• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

FW auf Gor

Vilandra Miles

Freund/in des Forums
Dies ist ein Punkt, der insgesamt sehr feinfühlig ist und daher sehr weich fließende Übergänge hat. Hat einfach was mit dem goreanischen Gedanken von Freiheit zu tun.

FW dürfen sich sehr wohl frei bewegen. Viele FW gehen ja sogar einem sehr hochrangigem Beruf nach. Ebenfalls ist das Wort "dulden" in dem Zusammenhang des Collars nicht wirklich richtig. Auf dem ersten Blick: Klar, genauso ist's! Schaut man aber mal genauer hin, stellt man fest, daß es genau an dem NICHT ist. Eine FW ist auf Gor der einzige Mensch, der freien Nachwuchs gebären kann und Goreaner sind extrem kinderlieb!!! Jeder Krieger wird daher grundsätzlich Leib, Leben und Freiheit einer FW schützen! Das heißt, eigentlich verhält sich ein freier Mann einer FW gegenüber nicht wie ein Unhold, sondern wie ein Kavalier! Er wird sie mit Respekt behandeln und dafür sorgen, daß es ihr gut geht! Der Hintergedanke ist ganz schlicht jener, daß diese FW ein Teil der Zukunft Gor's gebären wird!

Das ist prinzipiell überhaupt der Kern der kompletten goreanischen Kultur. Schaut man der ganzen Sache mal auf den Grund, wird man genau das recht schnell erkennen. Die goreanische Kultur schützt mit allen Mitteln und Wegen die FW, ihres freien Nachwuchses wegen! Hat eine FW jedoch mindestens 2 Kinder geboren, hat sie ihre Pflicht erfüllt und ihr Leib muß nicht mehr zwingend geschützt werden. Daher dürfte eine FW dann auch eine Waffe zur Hand nehmen und schwachsinnig sich in eine Schlacht stürzen. Nicht, weil sie nun was besseres wäre und endlich scarlet caste angehören dürfte, sondern weil sie ihren Dienst an der goreanischen Gesellschaft erfüllt hat und ihr Leib nun seinen unschätzbaren Wert (freier Nachwuchs) verloren hat.

Dieses läßt sich ohne Probleme weiter spinnen: Kajirae... auch letztendlich nur ein Schutz der FW. Nämlich damit die Männer eben genug sexuell ausgelastet sind und nicht den FW's gegenüber auf dumme Ideen kommen. Angebot ist ja reichlich da. Und gleichzeitig sollen die Kajirae alle niederen Arbeiten erledigen, damit sich die FW im Zweifel schonen und auf ihre Aufgabe konzentrieren kann.

Ja, das ist eigentlich der Schlüssel zur goreanischen Philosophie... Der Schutz der FW, da diese der hochheilige Gral der Gesellschaft ist... Der Brutkasten des goreanischen Volkes für ein freies Gor.

Reglementierungen gegenüber FWs sind immer "sollte" und dient allein dem Schutz ihres Leibes!
Kein goreanischer Mann würde sich einer FW gegenüber hinstellen und ihr sagen, sie und ihre Freiheit wären nur geduldet.
Duldung der Freheit einer FW würde das Aussterben der goreanischen Kultur bedeuten. ;)


Vila

*hofft auf eine weitere fruchtbare Diskussion*
 

Zelmo Boucher

Superstar
Boah, Vila! *lacht* Rawetter. Frauen als Heiliger Gral der Gesellschaft? Verdecktes Matriarchat? Wow! Verdammt, da bin ich aus den falschen Gründe nach Gor gekommen *lacht*

Muss ich nochmal drüber nachdenken. Aber bis dahin, sagen wir: FWs sind Mittel zum Zweck. Den Spaß gibts woanders ;-)
 
V

Vallis Blackthorne

Guest
Viele hm...sagen wir Grundsätze für freie Frauen werden ja schon in Thors toller Zusammenfassung von anno dazumal zusammengetragen :) Doch dann kam der Thread vom Thema ab :D

Na macht ja nichts, ich stimme Thor zu und ergänze: Freie Frauen (ich mag keine Abkürzungen) sind keine Fast-Sklavinnen oder reine Gebärmaschinen, das würde sie zu sehr versachlichen. Aber sie sind auch nicht "das höchste Gut" der goreanischen Gesellschaft, ansonsten könnte man gleich das Matriarchat ausrufen ;).

Die Frauen sind eben nicht nur da um die Zukunft zu sichern. Ich trau den pragmatischen Goreanern zu, das sie sonst schon längst ein paar Gesetze geändert hätten:

Alle Frauen sind ab heute Sklavinnen. Alle Sklavinnen sind ab heute gleichzeitig: "Gegenstände, die Männer zur Welt bringen" Das sichert unsere Zukunft!"

Aber so ist es ja nicht. Gut so. Ich geb der Liebe daran die Schuld das es freie Frauen gibt- ich oller Romantiker.

Aber im Ernst: Frauen sind auch klasse Arbeitskräfte, können gebildet sein, erfolgreich, sich Kajiri halten, mögen schöne Dinge. Aber bei allem werden sie sich trotzdem ihres Geschlechtes bewusst sein und das ihr ein Mann leichter alles wegnehmen kann wie umgekehrt. Natürlich nicht ganz so simpel wie die es Collar-Winker mit den tollen Anmachsprüchen gerne hätten.

Ein paar Dinge noch:

Hat eine FW jedoch mindestens 2 Kinder geboren, hat sie ihre Pflicht erfüllt und ihr Leib muß nicht mehr zwingend geschützt werden. Daher dürfte eine FW dann auch eine Waffe zur Hand nehmen und schwachsinnig sich in eine Schlacht stürzen. Nicht, weil sie nun was besseres wäre und endlich scarlet caste angehören dürfte, sondern weil sie ihren Dienst an der goreanischen Gesellschaft erfüllt hat und ihr Leib nun seinen unschätzbaren Wert (freier Nachwuchs) verloren hat.

Das mit den zwei Kindern trifft IMHO nur auf die Kaste der Ärzte zu. Dort muss eine Frau, um diesen Beruf auszuüben mindestens zwei Kinder zur Welt gebracht haben ansonsten ist sie nur eine Art "Krankenschwester".

Das eine Frau eine Waffe in die Hand nimmt werden hoffentlich Männer zu verhindern wissen. nicht weil es ihr verboten ist, es 1.schickt sich nicht, (Frauen haben andere Tugenden als Wehrhaftigkeit) 2. sie begibt sich nur unnötig in Gefahr.


Kajirae... auch letztendlich nur ein Schutz der FW. Nämlich damit die Männer eben genug sexuell ausgelastet sind und nicht den FW's gegenüber auf dumme Ideen kommen.

Hmmm...das da eine solche Abicht hintersteckt bezweifel ich. Für die meisten Männer ist die eigene Gefährtin vielleicht zu prüde (wenn man sie mit der heißblütigen Tavernensklavin vergleicht), hat ihren eigenen Willen, also wird der einfachste Weg gesucht---> eine Sklavin. Die meisten freien Frauen mögen Sklavinnen ja auch nicht besonders und behandeln sie grausam. Ich kann mir auch nicht vorstellen das Männer ich groß die Mühe machen sich in der Beziehung in Frauen einzufühlen.

Das sind die Momente wo mich Gor so unbehaglich ans hintere Anatolien erinnert- und nicht an die "ideale" Gesellschaft aus Normans Büchern. Für eine Gegenargumentation zu dieser These wäre ich im folgenden sehr dankbar :) Ich spiele bis dahin, was das zwischenmenschliche angeht, lieber kein Gor, sondern Vallis-kleine-Puschelwelt ;)

Liebe Grüße
Vallis
 
V

Vallis Blackthorne

Guest
Achja- nochwas was ich nicht mag: Wenn freie Frauen mit Gorzitaten und pseudo-chauvinismus in die hintere Ecke gedrängt werden und sich mit Argumenten wie "Aber wir gebären eure Kinder!!" verteidigen müssen. Die armen freien Frauen dürfen eh nix was interessant ist, dürfen nicht kämpfen, dürfen nicht offen flirten...jetzt raubt ihr ihnen auch noch den letzten Spass ihre Rolle darstellen zu wollen. Denkt mal drüber nach ;)

Liebe Grüße
Vallis, "Wer die Dame anpöbelt dem zeig ich seine Milz!"
 

kitten Mills

Superstar
@ Thor: Stimmt, da sind echt einige gute Beiträge am Anfang dabei, die man auf jeden Fall hier mit in die Diskussion einfliessen lassen sollte. Habs mir auch eben nochmal durchgelesen.

Da ich vor dem Problem stand, nach 8 Monaten Kajira - meine Freilassung zu akzeptieren und seitdem als FF unterwegs bin - muss ich sagen, es ergibt sich für mich entschieden weniger Handlungsspielraum. Abgesehen von der Kleiderfrage, die sehr gewöhnungsbedürftig ist, sind die RP-Möglichkeiten wesentlich geringer. Ich war eine Zeit lang FF bei den Bakah. Zu den kriegerischen Aktivitäten durften später sogar die Kajirae mit, aber natürlich keine FF. Wobei ich ersteres auch nicht verstehe -aber passt grad nicht zum Thema.

Das Campleben beschränkte sich eh meist nur auf die Spielerein zwischen Kriegern und Kajirae. Hab ich als FF mal einen Serve von einer Kajirae verlangt, kamen in den allermeisten Fällen Ausflüchte oder die Betreffenden verdrückten sich gleich.

Reisen alleine kann man auch schlecht, weil ohne Escorte zu gefährlich.
Alles in allem war das für mich eine ziemliche langweilige Zeit, bis auf wenige Ausnahmen.

Die Rolle fing aber an, mir Spass zu machen, nachdem mich die Bakah unehrenhaft - aufgrund einer angeblichen Intrige - verjagt hatten (Dazu äussere ich mich hier aber nun wirklich nicht genauer). Ich fand ein Asyl und Goreaner, mit denen mir heute das RP so richtig Spass macht. Aber das war wirklich eine Reihe glücklicher Umstände über die ich sehr froh bin.

Heute lebe ich in der Karawanserei in Wastelands Süd - die gerade neu gebaut wurde und viel Raum für RP bietet. Zugegeben so ganz sicher ist man da nie - weil keine SafeZone - aber wer sich für die Rolle der FF interessiert, den führe ich gerne mal rum und nehm ihn - besser sie - unter die Fittiche. Wichtig sind Kontakte und die Möglichkeit, am RP teilnehmen zu können. Und da biete ich gerne meine Hilfe an.

Vila, Du hast einen interessanten Aspekt aufgeworfen, aber nur auf "Gebährmaschine" möcht ich mich nicht reduzieren lassen. Lässt sich RP-mässig ja auch nicht umsetzen, weil Kinderavas auf fast allen Gor-Sims verboten sind.

Und ja ihr Möchtegern-Goreaner - hört auf, immerzu mit dem Collar zu winken.
 

Zeus Edelman

Superstar
Hm.... *g

Vallis, deiner Theorie mit der relativ einfachen Gesetzesänderung "Gut, dann bekommen halt die Sklaven ab morgen die Babys, alle Frauen sind nun Sklavinnen" passt irgendwie nicht auf das Kastensystem. Soweit ich weiss wird man in eine Kaste hineingeboren, nämlich die der Eltern. Somit ist ein Kind einer Sklavin... Sklave? Nichts? Ich habe auch irgendwo gelesen, dass ein Goreaner seiner schwangeren Sklavin lieber - zumindest temporär vielleicht - die Freiheit schenkt, damit sein Nachwuchs ebenso in Freiheit geboren wird, einer Kaste zugehörig ist.

Die Theorie von Vilandra ist durchaus irgendwo logisch, alleine schon in Verbindung mit dem Kastensystem, welches als unumstösslich gilt. Somit würden die Kasten aussterben, zwangsläufig.

Warum schützt man die Freie Frau? Wohl auch weil sie die Kinder gebären, klar. Aber sie ist eben auch frei. Nun hat sie in einer Stadt den gleichen Heimstein wie alle dort lebenden freien ebenfalls. Also ist sie zu schützen, wie alle anderen auch.

Vilandra hat in ihrem SL Profil ein sehr interessantes Zitat:

In Gorean mythology, it is said that there was once a war between men and women, and that the women lost and the Priest-Kings not wishing the women to be killed, made them beautiful, but as the price of this gift decreed that they and their daughters, to the end of time, would be the slaves of men. ~ Dancer of Gor, Page 352

Ich interpretiere die Aussage "die Frauen sind im Gegenzug bis ans Ende aller Tage die Sklavinnen der Männer" nicht gleichbedeutend mit dem Collar in diesem Fall. Eher "Die Männer entscheiden über das Schicksal der Frauen". Männer beherrschen eben die Welt von Gor als dominantes Geschlecht.

Weiter im Gedankengang: Thor hat in dem Thread den er erwähnt hatte folgendes stehen:

Thor Tracer schrieb:
Es gibt ein wichtiges gesetzliches Prinzip, das freie Frauen und ihr „Verhalten, das ihre Tauglichkeit für den Kragen“ betrifft. Es beschäftigt sich mit dem offenkundigen Verhalten, dass eine Prädisposition für die Sklaverei zeigt, und wenn es als ausreichend betrachtet wird, eine legale Versklavung begründet.

Frauen müssen also zu Sklavinnen "taugen". Bringt ja auch sonst nichts. Logisch. Tauglichkeit zeigen sie z.B. mit jeder Handlung, welches ein gesteigertes sexuelles Interesse eines Mannes auslösen könnte. Eben weil sie es beherrschen. Stichwort Sklavinnen-Hitze. Zeigt sie diese Hitze, ist sie wohl eine super Sklavin. Dem entspricht das - und davon bin ich überzeugt - oft nur gespielte übertriebene, frigide Verhalten von freien Frauen. Innerlich werden sie wahrscheinlich oft mit sich kämpfen, kann mir ja keiner erzählen das die meisten Frauen über Jahre kalt bleiben. Manche schaffen es eben, diese Gefühle zu unterdrücken, manche eben nicht.

Jetzt der Gedankengang zurück zu der "Schutz" Theorie von Vilandra. Unter diesen Aspekten finde ich _persönlich_ diese Schutz Theorie gar nicht mal so abwegig. Könnte passen. Muss aber auch nicht.

So, nach dem Gedankengang mit Interpretation und Logik nun das persönliche Statement aus Rollenspieler Sicht:

Fakt ist in der Tat, warum auch immer, es ist in der Regel nicht legal eine Freie Frau in einer Stadt (oder einem X-beliebigen Territorium wo ein entsprechendes Gesetz gilt, und eine Instanz darüber wacht) wegen Beleidigungen, Streit, Zickerei (*g) oder sonst irgendeinem nicht verbotenen Alltagsverhalten in der Öffentlichkeit zu versklaven. Eigentlich ist es völlig Wurst, es ist nunmal so. Punkt. Eine Freie Frau darf sogar in manchen Gegenden in ihren eigenen vier Wänden mit einem Kajirus machen was sie will, Stichwort "Beischlaf Gesetz". Und überhaupt, ich bin davon überzeugt, das auch in Normans Gor _nicht_ alle Freien Frauen Engel sind, sondern vielleicht verdammt viele "Dreck am stecken" haben, was eben nur gut versteckt wird.

Möchte eine Freie Frau eben ihren Status behalten, hält sie sich an die Gesetze. Ist ja wie bei uns ;)

2 cents vom ollen Zeus, der noch immer nicht weiss ob er noch Ehre hat *g
 
V

Vallis Blackthorne

Guest
@Zeus: hm *schrummschrummschrumm* Nagut, also wenn man schon das Gesetz ändert, kommts auf ein Wort auch nicht mehr an:

2.Fassung:
"Alle Frauen sind ab heute Sklavinnen. Alle Sklavinnen sind ab heute gleichzeitig: "Gegenstände, die FREIE Männer zur Welt bringen" Das sichert unsere Zukunft!"
-Annex1: Achja die Kasten- hm, schaffen wir ab, jeder wird das was er möchte und mögen die Priesterkönige mich verkohlen sollte ich euch verscheissern!"

Klar ist das irgendwo ein Jux, aus dem Buch der berühmten letzten Worte, und warscheinlich sind Goreaner zwar pragmatisch, aber zu rückständig traditionell um das "effektive" Gesetz zu akzeptieren.

Worauf ich damit hinauswollte war einfach, das die Existenz einer freien Frau nicht nur darin begründet sein kann, den Nachwuchs zu gebähren. Das könnte man mit diesem Gesetz einfacher haben. Zudem mißfällt mir einfach das Bild der freien Frau als Gebärmaschine. Warum gibt es aber freie Frauen? Aus Zeus Ausführungen zur Mythologie meine ich herauszulesen, es gibt diese weil Männer es so wollen. Männer bestimmen das Schicksal aller Frauen. Das erscheint einem schon plausibel.

Ansonsten stimme ich Zeus zu. Freie Frauen sind Engel? das ja mal ein ganz neues Gerücht ;)

So oder so wäre ich mal interessiert daran was man als Freie Frau so macht...wie Kitten andeutete ist es ja eigentlich eine sehr hm...eingeschränkte Rolle. Vielleicht könnte man in die Richtung mal überlegen, was es brauchen würde um die Rolle interessanter oder abwechslungsreicher zu machen.
 
K

Kim Vuckovic

Guest
Boooooooooooooooooooooaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhh

endlich mal wieder ein Thema für die liebe Kim..................

Freie Frauen ob nun FW oder FF sind der Normalfall auf Gor, wie eigentlich auch auf der Erde. Ich schätze mal weit über 90% der freien Frauen kommen niemals in die Gefahr versklavt zu werden. Goreanische Frauen greifen nie aus kriegerischen Gründen zu den Waffen (Ausnahme sind einige gesetzlose Subjekte). Das Leben einer freien Frau auf Gor ist normalerweise so normal, daß es sich nicht lohnt eine freie Frau im SL zu spielen. Übrigens ist das Leben der meisten Männer auf Gor ebenso uninteressant. Aus diesem Grunde ist es im SL zumeist die 5. höchste Kaste die am häufigsten gespielt wird. Zumeist jedoch ohne einen Hauch von Autentiät. Ach ich schweife wieder ab.

Das was für eine Frau Spaß machen kann auf SL-Gor ist, FF=Domina, Kajira=Sklavin oder Panther=Gesetzlose. Es gibt keine weiblichen Kriegerinnen in den Büchern und es gibt auch keine Ninjafrauen dort.

Deshalb bleiben den Frauen nur diese 3 Berufe. Der einzige Beruf, der eigentlich Spaß macht ist ihnen verwehrt. weil 95% der Männer ihn bereits ausüben (oder zumindest so tun).

[Absatz entfernt]

Eine freie Frau auf Gor, der es langweilig ist

Gruß Kim

ANMERKUNG MOD: Sucarab Schwartzman
Zeit: 07.02.2008 - 00:14:26

Kim,
selbst eine schön verpackte Beleidigung kann *hier* definitiv nicht erfolgen . Und auch alle anderen Dramen, die ingame auftreten, bitte irgendwo anders ausdiskutieren - aber ebenso definitiv nicht hier auf SLI.

Sucarab Schwartzman
 

Caroline Coakes

Aktiver Nutzer
Vielleicht könnte man in die Richtung mal überlegen, was es brauchen würde um die Rolle interessanter oder abwechslungsreicher zu machen.

Genau, anstatt hier in die Tiefen der goreanischen Philosophie zu steigen solltet ihr vieleicht doch besser etwas weiter im flachen Wasser bleiben. Für die tiefergehenden philsophischen Diskussionen, solltet ihr dann einen eigenen Thread aufmachen. Ich würde das auch für euch machen, wäre dann mein erster. :lol:

Aber weiter so, die Threads sind so gut und ohne Streit wie lange nicht mehr.

LG Zelda
 

kitten Mills

Superstar
Was haltet Ihr FFs davon, uns ab und an mal zu treffen und über Möglichkeiten, unsere Rolle auszubauen zu diskutieren?? Handel. Heilerin, Scribe usw.?? Oder auch einfach nur einen gepflegten Tee zusammen zu geniessen und zu plauschen?

Ich würde dann eine Gruppe einrichten. Einfach nur ne Nachricht IG an mich.

Als Treffpunkt würde ich die Karawanserei vorschlagen und natürlich paar tapfere Krieger für unseren Schutz organisieren :D
 

Caschd Loon

Aktiver Nutzer
Kim Vuckovic schrieb:
Boooooooooooooooooooooaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhh

endlich mal wieder ein Thema für die liebe Kim..................

Freie Frauen ob nun FW oder FF sind der Normalfall auf Gor, wie eigentlich auch auf der Erde. Ich schätze mal weit über 90% der freien Frauen kommen niemals in die Gefahr versklavt zu werden. Goreanische Frauen greifen nie aus kriegerischen Gründen zu den Waffen (Ausnahme sind einige gesetzlose Subjekte). Das Leben einer freien Frau auf Gor ist normalerweise so normal, daß es sich nicht lohnt eine freie Frau im SL zu spielen. Übrigens ist das Leben der meisten Männer auf Gor ebenso uninteressant. Aus diesem Grunde ist es im SL zumeist die 5. höchste Kaste die am häufigsten gespielt wird. Zumeist jedoch ohne einen Hauch von Autentiät. Ach ich schweife wieder ab.

Das was für eine Frau Spaß machen kann auf SL-Gor ist, FF=Domina, Kajira=Sklavin oder Panther=Gesetzlose. Es gibt keine weiblichen Kriegerinnen in den Büchern und es gibt auch keine Ninjafrauen dort.

Deshalb bleiben den Frauen nur diese 3 Berufe. Der einzige Beruf, der eigentlich Spaß macht ist ihnen verwehrt. weil 95% der Männer ihn bereits ausüben (oder zumindest so tun).


Eine freie Frau auf Gor, der es langweilig ist

Gruß Kim

sag mal wenn du das ehrlich meinst was du hier schreibst, dann hast bist du aber sowas von falch auf gor. dann ahst du nichts verstanden nichtmal das was hier die projektgruppe bewirken will ausmacht.
beim besten willen.
 

Becky Nemeth

Superstar
Kim Vuckovic schrieb:
Das was für eine Frau Spaß machen kann auf SL-Gor ist, FF=Domina, Kajira=Sklavin oder Panther=Gesetzlose. Es gibt keine weiblichen Kriegerinnen in den Büchern und es gibt auch keine Ninjafrauen dort.

Im Prinzip schon richtig, liebste Kim, und ich habe den allerschönsten von allen, wie alle meiner Schwestern auch. :mrgreen:
aber halt ein eSl gor eigene Geschichte, Frauen könne auch in Outlaw Gruppen spielen, z.b. Piratin oder so.

Kim schrieb:
Eine freie Frau auf Gor, der es langweilig ist
Ach Kimmymaus, das lässt sich doch sehr schnell ändern.....
Ich hab ein schönes blank poliertes Collar für dich, und dan knieste schön vor mir, und dir wird nimmer langweilig sein. :lol:
Nu mal ernst: Wir beide waren mal Amazonen. Und wir waren es mit Leib und Seele, Du am meisten, und wie ich schon sooft gesagt habe, iss für mich kein großer Unterschied zwischen den historischen Amazonen und den Panthern. Ich habe das konsequent ausgespielt. Und schau was passiert iss, die PK haben aus einem kleinem harmlosen Amazönchen, ein Enchen gemacht. :mrgreen:
 

Caroline Coakes

Aktiver Nutzer
kitten Mills schrieb:
Was haltet Ihr FFs davon, uns ab und an mal zu treffen

Ich wäre sofort dabei, hab nur ein Problem mit dem Ort deiner Wahl .
Mein Englisch ist so schlecht, dass reicht vielleicht für eine harmlose 1:1 Situation, bei einem FF Treffen oder einem RP mit vielen reicht es definitiv nicht. Es sei denn Guru setzt mal seine Regeln kurz ausser Kraft.*zwinkert
Na ..Guru..gib dir mal nen Ruck ..*stösst ihren Ellenbogen in Gurus Seite.

In diese Gruppe würde ich aber sofort eintreten.

LG Zelda
 
K

Kim Vuckovic

Guest
Caschd Loon schrieb:
sag mal wenn du das ehrlich meinst was du hier schreibst, dann hast bist du aber sowas von falch auf gor. dann ahst du nichts verstanden nichtmal das was hier die projektgruppe bewirken will ausmacht.
beim besten willen.

Nun gut Caschd Loon, daß Du noch kein Gor Buch gelesen hast war mir immer klar und, daß du dort nur auf Gor bist um Deine chauvinistischen Spielereien durchzuführen auch. Deshalb mach doch endlich Ernst mit Deinen Androhungen, Deinen Account hier im SLInfo zu löschen und belästige uns nicht weiter. Gehe auf die amerikanischen Sims wo alles besser und reiner ist. Wo die Frau noch Kajira sein kann und jeder Goreaner ein Held.

Alles liebe Kim
 
K

Kim Vuckovic

Guest
Sucarab Schwartzman ich verzeihe Dir das Löschen meines Absatzes aber nur aus einem Grund : Die Floskel "selbst eine schön verpackte Beleidigung .........." ist einfach Großartig :D
 
K

Kim Vuckovic

Guest
Becky Nemeth schrieb:
Frauen könne auch in Outlaw Gruppen spielen, z.b. Piratin oder so.

Ja Klar Beckymaus und der Papst ist Mohamedaner.

Ne es gibt nur die einzige Möglichkeit: Panther!!!

So traurig das ist. Trotzdem kann sich jeder Bauerntölpel Krieger nennen wenn er nur einen Bogen trägt. Einer der Gor noch mit CH schreibt ist plötzlich der grösste aller Krieger nur weil er nen schnellen PC hat. Like Counterstrike. Ach was rede ich..........

Allerliebste Grüße Kim
 

Zeus Edelman

Superstar
*stellt das Popcorn zur Seite*

Kim, du findest Gor doof. Du findest das RP Setting doof. Du findest es doof auf einer Welt zu spielen die nunmal so dämlich cheauvinistisch aufgebaut ist. Du findest die Leute doof. Du findest die möglichen Rollen für dich doof.

Warum zum Henker suchst du dir nicht einfach ein anderes Rollenspiel?

Nein, stattdessen rennst du hier wieder rum und bist nur schlecht drauf weil keiner deinen Suffragettenkram mitmachen will. Gor ist nunmal so wie es beschrieben wurde, und nein, wir revolutionieren das jetzt nicht damit du deinen persönlichen Spass drann findest.

So, und jetzt kommt bitte mal ein Mod und sperrt und entrümpelt diesen Thread. Danke für den Ausraster, mit dem man hier im Forum ja jederzeit rechnen muss mittlerweile. Ging ja wirklich fast gut den ganzen Tag.

Zeus, der einfach nicht mehr versteht was das soll.
 
K

Kim Vuckovic

Guest
Sorry Zeus ich hatte Dich anders in Erinnerunng. Denk nach bevor Du schreibst.
 

Thor Tracer

Freund/in des Forums
Zeus hat Recht.

Wer Gor Müll findet, muss ja nicht dabei sein. Aber dann die, die es toll finden und dran arbeiten mit viel Liebe und Energie, hier motzend vollspammen - sorry, das ist blöd.

Und dann kommt wieder ein Admin und meint, Gor-Foren wären so polemisch. Kim, geh einfach. Bitte! Tust dir und uns nen Gefallen.
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten