1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

GEMA (Sammelthread)

Dieses Thema im Forum "Spiegel-Netzwelt" wurde erstellt von spiegel-Netzwelt, 10. März 2009.

  1. Streit mit Briten-Gema: YouTube blockiert Musikvideos

    Lizenz-Chaos in Großbritannien: Die Google-Tochter YouTube und die Briten-Gema PRS können sich nicht einigen, wie viel Geld die Verwertungsgesellschaft für Musikvideos bekommt. Nun sperrt YouTube Tausende Clips. Hauptkritik: Die Briten-Gema wisse nicht mal, welche Rechte sie vertrete.

    Weiterlesen auf spiegel-online.de ...

    und diskutiere die News jetzt hier mit der Community.
     
  2. menschling Aabye

    menschling Aabye Freund/in des Forums

    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    was die leute mit den homepages aufführn kopfschüttel

    ich versteh nur bahnhof
     
  3. Die Gema will mehr Geld von Googles Videoportal YouTube: Für jeden Abruf eines Musikvideos soll die Videoseite zahlen, egal, wie viel Geld die Anzeigen bringen. YouTube fürchtet Verluste - und klemmt erstmal deutschen Nutzern die Musikclips ab.

    Weiterlesen auf spiegel-online.de ...

    und diskutiere die News jetzt hier mit der Community.
     
  4. menschling Aabye

    menschling Aabye Freund/in des Forums

    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    die internet nachrichten sind wieder mal ein wahnsinn *arg*

    bin gespannt ob das in Öserreich auch sein wird das wieder mal diese webseite nicht gehen wird
     
  5. Cecania Blackburn

    Cecania Blackburn Superstar

    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich weis schon warum nach meinem Studium Deutschland verlassen werde...
     
  6. Celina Kamachi

    Celina Kamachi Superstar

    Beiträge:
    1.511
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  7. Leonhardo Regenbogen

    Leonhardo Regenbogen Superstar

    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ja wo willst Du den hin?

    Fast alle Länder bauen zur Zeit Freiheit und Bürgerrechte ab.

    Skandinavien zensiert das Internet.

    In Irland wird sogar schon Pirate Bay gesperrt.

    Großbritannien entwickelt sich zu totalen Überwachungsstaat. Überall CCTV. Internetzensur und Abhören jeglicher Kommunikation ist hier fast alltäglich.

    In den USA gibt es nach wie vor die Todesstrafe

    In Kanada rudert die Harpers konservative Regierung rückwärts.

    In Neuseeland will man P2P User unter Generalverdacht stellen.

    In Australien wurde jemand wegen dem Besitz unanständiger Simpsons Comics verhaftet, und man plant auch massive Internetzenur.

    In Italien regiert ein korrupter Medienmogul.

    ....

    Ich glaub auf dem Südpol hat man noch viel Freiheiten ;-)
     
  8. Doktor Schnyder

    Doktor Schnyder Superstar

    Beiträge:
    3.152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Über Umwege wird man noch dran kommen :

    Youtube prüft ja lediglich ob es eine Deutsche IP ist.

    Also TOR installieren oder anonymouse.org nutzen.
     
  9. Swapps Swenson

    Swapps Swenson Gründer

    Beiträge:
    8.738
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das dauert keine 3 Tage und es gibt ausreichend Beschreibungen im Netz wie man die Sperre umgehen kann. Google winkt ab und hat seine Schuldigkeit getan und der Rest der Welt nutzt die neuen Tools oder Tricks und die Welt dreht sich weiter.

    Bis die Gema und Musikverlage endlich verstehen wie das Internet funktioniert müssen wohl noch weitere 10 Jahre vergehen .

    EDIT : Ich korrigiere: es dauerte genau minus 1 Minute (vor meinem Post) *g*
     
  10. Swapps Swenson

    Swapps Swenson Gründer

    Beiträge:
    8.738
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das Beste daran ist, dass man damit genau das Gegenteil erreicht.

    Die Nutzer werden mit diesen Mitteln für Fremd-Tools und Hacks sensibilisiert und "erlernen" auf diese Weise wie man solche Sperren umgeht. Man gewöhnt sich schnell daran und wächst in diese wunderschöne Welt der "Hacktools" und Illegalität hinein.

    Irgendwer kommt auf die tolle Idee dafür Browser-Addons zu basteln und bietet auch noch gleich die Möglichkeit die Musikvideos auf der Festplatte zu speichern oder als mp3 abzulegen. Die Verbreitung solcher Tools wird von der GEMA geradezu noch gefördert.

    Ich weiss wovon ich rede. Ich dürfte vor ca. 7 Jahren mehrmals mit den damaligen Verantwortlichen der GEMA sowie einigen großen Musikverlagen, deren Rechtsabteilungen und sogar direkt mit den deutschen Geschäftsführern unzählige Telefonate, Schriftwechsel und Lizenzvereinbarungen führen. Das war sehr aufschlussreich.

    Wenn ich das alles veröffentlichen würde, dann wäre das ziemlich peinlich ... aber nicht für mich! Ich könnte euch da die dollsten Geschichten erzählen. Eine Verhältnismäßigkeit der Gebühren interessiert die recht wenig.

    Sie nennen sich Vertreter der Interpreten, Autoren und Komponisten. Nur leider vertreten sie schon lange nicht mehr deren Interessen, sondern nur noch die Basis auf denen Ihre Existenz basiert und die Stühle auf denen sie sitzen. Sie blockieren dadurch ihre eigenen Umsatzkanäle in den neuen Medien anstatt sie zu fördern und graben sich damit langsam ihr eigenes Grab.

    Ich sehe das jedenfalls mit Freude.

    Google bzw. youtube macht das strategisch genau richtig und setzt damit die Gema stark unter Druck, da die jetzt erstmal GAR NICHTS mehr bekommt.
    Das wird man sich bei der GEMA dann wohl doch nochmal überlegen und schliesslich irgendeinen Kompromiss finden.

    Mal sehen wie lange es dauert bis die Gema begreift, dass ihre Komponisten und Autoren die einzigen Leidtragenden sind.
     
  11. Das nette browser add-on gibt es schon
     
  12. Mini Pinion

    Mini Pinion Freund/in des Forums

    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ach ja. Da freut man sich doch, dass durch das Internet die Welt zum Dorf wird und Grenzen an Bedeutung verlieren ... not :(

    Da werden lieber Laendersperren entwickelt, damit die Konzerne noch ein paar Goldtaler extra scheffeln koennen ohne das der Normalbenutzer was davon mitkriegt.
     
  13. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.760
    Zustimmungen:
    448
    Punkte für Erfolge:
    93
    Pfft. Die Gema ist doch nichts weiter als ein legaler Räuberverein. Die zocken erst Geld ab, dann prüfen sie, ob die Musikurheber überhaupt in einer der ihr angeschlossenen Verwertungsgesellschaften organisiert sind, und falls das Musikstück unter Creative Commons (oder Freie Musik) fällt, wird die Gema-gebühr trotzdem nicht an den Abgezockten zurückbezahlt. Und dann treten sie auch noch so auf als wären sei selbst die Urheber und jeder der sie am Abzocken hindert ein Bösewicht, der den armen Musikkonzernen, die ihrerseits die Musiker abzocken, nichts gönnt.
    Nicht nur das, die Gema lässt sich ja auch von den Herstellern von PCs, Laufwerken, Datenträgern (wie Kassetten, CDs, DVD etc), Videorecordern und so weiter bezahlen (alias "Geräteabgabe zugunsten der Schöpfer urheberrechtlich geschützter Werke") und das nur weil im Urheberrechtsgesetz ein Gema-Raubritter-Paragraph drin ist (noch gar nicht mal so sehr lange), der besagt:
     
  14. Doktor Schnyder

    Doktor Schnyder Superstar

    Beiträge:
    3.152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  15. Leonhardo Regenbogen

    Leonhardo Regenbogen Superstar

    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wo kann ich eigentlich Musik von Künstlern finden , die unabhängig von der GEMA sind und z. B. mit Creative Commons Lizenzen arbeiten?
     
  16. Selina Hienrichs

    Selina Hienrichs Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
  17. Janinia Allen

    Janinia Allen Freund/in des Forums

    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Komisch bei mir gehts....noch fragt sich wie lange noch
     
  18. Doktor Schnyder

    Doktor Schnyder Superstar

    Beiträge:
    3.152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es läuft ja mittlerweile in sämtlichen Nachrichtensendungen, aber die sprechen von 1 Cent pro View. ..
     
  19. Yistin Usher

    Yistin Usher Guest

    Das ist gar nicht sooo schlecht, finde ich.

    An allen Fronten kämpft die ContentMafia darum, noch und noch Geld einziehen und Benutzerberechtigungen dafür beschneiden zu dürfen.

    Bisher ist das in der Öffentlichkeit nur wenig beachtet worden. Nun trifft es eine große und bisher eher meinungslose Masse der YT-Nutzer - das macht auch Meinung!

    Das wird zunächst auch Leute auf Hack- und DL-Tools aufmerksam machen, die EU bereitet jedoch auch hier bereits Beschränkungen bis hin zur Internetsperre vor (Die Debatte läuft aktuell).

    Zur GEMA kann man geteilter Meinung sein - sie ist nicht mal der schlimmste Beutelschneider.
    Wenn man im Heiseticker das Iterview mit einem Musiker liest, der zwar nie nennenswert in erscheinung tritt, aber als Musikprofessor vehement den Schutz seiner geistig-musikalischen Genüsse (?) einfordert, ist man schon verwundert - bis man liest, das der Herr im GEMA-Vorstand sitzt.

    Das ist ein völlig überkommener Laden, etwa so flexibel wie ein Amboss. Jegliche Renovierung wird per Lobbyarbeit abgeschmettert, weil dann ja der Untergang der Musikschaffenden ins Haus steht...

    Um nicht falsch verstanden zu werden: Musiker ist ein schweres Brot, und die Leute möchten auch irgendwo von leben - das ist völlig außer Frage. Aber die "Felxibilität" der GEMA zeigt sich hier mal wieder ganz besonders gut: Statt weiterhin eine Pauschale zu kassieren, wird eine unerfüllbare Forderung gestellt - damit sind die Clips nicht mehr abrufbar und die GEMA bekommt - genau gar nix mehr. Aber das ist ja besser, damit sind die Werke dann geschützt. Nur der Musiker bzw Rechteinhaber bekommt kein Geld mehr.... Toll!

    Es gibt schlimmere als die GEMA... GVL ist super!
    Für einen Abend wollten wir mal einen Stream einspielen, ca 4 - 5 Stunden, max 25. Personen. Der Versuch, das legal zu machen, lief auf folgendes hinaus (Kurzfassung eines ellenlangen Mailverkehrs):

    GEMA: Minimum ca 30 EUR für einen Monat... wäre ja noch bezahlbar. "Machen Sie das mit dem Computer?" - auch ne Frage. Soll ich den Stream mit den Fingernägeln einspielen? "Ja dann speichern sie das doch auf dem PC?" Wo sonst, auf TesaFilm? "Das kostet eine Extragebühr von XX cent pro Titel". Na toll.
    "Haben Sie das mit der GVL geklärt?" ????? GVL?
    Die GVL ist eine Vereinigung der Tontechniker, Mischpultreglerschubser usw... jede CD wird als Werk auch dieser Herrschaften erkannt, da der Computer im Mischer das ausgepegelt hat... "Wie bitte? Kleinste Lizenz ein Monat, macht 500 EUR?" Darf ja wohl nicht wahr sein.

    Hervorragend! Ganz toll! Der eine Abend hätte also 530 Euronen plus ca 30 Cent pro Titel gekostet! Worauf das hinausläuft, darf sich jeder ausrechnen. Einen Stream kann man sich inworld oder bei XStreetSL für wenig Geld mieten, sofern kein eigener Server vorhanden ist. Zum Einspielen genügt i.d.R. der Standard-Winamp mit einem frei herunterladbaren PlugIn-Modul. Und dann >500 € für 3 - 4 Stunden?

    Das treibt in die Illegalität. Wer das mitbekommt, wird sich einen Dreck um GEMA und GVL scheren.

    Für solche Mini-Events müsste es eine taschengeldfreundliche Pauschale geben, 10 EUR oder so und damit ist alles abgegolten, vorzugsweise gleich im Internet buchbar und per Karte zahlbar. Das zahl ich - auch im Interesse der Musiker - ohne mit der Wimper zu zucken. 500€ oder mehr übersteigt meine Kasse, das ist hobby. Bleiben die Alternativen ausfallen lassen oder illegal=scheissegal.

    Yis
     
  20. Musik-Download: Gema-Chef attackiert YouTube

    Der Streit um den Abruf von Musikvideos im Internet geht weiter: Der Chef des Rechteverwerters Gema wirft YouTube vor, nur Druck auf die Urheber ausüben zu wollen. "Das hat nichts mehr mit fairen Verhandlungen zu tun", sagte Harald Heker dem SPIEGEL.

    Weiterlesen auf spiegel-online.de ...

    und diskutiere die News jetzt hier mit der Community.