1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Gibt es ein "zu viel Immersion" im RP?

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Sonstige Welten" wurde erstellt von eighthdwarf Checchinato, 11. Januar 2013.

  1. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.760
    Zustimmungen:
    448
    Punkte für Erfolge:
    93
    Eine merkwürdige Frage, ich weiß - aber wir, die GMs an der RPHS, haben momentan das Problem, dass zwar Leute hinzukommen aber jedesmal nach höchstens 2, 3 Wochen ohne IC-Grund für immer fernbleiben.
    Auf IMs mit der Frage, was denn plötzlich los ist, bekam ich (bzw mein Teen-Alt) dann Antworten wie: "your stanislavski style approach is too intimidating" oder "you guys play too realistic" und ähnliches.

    Aber ist das nicht gerade das Spannende an RP, wenn Charaktere so glaubhaft wie möglich gespielt werden, wenn die gespielten Plots in einer - in sich schlüssigen - großen Geschichte aufgehen? Wenn das RP plausibel in das jeweilige Story-Universum passt?

    Was denkt ihr?
     
  2. Syo Emerald

    Syo Emerald Freund/in des Forums

    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    28
    Mit Leuten, denen es "zu viel Immersion" gibt, verschwendet man eh seine Zeit. Von denen wäre auch nie wirklich lange gutes RP gekommen.