1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Entstehung der SL-Ländereien

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen zu SecondLife" wurde erstellt von I30R6, 23. Dezember 2016.

Schlagworte:
  1. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.090
    Zustimmungen:
    4.534
    Punkte für Erfolge:
    139
    Der große Hype war 2006/2007 (lange vor Facebook).
    Einige der wichtigsten Firmen aus RL waren auch in SL vertreten (von Adidas über Cisco, Endemol ("Big Brother"), IMB, Mazda, die Deutsche Post, Sky News, Sun Microsystems, Toyota usw.)
    Schweden hatte eine virtuelle Vertretung in SL, es gab sogar ein Printmagazin zu Second Life, siehe hier wer an Nostalgie interessiert ist.
    Suzanne Vega gab im August 2006 ein Live-Konzert in SL, Duran Duran war ebenfalls aktiv in SL (die Sims gibt es sogar noch).
    Der damalige Chef Philip Rosedale träumte von einer Verhundertfachung der Userzahlen.
    Tja, spätestens als Farmville SL betreffs Userzahlen/Umsatz um das zig-fache überflügelte, war der Hype vorbei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2017
  2. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.195
    Zustimmungen:
    759
    Punkte für Erfolge:
    124
    Cool war es via Nokia SMS aus SL versenden zu können, das war damals was echt viel genutztes.
    Die meisten Firmen gingen aber an ihren Beratern bezüglich SL kaputt, das waren Marketingleute, die mal was über SL gelesen hatten und versuchten RL Marketing in SL zu machen.
     
    eighthdwarf Checchinato gefällt das.
  3. Syo Emerald

    Syo Emerald Freund/in des Forums

    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    28
    SL war auch sehr...überhyped, für das, was es letztendlich ist vs. das, was berichtet wurde von Journalisten, die wenig bis keine Ahnung hatten.
    Ich bin SL relativ spät beigetreten, im Spätsommer 2010, als die fetten Jahre von 05-07 bereits lange vorbei waren. Und selbst ich erinnere mich,
    dass es damals noch Gang und Gäbe war, regelmäßig Newbies zu sehen, die ohne Umschweife fragten, wie dass denn jetzt hier mit dem reich werden
    abläuft :rolleyes: (dicht gefolgt von sehr horizontalen Anliegen, natürlich)

    Alles nur, weil eben während dieser Boom-Phase massiv über Leute wie Anshe Chung berichtet wurde, die es geschafft hatten, über SL ihren Lebens-
    unterhalt zu bestreiten (und in ihrem Fall ja sogar zu Reichtum zu kommen).
    Draüber hinaus ist SL nun mal ein Nischenprodukt. Viele Leute kommen einfach nicht damit zurecht, Dinge selbstständig zu erarbeiten oder überhaupt
    in einer Sandbox-Umgebung sich selbst eine Beschäftigung zu suchen. Gleichzeitig verlangt SL aber einen Rechner der mehr, kann als Youtube Videos
    und Facebook abzurufen.
     
  4. Charlie Namiboo

    Charlie Namiboo Superstar

    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    3.814
    Punkte für Erfolge:
    154
    Ich glaub, besser kann man das nicht zusammenfassen. Die meisten Newbies, denen ich noch über den Weg laufe, fragen sich wirklich "und was nun? was kommt als nächstes (Level)?". SL ist eben kein Game mit Questen, die erfüllt werden müssen, um vorwärts zu kommen. Das reizt die wenigsten, aber um so schöner finde ich es eben, dass dadurch hier eine Art kreativer Pool an Leuten angewachsen ist, die sich austoben und selbst verwirklichen.
     
  5. I30R6

    I30R6 Nutzer

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ich denke Second Life war einfach seiner Zeit schon weit voraus. Ich persönlich habe den Hype um Facebook nie verstanden, was daran jetzt die geniale neue Erfindung sein sollte, gerade wenn es mit SL anderweitige Projekte mit dem kontext Sozial-Network gab, die tatsächlich völlig neue und aufregende Wege gehen.

    Auch wenn sich SL nicht auf seinem Hoch befindet und bezüglich Grafik etc. recht veraltet anmutet, wirkt es trotzdem wie die Zukunft der Menschheit^^

    Was fehlt, ist die Einbindung von Virtual Reality Funktionen, aber dafür wird Sansar ja eventuell als Experiment herhalten.

    Ist bestimmt ne schöne neue Welt die sich da auftut, bin gespannt was da noch alles in den nächsten Jahrzehnten kommen wird.^^
     
  6. Wolwaner Jervil

    Wolwaner Jervil Freund/in des Forums

    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    38
    Der echte Höhepunkt ist lange her - ca 2006-2008 oder so. Wir wollten damals RL Dinge in SL verkaufen und mussten feststellen, dass für wirklich große Firmen viel zu wenig "Zielpotential" im Verhältnis zum Aufwand da ist - viele Firmen zogen sich damals wieder zurück, und mit ihnen auch SL User.

    Ich habe im Lauf der Zeit auch erlebt, dass sich viele Aktivitäten einfach wieder quasi "abarbeiten" und damit die SIM's und teilweise auch Personen und ganze Gruppen verschwinden. Da ist SL wohl nicht anders, als sonst auch üblich - man macht was als Hobby eine Zeit lang, dann wieder was Neues.

    Dazu kommt auch die Entwicklung von anderen Grids mit billigen SIM Preisen, auf die viele ausgewichen sind.

    Heute sind im Schnitt irgendwo bei 30.000 User gleichzeitig eingeloggt, Spitze war um die 80.000.
     
    eighthdwarf Checchinato gefällt das.
  7. Syo Emerald

    Syo Emerald Freund/in des Forums

    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    28
    Das Problem am Verkauf von RL Dingen war einfach, dass die Firmen dachten das ginge so direkt. Psychologisch gesehen wollen aber die meisten Leute, während sie in SL sind,
    Sachen für Second Life und eben nicht Second Life nutzen, um Sachen fürs offline Leben zu erwerben. Kundenbindung- und Beziehungsmarketing wäre möglich gewesen...aber
    da sind wir wieder bei der Nischennatur des Programs.
     
  8. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.195
    Zustimmungen:
    759
    Punkte für Erfolge:
    124
    Da seh ich dann das Potential bei Sansar, aber mal schauen ^^
     
  9. I30R6

    I30R6 Nutzer

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Also ich habe mein erstes Bauprojekt auf dem Betagrid abgeschlossen und eine kleine Skybox eingerichtet. Jetzt hatte ich gehofft das Ganze bequem aufs Maingrid übertragen zu können, aber leider bereits in vielen Foren gelesen, dass dies unmöglich sei. Gibt es eventuell doch eine Möglichkeit? Gäbe es sonnst irgendeine elegantere Lösung als alles noch mal auf dem Maingrid nachzubauen?
     
  10. Maddy Gynoid

    Maddy Gynoid Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    43
    Wenn dein Bauprojekt nur aus Prims besteht und du ausschließlich deine eigenen Prims und Texturen verwendet hast, dann kannst du deine Objekte als Mesh (Collada) auf der Festplatte speichern und als Mesh-Objekte in das Main Grid hochladen.

    Dazu braucht man einen Viewer, der Prims in Collada-Dateien umwandelt. Der Singularity kann das zum Beispiel. Wenn du deine Objekte noch optimieren willst, benötigst du auch noch ein 3D-Programm, wie zum Beispiel Blender. Und natürlich die entsprechenden Grundlagen, um die Optimierung durchzuführen.

    Wie das Exportieren mit dem Singularity geht, hatte ich vor über drei Jahren hier mal erklärt. Ist zwar lange her, sollte aber immer noch so funktionieren.

    Den neuesten (offiziellen) Singularity bekommst du hier.

    Edit:
    Ich habe gerade im anderen Thread gelesen, dass du scheinbar Meshes für dein Bauprojekt im Beta Grid hochgeladen hast Das macht die Sache dann noch viel einfacher. Du lädst es einfach im Main Grid noch einmal hoch. Eine Möglichkeit, im Main Grid Meshes kostenlos hochzuladen (so wie im Beta Grid), gibt es jedoch nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2017
  11. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.760
    Zustimmungen:
    448
    Punkte für Erfolge:
    93
    SL schrumpft, weil u.a. die Landpreise für Regionen (="Tier") recht hoch sind, was sich viele nicht mehr leisten können oder wollen.

    Außerdem gab es in den Jahren zwischen 2005 und 2008 mal einen extremen Hype, wo auch Firmen wie zB Telekom sich eine Region in SL gesichert hatten und die Zahl der "User online" stets über 40.000 war - seitdem ist die Zahl der Regionen stagnierend bzw. wird langsam weniger. Ich denke, dass es noch ein paar Jahre dauern wird, bis die Zahlen der User und der Regionen sich auf ein stabiles Maß einpegeln.
     
  12. I30R6

    I30R6 Nutzer

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    @Maddy Gynoid

    Noch mal hochladen klingt so einfach, wenn du das sagst^^, aber die Skybox besteht aus vielen Einzelteilen, die alle liebevoll und exakt positioniert wurden. Nehmen wir mal an ich habe ein Bücherregal mit 20 Büchern bestehend aus 20 einzelnen Meshes mit 20 eigenen Texturen. Dann würde ich jetzt ungerne noch mal 20 Bücher+Texturen im Maingrind hochladen und erneut zueinander ausrichten. Dann doch lieber das gesamte Regal als Paket noch mal mit dem Singularity Viewer runterladen und im Maingrid hochladen oder geht dabei etwas an Information verloren? Bspw. Das Physik Mesh der einzelnen Objekte oder die UV Maps?


    BTW. Mit dem Firestorm scheint das Exportieren als Collada auch zu funktionieren, oder hat das noch einen weiteren Grund weswegen du den Singulartiy vorgeschlagen hast?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2017
  13. Maddy Gynoid

    Maddy Gynoid Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    43
    Okay, noch ein paar schnelle Antworten auf deine Fragen:
    Das Bücherregal in meinem Beispiel besteht aus 9 verlinkten Prims. Es ist dann völlig egal, ob du da noch 20 weitere Bücher-Prims dazu verlinkst. Der Ablauf bleibt gleich. Die maximale Grenze liegt bei 256 Prims für ein verlinktes Objekt. Wenn zum Beispiel deine Skybox 1000 Prims hätte, müsste man sie in 4 verlinkte Objekte aufteilen.

    Die Texturen wurden bei meinem Test dann gemeinsam mit dem exportierten Mesh-Modell hochgeladen und nicht extra berechnet. Allerdings nur auf dem direkten Weg "Export Main Grid -> Import Beta Grid". Nachdem ich das Regal zum Optimieren in Blender bearbeitet hatte, war die Textur nicht mehr nach dem Import vorhanden.

    Das Physik Mesh habe ich beim Importieren im Import-Fenster automatisch berechnen lassen (Einstellung "low"). Bei einem Regal ist die Physik eigentlich nur für die Kollision mit einem Avatar relevant. Objekte kann ich mit der Maus ja beliebig auf dem Regal platzieren, egal ob es Physik hat oder nicht. Ob beim direkten Hochladen die UV Map erhalten geblieben ist, kann ich nicht sagen. Aber die Holztextur war zumindest genauso ausgerichtet und skaliert, wie ich das beim Bauen des Regals eingegeben hatte.

    Zu deiner letzten Frage: Als ich 2013 die kleine Anleitung geschrieben habe, war der Singularity der einzige Viewer, der diese Funktion hatte. Soweit ich weiß, hat der Firestorm dann irgendwann die Funktion übernommen.
     
  14. I30R6

    I30R6 Nutzer

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Bei den automatisch berechneten Physik Meshes kommt meist nur Mist raus, entweder viel zu umständlich oder viel zu primitiv. Viele der Objekte haben beim hochladen daher ein von mir selbst gestaltetes Physikmesh, aus einer externen Datei bekommen und das wird beim exportieren leider nihct mit gespeichert sondern geht verloren.

    Also ich habe jetzt mal die gesamte Box (198 Prims) sowohl als DAE und OBJ exportiert, das daraus resultierende Objekt sieht aber aus, wie die niedrigste Detailstufe des eigentlichen Models, keine Ahnung was da passiert ist, aber das Modell ist dann ruiniert.

    Bei dem Versuch dieses Model wieder zu importieren und ein Physikmesh generieren zu lassen, stürzt Firestorm bei mir konsequent ab, weswegen ich doch Singularity ausprobiert habe. Da hat es geklappt aber ein sauberes Ergebnis brachte das auch nicht.

    So wie ich das sehe, gibt es keine Option derart komplexe Modelle aus SL zu exportieren und anschließend wieder zu importieren, ohne dabei die Qualität des Models zu ruinieren. Also im Grunde bleibt einem doch nur übrig, alles noch mal einzeln aus seinem externen CAD-Programm im Maingrid hochzuladen.

    Ob der SL Kundendienst einem das irgendwie Manuel übertragen würde? Ich finde das ehrlich gesagt gerade sehr ernüchternd das es da keine Möglichkeit geben soll etwas fertig Modelliertes vom Betagrid zum Maingrid zu übertragen. Auch bei künftigen Modellen, die ich geplant habe, wird das dann ja eine nervtötende Arbeit alles zweimal aufbauen zu müssen :(