1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Gefangene der eigenen Sprache?

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von Mania Littlething, 17. Mai 2010.

  1. Ekki51 Allen

    Ekki51 Allen Superstar

    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich denke,man sollte das auch mit mehr Toleranz betrachten. Ich gehöre zu den Menschen, die in der Schule kein Englisch gelernt haben und versucht habe, dies mühsam in der VHS nachzuholen.
    Da ist man natürlich sehr zurückhaltend und es wird auch vielen so gehen, die es zwar gelernt haben, aber nie wieder anwenden mussten.
    Ich meide dann halt englische SIM oder schalte den Translator ein oder sage das ich deutscher bin und nichts verstehe und entferne mich wieder. Machen Ausländer bei uns auch.
    Allerding wohnt in SL neben mir ein Amerikaner, wir untehalten uns öfters mit hilfe des Tranlators und es geht auch, wenn beide wollen. Ich hatte ihn neulich sogar in Gor, Asperiche herumgeführt und es hat ihm gefallen. Allerdings kennen wir uns und gehen aufeinander ein. Bei Fremden hätte ich auch Bedenken, denn es kann sehr schnell zu Missverständnissen kommen, wenn man den Translator benutzt.
    Aber man sollte nicht davon ausgehen, das alle englisch können müssen, die in SL sind.
    Ich kenn sehr sehr viele, die kein Englisch können.
    Gruß
    Ekki
     
  2. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ekki, ich gehe nicht davon aus, dass alle in SL Englisch können oder können sollen. Ich weiß, dass dem nicht so ist. Aber andererseits verstehe ich auch die Leute nicht, die es eigentlich können (egal, wie gut), sich dann aber so vehement weigern, es auch nur zu versuchen. Und das Argument, dass ja auch die Amerikaner Deutsch lernen könnten, zieht nun nicht wirklich. Irgendwo hat die der Großteil der Deutschen gewisse Grundkenntnisse der englischen Sprache, Amerikaner und Engländer in der deutschen aber eher nicht! Und Deutsch ist von der Grammatik her auch schwieriger als Englisch.

    (und jetzt was OT: Ich bin ja ein großer Verfechter des Esperanto ... dann wären alle gleichberechtigt bzw -benachteiligt, weil es wohl für jeden eine Fremdsprache ist (Ausnahme eine Handvoll Familien). Gibt übrigens Esperantokurse in SL!)
     
  3. Sandmaennchen Polanski

    Sandmaennchen Polanski Freund/in des Forums

    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hallo,
    das erinnert mich an ein Erlebnis, das ich vor langer Zeit mal hatte. Es war zu der Zeit, als SL um die Sculpties erweitert wurde, ganz am Anfang als man die nur in der Beta testen konnte. Ich traf dort einen Avatar dessen Besitzer aus Japan war, wir sprachen beide nur schlecht Englisch, aber irgendwie sind wir miteinander klar gekommen. Es war toll, wir trafen uns dort regelmäßig und stellten uns immer unsere neusten Kreationen vor. War ein tolles Erlebnis, an das ich mich immer gerne zurück erinnere, es zeigt auch, wenn sich BEIDE etwas Mühe geben, funktioniert es auch mit unvollkommenen Fremdsprachenkenntnissen.
    Gruß
    Sand
     
  4. In SL stört mich Englisch nicht wirklich, wobei ich nicht mal Englisch kann, aber ich lerne es nebenbei und nutze oft auch Übersetzungstools wodurch ich mittlerweile auch immer mehr getraue auch mal was in Englisch im Chat zu schreiben. Ich bin auch noch nie angeeckt oder doof angemacht worden, weil ich es schlecht kann, im Gegenteil. In SL macht mir diese Sprache immer mehr Spaß, ist zwar ein langer Lernweg für mich, aber es wird.

    Was mich viel mehr ankotzt (sorry für den Kraftausdruck), das ist das viele Deutsche schlichtweg voraussetzen dass man einfach Englisch können muss und sie sich auch noch überheblich quer stellen um zu helfen. Erlebt man hier und in anderen Foren übrigens sehr oft. Das ist von solcher Arroganz dass es schon zum Himmel schreit. Wir leben nun mal in Deutschland, dieses Land ist kein Bundesstaat der USA. Warum wollen es solche Leute nicht einsehen? Warum wird alles so sehr veramerikanisiert und verenglischt? Das ist es was mir dann den Spaß nimmt und ich gefrustet aufgebe. :?
     
  5. Die Gründe dafür sind sicher vielfältig. Ich selber bin in SL ein Teil der deutschen 2006er-Generation und war fast nur ein Jahr lang auf englischen Sims mehr oder weniger unterwegs.

    Der große deutsche SL-Hype kam 2007, und damit so nette Sachen dann wie die diversen Stadtinseln, Stadtmodelle, Apfelland und dergleichen. Zu meiner Anfangszeit gab es diese Treffpunkte schlicht und einfach noch gar nicht.

    Ich denke auch, dass die Leute, die seinerzeit wie ich anfingen, eine andere Klientel waren. Eben weil man wusste, es gibt in Second Life nichts Deutsches, waren das auch meistens Personen, die zumindest über grundlegende Englischkenntnisse verfügten.

    Heute ist das anders. Die Deutschsprachige Gruppe in SL ist eine große Community, es ist nicht mehr nötig, in SL Englisch sprechen zu können und dementsprechend gibt es da Personen aller Couleur. Manche haben es nie gelernt, können oder wollen es nicht, andere wiederum beißen sich dran die Zähne aus, weil sie es in der Schule hatten, aber nie verstanden und dem Beispiel Oettingers in der Hinsicht fröhnen. Manchen ist es einfach auch nur peinlich, und daher verweigern sie es. Es gibt sicher auch Einige, die das aus rein ideologischen Gründen verweigern.

    Da aber der Druck, Englisch zu sprechen, viel geringer ist als früher, tun das auch weniger. Dazu kommt einfach, wenn jemand schon 20 Jahre gerade mehr so Englisch radebricht, weil er dafür in seinen Alltag auch keine Verwendung hat, und der in Second Life vor allem Freizeit verbringen will, kann der sich sicherlich etwas besseres darunter vorstellen als Vokabeln und Grammatik zu pauken.

    @Mama Su: die Bedeutung einer Sprache misst sich nunmal auch an deren Verbreitungsgrad. Je nach Beruf werden heute gute Englischkenntnisse mehr oder minder vorausgesetzt. Das ist so, wer das nicht kann, der hat verloren, wer an einer Universität studiert, bei dem wird das stillschweigend vorausgesetzt - oder er geht unter.

    Der Unterschied zwischen Englisch und Französisch ist dabei der: die Amis meinen, das Englisch fast überall auf der Welt gesprochen und verstanden hat, und haben damit Recht sowie wenig Veranlassung, andere Sprachen zu lernen. Spanisch vielleicht wegen der Hispanics, aber sonst...

    Viele Franzosen meinen, der Glanz der Grand Nation strahle auch noch in Europa einem Leuchtturm gleich aus und daher würde man mit ihrer Muttersprache auch überall verstanden. Damit haben sie nicht Recht, das führt aber dazu, das wir ständig unsere französische Geschäftspartner darum baten, im Kommunikationsbetrieb mit uns Englisch einzusetzen. Das geht seit Jahren so, und seit Jahren kommt aus Frankreich alles immer nur auf Französisch. Das ist der Unterschied.

    Ich persönlich bin da flexibel, ich kann den Leuten meine Wortschwälle auch auf Englisch gut in einem Tempo um die Ohren hauen, das sie meinen, ich sei Ami oder Brite.

    Ach ja, und den Oettinger gönnen wir uns noch, damit wir sehen, woher das kommt:

    [video=youtube;RWB5oyIjSF0]http://www.youtube.com/watch?v=RWB5oyIjSF0[/video]
     
  6. Griseldis Exonar

    Griseldis Exonar Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.982
    Zustimmungen:
    1.038
    Punkte für Erfolge:
    123
    "Weigern" kann man sich nur, wenn etwas vorgeschrieben ist, Feli. SL ist ein freies "Land", in dem jeder reden kann, wie einem der Schnabel gewachsen ist. :-D

    Ob man verstanden wird, ist ne ganz andere Sache... :mrgreen:
     
  7. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ne, Griseldis, sich weigern geht auch, ohne dass etwas vorgeschrieben ist. Es drückt auch einfach den fehlenden Willen aus, etwas zu tun, ganz egal, ob vorgeschrieben oder nicht.

    Ich bin ganz bestimmt weit entfernt von jeder auch nur patriotischen Ecke, aber ich stelle in RL immer wieder fest, dass die Bereitschaft der Deutschen, sich mit Fremdsprachen abzugeben bedeutend höher ist als der meisten anderen Nationalitäten. Und da sind ganz vorne die Amis und Engländer. Wenn es inzwischen so ist, dass in GB nicht mal mehr Fremdsprachen über längere Zeit unterrichtet werden, kann man auch in Zukunft keine Änderung erwarten.

    Nochmals:
    Leute mit einer Einstellung wie Sandmännchen finde ich toll
    SL ist ein tolles Mittel für Fremdsprachen
    Höflichkeitshalber sollte man sich schon der Mehrheit anpassen
    Wenn alles nicht geht, dann gibt's ja noch die Translators
    Ich sage nicht, SL muss englisch sein! Ganz bestimmt nicht
     
  8. Gelöscht!!
     
  9. Griseldis Exonar

    Griseldis Exonar Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.982
    Zustimmungen:
    1.038
    Punkte für Erfolge:
    123
    Versteh mich nicht falsch, Feli: Ich hab durch SL auch meine Englischkenntnisse verbessert und finde es ganz toll, dass ich mittlerweile sogar ein paar Worte Schwedisch kann.

    Aber ich kann es überhaupt nicht nachvollziehen, dass Leute als unhöflich und ignorant bezeichnet werden, die nicht englisch reden (entweder weil sie es nicht können oder einfach keine Lust dazu haben).

    Englisch zu reden, ist kein Zwang, auch kein moralischer.

    LG, Exo
     
  10. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hohoho momentan mal bitte. Ich habe nie gesagt das es SCHLIMM ist wenn jemand kein englisch sprechen kann oder will. Ich habe lediglich gesagt das ich es nicht verstehe warum das so ist, und warum sich manche Leute auf diese Weise so extrem selber einschränken und hab deswegen nach Erklärungen gefragt.

    SCHLIMM finde ich nur wenn jemand in Answesenheit Anderssprachiger Leute trotzdem auf deutsch beharrt, auch wenn er englisch angesprochen wird. Das finde ich einfach unhöflich und ist gegen meine Erziehung und es wundert mich das das andere ganz anders sehen. Ich finde das es sich einfach aus Höflichkeit gehört sich der Mehrheit anzupassen, oder der jewiligen Simsprache.
     
  11. Shoya Fellini

    Shoya Fellini Superstar

    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Diese Verallgemeinerungen gefallen mir nicht. Man kann doch nicht, nur weil der Simowner deutsch ist sagen: das ist eine deutsche Sim. Hier wird nur deutsch gesprochen! Wer soll denn das bestimmen? Man kann doch auch nicht einfach Avatare anderer Nationalität den Zugang zu den (deutschen) Sims sperren. So ist doch völlig logisch, dass auch Mieter anderer Nationalitäten auf Sims mieten dürfen oder sich da aufhalten, deren Simowner deutsch ist. Die Folge ist zwangsläufig, dass man dann zumindest noch englisch mit den Leuten anderer Nationalitäten spricht und Gruppennachrichten in deutsch und englisch verschickt. M.E. ergibt sich in SL kein abzuleitendes Recht, dass Sims als rein deutsch oder rein amerikanisch bezeichnet werden.
     
  12. Shoya Fellini

    Shoya Fellini Superstar

    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Amtssprache ist deutsch ja......aber von einer "Simsprache" hab ich ja noch nie gehört. :shock:
     
  13. Steffi Darkwatch

    Steffi Darkwatch Superstar

    Beiträge:
    2.174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36

    Momentmal bitte, ich sagte nur das ich damit rechnen muss, das auf diesen Sims eben die jeweilige Sprache gesprochen wird. Ob jetzt Mieter oder RP Spieler oder was auch immer eben dann Englisch, Deutsch, Russisch usw. sprechen steht auf einem anderen Blatt.

    Ich finde nur man muss eben damit rechnen, das dort diese Sprache dann hauptsächlich gesprochen wird.
     
  14. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    Aber in SL gibt es keine "Amtssprache" da gibt es NUR Simsprachen wenn man so sagen will.. weiss nicht was dieser Kommentar soll jetzt..



    Nochmal: Ich habe nur gesagt was ich nicht verstehe und habe betroffene gebeten es mir zu erklären, DAMIT ich es verstehe. Ich weiss nicht warum manche Leute daraus eine Anfeindung basteln müssen, so war es nicht gemeint.
     
  15. Yistin Usher

    Yistin Usher Guest

    zum Einen: Warum geht eigentlich jeder davon aus, dass Amerikaner absolut kein Deutsch können? Ich staune mitunter, wie oft ich auf Amis treffe, die sogar recht gut deutsch sprechen bzw schreiben. Sehr oft sind das Nachkommen deutscher Einwanderer.

    Zum Anderen kommt da neben denen, die absolut Schwierigkeiten mit Fremdsprachen haben, noch etwas ganz anderes hinzu. Manche Leute platzen vor Selbstbewusstsein, andere laufen eben mehr unter "Traumichnicht". Jemand, der sehr selbstbewusst ist, kommt mit ein paar Brocken Englisch ganz gut hin. Jemand, der sich ned traut, wird bei Deutsch bleiben, auch wenn es eigentlich unnötig ist.

    In einigen Wochen fliege ich nach Spanien - mehr als ein paar Brocken Küchenspanisch kann ich kaum. Das hindert mich auch nicht dran, auf dem Markt einzukaufen, zu feilschen und wenigstens zu versuchen, mich verständlich zu machen.

    Das macht Spaß.... ;)

    Wer es partout nicht kann, OK - da bin ich einer Meinung mit Paulchen.
    Aber es gibt schon einige, wo ich manchmal wirklich sagen würde: Trau dich mal, das ist gar nicht so schlimm.

    Am Rande: In aller Regel bin ich in einem spanischen Restaurant satt, bevor der Typ neben mir mit seinem Schulspanisch das 5. mal seine Grammatik von dem Satz kontrolliert hat, mit dem er bestellen will. Manches Zweitrangige wird in unseren Schulen in den Himmel gehoben.....
     
  16. Griseldis Exonar

    Griseldis Exonar Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.982
    Zustimmungen:
    1.038
    Punkte für Erfolge:
    123
    @ Shoya

    Auf Wohnsims trifft das sicherlich nicht zu, wenn du aber beispielsweise miteinander RP machst, ist es schon günstig, sich auf eine gemeinsame Sprache zu verständigen, damit man auf die (im RP) gruseligen Translators verzichten kann.

    Ich gehe z. B. mit meinem Master nicht auf Gorsims, auf denen hauptsächlich deutsch gesprochen wird, weil sein deutsch dafür nicht ausreicht.

    Da ist die Bezeichnung "deutsche Sim" oder "englische Sim" schon ziemlich passend.
     
  17. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also, es ist doch ganz einfach: ich gehe als Besucher auf eine Sim, und da sehe ich ja dann, in welcher Sprache die Unterredungen vonstatten gehen, wenn es nicht evtl. auch in den Regeln oder am TP steht! Und daran halte ich mich dann einfach, oder über die Suchfunktion habe ich entsprechende Infos auch schon gefunden.

    Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals nicht-englisch sprechende Personen als unhöflich oder ignorant bezeichnet zu haben. Unhöflich nur in dem erwähnten Fall, dass jemand auf eine Gruppe stößt, wo nur eine einzige andere Person deutsch spricht! Dann sich im local chat oder voice deutsch zu unterhalten, ist den anderen Anwesenden gegenüber einfach unhöflich! Wenn die zwei unter sich bleiben wollen, ok, aber das geht dann auch in IM oder men entfernt sich von der Gruppe. Alles andere stört dann nur!

    Yistin: das mit Amerikanern, die eher fremdsprachenfeindlich sind (und Engländern) entspringt meiner Erfahrung!

    Es hilft einem in RL und SL ungemein weiter, wenn man es wenigstens versucht! Wenn ich schon mal in Fremdsprachen, die ich eigentlich nicht kann, geradebrecht habe, um am Ende auf Englisch o.a. weiterzumachen, hat mir das meist bei meinem Gegenüber Pluspunkte eingebracht (auf einer span. Sim zum Beispiel, mein Spanisch setzt sich auch nur aus einer Handvoll Wörter zusammen).
     
  18. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    Danke Felida, genau das ist der von mir beschriebene Fall in dem ich es auch einfach unhöflich und ignorant finde. Und ich wunder mich das es doch so viele Leute gibt die das anscheinend völlig in Ordnung finden. Interessant wie weit die Empfindungen da auseinander gehen. MEINEM Empfinden nach ist die Einstellung "Warum soll ich englisch reden nur weil das alle anderen tun, sollen alle anderen doch deutsch lernen" viel arroganter und überheblicher.
     
  19. Gelöscht!!
     
  20. Yistin Usher

    Yistin Usher Guest

    Bei Engländern stimme ich dir da zu. Selbst Engländer, die gut Deutsch sprechen, tun es nicht. ""Lass den anderen stottern" scheint da die Devise zu sein, warum wissen die Götter. bei den Amerikanern hab ich da andere Erfahrungen gemacht.

    Ansonsten: Sehr richtig, was du schreibst. Das Verhalten, in eine anderssprachige Gruppe "einzubrechen" ist nicht wirklich prickelnd.

    Zum "Wenigstens Versuchen" hatte ich ja schon was gesagt. Und du hast recht: Man gewinnt durch einen holperighen Versuch viel eher Freunde als durch ein Sorry, ich versteh dich nicht".