• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Habbo Hotel - Nur für Kids?

Shoya Fellini

Superstar
Die Fragestellung von Swapps ist zwar schon etwas älter, aber ich kenne das Habbo Hotel auch sehr gut. Zielgruppe sind die 12-21 jährigen User, wobei die meisten Habbos zwischen 12 und 16 sein dürften.
Das Habbo Hotel hat selbst über sich auf seiner Webseite beschrieben, dass es sehr stolz darauf ist, dass sogar einige Eltern zusammen mit ihren Kindern das Habbo Hotel besuchen. Und so ist auch. Es gibt dort sehr wohl etliche Erwachsene, die auch zum Teil ehrenamtliche Tätigkeiten wahrnehmen. Einige habe sich auch sogar jenseits der 50 geoutet. Das deutsche Habbo Hotel wurde im Jahre 2004 von T-Online eröffnet und später von der Firma Sulake weitervertrieben. Damals war hier in Deutschland wenig von SL bekannt und somit der erste mir bekannte 3-D Chat. Mir kommt es nun vor wie ein Vorläufer von SL, aber immer noch sehr beliebt unter den Kids. Durch die Moderation und die Chatfilterung, die allerdings von den erfahrenen Habbos geschickt umgangen wird, sind sie dort auch bestens aufgehoben.
 

Sin Ronmark

Superstar
habbo ist die PEST ! ...meine zwei kids streiten sich dauernd wer jetzt von wem taler bekommt, möbel tauscht, wer wem die freundin ausgespannt bzw. schlecht geredet hat etc.

ob da aber nur "kids" mitspielen mag ich sehr stark bezweifeln; daher steht das habbo bei mir unter beobachtung bzw. was meine kids dort treiben, oder von wem sie angesprochen werden...
 

Goekhan Ying

Neuer Nutzer
Wie wir alle schon wissen ist über verbrechen auch in online welten.
Hier ein Beispiel Habbo Hotel. Man sollte immer achtsam mit ihren Kinder umgehen und schauen immer was sie alles so im internet treiben und sie immer aufklären.

Zitat:
Quelle:http://www.welt.de/webwelt/article1370251/Junge_wegen_virtuellen_Diebstahls_verhaftet.html



3D-Welt
Junge wegen virtuellen Diebstahls verhaftet
(33)
16. November 2007, 12:14 Uhr

Handlungen in Fantasiewelten können Konsequenzen für das wirkliche Leben haben: Ein 17-jähriger Niederländer ist jetzt verhaftet worden, weil er Möbel in der Online-Welt Habbo geklaut hat. Der Betreiber von Habbo begrüßte den Schritt – da ein tatsächlicher Schaden entstanden sei.

Der 17-Jährige wird beschuldigt, virtuelle Möbel in der Online-Welt Habbo Hotel gestohlen zu haben, die von ihren Eigentümern mit echtem Geld bezahlt worden waren. Wert: rund 4000 Euro. Gegen fünf weitere Jungen wird ermittelt. Sie sollen die Möbel anderen Teilnehmern der Comic-Welt entwendet haben, um damit dann ihre eigenen virtuellen Wohnräume zu schmücken.

„Die Beschuldigten haben ihre Opfer mit gefälschten Webseiten dazu gebracht, ihnen ihre Passwörter anzuvertrauen“, sagte ein Habbo-Sprecher der BBC. Es gebe in virtuellen Welten eine Vielzahl vergleichbarer Fälle. „Aber das ist das erste Mal, dass die Polizei tätig geworden ist“, so der Sprecher.

Bei Habbo können die Teilnehmer ihre eigene virtuelle Figur erstellen, sich mit anderen treffen und eigene Räume für ihr Alter Ego schaffen. Um diese Räume aufzuwerten, können Möbel erworben werden – gegen reales Geld. Jeden Monat spielen rund sechs Millionen Menschen weltweit Habbo Hotel.
 

Fanni Larsen

Aktiver Nutzer
Meiner Kleinen hat jemand bei Habbo einen Link zu Buongiorno FreeSMS gegeben - ich war auf Schulung im Ausland und Papa hat keine Ahnung von PC und Internet - und schwupps wurden SMS geschickt die mich 3,99 Euro/Stück gekostet haben.....trotz Anruf bei Buongiorno und Lösch SMS kamen die Dinger noch 2x - nach Androhung mit Rechtsbeistand war dann Ruhe. (trotz Mamas Warnungen.....abe Mama war ja weit weg...)

Also Habbo sollte man im Auge behalten.
Es treiben sich da auch Erwachsene rum, die die Kleinen zum Unfug und "gewissen Handlungen" animieren.
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten