1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

FRAGE: Interesse an Steuerfreiem Land?

Dieses Thema im Forum "Besitz, Erwerb, & Gruppen-Rechte von Land" wurde erstellt von Lou Lamont, 17. August 2007.

  1. Lou Lamont

    Lou Lamont Nutzer

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi,
    ich bastel grad an neuen ideen, und frage mich ob interesse an land bestehen würde für das man nie mehr steuern zahlen müsste, bzw. aus bestimmten gründen nur super geringe(nur um tote accounts und eine totale verwahrlosung zu vermeiden)

    und ob man bereit wäre für solches land mehr zu zahlen, sagen wir um die 20 L$ pro qm (auf privater class 5 sim)

    vielleicht könnten wir das hier mal diskutieren ;-)

    LG
    Lou Lamont
     
  2. Hannibal Hudson

    Hannibal Hudson Superstar

    Beiträge:
    1.566
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Nur so zur Info, man zahlt jetzt schon durchaus mal mehr als 20 Linden pro m² wenn du dafür eine extrem niedriege Tier einrichten kannst, wirst du denk ich bestimmt einige Käufer finden. *vermut*

    Ok, die 20 Linden sind meist auf dem Mainland, aber trotzdem.

    MfG
    Hannibal
     
  3. Hi,
    nochmal zum Verständins.
    Es geht um Land auf privatem Sims?
    Es wird ein Kaufpreis von ca. 20 L$/m² fällig.
    Es fallen keine weiteren, vor allen keine laufenden Kosten an?

    An welche Laufzeiten denkst du?


    Gruß Hoerman
     
  4. Keira Wilder

    Keira Wilder Guest

    Ziemlich unrealistisch...
    was machst du wenn der Käufer 1 Jahr lang da wohnen bleibt?
    irgendwann läuft es bei dir in die Kosten.
     
  5. Lou Lamont

    Lou Lamont Nutzer

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also nochmal zum verständnis:

    super gringe laufende kosten! nur um tote accounts und verwahrlosung solchen landes zu vermeiden! ich hab da noch keinen plan, denke da an ... grübel 20 L$ pro monat für 512qm, die man ja dann vielleicht einem estate-manager als vergütung zukommen lassen könnte oder so.

    keira....wenn der gedanke unrealistisch ist, müssten die zinszahlungen meiner bank ja auch unrealistisch sein ;-) sprich der gewinn, der durch den erhöhten kaufpreis erzielt wirdwürde natürlich reinvestiert und durch die gewinne daraus die sim-steuer gezahlt ;-)
     
  6. Oha,
    Risikokapital und Spekulationsgewinne... :D

    Gruß Hoerman
     
  7. Bibabu Mayo

    Bibabu Mayo Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich würde das vermutlich eher nicht kaufen. Auch wenn ich weiss, dass Lou kein Hallodri ist: Es fliessen zu viele Faktoren, nämlich alle Lindens :) ein, die nicht berechenbar sind. Und dann ist "mein" Land futsch.

    Sicher, das Risiko besteht bei jedem LAndkauf. Aber hier kommen zu den üblichen Risiken ja noch weitere unkalkulierbare hinzu. Mir wäre das zu heiss.

    Dennoch bin ich sicher, dass es genug Käufer geben würde. Also warum nicht mal versuchen, Lou. Ich wünsche jedenfalls viel Glück und gute Geschäfte :)
     
  8. Lou Lamont

    Lou Lamont Nutzer

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    noch ist es halt nur eine idee. aber rein rechnerisch wäre das durchaus machbar. im moment interessiert mich halt ob die idee überhaupt sinnvoll wäre oder ob es vielleicht sogar schon sowas gibt oder gab
     
  9. Fe McCarey

    Fe McCarey Superstar

    Beiträge:
    4.277
    Zustimmungen:
    1.169
    Punkte für Erfolge:
    114
    Hi

    ich muß sagen, ich wäre eher zum gegenteiligem bereit, nämlich höhere Tier, dafür sehr geringe bzw fast gar keien Anschaffungskosten, Quasie also Mietkauf. Dann wäre ich auch bereit, langfristiger zu planen.

    beste Grüße

    Fe

    P.S. Ich verschieb das mal ins allgemeinere Landforum, hier im Subforum sollen eigentlich nur Kaufangebote und -gesuche rein, das paßt ja nicht wirklich unbedingt :wink:
     
  10. Jan Hird

    Jan Hird Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    186
    Punkte für Erfolge:
    44
    Moin Lou

    Die Idee gefällt mir. So unter dem Motto: Ich butter einmal etwas
    RL-Geld in SL und kauf mir solches Land.
    Die Tier sollte dann so günstig sein das sie problemlos mit z.B. campen
    erwirtschaftet werden kann. Könnte mir vorstellen das es einige
    Leute reizen könnte (mich z.B. :wink: )

    bis denne
    Jan
     
  11. Beauty Miles

    Beauty Miles Guest

    Hallo Lou,

    ja ist ne interessante Idee und wäre für mich aus verschiedenerlei Gründen sehr reizvoll.

    :idea:

    Aber leider ist es ja erst nur eine Idee .....? :?:
     
  12. Lou Lamont

    Lou Lamont Nutzer

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi ;-)


    das wäre ja dann quasi wie miete, das gibbet ja schon.

    ich weiss halt das die steuer zahlerei einigen lästig ist, deshalb kam ich auf den gedanken

    und...naja...lächel....ein bissel mehr als eine reine idee ist es mittlerweile schon ;-) aber das genaue konzept steht halt noch nicht
     
  13. Fe McCarey

    Fe McCarey Superstar

    Beiträge:
    4.277
    Zustimmungen:
    1.169
    Punkte für Erfolge:
    114
    Hi Lou

    Klar ist es ähnlich wie Miete, nur haben Mieter in der regel nicht die gleichen rechte wie "Landbesitzer".

    Mich stört halt, das man das Land nicht wirklich "kauft", mit der Grundsteuer an sich kann ich dagegen leben. Mich nervt haölt der gedankt, das ein Land was eigentlich mir gehört, irgendwann vom Simbesitzer verkauft werden könnte, ohne das ich meinen "Kaufpreis" ersetzt bekommen würde. Zahle ich dagegen fast gar keinen Landpreis, aber halt die notwendige "Steuer", dann denke ich mal kann man eher mit der Ungewissheit leben, bzw der Verlust ist dann nicht ganz so hoch. Das der jetzige Simowener irgendwann das Land verkauft, oder anderweitig verliert, muß ja noch nicht einmal bösartig sein, kann ja alle möglichen Gründe geben.

    Ist halt meine Meinung.

    beste Grüße

    Fe
     
  14. TC Slade

    TC Slade Superstar

    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nur um die Idee mal richtig zu verstehen - ein Beispiel:

    Spieler X weiß, daß er die nächsten 4 Monate kaum Zeit für SL hat ... dadurch hat er z.B. auch nicht die Möglichkeit die notwendigen Linden$ zu verdienen, die ihm an Kosten entstehen - aber aufgeben möchte er das Land auch nicht.

    Jetzt kommst du ins Spiel und verwaltest das Land, gibst es gegen geringe Kosten an einen anderen weiter (das Land wird praktisch gegen geringen Unkostenbeitrag "verliehen") .. und wenn Spieler X in 4 Monaten wiederkommt, dann kriegt er das Land zurück.

    Ist das so gemeint ??

    Oder spielst du auf die teilweise grossen Leerstände auf einigen Sims an, die dann jetzt "verschleudert" werden ??
     
  15. Flumm Melendez

    Flumm Melendez Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ne er verkauft das Land einer Sim für ca 20 L$ pro qm. Dafür aber nur eine Pauschale von 20 L$ pro 512 qm, was
    was etwa 256 L$ wären... hm ob da sich ein Landmanager finden lässt?

    Also ne Sim Kostet 85.000 L$. Du musst also mit deinen 20 L$ pro qm,
    650.000 L$ mal 2
    die so investieren, dass du immer 85.000 L$ jeden Monat bekommst, + Managerkosten.

    Baust du ne Straße? Dan zieh nochmal 5000 qm ab.

    Also sicherlich gibt es Leute die sowas wollen würden, gar keine Frage. Wenn es sogar einige Firmen geben würde, die die Simtier bezhalen, könnte man Land auch anbieten ohne kosten.

    Firmen können sich gerne bei mir melden, ich denke auf 14 sims würde man sich freuen, kostenlos wohnen zu dürfen.

    Zu der Sache mit geringen Kaufpreisen. ***


    *Edit Mod: Werbung entfernt, da Off-Topic in dieser Diskussion.
     
  16. TC Slade

    TC Slade Superstar

    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hupps .. da hab ich garnicht richtig drüber nachgedacht --> 20L$/pro qm sind bei einer einfachen Parzelle (512 qm) 10.240 L$, also ca. das doppelte des durchschnittlichen Mainland-Kurses.

    Das dann jedoch komplett ohne Steuern - die ein Premium ohnehin erst bei mehr als 512qm zahlt .... also rechnet sich das Mittelfristig erst für Personen die etwas mehr möchten.

    Ein bißchen fragwürdig finde ich die Finanzierung - die Vergabe der Einnahmen als Risikokapital o.ä. um die laufenden Kosten zu decken kann natürlich auch nach hinten losgehen, so daß alle ihr Land aufgeben müssten oder sich ein neuer Sim-Owner findet, der plötzlich doch Steuern erhebt.

    Gerade private Sim-Owner sind hier in den letzten Monaten oftmals ins Kreuzfeuer geraten, weil hier oder da mal ein schwarzes Schaf dazwischen war (will ich dir nicht unterstellen - soll nur beispielhaft sein !).

    Das Ansinnen in allen Ehren - und wenn's klappt ist es eine Heldentat ... nur wenn das Rechenexempel nach hinten losgeht, die "Investitionen" die Kosten nicht decken, dann werden wieder alle privaten Sim-Owner drunter leiden müssen .....
     
  17. Willi Willunga

    Willi Willunga Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Im Grunde genommen, Lou, ist dieses Prinzip ja dasjenige einer Bank:

    Du möchtest, dass Kunden dir ihr Geld geben, damit du es gegen eine hohe Rendite anlegen kannst; anstelle eines Sparbuchs bekommen sie stattdessen ein Stück Land. Im Gegenzug erhalten die Kunden dann Zinsen, mit denen die monatl. Landbenutzungsgebühren verrechnet werden.

    Es kann funktionieren, mit all den Risiken, die der Betrieb einer Geldanlagebank mit sich bringt. Der Vorteil ist, dass niemand sein Geld wieder abheben kann, so dass du keine Barreserven vorhalten musst. Der Nachteil ist, dass du erst einmal die Anschaffungskosten für die Sim vorstrecken musst, ohne genau zu wissen, später auch genügend Landabnehmer zu finden. Aber dieses Risiko trägt ja jeder Sim-Neukäufer.
     
  18. Lou Lamont

    Lou Lamont Nutzer

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi all

    äh,, doch mein gedanke ist schon das land ganz normal zu verkaufen an den nutzer!
    an dem gedanken einer kaufpreiserstattung, wenn auch wahrscheinlich nur teilweise, arbeite ich noch.
    aber ganz klar der landbesitzer bekommt die ganz normalen rechte! inkl. wiederverkauf und teilung/zusammenführung!

    Flumm, TC, Willi ...yepp so isses! ;-) also wenn ich den überschuss den ich beim landverkauf erziele, mit 12-15% gewinn pro monat reinvestieren kann, rechnet sich das ;-)
    und ja willi, grins, es ist nichts anderes als das geschäft einer bank, lächel, und ich weise mal darauf hin das mir die LL-Bank gehört die bisher alle "krisen" ohne probleme überstanden hat, und ich daher auch weiss dass man solche gewinne nach wie vor...wenn auch mit viel arbeit....erzielen kann

    LG
    Lou Lamont
     
  19. Gil Graysmark

    Gil Graysmark Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also wenn ich dein Land so sehe, mit Shops die meist leerstehen oder mit Resellerware vollgestopft sind dazu noch die Wege besetzt von unzähligen Campern, wundert mich nicht das Du es jetzt wie Sauerbier anbietest.
     
  20. Doktor Schnyder

    Doktor Schnyder Superstar

    Beiträge:
    3.152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich gehöre zu den Leuten die niemals Land kaufen würden. Ich kann nur raten MIETKAUF. Wenn der Sim Owner irgendwann kein Bock mehr auf SL hat
    und seine TIER nicht mehr bezahlt ist euer Land WEG !! Ist mir 2 mal passiert deshalb kaufe ich nur noch 1L$ Land oder manchmal sinds auch vielleicht 100L$ und zahle dann meine wöchentliche TIER. Wobei ich da nur jedem raten kann sich da nicht auf monatliche TIER einzulassen aus obigen besagten Gründen.

    Und bei 20L$ der qm wären das bei einem 4000qm Grundstk immerhin 80.000L$ also bei 30Euro pro 10.000L$ immerhin 320 Euro ca ....und nach 2 Tagen wird die Sim abgestossen oder 2 Wochen .... muhaaaaa viel Spass kann ich nur sagen.

    Und wie gross ist so eine SIM ? Knapp 65K oder ? wären etwa 3900 Euro die man da einnehmen würde .... Ein Schelm wer da schlechtes vermuten würde
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden