• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Final Cut Express 4.0 auf Mac Book Pro?

Joshua Philgarlic

Aktiver Nutzer
Da mir iMovie HD zu eingeschränkt ist bin ich am überlegen, mir Final Cut Express 4.0 zuzulegen. Leider hab ich von der ganzen Hardwarekiste nicht allzuviel Ahnung. Bei den Systemvorraussetzungen heißt es
Eine AGP- oder PCI-Express-Grafikkarte, die mit Quartz Extreme kompatibel ist, oder ein integrierter Intel GMA Grafikprozessor in einem MacBook oder Mac mini.
In meinem MBP steckt eine GeForce 8600m GT, Bus = PCIe. Passt das? Wenn's selbst mit einem MacMini läuft sollte das doch möglich sein, oder??
 

Chanthal Xue

Gesperrt
Ja laufen tut das. Je nach Geschwindigkeit des Rechners, nicht der Grafikkarte dauert das Berechnen der Videos einfach länger oder nicht so lange...

Kann dir aber auch von Avid das Schneideprogramm empfehlen eine Abgespeckte Version gibts davon kostenlos auch für den Mac vorraussetzung bei beiden solltest du erfüllen.
 

Joshua Philgarlic

Aktiver Nutzer
Danke euch, das beruhigt mich :).

Chanthal Xue schrieb:
Kann dir aber auch von Avid das Schneideprogramm empfehlen eine Abgespeckte Version gibts davon kostenlos auch für den Mac vorraussetzung bei beiden solltest du erfüllen.
Meinst du Avid Free DV? Das scheint's nicht mehr zu geben, und ich möchte ja eben nix "abgespecktes". Ich werde mir Final Cut Express mal näher ansehen. Unbegrenzt viele Video- und 99 Tonspuren, das klingt schon lecker ;-).
 

Joshua Philgarlic

Aktiver Nutzer
Schon, aber es scheint mir zumindest wesentlich vielseitiger als iMovie zu sein. Dort gibt's ja nur eine Videospur und zwei Tonspuren. Außerdem lassen sich da keine vernünftigen Untertitel machen. Und falls man mit FCE auch noch Bildausschnitte vergrößern könnte, dann wär ich im 7. Himmel ;-).

Ich hab' mal für eins meiner Produkte ein Videotutorial gedreht. Von den Ideen hätte ich gerne was in Richtung Torley Linden [libary:29230c4a3d]Synonym für [LindenLab]. Wird im Zusammenhang mit der [Währung] [Lindendollar] oder auch als [Nachname] [Linden] für [Administratoren] in [SecondLife][/libary:29230c4a3d] gemacht (Untertitel, Zooms usw.), aber iMovie ist da einfach zu eingeschränkt.

Außerdem arbeite ich im RL [libary:29230c4a3d]Abkürzung für [Real Life] - das [Reale Leben][/libary:29230c4a3d] in einem Tonstudio. Da bin ich natürlich etwas verwöhnt und werde mit 2 Tonspuren nicht so recht glücklich :D.
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten