1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Goreanische Sims - gibt es sie noch?

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Gor" wurde erstellt von Hanes Himmel, 27. Juli 2009.

  1. Hanes Himmel

    Hanes Himmel Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Immer wieder bekommt der geneigte Leser hier im Forum oder auf GaD zu lesen, dass es bis auf wenige Ausnahmen keine deutschen "goreanischen" Sims mehr gibt. Also Sims, in denen noch das Gor gespielt wird wie es in den Büchern von Norman propagiert wird. Jetzt würde mich mal interessieren, was eurer Meinung nach diese Ausnahmen sind. Ich hab spontan mir einfach mal eine Liste an Sims ausgedacht, die mMn dem Ideal recht gut entsprechen:

    Kargash
    House of Tarn
    Kasra
    Landa
    Torcodino
    Asperiche
    Axt Fjord
    (Dorf Kaiila)
    Logstor
    Insel der Verdammten

    Nun hätte ich ein paar Fragen bzw. Wünsche an euch:

    1. Gibt es noch mehr Sims, die für euch goreanisch spielen (also nach den Büchern und nicht nur angelehnt) oder würdet ihr von den genannten welche von der Liste nehmen?

    2. Wieviele Sims gab es früher in den glorreichen Zeiten, von denen immer die Rede ist, auf denen goreanisch gespielt wurde?

    3. Wieso finden sich die alten Hasen nicht auf den genannten Sims ein und spielen zusammen dort?

    4. Was unterscheidet die Sims von früher, die immer so in den Himmel gelobt werden, von denen die ich genannt habe?


    Ich bin noch nicht lang genug dabei, als das ich diese Zeiten erlebt hätte wo alles noch Friede, Freude, Vuloeierkuchen war, aber ich hab den Eindruck das es nach wie vor einige Sims gibt wo ordentlich gespielt wird. Daher frage ich mich immer wieder wieso die alten Hurts sich immer aufs neue aufregen. Bitte erklärt mir das mal. *lächel*
     
  2. 1. Die Insel der Vergessenen gehört auf jeden Fall noch dazu, ansonsten YMMV, man kann nicht das RP überall kennen, um das zu beurteilen.

    2. Das kann sicher keiner genau sagen, weil die Fluktuation immer groß gewesen sein dürfte und es sicher nie umfassende Listen gab.

    3. Tun sie teilweise, manchmal aber sind die Hintergrundgeschichten wohl zu unterschiedlich, als dass das ohne irgendwelche Kunstgriffe geht.

    4. Nichts, außer der Erinnerung. Gor war kleiner, Jasmine usw. waren einfach wohl die ersten Sims mit einer wirklich nennenswerten deutschen Community, und das was für viele sicher prägend.

    Übrigens ist es ja möglich, dass demnächst einige Sims verschwinden werden und Gor wieder was kleiner wird.
     
  3. andera Shermer

    andera Shermer Superstar

    Beiträge:
    3.576
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wer oder was ist den YMMV? ist das ein ableger der YMCA?
     
  4. Melanie Spad

    Melanie Spad Gesperrt

    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Andrea ...da leben deine BDLGSOP´s oder?
     
  5. Ah sorry,

    YMMV = your mileage may vary. Also: deine Erfahrungen könnten anders sein.
     
  6. Nasty Palen

    Nasty Palen Nutzer

    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es ist schwer sich ein Urteil über Gor-Sims, Städte und RP dort zu bilden.

    Ein oder zwei Besuche reichen sicherlich nicht aus, um das beurteilen zu können.
    Man trifft auf den jüngsten Bewohner oder gar einen Fremden. Vielleicht aber auch auf
    einen 'alten Hasen', der sich gerade in diversen IMs mit Problemen rumschlagen muss.
    Der eine mag die Wüste, der andere den kalten Norden - soviel Auswahl wie im Moment gab es selten, und alle reklamieren für sich, Gor zu spielen.

    Es liegt mir fern andere Sims nach den Maßstäben von Gor zu beurteilen, eine Negativ-Liste
    würde mir vermutlich leichter fallen.

    Ich glaube, wenn man eine Sim betritt und sich durch die Reaktion der Einwohner gleich IC
    fühlt, ist es eine gute Sim, in der man spielen und Spaß haben kann.
    Allerdings meine ich damit nicht die Anmache einer Latexlady, die sich als Piratin ausgibt
    und vor lauter Waffen kaum gehen kann ;-)

    Ausserdem ist Gor zu wenig definiert, als dass es einen Richter über goreanisches RP geben
    kann. Die einen halten eine freie Frau für das Höchste und Reinste, was es geben kann. Die
    Anderen sehen in ihr nur eine zukünftige Sklavin.
    Natürlich werden beide Ansichten mit allerhand Textbelegen untermauert.
    Sich aus Gegenerde.de zu bedienen reicht den meisten. Ich empfehle die Roman wirklich zu
    lesen, sie sind schlicht, widersprüchlich und manchmal sogar peinlich schlecht.

    An Toleranz fehlt es oft, Toleranz dem RP des anderen gegenüber.
    Auch in Kasra haben wir bisweilen merkwürdigen Besuch, wir versuchen ihn zu bespielen und sind uns sicher, er sie es kommt nicht wieder.

    Ergänzend: Scagnar, Belnend und die Oase Der Vier Palmen haben gute Stammspieler, letztere ist oft Anlaufpunkt für viele junge Spieler, und der entstehende Eindruck verfälscht.
    Von anderen Sims kenne ich nur Besucher, da ich selbst wenig reisen kann. Würde ich deren Sims jetzt wegen der Person beurteilen müssen, so wären sie auf der Positiv-Liste.

    Abschließend bedaure ich, dass im Forum unter dem Deckmantel von neuen Titel immer wieder die gleichen Themen diskutiert werden. Würden die einen oder anderen die Energie, die sie hier aufbringen, in das Rollenspiel stecken, hätten wir alle mehr Spaß.

    LG Nasty :)

    P.S.: Ich entschuldige mich bei allen anderen Sims, die goreanisches RP machen, weil ich
    sie nicht ergänzt habe, da ich sie noch nicht kennengelernt habe.
     
  7. Zeus Edelman

    Zeus Edelman Superstar

    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    49
    Kurz hierzu etwas.

    In einem ziemlich guten Film (mit zwei wirklich entsetzlichen Sequels) wurde folgender Satz gesprochen:

    Unwissenheit ist ein Segen.

    Die Sims von damals waren teilweise nicht viel besser als manch andere "Gor Evolved" Sim heute. Damals haben wir auf die "Lifestyler" geschimpft, die keine Frauen mit Waffen akzeptiert haben, Panther direkt aussperrten usw. Heute sind wir teilweise diese "Lifestyler" und werden beschimpft. Jetzt weiss ich das ich diesen "Lifestylern" damals oft ziemlich unrecht getan habe. Das waren teilweise gar keine "Lifestyler". Sondern einfach meist nur ziemlich gute Rollenspieler mit mehr Erfahrung und genauerer Vorstellung. That's it. Lifestyler heissen heutzutage Fundis.
     
  8. Kessy Coage

    Kessy Coage Guest

    Ich verstehe was Hannes meinte....

    Ich kann es euch nur an unserem Beispiel Kaiila beschreiben.
    Wir suchen schon lange einen Ort für uns auf einer Gorsim.... unbedingt Tahari...
    Weil alle Besucher sind zwar begeistert...aber die Umgebung auf einer Mature Sim stört halt doch. Da kann man Mauern drumherum ziehen wie man möchte.

    Nun sucht eine kleine Gruppe ein Fleckchen Gor Erde.... und wird abgelehnt, weil man keine Kriegerinnen, Nekos .. Wirtinnen in Hafentavernen toleriert.

    Ich bin von Natur aus tolerant... aber hier hört es halt auf.... das ist dann kein Gor mehr für mich.... ( hier haben wir es wieder...dein Gor.. mein Gor)

    Wir bekamen gesagt, das eine Simownerin , niemals einem aus unserer Gruppe Land vermieten würde.....:lol:.. nun.. das machte uns nicht wirklich traurig...... Erstaunt waren wir, als sogar Südland es ablehnte...Wo dort doch immer gebrüllt wird, das sie Mieter bräuchten.

    Sehr schade war , das wir ein perfektes Ambiente fanden.....das aber leider auch wirklich alles war..... die Leute waren OOC wirklich sehr nett... da gibt es absolut nichts gegen zu sagen.... drollig war nur, das sie selbst meinten, absolut Buchnah zu spielen...... und was wir dort alles sahen.

    Also.... *zwinkert zu Zeus* sind wir halt Fundis....
    Und so bleibt Kaiila auf seiner Mature Sim.... bis wir was passendes für beide Seiten finden......

    Und wir freuen uns immer wieder sehr ....sehr sehr sehr..... wenn jemand uns mit den Worten verlässt:

    DAS IST GOR ! :grin:​
     
  9. Thor Tracer

    Thor Tracer Freund/in des Forums

    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Was mich angeht: Weil ich mit vielen anderen in Südland bin.
     
  10. Kim Vuckovic

    Kim Vuckovic Guest

    Ich möchte mich Thor anschließen. Ich bin eben das, was man eine "normale" Goreanerin nennt. Reisen ist mir eigentlich fremd. Deshalb bleibe ich zu Hause und das ist zur Zeit Belnend. Einzig das Südland wähle ich noch hin und wieder als Ziel (z.B.: Die 2 Jahresfeiern).
     
  11. Melanie Spad

    Melanie Spad Gesperrt

    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Weil rp Vielfalt braucht..spielen nur die "5 alten Hasen "miteinander isoliert auf einer sim dürfte das bald öde werden.Wenn sie sich dann langweilen würden sie wieder auf andere Sims gehen um neue Geschichten zu erleben...und sollen sie dann im Umkehrschluss sagen...diese Sims dürfen keinen Gegenbesuch auf "ihrer Insel Sim" machen?

    ..wenn man die alten Themen durchblättert dann war nie Friede,Freude,Vulokuchen.
     
  12. Dina Runo

    Dina Runo Superstar

    Beiträge:
    1.388
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    warum sollten sie das tun? Ich freue mich immer, wenn ich "alte Hasen" treffe, aber es gibt doch auch viele "neue Hasen", die gut spielen. Ich bin froh, dass ich mich in den letzten 2 Jahren immer mal wieder verändert habe und neue Spieler kennengelernt habe. Ansonsten...da wo ich zur Zeit bin (Kasra) fühle ich mich wohl.

    Wer lobt welche alten SIMs in den Himmel? Jasmine? Ketora?.....hmmm...mein Gott, waren wir da noch schlecht :oops: :mrgreen:


    in meiner Erinnerung war noch nie Friede, Freude, Eierkuchen. Und die, die sich aufregen, sind doch eine Minderheit der Spieler im deutschen Gor. Klar steigen mit zunehmender Erfahrung die Ansprüche an die Mitspieler. Einige haben trotzdem ihren Spaß...andere nicht *zuckt mit den Schultern*. Ich versuche es da zu halten, wie Nasty weiter oben schrieb:

    und ganz besonders kann ich diesem hier zustimmen:
    LG
    Dina
     
  13. Das sehe ich anders, das kommt auf die Situation drauf an. Sind es vielleicht 5 Panther, dann könnte es sein. Aber schon da gilt erstmal die Frage: haben diese Spieler es gelernt, sich selbst genug zu sein, oder nicht? Gerade wenn es Spieler sind, die sich schon sehr, sehr lange untereinander kennen, ist die Wahrscheinlichkeit doch groß, dass dem eben so ist. Das ist dann eine gute Voraussetzung, und es muß ja auch nicht jede Panther gleich sein.

    Wenn man jetzt aber 5 alte Hasen, meinetwegen zwei, drei Panther, einen Krieger, einen Dieb und Outlaw auf einer Insel spielen lässt, also völlig konträre Rollen, und diese sind regelmäßig da, dann könnte das auch richtig gut werden, wenn man einen Zusammenprall der Rollengegensätze hat und die ihr Handwerk verstehen.

    Generell gilt ja Qualität vor Quantität. Mir persönlich reicht momentan meine Gefährtin (die jetzt bestimmt mal wieder gleich 5 cm wächst, wenn sie mein Lob hier liest...) aus für sehr gutes RP, ich brauche da nicht mehr. Ich gebe zu, das war auch bei mir früher mal anders, und ist der Endpunkt einer längeren Entwicklung, aber momentan stehe ich da und bin sehr zufrieden.
     
  14. Kessy Coage

    Kessy Coage Guest

    Eigentlich nur Jasmine...nachdem in Victoria alle Deutschen geschasst wurden..... dann noch Ketora.... obwohl sich dort viel auf dem Markt abgespielt hatte.

    a. Man hat das selbe Verständnis von Gor, aber man kann sich OOC gar nicht ab

    b. Man versteht sich OOC , aber hat untersichtliche Ansichten von Gor

    c. Die Umgebung passt absolut nicht in die eigene Story... oder Vorlieben...

    d. Es passt einfach gar nix...

    e. Man muss unbedingt Chefe sein von alles und jeden.... :grin:
     
  15. Melanie Spad

    Melanie Spad Gesperrt

    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Barth..ja wenn es 5 Panther wären aber auch die wollen sicher irgendwann mal was anderes sehen als nur die 4 Gesichter ihrer Mitspieler...also ich für meinen Teil brauche Input von anderen.

    Wenn sich 5 Leute isolieren wollen werden sie kurz über lang...hmm..weltfremd.
    Ich spiele "fest" auch nur mit sehr wenigen,als mein roter Faden sozusagen..klar gibt es mit denen keine Unklarheiten..sie kennen ja auch alles von mir..meinen Werdegang ,ic umfeld usw.

    Aber nur mit ihnen spielen wäre mir dann doch zu einseitig ( ich rede hier von Monaten oder Jahren und nicht von ein paar Wochen )..sie sind immer da als meine Hauptspielwiese und daran wird sich nichts ändern..aber uahhh...ich will auch wissen was andere erleben und dann evtl.Teil derer Geschichte werden*lacht
     
  16. Judy Baxter

    Judy Baxter Superstar

    Beiträge:
    1.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo, also ob Jasmine goreanisch war, wage ich eher mal zu bezweifeln. Wir wussten es einfach nicht besser. Es war aber immer was los. Und ich für meinen Teil hatte immer einen rießenspass. Vor allem gab es damals noch nicht diese Honktrupps. Natürlich gab es damals schon komische Vögel, aber, die traten vereinzelt auf und nicht im Rudel. Was mir an Jasmine so gut gefallen hat, waren diese Geheimgänge und Geheimtüren. Selbst die Commanders oder Wachen wussten die meist nicht. So war es oft mehr als spannend. Selbst mein Opa sagt, früher war alles besser. Und der muss es ja wissen, der hat nämlich noch unseren König Wilhelm gekannt. Der hat nämlich ganz in der Nähe von uns gewohnt. Und heissen tut er auch so.

    "Wer lobt welche alten SIMs in den Himmel? Jasmine? Ketora?.....hmmm...mein Gott, waren wir da noch schlecht "
    Dina, ich glaube, wir wussten es einfach nicht besser.

    Judy
     
  17. Thor Tracer

    Thor Tracer Freund/in des Forums

    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16

    Nein wir lehnen es nicht ab. Ich wurde konkret gefragt ob in der Sim "Tahari Kavarland" Platz wäre - und die war grade kurz vorher mit zwei Mietern ausgebucht. Dass Euer Projekt in Südland ginge ist keineswegs ausgeschlossen - meldet Euch!
     
  18. Laetus Foden

    Laetus Foden Nutzer

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun ja, ich denke früher ist man Miteinander anders umgegangen. Man respektierte einander mehr. Ein „Neuling“ wurde erstmal an Gor herangeführt und dann wurde ihm das Kämpfen gezeigt. Die die Spielten waren sich ihrer Rollen bewusster und es wurden weniger Rollen-Kompromisse eingegangen. Man hatte früher weniger Spieler die einen zweiten, dritten oder gar 4. oder 6. Ava gleichzeitig auf Gor hatten. Regeln, Gesetze oder Goreanische Traditionen wurden eher beachtet (einen Heimstein, da wo ich lebe ist mein Heimstein).

    Auf der anderen Seite fehlte die Vielfalt. Man musste in der Lage sein auch in Englisch halbwegs spielen zu können.

    Denke das ist halt der Wandel der Zeit, und ein jeder sollte für sich entscheiden was für ihn/sie Gor ist, was nicht. Und auch ein jeder sollte Respektieren, wenn eine Gruppe bei sich zuhause die Regeln so gestaltet das bestimmte dinge nicht toleriert werden. „Dessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing.“ Jede der oben angeführten Sims ist in einigen belangen Goreanischer als welche die nicht aufgeführt wurden, auf der anderen Seite gibt es mit Sicherheit auch nicht aufgeführte Sim´s die in einigen Aspekten „Goreanischer“ sind als die oben aufgeführten.

    Jeder sollte da seine „Gor-Heimat“ suchen wo es ihm/ihr am besten gefällt. Und wenn man eine andere Sim betritt sollte man sich den dort vorherrschenden Gepflogenheiten (Regeln und Gesetze) anpassen und sie respektieren. Auch sollte man denen die da Leben, und diese Sim, sei es durch ihr Geld, oder durch ihre Leidenschaft, am leben erhalten einen gewissen Respekt entgegenkommen lassen.


    Lae
     
  19. Tanja Faulds

    Tanja Faulds Guest

    ein echter schlüsselsatz! der gilt allerdings genauso für leute und die sims auf denen sie ansässig sind. einfach mal ein wenig mehr verständnis für simeigentümer die immerhin eine spielumgebung bereit stellen und etwas weniger anspruchsdenken wäre gelegentlich durchaus angebracht.

    wenn man das dann noch auf den umgang der simbesitzer untereinander erweitern könnte..... junge junge....was wäre nicht alles möglich!

    glück auf
     
  20. Guru Randwick

    Guru Randwick Superstar

    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    In etwa so sehe ich das auch Judy. Für mich ist es vollkommen natürlich, normal dass sich die Umwelt auch in SL verändert. Und wer von sich sagt damals schlecht gewesen zu sein, der behauptet meiner Meinung nach nun implizit von sich, gut zu sein. Nun: So eine Behauptung würd ich von mir niemals aufstellen. Jemand der von Anfang an mit dem Willen, Challenge zu wachsen, mit der Absicht besser zu werden in Gor mitspielt, der wird niemals von sich selbst behaupten gut zu sein; - für mich eine banale Binsenwahrheit.

    Was die Güte der Sims angeht, so komme ich mehr und mehr zu der Überzeugung, dass für mich die Sims dann gut sind, wenn auf ihnen RP im Spiel miteinander entwickelt, gespielt, ausgelebt wird. Es sind meiner Ansicht nach nicht in erster Linie die in Kessy's Post geschilderten Gründe die zu dem Umstand führen, dass sich alte Hasen wenig zusammenfinden. Viel mehr ist es meiner Meinung nach ein Hauptgrund, dass der Umstand vielen alten Hasen zu schaffen macht, dass anstatt im RP zu miteinander spielen eben OOC diskutiert wird, endlos, oft bis zur Selbstzerstümmelung.

    Mir fällt zum Beispiel auf meinen Sims auf, dass neue Gruppen die auf meinen Sims ansässig werden wollen in 99% der Fälle im 1. Schritt bauliche Veränderungen wollen. Für mich trennt sich dann da schon der Spreu vom Weizen, wenn ich ihnen "meine Ansicht" darlege, dass man nämlich ja auch versuchen könnte, in einer bestehenden Umgebung, unter Einbezug von Gegebenheiten in der bestehenden Umgebung, mit den bestehenden Rahmenbedingen miteinander RP zu betreiben. Ich denke eben, und dies immer mehr, dass dann gutes, befriedigendes RP entsteht, wenn gemeinsam miteinander versucht wird, unter Einbezug der jeweils gegebenen Rahmenbedingungen RP zu entwickeln. Und dies ist nicht in erster Linie eine Frage der Spiel-Erahrung eines Spielers, jedoch eher schon eine Frage der Fantasie der Spieler, der Fähigkeit auf andere einzugehen, dem Willen im Rahmen eines ganzen mitzuspielen, sein Ego auch einmal zurückzunehemen zu können/wollen, etc., und, und, und; - es gibt dafür summa summarum ein Wort, welches in diesem Forum ungern gesehen wird: Reife.

    Für mich gab es sowohl in Ketora, als auch in Jasmine, in den vier Palmen, in Sand Sleen, in Nine Wells erhebliche, gloriose Momente. Dabei hab ich nur ein paar wenige Sims genannt. Und es gibt sie noch immer, bis zum heutigen Tag! Wäre dies für mich nicht der Fall, so hätt ich es schon lange aufgegeben, zu versuchen, mit meinen Sims gewillten Spielern ein Umfeld zu bieten welches dabi helfn soll, Spass beim RP, miteinander zu generieren.