1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Es hagelt Kritik aus der Gamerszene...

Dieses Thema im Forum "SWTOR - offen" wurde erstellt von Star Toussaint, 16. Januar 2012.

  1. ...was TOR betrifft. Ich habe mich mal durch einige Foren und Blogs gelesen und stelle erstaunt fest, dass TOR weder im PVP noch im PVE Endgamecontent überzeugt.
    Jetzt würde mich interessieren, wie sehen das die Rollenspieler? Glaubt ihr das das sehr storylastige Konzept von Bioware eine Chance hat?
    Der selbsterkannte WOWkiller scheint an einigen Kinderkrankheiten zu leiden, hat man bei Bioware den Mund zu vollgenommen?
    Ist es euch Rollenspielern lieber, wenn die Progressgilden aus anderen Spielen ( WoW, Guildwars etc ) das Spiel wieder verlassen und so mehr Ruhe einkehrt?
    Die Rufe nach Addons, Combatlogg und deutlich aufwendigerem Content werden jedenfalls immer lauter, der anspruchsvolle Konsument ist enttäuscht und hat für anfangs über 50 Euro wohl mehr erwartet.

    Also was sagt die RP Gemeinde?
     
  2. Jorina Yiyuan

    Jorina Yiyuan Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Moin Star,

    ich bin nicht aus dieser Gamerszene, deshalb frag ich einfach mal, was TOR den sein soll. Ein Ausschreiben der Abkürzung würd uns andereweitig und nicht Gamer schon helfen.
    Danke

    mfg Jori
     
  3. Tor= SWTOR = Star Wars the old republic ( ein neues massivly multiverplayer online role playing game)
     
  4. Kila Shan

    Kila Shan Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.992
    Zustimmungen:
    1.039
    Punkte für Erfolge:
    129
  5. Jorina Yiyuan

    Jorina Yiyuan Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Sorry, bin über die aktuellen Threads hier reingekommen und hab trotz umschauen nicht gesehen, in welchem Forum ich da grad rumrenn. ^^

    und danke nochmal Star für die Erklärung
     
  6. Gundier Zenoria

    Gundier Zenoria Freund/in des Forums

    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich muss mal wieder grinsen, wenn ich "selbsternannter WoWkiller" lese.
    WoW läuft mittlerweile seit fast 7 Jahren und jedes Jahr kommen neue Games auf den Markt die meinen, besser zu sein. Nur hat keiner das Rad neu erfunden.

    SWTOR muss durch seine Storyline überzeugen, wenn es sich von der Masse abheben will, dann bleiben auch genug Spieler. Wenn es dann noch Bioware schafft den Spagat zwischen Pro-Gamer und Casaul hinzubekommen, wäre es mit Sicherheit eine Alternative.

    Wie gut oder schlecht SWTOR wirklich ist, wird sich nach dem ersten oder zweiten Patch zeigen. Bis dahin haben sich auch die "Eventgamer" wieder verzogen.

    Das andere Zeugs, das Star anfühert ist das übliche Gemaule, dass man so oder so ähnlich in jedem Spieleforum über jedes andere Spiel auch findet. Letztendlich entscheidet die Userzahl und nicht das Gemecker, weil mal wieder Jemand im PvP richtig auf die Fresse bekommen hat, oder zu doof ist ne Quest zu lösen.
     
  7. Muss ein Unternehmen heutzutage wirklich den Spagat zwischen Pro-Gamer und Casual noch wagen? Ich denke nein!

    Es gibt so viele Casual Player, dass man schon alleine mit denen genügend profitabel wirtschaften kann, dagegen sind die wirklichen Pro-Gamer eine verschwindend geringe Gruppe.
     
  8. Gundier Zenoria

    Gundier Zenoria Freund/in des Forums

    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Bart, ich meine nicht die Möchtegerns. Ich meine die Gamer. die das Unternehmen auch zum Testen von neuen Contents nehmen kann und die auch dann Feedback bringen. Nen gewissen Anreiz brauchen die auch.
     
  9. Crodak Seymour

    Crodak Seymour Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Diese Pro gamer leveln schnell hoch , maulen dann über fehlenden content und haben das Spiel nach 2-3 Monaten spätestens "durch".

    Hat jede Gilde , jeder Clan so Leute.... die ziehen dann weiter wie die Heuschrecken zum nächsten neuen Spiel und zocken das viel zu schnell durch ...

    bei Swtor sollte man wie bei allen anderen "Rp " Spielen langsam spielen , da hat man mehr davon
     
  10. @ Bart, du brauchst auch die Progressgilden als Spielehersteller. Sie sind Vorbilder vieler Casualgamer, grade die der Kiddies. Sie spornen die Community an weiterzuspielen, ob das nun gut oder schlecht ist steht auf einem anderen Blatt.
    Ich wette mit dir, hätte Counterstrike keinen so bekannten professionellen Bereich würden dieses veraltete Spiel ( 1.6) heute nur noch echte Liebhaber anfassen.
    Nur durch diesen Hype finden Games auf lange Sicht anklangt.


    @Gundier : Was den Endgamecontent und die Patches angeht bin ich deiner Meinung. Die restlichen Beschwerden der Community kommen eben daher, dass die Spieler verwöhnt sind. Sie sie sind WoW 2012 gewohnt mit allen Features und um denen Marktanteile abzuknöpfen muss ein Spiel genauso gut sein wie Wow 2012 und sich dazu noch unterscheiden. Man kann nicht, wie viele es versuchen. Starwars heute mit Vanillawow von vor 7 Jahren vergleichen. Die Kunden leben im hier und jetzt, sie wollen JETZT spielen und nicht in 7 Jahren.
    Und genau diese Kinderkrankheiten haben DAOC zum Beispiel das Genick gebrochen. Bei Rift waren es auch solche Kinderkrankheiten + zu wenig Weitsicht vom Hersteller.
    Endgamecontent muss stimmen, denn da will heute auch der Casualgamer hin.
    (Ich finde sogar EA soll weiter Autorennspiele entwerfen und die Finger vom MMO Markt lassen, da fehlt einfach die Erfahrung im Vergleich zu Blizz.)
    D3 wird spannend, oder?!
     
  11. Sarah Lunardi

    Sarah Lunardi Freund/in des Forums

    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    28
    Oh, ein MMORPG würde ich auch gerne mal wieder spielen... aber für sowas findet sich keine Zeit. Ebenso wenig kann ich nichts mit Lichtschwertern und Geistesakrobaten (Star Wars) anfangen.


    Ich hab auch mal in einem MMO innerhalb von wenigen Tagen mein Charakter nach Release hochgelevelt um den Jungs zu zeigen das nicht nur sie sowas können.

    Das Ende vom Lied war, das ich das Spiel nicht verlängert hatte und für die Zukunft weiß... sollte ich noch einmal ein MMORPG anfangen, dann level ich so langsam wie nur Menschenmöglich.

    Ich mag Instanzen farmen nicht so besonders, geschweige das ständige raiden und PvP hat selten was mit eigener Leistungsfähigkeit zu tun. (noch dazu hört sich der Chat bei PVP meist eher an als würden 4Chan den Channel gerade live vergewaltigen)

    Wo drauf ich in MMOs stehe ist das erkunden, Kleidung zusammenstellen und Dinge sammeln. (selbstverständlich fernab von Werten)

    Wer spielt den von euch noch WoW? Ich hab das mal eine ganze Weile gern gespielt und hätte wohl auch versucht wieder anzufangen. Aber seit der Panda-Ankündigung ist das Interesse vergangen.

    Bin ich jetzt eine Pro-Gamerin? *grinst*
     
  12. Gundier Zenoria

    Gundier Zenoria Freund/in des Forums

    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hmm. so ab und an juckt es noch, dann überlege ich WoW wieder auf den Rechner zu packen. Im Moment würde mir ja auch nur eine Erweiterung fehlen.

    Nur, wenn ich wieder halbwegs erfolgreich raiden wollte, müsste ich meine Zeit in SL deutlich einschränken und darauf hab ich im Moment (noch) keine Lust.

    Aber mal zurück zum Thema
    Die Macher von SWTOR haben den gleichen Fehler wie alle anderen auch gemacht, sie nehmen WoW als Maßstab, das muss schief gehen. Blizzard hatte am Anfang auch nicht die Spielerzahlen und hat das Spiel langsam so geändert, dass es auch für ne breite Masse an Gamern passt.

    Was grundlegend Neues haben alle Nachfolger im Content nicht zu bieten. Es bleibt halt beim "kille 20 von denen" oder "sammle 50 von denen".

    Eine wirkliche Revolution gibt es erst dann, wenn mal ein Hersteller auf die Idee käme, ein MMORPG zum Beispiel mit der Wii zu kombinieren. Aber darauf werden wir noch ne Weile warten können.
     
  13. Nun, nicht mit der Wii, denn diese Fernbedienung ist auch von gestern. Wenn, dann mit der Gestensteuerung Kinect von Microsoft. Es wird bald die offiziellen Treiber dafür von MS für Windows geben, und das wird dann sicherlich viele Programme geben, die darauf aufsetzen werden.
     
  14. Sarah Lunardi

    Sarah Lunardi Freund/in des Forums

    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    28
    Eine Motionsteuerung halte ich noch zu verfrüht in MMORPGs... wobei wenn die Kinect besser wird, wäre vielleicht ein übertragen der Gesichtszüge eine tolle Idee. (auch in SL, aber ehe Lindenlabs auf die Idee kommt......)

    Leider aber entwickelt sich der Markt momentan nicht mehr wirklich weiter. Komplexe Spiele mit viel Handlung und Herausforderung wurden in den letzten 10 Jahren merklich weniger. (ich würde schon behaupten sie sind vom aussterben bedroht)

    Immer mehr werden die Spiele vereinfacht um auch den Dümmsten Erfolgserlebnisse zu garantieren. Sicher, dann spielt jeder das Spiel auch durch und wird immer belohnt, aber wirkliche Spannung oder Herausforderung kommt nicht mehr auf.

    Statt Spiel mechanischer Spannung konzentrieren sich die Hersteller nun auf die cineastische Inszenierung. Durch Dialogsysteme (siehe Bioware) und Quicktime-Events (siehe Action-Spiele) kommt man nur noch selten wirklich in rasante Lagen. Die groß angepriesene versprochenen Einflussnahme in Entscheidungen fällt dazu auch immer flacher aus. Opfere A oder B, nimmt Einfluss darauf wer von beiden im nächsten Teil eine Zeile Dialog spricht... toll, was für ein Ergebnis!

    Bei MMORPGs ist das leider nicht anders. Die Investoren wollen Geld sehen und etwas neues auszuprobieren birgt die Gefahr, das sie weniger Einnahmen erzielen. (und damit floppen) Da wird dann lieber der Branchengrößte als Vorlage genommen und nur minimal etwas am eigenem Titel verändert. Die meisten MMORPGs sind ziemlich gut, gerade was das aufsteigen und entwickeln des Charakters angeht.

    Aber am dem Endgame unterscheiden sie sich kaum voneinander. Serviert wird immer wieder die gleiche Kost. Raids, Instanzen und Arenen... und um etwas Kreativ zu sein gibt es dann noch ein Sammelsystem dessen Währung gegen Kleidung für die PvP/E Inhalte eingetauscht werden können.

    Irgendwie haben die Hersteller vergessen worauf es bei einem MMO wirklich ankommt.

    Wir wollen unseren Charakter entwickeln... möglichst so individuell wie nur möglich. Heißt, wir wollen unseren Charakter nicht nur äußerlich von den anderen unterscheiden lassen, sondern auch innerlich (was seine Stärken und Fähigkeiten angeht). Wir wollen nicht immer wieder den gleichen Inhalt durch kauen, wir gehen lieber auf Entdeckungsreise und suchen dabei nach neuen Rätseln und Aufgaben.

    Aber naja... wir haben es schon begriffen... und selbst viele Entwickler haben es bereits kapiert. Aber solange der Vorstand alle Möglichkeiten ablehnt dürfen wir uns nur auf WoW mit anderen Namen freuen.
     
  15. @Barth
    Diverse Beta Treiber gibt es schon, ist ne ganz witzige Sache wenn man seinen Mauszeiger übers Kinekt steuert.

    Aber die Jungens von EA müssen sich wirklich ins Zeug legen wenn sie die Leutz auf dauer halten wollen, denn im Prinzip ist SWTOR nichts anderes als Game Mass Effekt nur mit Star Wars Figuren, die haben ja sogar die Cantina auf Corusant fast 1:1 aus Mass Effect 1 übernommen. Den einzigen Vorteil, den ich zur Zeit bei SWTOR sehe ist halt die Gründung von Gilden, die Vielfallt an verschiedenen Charakteren und die Wahl zwischen Gut und Böse.
     
  16. Zasta Korobase

    Zasta Korobase Freund/in des Forums

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was erwartet ihr eigentlich von EA, den Königen des Sequels? :D
    In den letzten Jahren wurden kleine, innovative Spieleschmieden einfach geschluckt oder plattgemacht. Und daran sind nicht zuletzt die Konsumenten, die sich von der Werbemaschinerie blenden lassen und die "Fachpresse", deren Geschmiertheit schon jenseits eines offenen Geheimnisses ist, schuld.
    Nun ernten wir, was wir gesät haben: Teil XYZ eines Spiels, das vor fünf Jahren mal eine spannende Neuerung war, nun jedoch nur noch durch opulente Grafizierung begeistert. Und meistens nichtmal das, denn die Engines werden ja kostengünstig übernommen ...

    Warum sollte es in dieser Branche anders sein als überall? Wichtig ist immer der Aktionär und das nächste Quartalsergebnis. Der Kunde kommt nur als von der Marketingabteilung anzufixendes Objekt vor. Deshalb lieber der zwanzigste WoW-Clon oder das zehnte uninspirierte Rennspiel (jetzt neu mit noch mehr Kaputtgeheffekt!). Und natürlich Farmville und Angry Birds ...

    Da hat SL doch mal die Nase vorn: Hier machen wir unser Spiel selber. Zwar mit mieser Grafik aber dafür haben wir den Plot selber in der Hand. ;)
     
  17. Gundier Zenoria

    Gundier Zenoria Freund/in des Forums

    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Den Satz find ich gut und genau das ist auch der Grund, wieso ich mich im Moment lieber in SL rumtreibe, statt in WoW Orks zu verkloppen ^^
     
  18. Ysanne Korpov

    Ysanne Korpov Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    28
    Falsch, die SL Grafik ist tausendmal besser.

    Beweise?

    [​IMG]

    [​IMG]


    Ja, TOR ist eine riesen Enttäuschung. Das Spiel wäre klasse wäre es vor 2 Jahren auf den Markt gekommen. Die Vertonung ist eine super Sache, wenn die Synchronsprecher nicht immer wieder die Motivation einer Seekuh an Landgang hätten.
    Die Grafik, ich zitiere meinen Schatz "Warum spielst du DAS denn, das sieht ja total aus wie WoW". Mit dem Unterschied dass WoW und SL antialias beherrschen.
    Die Animationen sind nicht furchtbar, aber in SL gibt es bessere und die AO wird schnell öde weil es sich alles schnell wiederholt.
    Es gibt für Mädels keine langen Haare und nur vier voreingestellte Körperformen. Was dazu führt dass alle gleich aussehen wie eine Armee aus Klonen.

    Im nachhinein hätte ich für das Geld besser einmal tanken sollen und das dann auf der Autobahn sinnlos verbrennen, dann hätt ich wenigstens Spaß dran gehabt.
     
  19. Marryan Daines

    Marryan Daines Freund/in des Forums

    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erinnert mich an die guten alten Zeiten, als ich meinen allerersten Rechner hatte ... war damals ein toller 386er und es gab noch echte Helden... wie Guybrush Threepwood. Damals waren die Spiele noch unter 15MB, die meisten sogar unter 5, aber grad die guten alten LucasArts-Adventures hatten noch Witz und Herz, nicht dolle Grafik und knallenden Sound. Was nützt mir ein Spiel, das eine Stunde lang supi aussieht und dann kotzlangweilig wird? *schnieft und verkrümelt sich wieder aus dem Thread* :traurig
     
  20. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.760
    Zustimmungen:
    445
    Punkte für Erfolge:
    93
    :gruen:gruen:gruen