• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Gor - und warum es den "Bach runtergeht"

Dina Runo

Superstar
@Kim: ich gehörte damals zur Gruppe 1 und bin nach 2 Wochen in SL auf Gor gelandet (da wollte ich aber sowieso hin). Klar braucht man Hilfe..die hab ich auch bekommen *winkt mal zu Net und Kitten*.....aber am wichtigsten ist Lernbereitschaft. Ich persönlich hatte schon viel mehr Probleme mit der Gruppe 2, vor allem wenn sie Gor-RP-Erfahrung aus anderen Online-Chats mitbrachten (gilt natürlich nicht für alle!!!).
 

Sylvie Munro

Superstar
Dina, das mit dem frischen Blut ist ja prinzipiell in Ordnung. Blöderweise wurde sich aber oft eher an die Neuen angepasst, als dass die neuen mal behutsam abgepasst wurden, um DANN ihre Ideen ins Spiel zu bringen.

Zu Zelmos Idee: Mal davon abgesehen, dass ich nicht glaube, dass soetwas funktionieren würde, ist es dennoch eine faszinierende Idee. Denn eine zeitlang gab es da mal eine Truppe, die sich nicht von außen hat aufweichen und auseinanderreißen lassen. Irgendwann ist das mal gekippt, warum, spielt keine Rolle mehr. Wie auch immer... Neue an die Hand zu nehmen und Alte zu halten setzt vorraus, dass es Leute gibt, die eine gemeinsame Linie fahren und an einem Strick ziehen. Und die sollten möglichst nicht über 7/8 von Gor verstreut sein. Missionieren durch "Einzelkämpfer" funktioniert da nicht.
 

Zelmo Boucher

Superstar
Es geht eigentlich nur darum, dass man in einer Gruppe ein Spiel spielt, damit man Spaß hat. Wie in einem Fußballteam. Leider wird das von vielen gründlich missverstanden - oder sie wollen Badminton mit einer Fußballertruppe nach Tischtennisregelen spielen und andere verwechseln das Fußballteam mit einer Beziehungs-Therapiegruppe, Flirt-Bekanntschaftsforum oder einem Debattierclub. Kurz: die Intentionen sind nicht immer kongruent und damit oft die Erwartungshaltungen an einander. Und die werden teils auch noch missverstanden, wenn man sie auf zehn Meter Transparenten vor sich her trägt.
 

Dina Runo

Superstar
ja Zelmo...du hast wie immer recht :roll:

...aber ist das nicht wie im richtigen Leben?..Oder ist es in SL nicht viel schwieriger, nicht missverstanden zu werden? Ich erlebe sowas auch immer mal wieder im RL...in SL sowieso. Ich bin auch so eine, die sich mit ihrem Ava identifiziert...kann das nicht immer sauber trennen. Da fehlt mir wohl doch noch die RP-Erfahrung, die viele über Jahre aufgebaut haben. Wenn ich aber jemand IC anzicke und ich bin unsicher, ob die andere das versteht, kündige ich das per IM an. Damit fahr ich meist sehr gut.
 

Zelmo Boucher

Superstar
Artig. *tätschelt Dinas Köpfchen* Außerdem bist sowieso du schuld, dass das so ist. :D

In SL ist - denke ich - das fehlende Nonverbale in der Kommunikation das Prob. Da wird ruckizucki so viel missverstanden wie bei SMS.
 

andera Shermer

Superstar
nun ja was ja schon viel helfen würden, wenn die alten halsen und so und all die leute die weg sind oder fast usw.

wenn die sich einfach auch selber ein wenig zusammenreisen würden, bereit zu sein einen konsens einzugehen und ihn zu suchen, nicht aus jeder kleinigkeit ein Drama zu machen und das dann tage wochen monatelang leise zu köcheln, fehler von anderen verzeiehn und weiter machen.

sich nicht immer mit den ganzen amositäten aufhalten und sich einfach ehrlich mühe geben würden.

ich denke dann kommt das RP und der spass daran wieder.

wenn ich oben auf meiner skybox hocke und baue und oder sonst was mache nun dann habe ich ein RP ich bekomme kein neues RP mit keine guten neuen leute oder alte die gutes gespielt haben.

wenn man wegbleibt nun dann verfetigt sich das schlecht was an in erinnerungen hat.

und vor allen ich weis nicht ob es eine deutsche eigenschaft oder oder nicht auf jeden fall habe ich das gefühl das verdamt viele eben das haar in der suppe suchen und sich nicht über die leckerer suppe ansich freuen.
 
hi Ihr ,

ja so gesehen bin aich ich ein alter Hase, denn ich fing im Dez. 06 in Tarnburg an ...allles auf Englis und ich war gerade vierr Wochen in SL, ich habe viele Fehler gemacht, aber was ich sagen muss, damals wurde mir IC geholfen besser zu werden und OOC gezeigt wo ich lern kann.....

Heute merke ich das es viele gibt die wollen gar nicht lern, man gibt ihn per IM ein Tipp meint de3n gut und bekommt als Antwort " Ich mach das so wie ich das mag "

Wer Gor RP machen möchte sollte auch Gor RP machen, jeder kann über kleine Fehler weg sehen sollte man zu mindest, man kann sich auch mal streiten aber man sollte immer versuchen ein gemeinsame Lösung zu finden....statt den mute Knopf zu drücken.....

Ich habe mich ohne großes Trara im Sommer aus Gor zurück gezogen, mach enun RP in dem von Kitten genannten und fühle mich da sehr wohl , eben weil es da immer weiter geht , weil es nicht tägl. ist sondern an festen Tagen, u.s.w.

@ Dina

Ich identifiziere mich auch sehr mit meinem Ava, ist vielleicht nicht immer gut im RP, aber seufzt " da langen 2 Jahre SL wohl dann noch nicht um das zu trenn, denn man schreibt mit seinem Gegenüber und gerade Herr und Kajira ist doch meist mehr als nur ein RP ...auch wenn das vielleicht nicht immer gut ist :

aber im großen und ganze, haben die alten sich einfach nur entwickelt haben höhere ansprüche und die neune müssen einfach lernbereiter sein statt kampfbereit und ignorant.....

So das nur meine Meinug, und ich hoffe niemand fühlt sich angegrfiffen denn das ist nicht meine absicht !!!!

LG
Anna

*meine Gor Story bzw RP Geschichte war zu 95% stimmig und ich könnte wenn ich wollte weiter machen etwas was mir auch immer wichtig war....die Story jedes einzelnen sollte Sinn ergeben...macht vieles leichter!
 
Seid gegrüßt Schreiber,

schön geschrieben. Manches passiert mir innerhalb einer Woche, von Himmelhochjauzend bis Scheiss RP.

Nur können wir immer nur selber am Spiel etwas Ändern, an der Art des Spiels, mit Wem wir spielen, nach welchen Regeln wir spielen.

"Sl-Gor eine Chance geben" wie Daanta es nennt ist schon für mich im Ansatz völlig falsch.

Ich muss mich zum RP anbieten, ich setze die Regeln für mein Spiel. Ich suche meine Spielpartner aus. Dann schaue ich mir die Spielwelt an, deren Regeln und Sitten, die angrenzenden Mitspielern und dann entscheide ICH, ob es das Rchtige ist.

Und ich glaube durchaus (auch wenn es ungoreanisch ist, es ist aber meine Freizeit), dass ich auch die Sim wechseln kann und sollte, wenn das Spiel nicht mehr mein Spiel ist.

So getan und mit reichlich Diskussion als mein Haushalt von Sardar nach Torcodino umzog. Es war nicht einfach, wir haben uns umgesehen, geredet, geprüft. Nach inzwischen schon über 4 Monaten kann ich sagen, es war der richtige Schritt. Unser RP ist nicht frei von Fehlern, aber die Spieler sind frei genug, sie zu übersehen oder friedlich zu korregieren.

be well
Lurch
 
B

Bartholomew Gallacher

Guest
Ich will denn nochmal in einem kleinen Roundup auf ein paar Sachen wieder antworten, als da wären:

@Kim: ich rechne mich Gruppe 4 zu. RP-Erfahrung hatte ich schon vorher, SL auch.

@Dina Runo: Mag sein, dass es in Jasmine und Ketora nicht nur alles Gold war, ich kenne die Sims nicht. Ich weiss nur, es waren damals entscheidende Knotenpunkte, wo viele Deutsche nach Gor kamen und dort anfingen, da sind damals Freund- wie Feindschaften entstanden, die wohl teilweise bis heute nachwirken und daher für die Entwicklung und das Verständnis von Deutschgor wichtige Sims.

Auch mit "Honks" kann man gut spielen, wenn man sich schon eine Stadtwache im RP leistet, will die auch ab und an beschäftigt werden, nicht wahr?

Sollte nur nicht so sein, wenn dann z.B. ein Event geplant ist, dass die ausgerechnet dann angreifen, das nervt dann einfach nur.

@Zelmo Boucher: Richtig. Gewisse Regeln müssen einfach alle einhalten, sonst machts manchen keinen Spass mehr oder die anderen haben den Spass auf den Kosten der Anderen.

@andere Shermer: Das In sich gehen und zusammenreissen ist immer eine gute Idee, dazu ist aber leider nicht jeder fähig. Es wäre aber schön, dann gäbe es weniger lange OOC-Diskussionen, Invalid-Gekreische und sonstige Dramen, ja.

In einem muss ich aber widersprechen: der Mensch neigt generell dazu, im Nachhinein Sachen positiv zu verklären als sich lange an die schlechten Begebenheiten zu erinnern.

@AnnaLucia Mougin: Auch richtig, manche Neue verwechseln einfach Gor mit Counterstrike oder schneller Nummer. Doch wer sagts ihnen dann, wenn es ihnen keiner vormacht, wo es langgeht bzw. die Meisten genau dieses Klischee eben bedienen und spielen? Das Bild in der öffentlichen Meinung ist nunmal "Gor == Geballere und Gor == Schnelle Nummer" und das wars oft, und dann zieht es auch eben hauptsächlich solche Leute an, die daran Interesse haben.

@Lurch: Natürlich kann sich jeder seinen Spielpartner aussuchen, das tue ich auch. Allerdings ist mir bisher noch niemand untergekommen, wo ich gesagt hätte "mit dem nie wieder RP." Kann vielleicht kommen, wird sich zeigen. Es ist natürlich schön für dich, wenn du dich auf Torcodino wohl fühlst, ich komm dann gerne mal wieder IC zum Tratsch vorbei und bringe was Larmakuchen mit. Es vergessen manche ab und an schon gerne, dass man nicht spielen muss, wenn man nicht will.

Und zusammenfassend kann man zum Thema Rollenspiel und dessen Beherrschung sagen: wer glaubt, etwas zu sein, hört auf, etwas zu werden.
 

Bina Mayo

Superstar
hmmm... also eine Erfahrung aus dem RL, von mir: Ist es nicht völlig normal, das eine große Gruppe auseinander wächst? GOR ist das grösste Rollenspiel in SL, und wir reden (außer ein paar Ausnahmen) immer noch von DEM SL-GOR. Solche Rollenspiele wie Anna und Kitten sie beschreiben sind allemal kleiner. Auch die Anfänge in Jasmine und Ketora (ich bin erst ein Jahr dabei) waren mit Sicherheit kleiner. Aber selbst wenn ich an diese Gruppe der "alten Hasen" denke, die sind so unterschiedlich, das sie nie wirklich gut miteinander spielen könnten.

Wenn ich früher an Pen&Paper denke, ich hätte auch nicht mit jedem die Nacht durchmachen wollen, aber wenn sich die richtigen Leute zusammensetzen, war es schlichtweg genial.

Nachwuchs schön und gut, aber irgendwann hört es auf. Z.B. das Südland hat mit 3 sims angefangen... und nacher... 20.. irgendwie sowas. Ich kenne die anderen großen verbünde kaum, ist also nix gegen das Südland^^ Ich arbeite in der Automobil-Industrie, die dachten auch, in jedem Jahr gäb es kräftige Zuwächse, ist also nix Gor-Spezifisches.

Es gibt Sims, die sind total glücklich, viele Ballerleute zu haben, und manche Adminliste ließt sich genau so wie die Ban-Liste von den Sims wo ich spiele. Aber wisst ihr was, mir ist es völlig egal, solange die "Ihr" Gor haben, und ich meins. Ich glaube, ich hab seit ein paar Monaten nicht mehr unseren Verbund verlassen, ich ich muss sagen, es fehlt mir nichts. Ich muss nicht alles gesehen haben, ich möchte einfach RP haben, das mit Spaß macht.

Zu den neuen Leuten:
Zelmo hat ja den Sport reingebracht, ich ehrlich gesagt finde ich nicht schlimmes dabei, jemanden darauf hinzuweisen, das beim Fussball Handspiel bestraft wird, und wenn er das aber gerne macht, ihn an den nächsten Handball-Club zu verweisen. Was ich schlimm finde, das dann alles persönlich genommen wird. Ja.. ich identifiziere mich sehr stark mit meinem Ava, aber auf der Arbeit kann ich mich auch mit leuten mal zoffen, und am Abend noch zusammen ein Bier trinken gehen. Fairerweise muss ich aber auch sagen, das es da auch leider nicht immer klappt.

Also beschreibt doch keine Gor-Untergangsstimmung, es jedes Töpfchen findet doch mal sein Deckelchen. Aber ich meine, es wäre wirklich an der Zeit sich von DEM EINEN "SL-Gor" zu verabschieden. Jede Sim, oder jeder Verbund sollte sich mit einem Konzept vorstellen, und dann lasst jeden einfach entscheiden, wo er spielen will.

LG,
Dee
 

Roya Congrejo

Superstar
Bina Mayo schrieb:
... Also beschreibt doch keine Gor-Untergangsstimmung, es jedes Töpfchen findet doch mal sein Deckelchen. Aber ich meine, es wäre wirklich an der Zeit sich von DEM EINEN "SL-Gor" zu verabschieden. Jede Sim, oder jeder Verbund sollte sich mit einem Konzept vorstellen, und dann lasst jeden einfach entscheiden, wo er spielen will.
...
Als interessierte Mitleserin und nicht Goreanerin finde ich das einen intressanten Vorschlag. Ich lese schon eine Weile mit, und finde so langsam entwickelt sich die Diskussion konstruktiv.

Vielleicht gibts dann ja auch abweichend von der reinen Lehre auch mal Möglichkeiten als kämpferische Frau mitzuspielen, ohne damit gleich auf die Panther-Rolle festgelegt zu sein (nur im Outback rumzuhängen scheint ja doch etwas langweilig, kann ich gut verstehen dass es da öfter mal Stress gibt) oder gleich schief angeguckt zu werden weils die eigene Rolle so eigentlich nicht gibt.

Ich persönlich finde es okay, ein Buch als Vorlage für ein RP als Vorlage zu haben, aber warum soll man das nicht kreativ erweitern statt immer nur an der Vorlage zu kleben. Was zählt ist doch ein gutes RP zu haben - und dann gibt es vielleicht auch Weiterentwicklungen die der Gesamtsituation gut tun.

Klar sollte man nicht alles auf den Kopf stellen und auch den ursprünglichen Sinn des Spiels bewahren, aber ein etwas integrativerer Ansatz und die bewusste Schaffung von Nischen für neue Rollen wäre vielleicht kein Fehler.

Da man wahrscheinlich nie alle unter einen Hut kriegt könnte so was in der Tat vielleicht Sim- oder Verbundsweit geschehen.

So,
ich hoffe Ihr nehmts mir nicht übel, daß ich mich als Nicht-Mitspielerin hier auch mal geäußert habe. Aber die Zänkereien die man hier teilweise lesen konnte machen es eher abschreckend für Aussenstehende. Dass man jetzt darüber nachdenkt wie man es besser machen kann, finde ich sehr gut. Ich hoffe es gelingt.

Liebe Grüße,
Roya
 

Kaisa McMillan

Aktiver Nutzer
/me liest schmunzelnd die Beiträge

Ich muss gestehen es ist teils amüsant das hier nachzulesen. Es wird debattiert und jeder verteidigt seine Meinung und andere Meinungen werden korrigiert und so weiter. Sind nicht genau diese unendliche Diskussionen ein Grund für diese Flaute.

Ich sag ungern war früher war es besser, weil es eben nur anders war, aber das andere hat mir gefallen. Ich kam online und es wurde gespielt, ich glaube die ersten 2 Monate bekam ich OOC so gut wie gar nichts mit (obwohl auch damals schon einiges OOC hintenrum geschah, aber ich blieb davon verschont). Ich hatte einfach nur Spaß und konnte mich in aller Ruhe Ingame mit der für mich damals neueren RP-Umgebung anfreunden. Jetzt ist der OOC Anteil in vielen gruppen und auf vielen Sims leider enorm angestiegen. Woran liegt es? Gesteigerte Frustration? Hmm keine Ahnung. Da kann man nun noch Monate drüber diskutieren, aber mei entweder man steht drüber oder sucht sich was anderes. Ganz ehrlich, die Onlinewelt ist schnelllebig, ich mache RP auch nicht erst seit gestern in der Onlinewelt und von Zeit zu Zeit ist immer mal ein Wandel da und alles verlagert sich etwas, einige ziehen weiter, neue kommen hinzu, anderes wird komplett eingestampft.

Ich finde eins ist klar, wie hier auch schon erwähnt wurde. Es gibt verschiedenste Sims und verschiedenste Konzepte. Soll jeder da glücklich werden wo er meint es sei die beste RP-Umgebung für seine Vorstellung von RP bzw. Gor. Aber eins sollte aufhören, diese Bewertungen über andere Sims und andere Spieler, die leider nichts mehr mit konstruktiver Kritik zu tun haben. Es verschreckt Außenstehende und fördert den Frust zwischen den Lagern. (und nein ich meine jetzt nicht Kritik die ausgeübt wird um das RP im Einvernehmen für alle Seiten zu verbessern. ich meine nur das Stänkern und so manchen Gor-Zitat-Wettbewerb ) :roll:

Gruß Kaisa
 
Ich persönlich finde es okay, ein Buch als Vorlage für ein RP [libary:6a1c7955d6]Abkürzung für [RolePlay] / [Rollenspiel][/libary:6a1c7955d6] als Vorlage zu haben, aber warum soll man das nicht kreativ erweitern statt immer nur an der Vorlage zu kleben.

wo fängt die kreative Erweiterung an und wo wird es einfach nur noch albern?

sorry, und hallo erstmal :)

1- Neu in SL [libary:6a1c7955d6]Abkürzung für [Second Life][/libary:6a1c7955d6] und neu im RP [libary:6a1c7955d6]Abkürzung für [RolePlay] / [Rollenspiel][/libary:6a1c7955d6]
2- Neu in SL [libary:6a1c7955d6]Abkürzung für [Second Life][/libary:6a1c7955d6] aber mit RP [libary:6a1c7955d6]Abkürzung für [RolePlay] / [Rollenspiel][/libary:6a1c7955d6] Erfahrung
3- Neu im RP [libary:6a1c7955d6]Abkürzung für [RolePlay] / [Rollenspiel][/libary:6a1c7955d6]
4- Neu auf Gor aber mit RP [libary:6a1c7955d6]Abkürzung für [RolePlay] / [Rollenspiel][/libary:6a1c7955d6] Erfahrung
bei dieser Auflistung fehlt noch Punkt 5- ohne RP.Erfahrung und neu auf Gor.
das trifft auf mich zu. Am Anfang fand ich das ganz faszinierend:
Rollenspiel: eine völlig neue Erfahrung für mich, und dann noch nach den Vorlagen einer Romanreihe! Da weis man doch schon mal was man als Anfänger zu tun hat. Nämlich lernen ;) Bücher lesen, Notecard lesen, die einzelnen Charaktere studieren, für sich selbst einen passenden aussuchen, seinen Charakter der Rolle mehr und mehr anpassen um ihn dann so zu spielen als wäre er grade aus einem der Bücher entsprungen. Um sich so in einer völlig neuen Welt wieder zu finden, und um für einige Stunden, zumindest mal in Gedanken dort zu verweilen.

Dass das „Wissen“ nicht bei allen gleich ist, liegt hier doch wohl in der Natur der Sache! Die einen haben die Bücher schon vor xJahren gelesen, vielleicht sogar auch im englischen Original, andere so wie ich haben bis vor einigen Monaten noch nicht mal was von Gor gehört.

Kreative Erweiterung schön und gut, aber ich finde man sollte die gespielten Charaktere auch wieder erkennen können. Sonst spielt man eben nicht Gor, sondern was ganz anderes. Für mich als totaler Neuling stellte sich das schon teilweise sehr befremdlich dar. Da geht man auf alle möglichen Seminare des GorCampus, liest duzende NC's, fängt an die Romane zu lesen, und versucht eine für sich passende Rolle zu finden samt Hintergrundgeschichte. Und dann?! trifft man auf ein Haufen Spieler [libary:6a1c7955d6]In [SecondLife] auch [Residents] genannt, sind die Bewohner([Avatare]) in der virtuellen Welt.[/libary:6a1c7955d6] die noch nicht mal im Ansatz dem entsprechen was man bis her gelernt hat.

Bis an die Zähne bewaffneten Kriegsbräute die im Alleingang einen Mann collarn wollen und weils mit Speer und Bogen nicht gleich klappt, erst noch das notwendige Schwert aufrezzen müssen.
Eine Horde von Piraten die von einer Frau im knallengen Lederdress angeführt werden.
Oder Krieger die freundlichen smalltalk mit Panthermädchen abhalten.

Diese Liste könnte man noch weiter ergänzen, denn der „Kreativität“ sind hier keine Grenzen gesetzt. Für jemanden der gerade erst anfängt, und nicht immer zwischen kreativer Erweiterung und völlig frei erfundenen Darstellungen unterscheiden kann, weil eben auch das Wissen eben noch sehr lückenhaft ist, wird es sehr schwer hier noch Spaß zu finden.

Ich für meinen Teil jedenfalls hab ich aus Gor in Sl. zurückgezogen, steck meine Nase lieber wieder ins Buch um dort in eine fantasievolle Welt zu versinken.

Gruß Takoda.

Nachtrag: fairer Weise möchte ich aber auch nicht verkennen, das ich in den paar Tagen meiner Goreanischen Selbstfindung auch wirklich sehr schönes Rp hatte. :) Als Anfänger im RP. fühlte ich mich aber auch stellenweise hoffnungslos überfordert, wenn z.B. mehrere Leute an einer Szene teilnahmen und ich mit lesen und schreiben ständig hinterherhinkte. Aber Spaß gemacht hat es trotzdem.
 
K

Kim Mikoyan

Guest
Es kann sich doch jeder aussuchen, ob er auf einer "an die bücher angelehnten" Sim spielen möchte oder auf einer die strikt nach den Büchern steht.

MENSCH ES WIRD DOCH NIEMAND ZU IRGENDWAS GEZWUNGEN, WENN ES EINEM IRGENDWO NICHT GEFÄLLT GIBT ES ZIG ALTERNATIVEN.


Wenn man die nicht wahr nimmt hat man Pech gehabt.

Zumal mecken und " untergangsstimmung verbreiten" auch immer einfach ist...anstatt hier herum zu diskutieren sollte gehandelt werde. Ich habe dies schon getan vor einer Weile und mich aus SL Gor zurück gezogen, weil es für mich nicht das richtige war und ich im normalen online Gor besser aufgehoben bin.
Anstatt das ich in SL jemandem mit meinen Vorstellungen auf den Zeiger gehe, kratze ich lieber die Kurve und muss mich mit keinem zanken.

Ich finde, dass in SL GOR zu viele Leute "spielen" die aus purem egoismus immer ihr eigenes Ding durchsetzen müssen.

Warum kann der Spieler als Talbot nicht den Spieler aus Suedland einfach in Ruhe lassen, wenn er ihn nicht leiden kann?Und auch umgekehrt.
Nein das wäre ja viel zu einfach.

Dazu sind viel zu viele Leute mit Langeweile da, die einfach den Streit schon suchen.
Und genug andere machen zwar nicht aktiv mit beim " Rollenspiel ruinieren" aber gucken dabei zu und lassen die , ich nenne sie mal Trolle, einfach machen anstatt sie mal beiseite zu nehmen ( nicht in gor auf deutsch gruppe verbal verprügeln) und ihnen mal ein paar Takte zu sagen.

Ganz besonders gestört haben mich auf SL GOR, ein grosser Grund warum ich einfach nicht mehr spiele, dass es überall voll ist mit eifersüchtigen Frauen.
Frauen. die ihren Partner nicht teilen wollen/können, haben in meinen Augen auf GOR nichts verloren. Sie stören nur den Spielverlauf.
Mich hat es nahezu verrückt gemacht, dass ich ständig o_O ZE (OOC) :lol:
irgendwelche keifenden Hausfrauen Ü30 an der Backe kleben hatte die mir auf diktieren wollte, dass ich mit meinen 19 Jahren im hause ihres Males nichts zu suchen habe ^^ :roll:

Naja nun habe ich genug gelabert und meine Idee :idea: ist: Jeder gehe dahin wo es ihm am besten gefällt und arrangiere sich mit den Gegebenheiten dort, wer das nicht kann, sollte SL Gor verlassen und die Leute dort in Ruhe lassen.

Edit: Aus Interesse werde ich mir gor RP nochmal genauer ansehen. Ich bin gespannt.
Gruss Kim :wink:
 
E

Exolate Carter

Guest
Ich war selbst ca. 6 Monate in Gor aktiv gewesen (ist jetzt ca. ein Jahr her, dass ich aus Gor weg bin) und die Rufe nach invalid kenne ich in erster Linie, wenn es um Kämpfe ging.
Das hat aber meist damit zu tun, dass die meisten "RPler" RP-Kämpfe mit Counterstrike verwechseln... und schlicht einfach gewinnen wollen.

OOC gabs damals auch zuhauf und es hat mich immer sehr gestört.

Ein GM kann OOC relativ leicht abstellen, wenn er rigoros ist. Bitte erspart euch jetzt das "Ja, dass geht in kleinen RPs, aber nicht in grossen Gruppen"-Geschrei, denn meiner Meinung (und Erfahrung) nach ist es Bullshit. Es hat etwas mit Disziplin zu tun... und zwar mit der des Sim-Managements und des GM!!

Seien wir doch mal ehrlich - und gehen von einer 80/20 Gewichtung aus. Konzentriert euch auf die 80% der Fälle die immer wieder vorkommen und nicht auf die 20% der Ausnahmen -:
Wieviele Spieler interagieren GLEICHZEITIG (ich meine jetzt nicht die Zahl derer die in den jeweiligen Gruppen sind !!! Da ist ein grosser Unterschied) im Rollenspiel?
Kämpfe ausgenommen werden auch in Gor auf einer Sim gleichzeitig nicht mehr als 20 Spieler RP betreiben, oder?
Jeder andere Zahl würde mich sehr wundern (und auch hier: der Durchschnitt ist relevant, nicht die Ausreisser).

Ok, und was ist das für eine grosse Zahl, hmm??
So etwas ist gut überschaubar und auch vom GM gut zu kontrollieren.

Ein Vergleich:
Das RP, das kitten und Anna ansprachen - und in dem ich ebenfalls spiele - hat im Schnitt an die 17 Spieler pro Spielrunde... und OOC? Gibt es de facto nicht. Es ist nicht erwünscht und wird von den Spielern so eingehalten. Wenn ein Observer in (()) zu reden beginnt, dann wird er via IM höflich darauf hingewiesen,dies nur im Notfall zu machen und man bietet sich an, diesem per IM für Fragen zur Verfügung zu stehen.

Jeder versteht das und die meisten finden es sogar gut.

O.k., dieses Beispiel soll verdeutlichen, dass Bestehendes angepasst werden kann, wenn man
a) es auch wirklich will und
b) es konsequent umsetzt !!

Das Schöne am Leben ist, man hat immer nur 3 Wahlmöglichkeiten:
- love it
- change it oder
- leave it

Mehr gibts nicht.

Ich gehe davon aus, dass die Beteiligten hier in der zweiten Gruppe (change it) stecken .... ok, aber dann braucht man, was diesen einen Punkt betrifft, hier nicht grossartig zu diskutieren, sondern werdet euch klar, was ihr wollt, packt es in ein Gerüst (Regeln), kommuniziert es eurer Gruppe und ZIEHT ES DURCH !!




Zu invalid:
Wenn mit Combat-Meter gespielt wird, wird es das immer wieder vorkommen. Ich denke, dass dies etwas ist, dass unter "love it" zu akzeptieren ist. Man kann es einzudämmen versuchen, aber es wird immer präsent sein. Das ist meine bescheidene Erfahrung, die ich in meiner Zeit als RPler gemacht habe.

Ein "invalid" im normalen RP sollte normal nicht passieren müssen.


Grüße
Exolate
 

Bina Mayo

Superstar
Exolate Carter schrieb:
Ein GM kann OOC relativ leicht abstellen, wenn er rigoros ist. Bitte erspart euch jetzt das "Ja, dass geht in kleinen RPs, aber nicht in grossen Gruppen"-Geschrei, denn meiner Meinung (und Erfahrung) nach ist es Bullshit. Es hat etwas mit Disziplin zu tun... und zwar mit der des Sim-Managements und des GM!!

Hmmm... aber genau da ist der grosse unterschied. Gor-RP hat eine Vorlage, aber keinen wirklich Game-Master. Die Admins auf Gor-Sims achten auf die Einhaltung der Regeln. Es ist vielen Leuten eben nicht klar, wenn sie eine andere Sim betreten, das da unter Umständen andere Regeln, und vor allem andere Werte gelten.

Da sind wir bei der Gruppe "change it"
Es kommen Leute in den Verbund, die.. hmm.. anders sind als die meistens Spieler bzw. Bewohner. Anstatt zu sagen: "ne.. hier das ist nicht meins" und sich was neues zu suchen, wird versucht zu ändern. Auch Admins möchten immer noch ganz gerne spielen, die meisten gehören nämlich zu der Gruppe "love it", und damit meine ich das RP selber, und nicht die OOC Leitung :wink:
 

Sylvie Munro

Superstar
Also, ich glaube eigentlich gar nicht so sehr, dass das Gor-RP den Bach runter geht, es muss und es wird sich eben einiges ändern.

Die Gor-Gemeinde ist einfach zu schnell gewachsen. So schnell, dass es nicht mehr möglich war, die neuen bei der Hand zu nehmen und sie ins Spiel einzuführen, so wie das z.B. damals bei mir geschah.

Das Gegenteil war der Fall. Wer neu dazu kam, wurde hin und her gerissen. Etliche neue Gruppen, etliche neue Sims - all das schoss förmlich aus dem Boden. Zeit, um Dinge großartig zu planen hatte niemand mehr. Also wurde oft auf Basis unvollkommenen Wissens losgezogen.
Dazu kommt, dass einige Dinge bei Gor völlig klar sind, andere aber sehr schwammig. Letzteres liegt nicht am Gor-RP oder daran, wie die Leute es soielen, sondern es liegt daran, dass die Buchvorlagen hochgradig interpretativ sind. Zur gleichen Frage kann man oft mehrere gültige(!) Antworten geben, die unterschiedlich sind, dennoch aber alle auf Buchvorlagen (Zitaten) beruhen.

Das, was einen Teil des Reizes des Gor-RPs ausmacht ist gleichzeitig sein größter Feind - seine inzwischen große Bekanntheit. UND die Tatsache, das Gor-RP noch immer mit BDSM verwechselt wird.
 
E

Exolate Carter

Guest
Bina Mayo schrieb:
Exolate Carter schrieb:
Ein GM kann OOC relativ leicht abstellen, wenn er rigoros ist. Bitte erspart euch jetzt das "Ja, dass geht in kleinen RPs, aber nicht in grossen Gruppen"-Geschrei, denn meiner Meinung (und Erfahrung) nach ist es Bullshit. Es hat etwas mit Disziplin zu tun... und zwar mit der des Sim-Managements und des GM!!

Hmmm... aber genau da ist der grosse unterschied. Gor-RP hat eine Vorlage, aber keinen wirklich Game-Master. Die Admins auf Gor-Sims achten auf die Einhaltung der Regeln. Es ist vielen Leuten eben nicht klar, wenn sie eine andere Sim betreten, das da unter Umständen andere Regeln, und vor allem andere Werte gelten.

Da sind wir bei der Gruppe "change it"
Es kommen Leute in den Verbund, die.. hmm.. anders sind als die meistens Spieler bzw. Bewohner. Anstatt zu sagen: "ne.. hier das ist nicht meins" und sich was neues zu suchen, wird versucht zu ändern. Auch Admins möchten immer noch ganz gerne spielen, die meisten gehören nämlich zu der Gruppe "love it", und damit meine ich das RP selber, und nicht die OOC Leitung :wink:

Bina, ich rede von OOC !!!
Was hat das mit der Vorlage des Gor-RPs zu tun, bitte??

OOC ist etwas, dass ein RP, egal ob es Gor ist oder the Flintstones, verwässert.
Bitte verwechsle das jetzt nicht mit einem Regelwerk, welches das RP an sich betrifft!

Nochmal: Jeder wird hier 1.000 Gründe finden, warum genau auf SEINER Sim das OOC-Gerede im offenen Chat nicht unterbunden werden kann. O.k., dann bleibt dabei und jammert weiter...

Dann ist es aber müssig, hier zu diskutieren.

Wisst ihr, es ist so wie im RL: Gründe zu finden warum etwas nicht geht ist leicht, bestehendes zu verändern ist schon nicht mehr so easy. Leider ist es letztlich so, dass man bestehendes aber überdenken muss, wenn man der Meinung ist, eine Situation verbessern zu müssen.
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten