• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Gibt es eigentlich ein Amazonen Roleplay?

Khufu Greymoon

Superstar
Meinst du nicht, hätte man einer Frau vor 2000 Jahren ohne Betäubung mit heutigen Mitteln, einfach so eine Brust abgetrennt, das sie daran gestorben wäre, alleine keine Desinfektionsmöglichkeit, dann Entzündungen usw.
Man kann nicht den heutigen Medizinische Stand mit dem vor 2000 Jahren vergleichen, wäre das selbe als würde man heutige Städte mit Städten vor 2- 3000 Jahren gleichsetzen.
Lg

Sorry aber du hast echt null Ahnung... betäubungen gibt es seit einigen Tausend Jahren und Desinfektion kannte man ebenfalls.... das selbe mit den ach so tollen Modernen Städten, es gab bereits Hochhäuser in Babylon und anderen Städten, die Römer haben es sogar noch weiter getrieben und ganze Stadtteile so hoch gezogen. Das alles ging im Mittelalter verloren und musste mühsam neu erforscht werden....
 

Meik Rau

Aktiver Nutzer
Das heutige Amazonien in Second Life, von dem hier immer wieder die Rede ist, hat nichts mit dem Amazonien der Urzeit zu tun. Bereits 2009 interviewte Akemi Imako die Königin und Gründerin der Amazonen, Atrista Vig. In diesem Interview hat Königin Atrista diesen Irrtum klar gestellt.

Hier ein kleiner Auszug aus diesem Interview:

Akemi Imako:
Früher habe ich den Gästen auf Amazonien immer etwas über die Geschichte der Ur-Amazonen erzählt. Ich erklärte ihnen zum Beispiel, dass sich die heutigen SL-Amazonen sehr stark an deren Geschichte anlehnen.

Akemi Imako:
Seit kurzem sind auf Amazonien männliche Krieger zugelassen. Einen größeren Widerspruch zu den Ur-Amazonen kann es nicht geben! Damit hat das heutige Amazonien nur noch den Namen mit den Ur-Amazonen gemeinsam.

Akemi Imako:
Welcher Grund war so wichtig, eine so bedeutende Gesetzesänderung vorzunehmen?

Atrista Vig:
Du hast da deinen Gästen eigentlich immer was Falsches erzählt.

Akemi Imako:
ohhhhh

Atrista Vig:
Wir hatten eigentlich nie vor, die UR-Amazonen nachzuspielen oder uns anzulehnen. Diese UR-Amazonen waren nur die Namensgeber. Wir wollten uns von GOR unterscheiden. Aber wir wollten auch unbedingt das kämpferische Element behalten.

Atrista Vig:
Wir waren auch sehr feministisch orientiert. Damals suchten wir verzweifelt nach einer Vorlage.

Atrista Vig:
So kamen uns diese Amazonen in den Sinn, und wir nahmen eine Anleihe am Namen. Wir hatten aber alle Möglichkeiten die Geschichte und die Fantasie durchzuspielen.


Wenn ich Nikita richtig verstehe, sucht sie etwas ganz anderes.

Lieben Gruß, der Meik

 

Nikita Neuman

Freund/in des Forums
Sorry aber du hast echt null Ahnung... betäubungen gibt es seit einigen Tausend Jahren und Desinfektion kannte man ebenfalls.... das selbe mit den ach so tollen Modernen Städten, es gab bereits Hochhäuser in Babylon und anderen Städten, die Römer haben es sogar noch weiter getrieben und ganze Stadtteile so hoch gezogen. Das alles ging im Mittelalter verloren und musste mühsam neu erforscht werden....

Oh und warum konnte dann die Pest nicht geheilt werden? Seltsam ne.
 

Nikita Neuman

Freund/in des Forums
Sorry aber du hast echt null Ahnung... betäubungen gibt es seit einigen Tausend Jahren und Desinfektion kannte man ebenfalls.... das selbe mit den ach so tollen Modernen Städten, es gab bereits Hochhäuser in Babylon und anderen Städten, die Römer haben es sogar noch weiter getrieben und ganze Stadtteile so hoch gezogen. Das alles ging im Mittelalter verloren und musste mühsam neu erforscht werden....


Na klar Desinfektionsmittel so wie du sie heute in Apotheken bekommst gab es schon bei den Römern.... was ein Schwachsinn, sag das mal einem Apotheker, der lacht sich bucklig.

Der Beweis:



1847 erkannte Ignaz Semmelweis als einer der ersten, dass die Hände in der Kette der Übertragungswege eine entscheidende Rolle spielen. An der Geburtshilfeklinik in Wien ordnete der deutsch-ungarische Arzt damals den Einsatz einer Chlorkalk-Lösung für die Handwäsche an. Daraufhin sank die Sterberate aufgrund von Kindbettfieber von 18 % auf 2 %.

STERILLIUM-01-history-of-disinfection-01-pasteur-V2.jpeg

Louis Pasteur (1822-1895), französischer Chemiker und Mikrobiologe
1862
Im Jahr 1862 bewies der Franzose Louis Pasteur, dass Bakterien nur aus vorhandenen Bakterienzellen, nicht aber aus unbelebter Materie entstehen können. Der Chemiker entwickelte die ersten Desinfektions- und Sterilisationsverfahren.

Und noch eins oben drauf:



Die Wiege des Heftpflasters steht an der Elbe - doch genauso gut, hätte es auch Brandenburg sein können. Hätte. Denn im Jahr 1880 ließ sich der brandenburgische Apotheker Paul C. Beiersdorf in Hamburg nieder. Nach langwierigen Tüfteleien entwickelte er einen mit Salbe bestrichenen Wundverband - die erste Möglichkeit, Wirkstoffe dauerhaft auf die Haut zu bringen. Am 8. November 1882 beantragte der findige Apotheker das Patent zur "Herstellung von gestrichenen Pflastern". Am 28. März 1882 wurde schließlich die Patenturkunde für dieses medizinische Pflaster ausgestellt. Gleichzeitig gilt dieser Termin als Gründungstag der Beiersdorf AG, die heute mit Marken wie tesa, Hansaplast, Labello, Eucerin und vor allem Nivea weltweit erfolgreich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fe McCarey

Superstar
Nikita, wie bereits geschrieben wurde, es gab eine Zeit da waren die Menschen in diesen Dingen sehr, sehr fortschrittlicher. Und dann gab es einen kompletten einknick. Du kannst also nicht das was in den letzten Jahrhunderten "entdeckt" wurde als Maßstab nehmen, das sind nur in vielen teilen Dinge die "Neuentdeckt" wurden. Klar, die Menschen wussten damals sicherlich nicht warum und weshalb, sie haben aber bestimmte Dinge einfach entsprechend gehandhabt weil ihn die Erfahrung gezeigt hat das es dann weniger Infektionen usw gibt.

Es zeugt von Überheblichkeit wenn man meint, nur die "modernen" Menschen hätten so was wie komplexe Hirnoperationen und auch solche Dinge wie Kaiserschnitt gekonnt, denn das ist wahrlich nichts neues. Es ist eher so das es ein Schandfleck in der menschlichen Geschichte das vieles an altem Wissen verloren gegangen ist und erst wieder neu entdeckt werden muss bzw musste.
 
G

Gelöschtes Mitglied 32402

Guest
Wenn man mal das komische Gezicke weg lässt, wäre das ein interessantes Thema.

Was die Amazonen an sich angeht. Historisch betrachtet gab es nachgewiesen keine Amazonen, lediglich Herrscherinnen die hauptsächlich Frauen um sich scharten. Nirgends ist nachgewiesen, dass Männer ausgegrenzt wurden oder nicht gab. Es gibt lediglich Mythen und sagen, die aber nicht auf realen Hintergrund basieren. Somit ist die Diskussion, wie die echten Amazonen lebten, schon mal völlig irrelevant. Hier bleibt es nur der Fantasie überlassen, wie Amazonen leben könnten. Wer also echte Amazonen in einem RP nachspielen möchte, hat Pech, denn sie gab es nie und somit kann man etwas, was es nicht gab, auch nicht nachspielen.

Auch heute noch gibt es Stämme und Völker, in denen Männer eine untergeordnete Rolle spielen und Frauen das sagen haben. Moderne Amazonen oder viel mehr, Amazonen ähnliche Verhältnisse. Diesen Männern geht es aber sehr gut. Diese Frauen behandeln ihre Männer besser, als im Westen die Männer ihre Frauen.

Und dann noch was zu dem was Khufu und Fe sagten, stimmt. Guckste hier.

Bereits Ägypten hatte chirurgische Instrumente aus Kupfer, womit sie in der Lage waren, Operationen durchzuführen. Araber und Griechen haben das übernommen. Die antiken Griechen waren in der Medizin am weitesten und haben bereits Kenntnisse von Blutkreislauf und Nerven gehabt. In nördlichen Europa wurden diese Dinge im Mittelalter unabhängig noch einmal eigenständig erfunden und weitere verbesserte Kenntnisse erbracht, auf Grundlage des antiken Wissens. Verloren gegangen kann man also so gesehen nicht sagen. Bedingt durch geschichtliche Ereignisse, Völkerwanderungen, Einflüsse von außen, haben solche Erfindungen nie die Germanen erreicht und sind in den antiken Ländern geblieben und nicht untergegangen.

War hier nicht das Thema, aber Khufu hatte es erwähnt, das es in in der Antike Technik gab, die weiter als im frühen Mittelalter Europas war und dort erst erforscht werden musste. Bauwerke wurden im römischen Reich mit Geräten gebaut, die es ermöglichten hohe Gebäude zu bauen, wie z.B. Katakolo, womit schwere Steine in die Höhe gehoben werden konnte. Sogar Beton gab es bereits in Griechenland und Rom, weshalb viele antike Bauten heute noch stehen.
 

Nikita Neuman

Freund/in des Forums
Nikita, wie bereits geschrieben wurde, es gab eine Zeit da waren die Menschen in diesen Dingen sehr, sehr fortschrittlicher. Und dann gab es einen kompletten einknick. Du kannst also nicht das was in den letzten Jahrhunderten "entdeckt" wurde als Maßstab nehmen, das sind nur in vielen teilen Dinge die "Neuentdeckt" wurden. Klar, die Menschen wussten damals sicherlich nicht warum und weshalb, sie haben aber bestimmte Dinge einfach entsprechend gehandhabt weil ihn die Erfahrung gezeigt hat das es dann weniger Infektionen usw gibt.

Es zeugt von Überheblichkeit wenn man meint, nur die "modernen" Menschen hätten so was wie komplexe Hirnoperationen und auch solche Dinge wie Kaiserschnitt gekonnt, denn das ist wahrlich nichts neues. Es ist eher so das es ein Schandfleck in der menschlichen Geschichte das vieles an altem Wissen verloren gegangen ist und erst wieder neu entdeckt werden muss bzw musste.

Die Pest konnte damals so gut geheilt werdern, das es Millionen Tote gab, hurraaa, das Wundermittel waren Kräuter aus dem Märchenwald. Öhm, komisch, da frag ich mich aber dann doch, Wozu dann al die Pestgruben, wenn es ja schon achso gute Dinge gab, die Geschichte besagt und beweist! Halb Europa starb damals aus!!!
Übrigens , nich böse sein, aber vor 2000 Jahren gab es kein Gipsbein, keine Röntgengeräte, kein Ultraschall, keine Tomographie, die heute LEBEN RETTET!
Ausser, lach bei den Ägyptern waren Ausserirdische und haben ihnen moderne Technik gezeigt, was ja einige Trolle behaupten im Internet. :rofl
Lg
 
Zuletzt bearbeitet:

Nikita Neuman

Freund/in des Forums
Sorry Nikita, du hast dich blamiert nach strich und faden, denn es zeigt das du wirklich null ahnung hast....

Pff, ich hab mich keineswegs blamiert, tsss Pflaster vor 2000 Jahren, denk mal nach was du von dir gibst, ehe du das öffnest, was sich Lippen nennt. :facepalm:
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Beleidigende Aussage entfernt

Mod MystyMiracle
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Atrista Vig

Aktiver Nutzer
Ach Nikita, ich kann dir versichern, und als Königin die von ihren Amazonen auch als Göttin verehrt wird muss ich das wissen, meine Amazonen haben alle noch ihre Brüste. Komm uns besuchen, wandere durch die Berge über die Bucht und durch den Sumpf ins Gebirge. Dort wirst du das Notlager der Königin finden. Sie ist arrogant, hochnäsig und sehr eitel. Mache ihr Komplimente und du kannst sie in ein Gespräch verwickeln. Du wirst auf deinem Weg wunderschöne Landschaften durchqueren, manchmal auch paar schräge Typen vorfinden, immer Gelegenheit haben eine Rolle zu spielen. Nur eines kann ich dir nicht bieten. BDSM ! Im Rollenspiel gibt es das nicht und wird auch nicht ansatzweise geduldet.
Liebe Grüße
Atrista
 

Nikira Naimarc

Aktiver Nutzer
Da ich mich sehr für Griechenland und Geschichte der Amazonen/Kriegerinnen interessiere, wollt ich mal wissen, ob es denn kein Amazonen/Jungel Roleplay gibt, wo man mitmachen/beitreten darf, also einem RP Stamm? Darf auch mit etwas Erotik oder Bdsm zu tun haben.

Zu Deiner ursprünglichen Frage zurück kann ich Dir folgende RP Sims empfehlen, die eine immersive Ausstrahlung haben. Sie heißen Amazon River. Da gerade SL ja getört ist, kann ich Dir "nur " die Homepage angeben.

http://amazon-river-in-sl.blogspot.de/

Schau es Dir mal an, wenn SL wieder läuft.

Die Niki
 

Natascha Randt

Freund/in des Forums
Äh ja, ist gefährlich dort, kann ich bestätigen. Hab mich vor langer Zeit, rein zufällig natürlich, auf den Thron gesetzt und ZACK! hatte ich schon fast beinahe ein Messer am Hals... :cool:
 

MystyMiracle DeCuir

Moderatorin
Teammitglied
Ich will an dieser Stelle auf unsere Netiquette hinweisen:

Unterschiedliche Meinungen sind kein Anlaß für Respektlosigkeit oder gegenseitige Verächtlich-Machung oder sonstige verletzende persönliche Angriffe - wir erwarten einen vernünftigen Umgang untereinander. Persönliche Angriffe (Flaming) oder Beleidigungen werden nicht geduldet. Häufen sich diese durch Einzelne, kann dies zu einer Ermahnung, Verwarnung, temporären oder dauerhaften Sperre der betreffenden User führen

Unterschiedliche Meinungen kann man durchaus auch sachlich zur Sprache bringen...

Ich bitte eindringlich persönliche Angriffe zu unterlassen. Es täte mir leid, sollte ich Verwarnungen oder Sperren aussprechen müssen.

Vielen Dank für Euer Verständnis

Mod MystyMiracle
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten