• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Gefangene der eigenen Sprache?

Y

Yistin Usher

Guest
Deutsch (Muttersprache) Englisch in Wort und Schrift,ein paar Brocken Spanisch...
Diverse Programmiersprachen (Berufskrankheit eines EDVlers...)

Und, sachlich betrachtet, eigentlich immer einen Weg gefunden, sich in SL verständlich zu machen, auch ohne Übersetzerscripts a la Lachnummer.

Unverbissen und locker bleiben ist da eher Stichwort als 20 Fremdsprachen fließend.
 
huch... lol
So witzig wenn ich plötzich nen Like für nen 9 Jahre alten Post bekomme an den ich mich Null mehr erinnern kann :D

Übrigens ist das Thema immernoch aktuell. Ganz typische Szene die bemerkenswert oft vorkommt: Jemand kommt in den Club, wird von mehreren Leuten auf englisch begrüßt mit Hello/Hi/Greetings/Good Evening und zurück kommt ein "Tag zusammen". Da roll ich schon mit den Augen und denk mir warum? WARUM?? Wenn man schon nicht fähig ist eine englische Begrüßung zu erwidern (was unwahrscheinlich ist), warum benutzt man dann nicht wenigstens eine Grußformel die international verständlich ist so wie "Hallo" oder "Hi" ? Warum ausgerechnet "Tag zusammen" was mithin noch am wenigsten verständlich ist? Will mir nicht in den Kopf..

Und das ist ein Verhalten das ich tatsächlich bei fast ausschliesslich Deutschen beobachte. Mit dieser "Alle haben sich auf ich einzustellen und nicht umgekehrt" Mentalität. Deutsche Arroganz? Ignoranz? Oder will man nur den Anker auswerfen um zu sehen wer noch deutsch ist (bei gleichzeitigem Desinteresse allen anderen gegenüber)? Ich raffs bis heute nicht.. :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Jan Hird

Aktiver Nutzer
Och, andere Landsleute können das auch sehr gut. Z.B. Japaner und Brasilaner. Dort ist dann Englisch auf mal exotische Sprache.

Ich bin zur Zeit viel auf zwei Sims unterwegs mit nen relativ hohen Anteil an deutschsprachigen Besuchern. Ca. 90% der Zeit wird englisch gesprochen, aber auch mal auf deutsch. Die Stammbesucher haben inzwischen gelernt einen Translator zu benutzen. Da kommt dann das "LOL" nen augenblick später .. aber es kommt. Teilweise versuchen sich die internationalen Gäste schon in deutschen Jokes. Die passen zwar nicht immer, aber das gilt sicher auch für meine englischen Jokes.
 

Sepdilia

Aktiver Nutzer
Als ich meine ersten Schritte in SecondLife unternahm - das war 2016 - da hatte ich schnell den Eindruck, dass deutsche Teilnehmer irgendwie viel zu verbissen im Umgang sind und keinen Scherz verstehen. Sorry, aber da waren die amerikanischen gleich ganz anders drauf!

Eine Zeitlang war ich dann mit einem französischen Paar zusammen. Nun tun sich ja die Franzosen besonders schwer mit anderen Sprachen. Aber mir zuliebe hat der Herr sehr bald einen Translator installiert. Der hat dann auch leidlich funktioniert.

Danach war ich eine Weile in einer deutschen Gemeinschaft. Besonders deren "Leiterin" hat das Englische quasi ablehnt. Verstehen tu ich solche Sturheit nun auch nicht.

Inzwischen habe ich auf meiner Freundschaftsliste ein paar enge Freunde und Freundinnen aus völlig unterschiedlichen Ländern: Deutschland, Österreich, Polen, Russland, Frankreich, Kalifornien, Philipinen ... Mir würde absolut etwas fehlen, wenn ich mich auf Deutschsprachige beschränken würde.

Allerdings, Profi im Englischen bin ich absolut nicht. Und im Französischen schon gar nicht. Schriftliches Chatten geht ganz gut. Aber im Voice könnte ich kaum mithalten.

Und ich schon froh, dass es Übersetzungshilfen gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sepdilia

Aktiver Nutzer
... Und ich schon froh, dass es Übersetzungshilfen gibt.

Sepdilia looks for "nosy" in her dictionary ... "Darf ich mir einen Tipp erlauben?"

Ein Translator (Google oder Q-Translator o. ä.) bekommt Schwierigkeiten, wenn er zum Beipiel das Spanische ins Deutsche übersetzen soll. Oder das Französische ins Russische.

Er kommt aber meistens gut klar, wenn er irgendeine Sprache ins Englische (und zurück) übersetzen soll. Denn die Translatoren werden wohl vor allem in Amerika entwickelt.

Darum der Tipp:
Setze in deinem Translator das Englische auf Muttersprache, und chatte selbst auf Englisch. Das Russische (oder so) setzt du dann auf Fremdsprache. Schon kannst du dich mit einem Russen unterhalten!

Fall beide Seiten (z. B. ein Spanier und ein Slovake) kein Englisch zustande bringen, dann müssten beide Seiten einen Translator installieren. Beide müssten darin ihre Muttersprache auf Mutterspache setzen, und Englisch auf Fremdsprache. Es funktioniert!

Einfache Sätze und korrekte Grammatik verwenden! Sprach-Scherze sind dann schwierig.

Sepdilia throws her dictionary into the fireplace "We rather dance together ..."
 
Zuletzt bearbeitet:

Khufu Greymoon

Superstar
Zum übersetzen habe ich lange Jahre Google Translate genutzt, aber seit ein paar Monaten bin ich auf DeepL umgestiegen. Die Übersetzungen sind um längen besser, denn DeepL übersetzt nicht, wie Google Wortwörtlich, sondern nach der Bedeutung des Satzes.
 

Jasmin Ewing

Aktiver Nutzer
Ich habe mich ewig nicht mehr damit beschäftigt. Gibt es mittlerweile Inworld-Übersetzer die leidlich vernünftige Übersetzungen liefern oder ist das immer noch eine Lachnummer?
Falls es solche gibt (egal ob jetzt kostenfrei oder zu bezahlen) wäre es hilfreich mal eine Liste zu erstellen (eventuell mit Hinweisen wo man diese bekommt, mit welcher Technologie diese arbeiten - also z.B. ob sie auf Google/Deepl o.ä. basieren - und wie gut sie denn nun wirklich sind.

LG Jasmin
 

Jasmin Ewing

Aktiver Nutzer
Ja, Sepdilia - das mit dem Browser habe ich auch immer gemacht. Ich finde es jedoch als ziemlich störend wenn ich immer erst den Text aus SL kopieren muss, dann beim Browser einfügen, dann Antwort formulieren, wieder kopieren und dann wieder in SL einfügen ... das kostet Zeit und der Gesprächspartner wird dann schnell gelangweilt. Aus diesem Grund dachte ich nun an einen Inworld-Übersetzer. Deinen Tip werde ich mir mal anschauen.
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten