• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Enttäuschung

Nini Johin

Nutzer
@Felida ich mache nun schon ein paar Jährchen RP, auch gerade mit Anfängern und das was Du da gerade beschreibst ist mir bisher wirklich selten untergekommen!

Natürlich kann man es versuchen zu verbessern, aber doch wohl nicht in solch einer Form wie es hier stattfindet.
Manche Leute haben nunmal ein ernstes Problem was die Rechschreibung und Co. angeht, die machen das schliesslich nicht um Euch zu ärgern und selbst die Leute die sonst sehr wohl die deutsche Spreche in Schrift gut beherrschen kommen im Flusses des RP ins stolpern und schreiben Kauderwelsch...das ist halt mal ...oder auch mal mehr so....also zereisst doch solche Leute hier nicht!
Einfach mal etwas Rücksicht nehmen :roll:

LG Nini
 
B

Bartholomew Gallacher

Guest
Ich denke jeder der Gor in SL spielt hat eine andere Auffassung und SCHULBILDUNG und nicht jeder hat Deutsch auf Lehramt studiert und ist somit vielleicht der Rechtschreibung, Grammatik und Ausdrucksweise nicht so Herr! Sollen wir die nicht alle einfach aus SL verbannen????:mrgreen:

Sicher hat nicht jeder Deutsch auf Lehramt studiert, aber das Beherrschen der deutschen Sprache in Schrift und Wort ist nun wirklich eine Selbstverständlichkeit, die man eigentlich von jedem erwarten darf, der eine Schule mit Erfolg abgeschlossen hat und beruflich tätig werden will. Es gibt genügend Berufe, wo das Beherrschen unserer Sprache in Schrift einfach vorausgesetzt wird.

Wer zum Bleistift mit Schulabschluss bei einer Rechtsanwaltskanzlei als Angestellte anfängt und dort Schriftsätze nach außen hin verfasst, bei dem setzt man das sogar voraus. Denn gerade die Sorgfalt, mit der diese erstellt werden, fällt auch sofort zurück auf die Sozietät.

Ich persönlich bin da altmodisch und der Meinung, schon jemand, der den Quali hat, muss das leisten können. Dass das häufig nicht so ist, ist für unser Bildungssystem ein Armutszeugnis, im Berufsleben hat man wirklich besseres zu tun, als Schuldefizite nachzubessern.
 

Nini Johin

Nutzer
Sicher hat nicht jeder Deutsch auf Lehramt studiert, aber das Beherrschen der deutschen Sprache in Schrift und Wort ist nun wirklich eine Selbstverständlichkeit, die man eigentlich von jedem erwarten darf, der eine Schule mit Erfolg abgeschlossen hat und beruflich tätig werden will. Es gibt genügend Berufe, wo das Beherrschen unserer Sprache in Schrift einfach vorausgesetzt wird.

Wer zum Bleistift mit Schulabschluss bei einer Rechtsanwaltskanzlei als Angestellte anfängt und dort Schriftsätze nach außen hin verfasst, bei dem setzt man das sogar voraus. Denn gerade die Sorgfalt, mit der diese erstellt werden, fällt auch sofort zurück auf die Sozietät.

Ich persönlich bin da altmodisch und der Meinung, schon jemand, der den Quali hat, muss das leisten können. Dass das häufig nicht so ist, ist für unser Bildungssystem ein Armutszeugnis, im Berufsleben hat man wirklich besseres zu tun, als Schuldefizite nachzubessern.

Hmmmm....also Du bist jetzt nicht ernsthaft der Meinung das jeder der nen Schulabschluss hat, die deutsche Sprache in Schrift sooo gut beherrscht, oder?
Und ich glaube kaum, das einer mit nem Hauptschulabschluss in einer Anwaltskanzlei angestellt wird und es ist nunmal so das viele Deutsche nur einen Hauptschulabschluss haben, oder vielleicht sogar garkeinen. Deine Vorstellung hinkt leider etwas, auch wenn du vielleicht Anwalt bist, ich denke mal der größte Teil der Leute, die sich hier in SL rumtreiben nicht so etwas Hochgestelltes(das soll nicht abwertend klingen, bin auch nur ne einfache Büroangestellte:lol:), einfach mal an die denken die eben nicht eine so gute Schulbildung wie du erfahren haben, aus welchen Gründen auch immer.
Denn ich glaube kaum das sich hier wer blosstellt und falsche Rechtschreibung übt wenn er es besser kann.

Nini
 

Dina Runo

Superstar
es geht hier doch garnicht in erster Linie um Schulbildung. Barths Vergleich hinkt aus einem ganz anderen Grund: Meine beruflichen Schreiben kann ich hinterher noch einmal querlesen...die Rechtschreibprüfung einschalten...einem Kollegen geben. Alles das kann ich im RP-Chat nicht machen. Ich bin 2-4 Fingertipperin...und einfach zu langsam damit gegen 10-Finger-Schreiber. Mein früherer Herr Kilth legte viel Wert auf korrekte Groß- und Kleinschreibung (Viola...so schreibt man das :mrgreen:)....ihm ist es nicht gelungen, mich da umzuerziehen. Wenn ich Zeit habe, bemühe ich mich ja auch um Groß-/Kleinschreibung, aber manchmal macht es mir den ganzen Spaß kaputt, wenn ich nach dem Tippen feststelle, dass ich gleich alles wieder löschen kann, weil es mittlerweile nicht mehr passt...und das kommt oft genug vor. Wenn mein Geschreibe andere davon abhält, mit mir zu spielen...schade...aber damit werde ich dann leben.
 

Griseldis Exonar

Moderatorin
Teammitglied
es geht hier doch garnicht in erster Linie um Schulbildung. Barths Vergleich hinkt aus einem ganz anderen Grund: Meine beruflichen Schreiben kann ich hinterher noch einmal querlesen...die Rechtschreibprüfung einschalten...einem Kollegen geben. Alles das kann ich im RP-Chat nicht machen. Ich bin 2-4 Fingertipperin...und einfach zu langsam damit gegen 10-Finger-Schreiber. Mein früherer Herr Kilth legte viel Wert auf korrekte Groß- und Kleinschreibung (Viola...so schreibt man das :mrgreen:)....ihm ist es nicht gelungen, mich da umzuerziehen. Wenn ich Zeit habe, bemühe ich mich ja auch um Groß-/Kleinschreibung, aber manchmal macht es mir den ganzen Spaß kaputt, wenn ich nach dem Tippen feststelle, dass ich gleich alles wieder löschen kann, weil es mittlerweile nicht mehr passt...und das kommt oft genug vor. Wenn mein Geschreibe andere davon abhält, mit mir zu spielen...schade...aber damit werde ich dann leben.

Genau so geht es mir im englischen RP auch.. Mein Englisch ist nicht das beste und ich kann auch nicht mit 10 Fingern tippen.

Natürlich könnte ich alle Wörter, bei denen ich mir unsicher bin, im Translator nachschauen (was ich vor dem Abschicken einer email oder eines Briefes auch tun würde) - das hätte allerdings beim RP zur Folge, dass mein emote 10 Zeilen zu spät kommt und nicht mehr passt. DAS geht meiner Meinung nach viel stärker zu Lasten des RPs als meine Rechtschreibfehler.

Was mich persönlich viel mehr nervt, sind Leute, die aus Angst vor negativen Reaktionen auf ihre Englischkenntnisse oder aus Bequemlichkeit einen Translator benutzen, obwohl sie sich auf Englisch verständigen könnten. Keine Ahnung, aber die Dinger verwirren mich komplett.. :mrgreen:

LG, Exo
 

Dina Runo

Superstar
So ein ß gibt es bei mir auf der Tastatur (Schweiz) nicht :-(
Grosses Ü, Ö und Ä auch nur über Caps Lock statt Shift :-(
(benutz ich aber nicht, weil ich danach immer SCHREIE, weil vergesse wieder umzuschalten)

... dann darf ich wohl auch kein RP machen damit, gelle ? *traurig dreinschaut*

Aber Mühe gebe ich mir immer !

Ich wollte hier nicht den Schweizern (oder anderen Nationalitäten) auf die Füße treten....aber Viola hat so ein Zeichen, da bin ich mir sicher :mrgreen:. Es ging mir auch nur um das berühmte Glashaus...naja...und wenn ich ehrlich bin....auch darum, Viola ein wenig zu ärgern *wirft Viola mal einen scheinheiligen Entschuldigungskuss zu :wink: *
 

Felida Raleigh

Superstar
@Griseldis:
das mit den blöden Übersetzern stimmt, die bringen meist einen Quark. Aber ich finde es schon etwas lustig hier, wie man versucht, extrem (und darum geht es ja: extrem) fehlerhaftes Deutsch zu beschönigen. In einem anderen Thread, den ich wg. der Übersetzer eröffnet habe, musste ich mir sagen lassen, wenn ich nicht Englisch könne, hätte ich nichts in SL verloren! Habe ich das jetzt richtig verstanden, Deutsch muss man für deutsches RP nicht gut können, aber Englisch auf jeden Fall in SL! Da muss ich aber einen Riesenspagat machen, um beides abzudecken.
Und hier geht es ja wohl um deutsches RP.

@Nini:
solche Fälle, in den Emotes, sind natürlich nicht speziell deutsch. Ich bin bisher ausschließlich auf fremdsprachlichen SIMs, wo mir das genau so auffällt!

RP steht und fällt mit der geschriebenen (und nicht gesprochenen) Sprache und da stelle ich halt gewisse Ansprüche.
 
S

Sunrise Szondi

Guest
tal

wenn ich mir die übersetzung des wortes "chat" anschaue so lese ich wörter wie:
unterhaltung,plauderei,plausch,geplauder oder sogar geplapper.

da die wenigsten menschen bei bei diesen tätigkeiten druckreif formulieren, hinkt der vergleich mit veröffentlichten oder beruflich verfassten texten gewaltig.

abenteuerlich finde ich die behauptung das fehlende groß- und kleinschreibung,der man nun beim besten willen keine sinnentstellende bedeutung zuschreiben kann,von mangelndem respekt dem gegenüber zeugt.

/me überfliegt den text und zerknüllt seinen mitgliedsantrag der gesellschaft für deutsche sprache.
ohne shift taste wird das nix.

ich wünsche euch alles gute
 

Roya Congrejo

Superstar
Also auf unserer RP Sim treffen sich Menschen aus wirklich vielen Ländern - viele Deutsche, mindestens genauso viele aus eropäischen Nachbarländern bis hin zu Leuten aus USA und Australien.

Die deutschen unter sich sprechen natürlich gerne deutsch, kommen andere aus andern Ländern hinzu, wird aber sofort so gut es geht ins englische gewechselt. Die meisten reden also nicht in ihrer Muttersprache - ach ja, und Legastheniker haben wir auch. Hemmungen hat anscheinen kaum einer. Neulich sagte mir jemand, die "X" mit ihrem "englisch" könnte super einen Ork spielen, hihi. Für native english speaker muss das manchmal echt ein Graus sein :D .

Meine Erfahrung ist - darauf kommts überhaupt nicht darauf an - was zählt ist der Mensch dahinter und ob er ok ist, Humor und Verstand hat und gewillt ist ein gutes RP zu spielen. Andere wegen ihrer Sprache abzukanzeln kommt mir arrogant vor.

[Ein Gedanke als Nachtrag: Wenn ich Forenbeiträge verfasse lese ich die i.d.R. bis zu 5x durch, bis ich die für halbwegs akzeptabel fehlerfrei halte - da dazu im RP / Chat aber meist die Zeit fehlt haue ich selber da auch schon mal schlimme Typos raus]

...

Zu der Art wie man nun RP spielt, in Bezug auf das im Eingangspost kritisierte Verpacken von Gefühlen in Emotes. Es ist noch kein perfekter Roleplay-Spieler vom Himmel gefallen. Jeder hat mal angefangen, und jeder lernt auch immer noch ab und an (hoffentlich) Neues hinzu. Jeder tut das sicher so gut oder so schlecht wie er kann. Statt hier eine grosse Enttäuschung über häufig erlebtes nicht perfektes RP zu formulieren, wäre es deshalb vielleicht besser die gravierendsten Dinge die aufgefallen sind, in einer ruhigen Minute - nach dem RP - den Betroffenen freundlich versuchen rüberzubringen - aber möglichst ohne allzu belehrend zu sein, und auch nicht ohne zu vergessen die positiven Seiten zu erwähnen.

Ich glaube RP wird nie 100%ig perfekt sein - dazu sind schon die Vorstellungen von gutem RP viel zu unterschiedlich. Wir alle sind in Bewegung und lernen immer dazu - und nur darauf und an dem Fun an der Sache kommt es doch an.
 

MarieLena Messmer

Aktiver Nutzer
Mmmhh, ganz ehrlich. Nach dem Geplänkel mit viola gestern habe ich nochmal über diese Diskussion hier nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich, wäre ich ein blutiger Anfänger mit höchstens durchschnittlichen Rechtschreibkenntnissen (egal aus welchem Grund) und würde über diese Beiträge hier "stolpern", ganz sicher entmutigt wäre und mir eine andere Plattform für ein nettes Rollenspiel suchen oder mich nur mit Hemmungen an Gesprächen beteiligen würde. Es ist schade, dass man sich -entschuldige viola- an meiner Meinung nach nebensächlichen Dingen aufreibt und einem Rollenspiel damit die Zwanglosigkeit und Heiterkeit nimmt.

Bestimmt gehöre ich nicht zu den besten Spielern; da gibt es viiiel bessere als mich. Meine Sätze hingegen sind rechtschreibtechnisch gut. Die Texte zweier Spieler, die ich kenne und die eine Bereicherung für jedes Rollenspiel sind, strotzen nur so vor Fehlern. Nicht ein einziger von unserer Sim hat sich jemals daran gestört; es wird einfach übergangen, weil ein Rollenspiel mit diesen beiden einfach nur schön ist.
 

Gerry Brouwer

Freund/in des Forums
Das interessante ist, das die Rechtschreibung nur die Einleitung war. Es ging um das Grundsätzliche im Rollenspiel, das "Gedankenrp" und die Art an sich.

Rechtschreibung ist mir im Endeffekt "fast" egal, ausser wenn es absichtlich ist und machen wir uns nichts vor, SL so wie andere Chats verleiten zu Faulheit und Nachlässigkeit und wenn es jemand als stören empfindet, ist das subjectiv so. Das geht mir so und jedem anderen hier auch.

Inhaltlich, ist das worauf es ankommt und das scheint bei Deinen Beispielen ja zu stimmen. Und genau das wird im ersten Post bemängelt. Wenn ich als jemand der gerne emotet und sich dabei auch gerne mal eine oder zwei Minuten Zeit dafür nimmt auf jemanden treffe der es garnicht macht, oder nur kurz, oder mit Gedanken, vergeht mir die Lust. Nicht mehr und nicht weniger wird hier gesagt, es wird diskutiert und es geht nicht um richtig oder falsch, es gibt sicherlich für jeden Leute, mit denen er gerne rpt und es besser oder schlechter klappt.
 

viola Baxter

Superstar
Mein früherer Herr Kilth legte viel Wert auf korrekte Groß- und Kleinschreibung (Viola...so schreibt man das :mrgreen:)....ihm ist es nicht gelungen, mich da umzuerziehen


Danke Dina :p

Ach ja, an Kilth erinnere ich mich auch immer gern


Ich will das nur noch mal schnell einschieben, das die Groß- und Kleinschreibung echt Nebensache ist. Mich stören falsch geschriebene Worte viel mehr. Wen ich ein Satz lese wieh den hia, dan hap ich echd das Problemm ertäns dän Sats tsu verstehn und sweitens da irgent eine Stimmung aufzubauehn.


.und wenn ich ehrlich bin....auch darum, Viola ein wenig zu ärgern *wirft Viola mal einen scheinheiligen Entschuldigungskuss zu :wink: *


Das wäre mir ja im Traum nicht eingefallen :)
 

Dina Runo

Superstar
Ich will das nur noch mal schnell einschieben, das die Groß- und Kleinschreibung echt Nebensache ist. Mich stören falsch geschriebene Worte viel mehr. Wen ich ein Satz lese wieh den hia, dan hap ich echd das Problemm ertäns dän Sats tsu verstehn und sweitens da irgent eine Stimmung aufzubauehn.

Dann weiss ich nicht, worüber wir hier streiten. Dein Beispielsatz hat nix mehr mit schlechter Rechtschreibung zu tun, sondern ist einfach unleserlich. Barth hat sich da aber sehr wohl anders ausgedrückt.
 

Alexandra Actor

Aktiver Nutzer
Zu der Art wie man nun RP spielt, in Bezug auf das im Eingangspost kritisierte Verpacken von Gefühlen in Emotes. Es ist noch kein perfekter Roleplay-Spieler vom Himmel gefallen. Jeder hat mal angefangen, und jeder lernt auch immer noch ab und an (hoffentlich) Neues hinzu. Jeder tut das sicher so gut oder so schlecht wie er kann. Statt hier eine grosse Enttäuschung über häufig erlebtes nicht perfektes RP zu formulieren, wäre es deshalb vielleicht besser die gravierendsten Dinge die aufgefallen sind, in einer ruhigen Minute - nach dem RP - den Betroffenen freundlich versuchen rüberzubringen - aber möglichst ohne allzu belehrend zu sein, und auch nicht ohne zu vergessen die positiven Seiten zu erwähnen.

Ich glaube RP wird nie 100%ig perfekt sein - dazu sind schon die Vorstellungen von gutem RP viel zu unterschiedlich. Wir alle sind in Bewegung und lernen immer dazu - und nur darauf und an dem Fun an der Sache kommt es doch an.

Ich möchte mal einen Beispielsatz schreiben, der meiner Erinnerung nach in seiner Gesamtheit so noch nie gefallen ist:
Alexandra Actor: geht mal kurtz vor das tor mir die Beine vertreten ((muss mal kurz afk lol))

Das sieht in der Tat schrecklich aus, stimmts?

Diese Vermengung von Emote und scheinbar Gesprochenem, dritter und erster Person, richtiger und falscher Schreibweise, IC und OOC, und dazu das unsägliche "lollen" - für jemanden, der aus seiner Online-Vergangenheit oder von seiner Bildung oder Berufstätigkeit her etwas höhere Ansprüche an schriftliche Kommunikation hat, ist so etwas ein Graus, und könnte einem bei häufigerem Vorkommen die Laune verderben.

Gut, auch ich habe hin und wieder das "/me" vergessen, habe Groß- und Kleinschreibung ignoriert, habe den einen oder anderen Flüchtigkeitsfehler in Rechtschreibung und/oder Grammatik begangen. So etwas passiert auch mir in der Hektik des Nicht-Warten-Lassen-Wollens.

Aber: diejenigen die mich vom RP her kennen, wissen, dass ich mich bemühe - selbst an den Abenden, an denen ich aus den verschiedensten Gründen Schwierigkeiten habe, mich auf das RP zu konzentrieren und daher mehr reagiere als zu agieren: ich versuche IC zu bleiben, versuche plausibel zu bleiben, versuche meine Rolle so gut ich kann zu spielen, mit all ihren Macken und Schwächen die dazugehören.

Genau dieses unabgesprochene Sich-Bemühen erwarte ich arroganterweise auch von meinen Mitspielern, und diese Erwartungshaltung wurde bisher noch nicht ein einziges Mal enttäuscht - zumindest dort nicht, wo ich gewöhnlicherweise spiele.

Ich gestehe, dass es bereits passiert ist, dass ich ein paar Sims - und auch (nicht nur) ein paar mir bekannte Spieler als Ansprechpartner/"Vorbilder" - aus meiner subjektiven Sichtweise heraus für potentielle RP-Interessenten empfohlen habe, als Schleichwerbung sozusagen. Und nein, ich nenne hier keine Namen. :)

Dass ich im übrigen SL-Gor, sowohl auf deutschsprachigen als auch auf englischsprachigen Sims nicht nur Spieler getroffen habe, die sich bemühen, sondern auch solche, die "Fünfe gerade sein lassen" - egal ob es Rechtschreibung/Grammatik, oder IC/OOC, oder sogar die Plausibilität ihrer Rolle betrifft - das liegt glaube ich in der Natur der Menschen: manche finden es halt entspannender, sich in ihrer Freizeit nicht großartig zu belesen oder anzustrengen oder an Regeln zu halten: es würde ja den eigenen Spaß einschränken :roll:
 
C

Cuwignaka Castaignede

Guest
me/ nimmt kleinen Zettel und Feder in die Hand

Ich fasse die letzten 5 Seiten mal nach meinem Verständnis zusammen:

Sätze sollten immer verständlich sein.
Emotes sollten so sauber wie möglich formuliert werden.
Der zeitliche und inhaltliche Zusammenhang ist für den Fluss des RP wichtiger als die Ausführung des Emotes in Schriftdeutsch.
Handlungen sollten durchgängig in der dritten Person formuliert werden.
Gedanken gehören nicht zum RP.

Hab ich das so richtig verstanden ? :)
 

Gerry Brouwer

Freund/in des Forums
Der zeitliche und inhaltliche Zusammenhang ist für den Fluss des RP wichtiger als die Ausführung des Emotes in Schriftdeutsch.

An der Stelle sehe ich es anders. Emotes sind das, aus dem man sehr viel für das RP entnehmen kann, Reaktionen usw und wenn die schnell und nicht verständlich kommen, wird das reagieren schwer. Ich persönlich warte dann lieber etwas länger.
 
C

Cuwignaka Castaignede

Guest
An der Stelle sehe ich es anders. Emotes sind das, aus dem man sehr viel für das RP entnehmen kann, Reaktionen usw und wenn die schnell und nicht verständlich kommen, wird das reagieren schwer. Ich persönlich warte dann lieber etwas länger.



Sätze sollten immer verständlich sein.
Emotes sollten so sauber wie möglich formuliert werden.
Der zeitliche und inhaltliche Zusammenhang ist für den Fluss des RP wichtiger als die Ausführung des Emotes in Schriftdeutsch.

War von mir als nach Wertigkeit sortierte Aufzählung gemeint: Es sollte sich also zwischen "verständlich" (= Untergrenze) und "Schriftdeutsch" (= Obergrenze) bewegen, je nach Zeit (Situation) und Können.
 
G

Gelöschtes Mitglied 5484

Guest
Das hier empfinde ich etwas anders.

Habe ich mich gerade gestern oder so mit Gerry drüber unterhalten. Ich finde zb erste Person viel intensiver, dichter. Je nach Situation also wechsel ich von der dritten in die erste Person.



Aber nicht in Emotes, Vio.

/me ergibt immer: Kaya tut das und das.

Total albern finde ich dann Kombinationen wie:

/me bringt die Salbe zum Patienten und dann schaue ich ob er noch lebt.

Ergibt:
Kaya bringt die Salbe zum Patienten und dann schaue ich ob er noch lebt.

Hier finde ich die durchgehende dritte Person sinnvoller.

Aber ob man dann auch den anderen in dritter Person einbindet, oder nicht, ist grammatikalisch beides okay und da wiederum stimme ich Dir zu, dann wird es atmosphärischer:

/me schaut Dir tief in die Augen und bekommt weiche Knie
ist schöner als
/me schaut Viola in die Augen und bekommt weiche Knie.

Und noch persönlicher wird es bei ner freien Frau nicht, also habe ich das Problem nicht *fg*, dass ich dann gerne eine direkte Ansprache hätte.





Was anderes ist es, wenn manche Kajira andauernd, teilweise auch in IM schreiben:
Diese Sklavin möchte gerne fragen..... sowas nervt mich auch. Aber okay, wenns dem Herrn oder der Herrin der Kajirae ein Bedürfnis ist, und es angewiesen wurde, dann ist es eben so...
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten