1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Gefangene der eigenen Sprache?

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von Mania Littlething, 17. Mai 2010.

  1. Als ich 2006 nach SL kam, habe ich mich bewusst nach ausländischen Sims umgesehen (zumal es eh kaum deutsche gab und dort zu dem Zeitpunkt auch fast nur englisch gesprochen wurde). Ich wollte nicht einfach SL austesten, ich wollte bewusst meine Sprachkenntnisse verbessern. 6 Monate lang chattete ich nur auf englisch, lernte Abkürzungen, Floskel etc. und dann traf ich auf den ersten Avatar, der Deutsch sprach, ein Österreicher. Er sprach perfektes englisch und an den Orten wo man sich traf sprachen wir auch weiterhin english, teils aus Rücksicht auf die anderen (Amis,Briten,Franzosen,Italiener,Spanier etc), teils, weil wir einfach Spass daran hatten. Als ich dann mehr durch Zufall auf eine deutsche Gruppe traf, war das für mich anfangs echt komisch. SL-Sprache war für mich halt englisch, aber dort sprachen viele garkein englisch. Ich wurde ab und an gefragt, ob ich übersetzen konnte, wenn jemand mit nem ami,briten oder sonst wem nur auf englisch schreiben konnte. Aber wenn ich fragte, wieso kein englisch gesprochen wurde hiess es: sollen die doch deutsch lernen! oder: hatte nie lust ne Sprache wirklich zu lernen.

    Das habe ich nie verstanden. Wenn man es einfach nicht kann, weil einem zb Mathe mehr liegt ok, aber warum sperrt man sich gegen Fremdsprachen? ich habe englisch, französisch und spanisch gelernt in der Schule. Ok spanisch kann ich wirklich nicht, irgendwie liegt mir die sprache absolut nicht. Aber wenn ich mit nem spanier spreche dann verstehe ich ihn ein wenig, aber kann auf english mit ihm chatten (andere ausländer verstehen meist das einfache english besser also komplizierte sätze, daher klappt das immer super).

    ich helfe ja jedem gerne, wenn er was übersetzt haben muss oder etwas nicht versteht, aber halt auch nur bedingt. ich habe zb für meine hosts und dancer ne nc mit den wichtigsten sätzen, die man im cluballtag so braucht zusammen gestellt und damit können selbst die, die kein englisch können oder sich nciht trauen, sich über den abend retten. keiner schrie: das will ich nicht. alle fanden die idee gut. was ich aber nicht schön finde ist, wenn wir englischsprachige gäste oder djs haben(müssen keine amis oder briten sein), das teilweise nur deutsch weiterhin gesprochen wird. ich mische das oft, rede teilweise deutsch, teils englisch.

    ich wundere mich ja immer wieder, sogar mein rl vater kann ein paar brocken englisch, obwohl er es nie gelernt hat. ich glaube, der größte punkt ist, man muss sich einfach trauen. angst vor falscher schreibweise? angst vor falscher aussprache? habt ihr schonmal amis oder briten schreiben und reden gehört? weshalb haben die wohl nen chatslang? die können es genauso wenig perfekt wie wir deutsch. jeder hat man rs-fehler oder spricht in abkürzungen etc.

    achja, noch eins. amis sind sehr arrogant(zumindest viele), die lernen seltenst andere sprachen, aber nicht vergessen, die meisten haben europäische vorfahren und teilweise sprechen sie sogar immernoch deren sprache zuhause.(geben sie aber nie sofort zu ^^)

    ich finde gegenseitiger respekt ist wichtig.
    ich spreche englisch, wenn du mich nicht verstehst.
    verstehe ich dich nicht, dann versuchs zumindest einfach auszudrücken.

    over and out
    nebs
     
  2. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.979
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das mit Amis und Engländern sind auch Vorurteile finde ich. Engländer haben das defizit das sie generell wenig bis gar keine Fremdsprachen lernen, das heisst aber nicht das jeder einzelne Arrogant ist. Amerikaner hab ich tatsächlich schon viele getroffen die deutsch zumindest verstehen können. Nicht nur durch Famillie, sondern weils viele Jungs da gibt die mal in Deutschland stationiert waren mit der Army :)
    Die Verweigerungshaltung bei Sprachen sah ich viel mehr bei Franzosen, aber auch da hab ich mitlerweile Gegenbeispiele kennen gelernt. Es ist eigentlich wie immer: Pauschalurteile sind meistens falsch ;)


    Vielleicht hat meine Verwirrtheit tatsächlich auch was mit dem SL-Alter zu tun. Ich kam 2007 nach SL, zwar etwas später wie andere hier, aber auch da war es so das ohne englisch in SL so gut wie garnichts ging. Es war einfach normal das fast überall englisch gesprochen wird. Dieser Eindruck kann sich bis heute tatsächlich verändert haben.
     
  3. Stari Novi

    Stari Novi Guest

    Meine bescheidene Meinung zu diesem Thema: Englisch ist nunmal die internationale Sprache Nr. 1 in der Welt. (Auch mir wäre Esperanto lieber...aber mich ja fragt keiner).

    Demnach gilt das in SL auch. Das setzen viele voraus, auch ich und versuche mit den meisten Kunden in englisch zu kommunizieren...da gibt es aber Ausnahmen.

    Lateinamerikaner zum Beispiel die mir prinzipiell Spanische oder Portugisische Notecards schicken unabhängig davon ob ihre Sprache in meinem Profil steht oder nicht. Da antworte ich dann gerne in deutsch zunächst...wenn die Antwort der Gengenpartei wieder nicht in englisch ist, setze ich die Konversation in serbokroatisch fort und kröne es dann im späteren Verlauf mit ungarisch.

    Spätestens dann kommt auf einmal was englisches von der Gegenseite, dann auf einmal findet man den google Translator....warum ned gleich?

    Ich kenne den Grund für so ein Verhalten nicht, finde es aber höchst Unhöflich und reagiere entsprechend drauf.
     
  4. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    "Amis sind sehr arrogant. Gegenseitiger Respekt ist notwendig." Aja, hmm, soso, sehr seltsames Satzgefüge.

    Wer schon Englisch kann, hat es nicht nötig, noch eine Sprache zu lernen. Das ist Tatsache in dieser Welt. Deswegen können viele (auch gebildete) Amerikaner eben keine Fremdsprache. Ob das nun arrogant ist, weiß ich nicht. Bisher haben mich die meisten einsprachigen Amerikaner (oder Briten) bewundert, daß ich drei Sprachen fließend kann. Das fanden die unglaublich. Arrogant war keiner davon.

    Ansonsten hab ich das auch so erlebt wie du. Ich wußte gar nicht, daß es Orte gibt, an denen man Deutsch spricht. Englisch ist auch für mich Verkehrssprache in SL. Ich mag es nicht, wenn ich in Geschäfte oder Clubs gehe und ich mit Kauderwelsch begrüßt werde. Das bedeutet, ich bin nicht erwünscht. Dann gehe ich wieder.

    Ich finde es schade, wenn sich in SL regelrechte Einwanderergettos bilden, die einsprachig sind und wo keiner von außen reinkann. Geht der Idee des Internets eigentlich entgegen. Aber ab einer gewissen Anzahl ist man eben nicht mehr angewiesen auf die große Welt und dreht sein eigenes Ding.
     
  5. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.761
    Zustimmungen:
    449
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ich habe auch die ersten Monate nur auf englischsprachigen Sims verbracht, bis ich dann eher durch Zufall auf newBerlin und Frankfurt gestoßen bin. Seitdem kommuniziere ich inworld ca 3/4 auf englisch und 1/4 auf deutsch (die Gruppenchats und mein Alt-Account mitgerechnet).

    Klar, auf vielen Sims treffe ich Leute die eine Sprache sprechen die ich nicht verstehe, sei es spanisch, französisch, italienisch, portugiesisch oder japanisch etc. Aber da reicht z.B. ein "No habla espanol. Do you understand Englisch or German?" aus und man wechselt entweder ins englische oder fragt ob ich einen Translator habe (der natürlich in IM nicht funktioniert).

    Ich finde schon dass es unhöflich ist, sich in einer Gruppe von anderssprachigen Leuten bewusst auf deutsch zu unterhalten wenn man selbst die Fremdsprache versteht - es sei denn der deutsche Gesprächspartner versteht sie tatsächlich nicht und ist der Meinung dass die Übersetzungstools nur für ihn unverständlichen Müll erzeugen. Dann ist das aber auch ok: eine Bemerkung dass XY die Sprache nicht versteht, und ob es ok ist dass XY weiter deutsch redet, reicht da völlig aus. Trotzdem, finde ich, sollte aber selbst dann private Unterhaltung in IM geführt werden und im Offenen Chat eben hauptsächlich die Übersetzung des gesprochenen stattfinden (z.B: XY hat gefragt ...., XY sagte ... ) - das wird auch meiner Erfahrung nach weithin akzeptiert und die anderen passen sich normalerweise an, so dass der Übersetzer eine Chance hat das gesprochene zu übersetzen.

    Ich war zum Beispiel mit meiner Mistress auch schon auf deutschen Rollenspiel-Sims, und sie versteht kein Wort Deutsch. Ich hab gefragt ob ein Übersetzer ok ist - das war kein Problem - also ging die Unterhaltung auf deutsch weiter, unsere Private Unterhaltung und teilweise die genauere Übersetzung des Gesprochenen lief auf englisch in IM ab.

    Andererseits finde ich es befremdlich wenn ich in einer deutschen Gruppe bin, jemand englischsprachiges kommt hinzu und plötzlich reden alle nur noch englisch - okay im Gruppenchat, zur Erklärung/Beantwortung einer auf englisch gestellten Frage ist das verständlich - aber sonst, im Offenen Chat? Dann reicht es doch wenn einer als Übersetzer fungiert oder sich der Neuankömmling einen Translator zu Hilfe nimmt. Die übersetzen zwar oft genug grausam, aber man erkennt im groben was gemeint ist.

    Genauso wenn im Haus meiner Mistress jemand deutsches hereinkommt während einer Diskussion oder eines Events - wieso sollten dann alle plötzlich auf deutsch reden? Da wurde auch noch nie wegen der Nutzung eines Übersetzungstools gemeckert, auch nicht wenn ich "nur halb anwesend" war, um simultan in IM zu übersetzen oder auf deutsch Sachen zu erklären.

    Es stimmt, man muss keine Fremdsprache können - aber sich mal überwinden, einen Translator zu nutzen, das kann ja wohl jeder. Ein "Hier wird nur englisch/französisch/spanisch gesprochen, hier bleibe ich nicht" finde ich einfach unverständlich.
     
  6. Griseldis Exonar

    Griseldis Exonar Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.982
    Zustimmungen:
    1.038
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich hab nicht geschrieben, dss DU andere als unhöflich oder ignorant bezeichnet hast. In anderen Postings war schon die Rede davon...

    Lass es mich mal mit RL vergleichen: Ich sitze mit der Freundin in der Kneipe und wir unterhalten uns und zwei Engländer kommen dazu.

    Wenn mich einer der beiden etwas auf englisch fragen würde, bekäme er natürlich auch eine englische Antwort. Ich würde es allerdings nicht einsehen, die Unterhaltung mit meiner Freundin auf englisch fortzusetzen, nur damit die beiden Engländer in der Lage sind, unserer privaten Unterhaltung zu folgen.

    Ist das unhöflich?
     
  7. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Tjo ich seh das anders. Meine Zeit in SL ist begrenzt, denn der Tag hat nur 24 Stunden. :)

    Wenn jemand mit mir kommunizieren will, soll er eine Sprache sprechen, die ich kann, und da ist Englisch dabei. Das ist das Mindeste, was ich verlange. Wer das nicht schafft, soll sich einen Übersetzer besorgen, also eine Person. Mit Computerprogrammen kommuniziere ich nicht. Wenn mir dadurch ein Geschäft entgehen sollte, tut mir das leid, aber ich will keinen Kunden haben, den ich nicht einmal betreuen kann. Das wäre verantwortungslos.

    Translator-Objekte mute ich, wenn es geht, wenn es nicht geht, dann mute ich den Besitzer. Das lesen zu müssen ist einfach ein Graus.
     
  8. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das kommt drauf an, in welchem Land sich die Szene abspielt. In Deutschland müssen die zwei Engländer damit rechnen, daß Deutsch gesprochen wird und sie nichts verstehen. Sonst dürfen sie nicht nach Deutschland auf Urlaub fahren :) In England wäre es unhöflich, Deutsch zu sprechen, obwohl man Englisch kann.
     
  9. @Monalisa: ich meinte damit, das ich persönlich viele arrogante amis kennengelernt habe, dies aber oft nur oberflächlcih war. Nur leider merkt das keiner, der in sl kein englisch sprechen kann, weil diese schnell abgekanzelt werden.

    Respekt finde ich wichtig egal welcher Nationalität man angehört. Dazu gehört nunmal auch sich irgendwie zu verständigen. Klar könnten Amis und briten ne andere sprache sprechen/lernen, aber englisch ist nunmal geläufiger als deutsch oder zb dänisch. Zumal durch die verenglischung des deutschen man doch einiges relativ gut verstehen kann, auch wenn man schlecht englisch spricht.

    Als ich mich nicht getraut habe in sl zu voicen bzw groß zu schreiben hat nen bekannter (Canadier, lebt in belgien) mir immer tipps gegeben. Unter anderem hat er einfach sich mit mir unterhalten und es fällt mir heute zwar immernoch schwer (mag meine aussprache net so), aber es geht. also es gibt durchaus leute, die gerne helfen.
     
  10. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.979
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    48
    Meiner Auffassung von Höflichkeit nach, ja :(
    Tut mir ja Leid aber das empfinde ich einfach so. Es signalisiert den neu hinzugekommen einfach das sie nicht erwünscht sind in der Unterhaltung, so würde es bei mir ankommen zumindest. Dann wäre es ja auch keine Unterhaltung sondern 2 Parallele, in denen aber nur eine Partei ausgeschlossen ist, obwohl es anders möglich wäre.
     
  11. Griseldis Exonar

    Griseldis Exonar Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.982
    Zustimmungen:
    1.038
    Punkte für Erfolge:
    123
    @ eight

    Ich seh das ähnlich wie du, wenn ich von mir aus auf eine Gruppe zugehe und mich mit denen unterhalten möchte, dann passe ich mich selbstverständlich an und rede Englisch.

    Wenn ich mich allerdings im Localchat oder Voice mit jemandem auf deutsch unterhalte, warum sollte ich dann ins Englische wechseln, wenn jemand völlig fremdes dazukommt, mit dem ich mich gerade nicht unterhalten will?

    Wenn ich mit Freunden irgendwo bin und andere voicen z. B. auf Spanisch, dann nervt mich das auch, weil es mich von meiner eigenen Unterhaltung ablenkt. Ich würde jedoch niemals auf den Gedanken kommen, diese Leute mit meinem Wunsch zu belästigen, doch bitte auf Englisch zu reden, damit ich ihnen vernünftig zuhören kann (außer ich hab eine Frage). Wenn es mich nervt, dreh ich sie stillschweigend runter, ohne ihnen damit auf den Nerv gehen zu müssen.

    Wenn ich mit meinem Master bei meinen Freunden bin, dann reden die auch größenteils Englisch. Er würde sich jedoch niemals beschweren, wenn die Unterhaltung ab und an ins Deutsche abgleitet, er hat ja nen Translator und mich als Übersetzerin. Genausowenig wie ich mich aufregen würde, wenn er mal schwedisch redet (ich weiss ja, dass es in SL nicht viele Schweden gibt und er sich darüber freut).

    LG, Exo
     
  12. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Aber ja, beim Voicen nur keine Scham. Jeder hat einen Akzent, und die meisten finden das sogar liebenswert!

    Was Arroganz angeht, hat mich einaml ein britischer Forenuser abgekanzelt, weil ich irgendeine Zeitform falsch geschrieben habe und ich deswegen dumm wäre. Daraufhin habe ich ihn gebeten, meinen Post doch bitte in zwei weiteren Sprachen zu schreiben. Er konnte gar keine Fremdsprache und hatte gedacht, Englisch wäre meine Muttersprache. LoLz.

    Also immer dran denken, was wir alles können und uns nicht runtermachen lassen. :)
     
  13. Griseldis Exonar

    Griseldis Exonar Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.982
    Zustimmungen:
    1.038
    Punkte für Erfolge:
    123
    @ Manja und Mona

    Um mein Beispiel mal etwas weiterzuspinnen: Wenn ich nach Spanien fahre und mich dort zu wildfremden Spaniern an den Tisch setze würde ich nie im Leben erwarten, dass die ihre Unterhaltung augenblicklich in deutsch fortsetzen, nur weil sie mal deutsch in der Schule gelernt haben.

    Wahrscheinlich kann ich den Vorwurf der Unhöflichkeit deswegen nicht nachvollziehen, weil es mich selber NULL stören würde. Bin da eher liberal eingestellt.

    LG, Exo
     
  14. Griseldis Exonar

    Griseldis Exonar Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.982
    Zustimmungen:
    1.038
    Punkte für Erfolge:
    123
    Richtig, niemand wird gezwungen Fremdsprachen zu lernen - man muss dann halt nur damit leben, dass man nicht überall alles versteht bzw. verstanden wird.

    So einfach isset.. :-D
     
  15. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.979
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    48
    Gris, ich glaube das Mißverständnis liegt darin das ich hier von einer Situation ausgehe wo der Neuankömmling willkommen ist und alle Beteiligten auch an einer Unterhaltung interessiert sind, oder wenigstens daran den Neuen nicht zu vertreiben. Klar, wenn du gar kein Bock auf den Kerl hast musst du dich natürlich nicht scheren :)
    Aber auch da wäre zu überlegen - ich rede jetzt wieder von SL - die private Unterhaltung IM weiterzuführen. Denn wenn das jeder macht gibts ein babylonisches Sprachwirrwarr im open chat.
     
  16. Griseldis Exonar

    Griseldis Exonar Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.982
    Zustimmungen:
    1.038
    Punkte für Erfolge:
    123
    Dat stimmt allerdings! :-D:-D:-D

    Wenn ich einen nicht-deutsch-sprechenden Freund herteleporte, dann wäre es wirklich leicht unhöflich, das Gespräch auf deutsch fortzusetzen - wäre sonst ja auch etwas langweilig für ihn. ;)

    Bezüglich der IMs sehe ich das allerdings etwas anders. Ich bin als begeisterte RPerin ne ziemliche Localchat-Freundin - ich finds einfach langweilig, wenn alle nur per IM kommunizieren. Und ich finde es auch ganz spannend, mal andere Spachen zu lesen oder zu hören.
    Wenn es zu sehr nervt, ist die Mute-Funktion ne einfache Lösung.

    LG, Exo
     
  17. Lurch Swindlehurst

    Lurch Swindlehurst Superstar

    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    49
    Hallo Zusammen,

    vielleicht ne Meinung, die nicht ganz konform ist mit den Ansichten weltmännischer SL Bewohner:

    ich habe schlicht keine Lust englisch zu schreiben/reden, es ist mir zu antstrengend. Ich bin in SL in meiner Freizeit und tue genau das, wozu ich Lust habe. Und das ist nicht Fremdsprachen lernen.

    Liebe Grüße, best regards
    Lurch, native german spreaker
     
  18. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ist doch OK Lurch, das machen wir doch alle. Ich bin auch in meiner Freizeit in SL und tue was ich will. (Und z. B. nicht megalange Artikel übersetzen.) ;) Wäre SL auf Japanisch, würd ich es auch nicht lernen wollen. Das wär mir zu blöd.
     
  19. Annalyse Apfelbaum

    Annalyse Apfelbaum Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn jemand zumindest den Willen beweist, sich verständigen zu wollen, mutest Du ihn?

    Ich mag ja die Tools auch nicht, aber ....das heisst doch nicht, das ich ihm seine Existenz in meinem SL gleich streichen muss, oder?
     
  20. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    *Hust* also ich hab bisher eigentlich fundamentale Englischkenntnisse bei meinem Gegenüber mehr oder weniger vorausgesetzt.
    Und das nicht, weil Englisch so ein bisschen Muttersprache ist bei mir.

    Denn Englisch ist eben nun mal die internationale Wissenschafts- und Handelssprache,das Latein der Moderne, und IMHO gehört es zu einer gewissen Allgemeinbildung zumindest ein paar Brocken Englisch zu verstehen.
    Und es gehört eigentlich zu einem gewissen guten Ton ebendiese "Hochsprache" zu vewenden, wenn man auf nichtdeutsche Sprecher trifft. Sicher, das letzte Englisch ist für viele lange her, und ich erwarte ja auch gar nicht, dass man John Milton und Shakespeare lesen und existenzphilosophische Diskussionen führen können muss. Aber so ganz fundamentale Sachen wie eine Begrüßung und minimaler Smalltalk oder sowas sollte doch wohl drin sein. Einfach aus Höflichkeit dem anderen Gegenüber.

    Sollte - denn leider gibt es durchaus welche, die das Gegenüber ungeniert auf deutsch/französisch/spanisch vollblubbern um dann, wenn keine Antwort in der eigenen Sprache kommt, sondern zu 99% was auf Englisch, den Gegenüber zu ignorieren und einfach weiterzugehen...

    Und ganz ehrlich:
    Bevor ich wen wegen seines nervenden Translators mute, da mute ich die Leute die mich weiter ungeniert in ihrer Muttersprache zutexten, obwohl ich denen klar deutlich" non comprendo, non hablo espanol" "eu nao falo portuegese" oder ein "je ne parles pas francaise" mitgeteilt hab.

    Wer sich nicht in deutsch (meinetwegen auch noch schwäbisch oder bayerisch oder so) oder eben in der "Hochsprache" mit mir unterhalten will, und wer sich zu fein ist dann einen translator zu verwenden, der will ja einfach ignoriert werden...