem Kopfkino die Kulisse so, dass sie passend ist :mrgreen:

Habt ihr Freunde im englischen/internationalen Gor gefunden?
Natürlich. Allerdings sind manche der ersten Freundschaften mittlerweile auch eingeschlafen.

Wie seit ihr mit der Fremdsprache zurecht gekommen?
Ohne Probleme. Mit meinem Hauptavatar (im SL-Gor bekannt als Lady Gem) verbringe ich durchschnittlich ca 70% meiner SL-Zeit sowieso auf englischsprachigen Sims.

Wie lange seit ihr in englisch/international Gor (gewesen)?
Wie lange? Kann ich nicht sagen... Immer mal sporadisch, mal einen Tag hier, mal eine Woche dort... Je nach dem wie lange oder wie oft ich mich loseisen konnte... Wie oben erwähnt: Ich habe da ein Problem mit dem Zeitmanagement bei der Nutzung meiner beiden Avatare... :oops:
 

Ganymed Vella

Aktiver Nutzer
dies bezogen auf die sprache deutsch veranlasst mich doch mal zu sagen, dass deutsche sprache weit über den - historisch zufällig so entstandenen - staat deutschland hinausgeht. also ein bisschen weiter denken ... nicht jeder der englisch spricht ist brite, nicht jeder der deutsch spricht aus deutschland

Elin, der Titel des Threads ist doch 'Englisches Gor & Deutsches Gor'. Und darauf bezog sich meine Aussage.
Korrekt müsste der Thread ja dann 'englischsprachiges Gor & deutschsprachiges Gor' heissen. Ob wir da nicht mal den Threadverfasser etwas rügen müssten? ;-)

Gany
 

Aphris Myoo

Freund/in des Forums
Dann sind wir in Omen Valley die besten, wir sprechen fast alle Deutsch und Englisch. Rollenspiel Sprache hängt von Besucher ab.
 

Sylvie Munro

Superstar
@sleen
Sie hat nichtmal VERSUCHT es zu spielen. Alles, was ich bekam waren IM's - unfreundliche - und plötzlich den Angriff.
Die Sim ist kein Geheimnis: Tharna

Wobei: Die haben ein paar ECHT tolle RPer dort, leider scheint gerade die(!) Sim-Ownerin nicht so recht fit zu sein.
Ich hatte dort für mehr als eine Woche echt tolles, tiefgreifendes RP - bis ich die Sim-Ownerin traf.

Ich sag's echt ungern.... aber die meisten Probleme hatte ich immer dann, wenn die Sim einer Frau gehörte - oder jemandem, der vorgab, Frau zu sein. Oder bei einem gewissen Emir, der eigentlich Sklave ist, aber nie wirklich zugibt, es zu sein.... (obwohl er mal mit Freuden vor mir kniete). Was aber genau genommen nur stützt, was ich schreibe. Denkt selbst drüber nach... bin ich Euer Gewissen oder was? ;) Hirn nutzen, OK? ^^?

Sylvie, habe ich das richtig verstanden? Die haben dich gebannt, weil der Sklave auf dich eingeschlagen hat?
Ja, und weil ich denen sagte, dass das Schwachsinn ist. Du kennst mich, ich sage, was ich denke. ;)

Leute, versteht mich nicht falsch, das RP, das ich eine Woche lange hatte - bevor ich der Sim-Ownerin in die Arme lief, war absolut klasse.

Ich hatte mich wohl gefühlt dort, und einige der Kajirae wollen mich zurück - wodurch ich mich wirklich geehrt fühle - ja, ich nehme Kajirae ernst denn die haben zu 100% dasselbe Recht auf RP wie jede(r) andere(r).
Aber das Problem ist halt, dass die Sim-Owner bestimmen.... ob die nun wissen was sie tun, oder nicht
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten