• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Finanzierung über Werbung: US-Firma plant*kostenlosen SMS-Dienst in Deutschland

S

spiegel-Netzwelt

Guest
SMS sind in Deutschland viel zu teuer - findet zumindest das US-Unternehmen Pinger.*Bald schon sollen Nutzer gar nichts mehr für den Versand der Kurznachrichten zahlen.*Geld verdienen will die Firma mit Werbung, das Geschäft rechnet sich aber offenbar nur über einen Trick.

Weiterlesen auf spiegel-online.de ...

und diskutiere die News jetzt hier mit der Community.
 

aladin Bourne

Superstar
Warum machen die jetzt so einen Rummel um eine angeblich Weltneuheit?
Das gibt es in deutschland schon seit Jahren, ausser SMS sogar als Internetflatrate kostenlos , oder Telefonieren von Handy zu Handy kostenlos.

Hier ist einer davon: https://www.netzclub.net
 
B

Bartholomew Gallacher

Guest
WhatsApp heißt das Ding übrigens richtig... und natürlich sind SMS viel zu teuer. Eine Datenflatrate mit 500 MB Inklusivvolumen vor der Drosselung kostet 10 Euronen im Monat. Eine SMS (160 Byte) 19 Eurocent normal. Da ist doch klar, was zu teuer ist.

Übrigens ist nach den bisherigen Geschäftsbedingungen der Firma das erste Jahr frei, danach wollen sie 2 US$ pro Nutzer und Jahr einsammeln gehen.
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten