1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Firestorm 4.5.2

Dieses Thema im Forum "Phoenix / Firestorm" wurde erstellt von Canis Canning, 10. November 2013.

  1. Canis Canning

    Canis Canning Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich habe hier http://jira.phoenixviewer.com/browse/FIRE-11586 gelesen, es gäbe eine 4.5.2-nightly. Kann mir jemand verraten wo ich sie bekomme? Da ich schon gerne die Features von 4.5. hätte, aber unbedingt funktionierende SLURLs brauche, würde ich die Version gerne ausprobieren.
     
  2. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    720
    Punkte für Erfolge:
    123
    Hej Canis,

    dazu müsstest Du Beta-Testerin ds Firestorms werden.
    Was das bedeutet und was von Dir erwartet wird kannst Du auf folgender Seite lesen und Dich bewerben:
    http://wiki.phoenixviewer.com/beta_testing
     
  3. Canis Canning

    Canis Canning Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Danke für die Info! Ich fürchte aber, dass ich schon genug zu tun habe. Ich hatte gehofft die nightly wäre öffentlich.
     
  4. MartinRJ Fayray

    MartinRJ Fayray Freund/in des Forums

    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Die nightly Builds sind nicht getestet, wurden keinerlei Beta-Tests oder QA unterzogen. Es ist nicht ratsam sie zu verwenden.
    Entwickler verwenden sie, wenn sie ihre eigenen neuen Features testen wollen. Man darf einfach nicht erwarten dass sie funktionieren, und sie sollten auch nicht öffentlich sein, damit nicht unendlich viele verschiedenen Versionen verwendet werden.
    Es sind ohnehin schon tausende verschiedene Viewer (-Versionen) jedes Monat in Second Life eingeloggt.
    Wenn man unbedingt die neueste Version haben muss, kann man sich den Viewer selbst kompilieren. Das dauert insgesamt etwa 8-10 Stunden wenn man alles komplett neu einrichten muss, und schrottet einem so richtig den Rechner. Deswegen verwenden Entwickler dafür immer separate Systeme (ich z.B. verwende einen virtuellen PC, das ist aber wegen der vielen Schreib-Operationen zusätzlich zum gleichzeitigen normalen Betrieb nicht gut für die Festplatte - wenn man nicht grade eine Festplatte nur dafür zur Verfügung hat - , deswegen mache ich das mit einer Ramdisk, dafür braucht man aber extrem viel Arbeitsspeicher).
    Die Anleitung ist hier, alle Tools die man dafür braucht sind frei verfügbar (muss man runterladen): https://wiki.secondlife.com/wiki/Viewer_2_Microsoft_Windows_Builds
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2013
  5. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.761
    Zustimmungen:
    449
    Punkte für Erfolge:
    93
    Die Features von 4.5 hast du doch auch mit dem Public Beta 4.5.1.38838 - oder etwa nicht? :eek:

    Aber dennoch: Es gibt eine Developer-Version (Sourcecode: hier), eine experimental-Version (Sourcecode hier), und sogar eine prerelease-Version (Sourcecode hier). Alles schön zum Selberkompilieren - wenn man die nicht über ein Repository bekommt :p
    Die aktuellste die ich momentan habe (durch das OpenSUSE-Repository des Dolphin-Entwickers) ist der » Firestorm 4.5.2.39368 - (Firestorm-Developer) mit OpenSimulator-Unterstützung «

    Aber der hat kein KDU, ist also nur bedingt SL-fähig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2013
  6. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.761
    Zustimmungen:
    449
    Punkte für Erfolge:
    93
    Das kommt dann aber ganz extrem auf den Rechner an. :mrgreen: Meiner braucht fürs Kompilieren eines Viewers (oder irgendeines anderen ähnlich großen Programms) weniger als eine Viertelstunde - und da laufen schon zig andre Sachen nebenher.

    Aber ich hab auch kein Windows auf der Platte, vielleicht liegts ja daran :p
     
  7. MartinRJ Fayray

    MartinRJ Fayray Freund/in des Forums

    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich habe nicht gesagt dass das Kompilieren so lange dauert.

    Edit:
    Ich habe oben schon diesen Link gepostet: https://wiki.secondlife.com/wiki/Viewer_2_Microsoft_Windows_Builds
    Ganz oben steht auf dieser Seite die Anmerkung dass die Einrichtung eines Build-Computers SEHR LANGE dauert.
    Lest euch das bitte noch einmal durch bevor ihr hier mit mir darüber herumstreitet wie lange das dauert.
    Es ist ja geil dass das Kompilieren bei dir nur 15 Minuten dauert eighthdwarf, aber das tut hier im Thread eigentlich garnichts mehr zur Sache (und der Seitenhieb auf Windows war auch fehl am Platz *find*).

    Ich persönlich kann nur jedem davon abraten diese Schritte der obigen Anleitung zu befolgen, bloß weil man die neueste Viewer-Version haben möchte.
    Die Anwendungen die man dazu installieren muss, und die System-Einstellungen die man manuell ändern muss, können das System mit sowas von Leichtigkeit stark instabil machen.
    Jeder der einmal beruflich so wie ich mit einem Build-Computer gearbeitet hat den ihm die IT-Abteilung mit hunderten vorinstallierten Tools und Software-Suites auf den Desktop gestellt hat, kann dir ein Lied davon singen.
    Mein gutgemeinter Rat an dieser Stelle ist: wenn du kein Software-Entwickler bist, tu es dir nicht an, es sind so viele Hürden zu berücksichtigen, dass es wenn man auf sich allein gestellt ist ohnehin oft tagelang dauern kann bis man soweit ist, den Viewer kompilieren zu können. Und was hast du dann davon? Eine Pre-Alpha-Version die noch nicht einmal darauf getestet wurde, ob man sie überhaupt starten kann.

    Nur zur Klarstellung - es ist für den SL-Viewer nicht die geringste Form einer offiziellen Entwicklerdokumentation verfügbar. Jede Kleinigkeit die man ändern möchte (außer das Umschreiben von XML-Dateien oder normalen Texten) erfordert stundenlanges herumirren im Code, weil nichts irgendwo auch nur ansatzweise beschrieben ist, und der Code selbst ist auch sehr arm an Kommentaren und Beschreibungen.
    Ich habe schon mehrere Funktionen für den offiziellen V3 geschrieben, und bin froh wenn ich es nicht muss. Ich mache das selbst nur, wenn es keine andere Möglichkeit gibt, ich entwickle lieber mit Umgebungen die gut dokumentiert sind : P

    Das Kompilieren selbst dauert keine 8 Stunden, nein (das habe ich aber auch nicht geschrieben). Jedoch der Download, die Installation und Einrichtung der Software, der Bibliotheken und der Repositories, sowie die Einstellungen an System, Softwareumgebungen und Entwicklungsumgebungen die man manuell durchführen muss, dauern im besten Fall einige Stunden, und im schlechtesten Fall schafft man es nie.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2013
  8. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    720
    Punkte für Erfolge:
    123
    Sind 8 bis 10h keine Zeitangabe?

    20 Min. brauche ich dafür und das nebenher und geschrottet wird da auch nichts.
     
  9. MartinRJ Fayray

    MartinRJ Fayray Freund/in des Forums

    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Lies doch bitte noch mal schnell für alle hier die 7 Worte die nach dem Ausdruck "8-10 Stunden" stehen vor?
     
  10. Zitat Martin: wenn man alles komplett neu einrichten muss
    Die Fragestellerin hat vermutlich noch nie nen Viewer komplimiert, muss also vermutlich alles frisch einstellen, somit wären die 8-10 Stunden ne Zeitangabe :mrgreen:

    Nun aber mal für mich als Windows User mit Release (Beta 32 und Alpha 64bit) Viewer, was dauert da 8-10 Stunden um alles frisch einzustellen (hab da kein Plan von), in der Zeit fahr ich los, kauf Hardware, bau die Kiste zusammen, setz die Kiste auf, trink 4 Kannen Kaffee, Esse gemütlich und putz noch die Wohnung.

    verwirrte Grüße Manu :kaffee2
     
  11. MartinRJ Fayray

    MartinRJ Fayray Freund/in des Forums

    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Gut, vielen Dank für diese aufrichtige und ehrliche Frage, Manu.
    Zuerst mal: Mit "Kompilieren" sprechen wir davon, den Viewer selbst auf dem Computer aus dem reinen Code in Textform in eine lauffähige Anwendung umzumodeln. Das bedeutet, dass man mit einem entsprechenden Programm die Quelldateien voll automatisiert analysieren, miteinander 'verlinken' und in eine Form bringen lässt, die die Hardware des Computers später so interpretieren, lesen und ausführen kann, dass der Viewer später startet, wenn man auf die SecondLife.exe - Datei doppelklickt.

    Da die Quelldateien von Linden Lab aus Gründen der Einfachheit in der Entwicklungsphase nicht unmittelbar darauf vorbereitet sind, so wie sie sind sofort kompiliert zu werden, muss man manuell eine ganze Reihe an Prozessen durchführen, um zum Beispiel fremde Pakete mit dazu zu packen, den Code auf Fehler zu testen, und ganz generell die Kompilierung vorzubereiten.

    Für diese Prozesse benötigt man wiederum die recht streng vorgegebenen Anwendungen und ganze Software-Pakete, Treiber, Updates für das Betriebssystem, die normalerweise auf einem Computer so wie man ihn im Laden kauft nicht vorhanden sind.

    Dementsprechend muss man diese ganzen Anwendungen und Updates herunterladen, installieren, und einstellen.

    Dazu kommt dass man am Betriebssystem selbst Änderungen vornehmen muss, damit die installierten Programme richtig miteinander interagieren können.

    So, und wenn du diese allerersten Vorbereitungen richtig durchgeführt hast als Entwickler (und es gibt da keine Kontrollleuchte am Rechner, die automatisch aufleuchtet, wenn du alles richtig konfiguriert hast, sondern man muss genau darauf achten sich strikt an die Anweisungen zu halten - wenn man nur als Beispiel angenommen die falsche weil zu neue Version eines dieser Pakete verwendet, funktioniert später garnichts mehr, und man bekommt lediglich eine kryptische Fehlermeldung ausgespuckt - wenn man Glück hat), dann geht es daran den Quellcode und alle verlinkten - oder zu verlinkenden - weiteren Bibliotheken herunterzuladen und ebenfalls zu konfigurieren.

    Dieser letzte Teil passiert zum größten Teil in reiner Textform an einer Konsole.

    Erst wenn man all diese (und noch ein paar unerwähnte andere) Schritte richtig befolgt und ausgeführt hat, kann man den Viewer kompilieren.
    Entgegen den Aussagen meiner Vorredner dauert das beim allerersten Mal deutlich länger als ein paar Minuten. Beim nächsten (zweiten, dritten, beliebigen..) Mal kann es wesentlich schneller gehen - wie schon erwähnt in unter 15 Minuten wenn man auf die Unit-Tests verzichtet (das sind Tests von Linden Lab, die die aller wichtigsten Funktionen während des Kompilierens routinemäßig auf Fehler überprüfen), weil der Compiler nur die Teile zum Kompilieren bekommt, die sich seit dem letzten Kompilieren verändert haben, der Rest ist 'gecached' (zwischengespeichert).

    Und wer mit den vorangegangenen eben erwähnten Aufgaben einen ganzen Arbeitstag oder mehr verbringt, bloß um die allerneueste ungetestete Version eines Viewers zu haben, der hat offensichtlich nicht verstanden, wieso diese angefragten 'nightly' Builds nicht aktiv zum Download angeboten werden.
     
  12. Ah ok, nun blick ich da auch, zumindest theoretisch durch, steckt beim ersten mal ja doch recht viel Arbeit dahinter.
    Danke für diese ausführliche erklärung :thumbup :thanx
    Ich bleib wohl bei dem was uns die Firestormentwickler vorsetzen, ich habs gern stressfrei :mrgreen:
    Und bisher kann ich über die 64bit Alpha nich meckern (ok gibt paar Bugs aber das gehört dazu)

    Gruß Manu :kaffee2
     
  13. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.761
    Zustimmungen:
    449
    Punkte für Erfolge:
    93
    Aaaalso...

    Ich hab mir mal auf diversen Blogs und auf der LL-Wiki-Seite angeschaut, was bei Windows alles an Vor-Installation nötig ist, um Viewer (oder andere Softwäre) direkt vom Quellcode auf Mercury oder Git zu kompilieren... Meine Fresse, ich muss ehrlich sagen, dass ich froh bin, KEIN Windows auf meinem Rechner zu haben.

    Bei mir ist das Kompilieren viel einfacher. Als Beispiel (wenn ich mich richtig erinnere):
    Code:
    su
    hg clone http://hg.phoenixviewer.com/phoenix-firestorm-lgpl/
    cd phoenix-firestorm-lgpl
    autobuild configure
    make; make install
    Oder so ähnlich - auf jeden Fall nur ein paar Zeilen eingeben, den Rechner machen lassen, zwischendurch ein Tässchen trinken, eine rauchen, fertig. :)


    Wobei - da ich auf meinem OpenSUSE-System ohnehin mit Nutzung des One-Click-Installers http://software.opensuse.org/ymp/home:lemmy04:snowglobe/openSUSE_12.3/dolphinviewer3.ymp automatisch das "home:lemmy04:snowglobe"-Repository (das übrigens auch im SL-Wiki erwähnt wird) zu meinen Installationsquellen hinzugefügt habe, habe ich grundsätzlich die aktuellsten Ausgaben vom SL-Release (manchmal auch Beta-Versionen), vom Dolphin Viewer (wahlweise auch Dolphin Beta), Firestorm Release, Firestorm LGPL, Radegast, und RLV zur Verfügung.
    Einfach Yast oder Apper entsprechend machen lassen, fertig 8)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2013
  14. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    720
    Punkte für Erfolge:
    123
    Es mag ja wirklich sein das es unter Windows ein solch heiden Aufwand bedarf. Das kann ich nicht beurteilen aber ich bin doch schon sehr überrascht wenn das so sein sollte.