1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Heute Abend 7.01.08 "negativ" Bericht über SL

Dieses Thema im Forum "Medienberichte über Second Life" wurde erstellt von Milosh Glasgow, 7. Januar 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bienchen Rhode

    bienchen Rhode Nutzer

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    yve, ja da gebe ich dir recht. sl muss den kindergarten schon richtig einstellen so das die kids nicht auf dumme ideen kommen.

    auch gebe ich dir recht wenn ein pc im haus ist muss man das teil irgendwie beherschen lernen. meisst hat man ja wen den mann fragen kann wenn keiner sich daran auskennt.
    natürlich kläre ich meine kids auf über alles was sie dürfen und was nicht und warum etwas nicht. und mit 15 iss meine voll im entdeckungswahn ;) hat aber keine chance auf seiten ab 16 ;) in sl spielt sie im kindergarten (wir hatten auch unzählige versuche sie da reinzubekommen)
    das liegt aber dann wieder an der erziehung somit wieder das elternhaus.

    der age chek von linden ist bisher sehr komisch. bei mir ging er bei meinem mann nicht. ich denke das systhem ist nicht ausgereift.

    aber wir haben ja einen anerkannten age chek (für geld bei der post) und kommen somit auf die eine insel wo wir ganz getrost auch sex haben können und uns der gesetzgeber schützt. lieber die 25 eus ausgeben aber dann auf der sicheren seite. denn das letzte was ich will mit einem kind *spielen*...
     
  2. @ Swapps : Ich würde mich ja melden ... bin aber dem Herrn vom WDR "nicht würdig genug", eine Diskussion darüber zu führen (weil kinderlos !). So, das war´s dann hierzu von mir ! Wer auch nach dem 1000ten Hinweis nichts kapiert, der wird´s auch nach dem 1001ten Hinweis nicht mehr einsehen !!!
     
  3. Leonhardo Regenbogen

    Leonhardo Regenbogen Superstar

    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    2006 hat Lindenlabs grad mal 11 Mio Dollar umgesetzt, und ist erstmalig in der Gewinnzone gewesen. Das ist für ein Mittelständisches Unternehmen nicht sehr viel.
    Wahrscheinlich ist es 2007 etwas mehr gewesen, aber Linden Labs muss sehr viel investieren, um die Technologie einigermaßen stabil zu halten. Eine so flexible virtuelle Welt wie Second Life ist nach wie vor an der Grenze des technisch Machbaren und erfordert enorm viel Resourcen des Betreibers.
    Ich denke Lindenlabs will sich langfristig von der Verantwortung für den Content trennen und verfolgt eine neue Geschäftsstrategie. So sollen demnächst neue Grids entstehen, die nicht mehr auf den Servern von Lindenlabs laufen. Linden wird dann eine Gebühr für den Anschluss ans Maingrid erheben und Consulting an die Serverbetreiber verkaufen. Die Software selbst soll OpenSource sein. Jeder Gridbetreiber ist dann selbst verantwortlich für den Inhalt.

    Ich persönlich begrüße diese Entwicklung, denn es ist ein Schritt in Richtung Freiheit fürs 3D-Internet.

    Leon
     
  4. SandyLee Munro

    SandyLee Munro Superstar

    Beiträge:
    1.887
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ausserdem verdient LL nicht an jeder Transaktion,
    hier mal als einzelne Transaktion betrachtet:

    Verdienst:
    + Landkauf/miete bei Linden -> verursachen Kosten bei LL
    + Simkauf und Miete bei Linden -> Verursachen Kisten bei LL
    + Premium Accounts
    + Linden Kauf/Verkauf über LindeX
    + Uploads -> Kosten bei LL

    aber z.B. nicht bei:
    - Inworld L$ Geschäften
    - Landkauf/-miete bei priv. Sim Ownern

    Und nun rechnet mal die Kosten
    - Rechner
    - Netzwerk
    - Traffic
    - Personal (Wartung, Service, Entwicklung, .... )
    - Strom (!)
     
  5. yve Hermans

    yve Hermans Guest


    Öhhhm Tonia, ich glaube das hat nichts mit Kinderlos zu tun, das hat was mit "Verstand" zu tun welchen Du in meinen Augen hast (die Beiträge hier in diesem Thread beweisen es doch, dass Du nachdenken kannst und nicht einfach irrlos drauf los postest... dafür haben wir hier anderen threads *ggg) und ich denke, Du bist dem Herren WDR allemale eine würdige Interviewpartnerin.

    Nur gehts glaube ich nicht um den Herren WDR, ich habe da nen anderen Herren im Ohr (kann natürlich auch nur mal wieder ne Halluzination gewesen sein *ggg).

    Warum sollten Kinderlose nicht als Interviewpartner hier das Interview führen?

    Und Bienchen, ja, die Eltern sollten wissen welche Welt auf die Kinder zukommt im großen WWW, wir haben auch diverse Software installiert, selbst kann unser Junior keine Programme installieren ohne unser "Einverständnis", das geht nur über den Adminaccount und nicht über sein Benutzerprofil, also muss er immer fragen wenn er was installiert und wir schauen uns das Programm gemeinsam an, mit einem einfach "Nein" sind die Kinder eh nicht zufrieden zu stellen, da gehört etwas mehr zu, Kinder sind nicht blöde, aber auch die wollen wie wir Antworten auf ihre Fragen haben und wenn Eltern nicht in der Lage sind, den Kinder die große Welt zu erklären und was für Gefahren auf die lauern könnten, dann ist es traurig und da sollte dann DRINGEND was gemacht werden.
     
  6. Noctua Janus

    Noctua Janus Superstar

    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Setzt man zu der Angabe noch ein Linden vor die Dollar erscheint die Summe auch schon gar nicht mehr so groß.
    Im übrigen gilt noch immr Umsatz <> Gewinn, das war so in etwa die erste Lektion in der Rechnungswesenvorlesung :wink:
     
  7. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das sehe ich nicht so. Warum soll ein 12jähriges Kind nicht die "Genom"-Insel betreten und sich über Biologie informieren dürfen? Warum soll ein 14jähriger nicht auf der Nissaninsel autofahren? Warum soll die Harvard Uni einem 17jährigen verschlossen bleiben? Deswegen, nur weil sich in SL AUCH Dinge wie Sex und BDSM befinden? Das ist doch unsinnig. Dann müßte man das gesamte WWW ab 18 machen, nur weil sich dort AUCH Pornoseiten befinden. SL ist nicht nur (Sex)-"Spielplatz". Es gibt so viel sinnvollen und wichtigen Content, der für jeden offen sein sollte. Die Altersveri sollte Pflicht sein für Sexanbieter. Wer sich nicht dran hält, sollte gekickt und von mir aus auch abgestraft werden. Dann würde in SL ein eigenes Rotlichtviertel entstehen, in das nur verifizierte Erwachsene reindürfen. Und wer das nicht will oder ein Kind ist, bleibt davon fern. Wie im Internet. Oder im echten Leben. Wir sperren ja auch nicht eine ganze Stadt für Kinder, nur weil sich dort ein Sexshop befindet.
     
  8. Dominik Bauer

    Dominik Bauer Neuer Nutzer

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Lieber Dew!

    Das ist doch leider schon wieder völlig aus dem Kontext gerissen und auch noch sehr polemisch. Ich denke, da müßt Ihr einfach ein besseres Argument finden. Es grenzt schon ein wenig an Verleumdung, sorry.

    Mit einer solchen Analogie kann man ja auch mal den WDR betrachten...
    Als totaler Zyniker mach ich das jetzt auch einfach mal...folgendes abstruses Gedankenspiel:

    Der WDR/ARD unterhält sich durch nicht ganz unumstrittene GEZ-Gebühren und Werbeeinnahmen.
    Bei den werbenden Unternehmen ist möglicherweise auch irgendeins dabei, dass vor 1945 in Deutschland Geschäfte gemacht hat (Asprin zum Beispiel, Bayer -> IG Farben - Zyklon B).
    Mit Ihrer Polemik könnte man dann ja auch einfach behaupten, der WDR/die ARD finanziere sich aus Ex-Nazi-Kolaborateuren. Der WDR/ARD könnte das auch einfach abschaffen, indem man keine Werbung mehr verkauft. Kein Akt oder?

    Natürlich ist das sehr übertrieben und eigentlich völliger Dünnsinn, aber man merkt hoffentlich, das sowas einfach nicht geht und auch genauso wenig auf SL anzuwenden ist.
     
  9. Matteo Tedeschi

    Matteo Tedeschi Freund/in des Forums

    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ganz genau :!: Bravo.
     
  10. Fe McCarey

    Fe McCarey Superstar

    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    390
    Punkte für Erfolge:
    84
    Hi Mona

    Ganz einfach, weil ich persönlich auch mal einen Ort haben will, wo man nicht darauf achten muß, ob der gegenüber volljährig ist oder nicht. Im RL sehe ich das, in SL nicht. Da muß ich mich darauf verlassen, daß mein gegenüber die Wahrheit sagt.

    Und sorry, da sage ich dann ganz klar, laßt die Kiddis auf dem Teengrid, und uns Erwachsenen auf unserm.

    Es spricht nichts dagegen zwei Grids laufen zu lassen, wie jetzt auch. Ich bin nur der Meinung, die Trennung in Erwachsenenbereich und Jugendbereich auf einen Grid kann NICHT funktionieren. Nochmals, ich kann überallhin mit der Kamera, ich kann problemlos in geschlossene Räume wenn ich will, und selbst wenn es "Sichtgeschütze" Prims gäbe, was glaubst Du wie schnell es da scripts gegen gäbe. Dann ist das nächste Geschrei direkt vorprogrammiert.

    viele Grüße

    Fe
     
  11. Amelie Cimino

    Amelie Cimino Freund/in des Forums

    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beitrag entfernt. Könnte falsch verstanden werden. Entschuldigt.
     
  12. Dew McDonnell

    Dew McDonnell Nutzer

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Lieber Dominik,

    den Ausführungen kann ich leider nicht ganz folgen. Weder ist dies aus dem Kontext gerissen noch sehe ich das als polemisch oder verleumderisch. Einige Posts zuvor haben Sie sich als "Kollege", also Journalist ausgegeben.
    Mhhhh.... oder hab ich da was falsch verstanden? Denn wäre es so, sollten Sie eigentlich ein paar Dinge etwas verifizierter sehen können.

    Es ist schlicht eine nicht wegzudiskutierende Tatsache, dass der Betreiber Linden [libary:b3218d45d4]Synonym für [LindenLab]. Wird im Zusammenhang mit der [Währung] [Lindendollar] oder auch als [Nachname] [Linden] für [Administratoren] in [SecondLife][/libary:b3218d45d4] Lab mit der Plattform Second Life Geld verdient. Linden [libary:b3218d45d4]Synonym für [LindenLab]. Wird im Zusammenhang mit der [Währung] [Lindendollar] oder auch als [Nachname] [Linden] für [Administratoren] in [SecondLife][/libary:b3218d45d4] ist auch Herr über die von ihnen dort ausschließlich genutzte virtuelle Währung Linden [libary:b3218d45d4]Synonym für [LindenLab]. Wird im Zusammenhang mit der [Währung] [Lindendollar] oder auch als [Nachname] [Linden] für [Administratoren] in [SecondLife][/libary:b3218d45d4] §. Würde man hier direkt in Euro oder US $ zahlen und wäre Linden [libary:b3218d45d4]Synonym für [LindenLab]. Wird im Zusammenhang mit der [Währung] [Lindendollar] oder auch als [Nachname] [Linden] für [Administratoren] in [SecondLife][/libary:b3218d45d4] völlig Außen vor - würde das Grid [libary:b3218d45d4]Begriff für das [SecondLife] Server-Netzwerk[/libary:b3218d45d4] lediglich zum Selbstkostenpreis oder gänzlich umsonst anbieten, wäre das sicherlich anders zu beurteilen. Bleibt aber die Tatsache, dass Linden [libary:b3218d45d4]Synonym für [LindenLab]. Wird im Zusammenhang mit der [Währung] [Lindendollar] oder auch als [Nachname] [Linden] für [Administratoren] in [SecondLife][/libary:b3218d45d4] an dem, in der Menge nicht unerheblichen Content der durch User hochgeladen wird, ebenfalls verdient. Jeder Premium Account lässt weiterhin die Kasse klingeln.

    Die öffentlich-rechtlichen Sender, also die ARD und das ZDF Fernsehen sowie die Hörfunksender der ARD werden in erster Linie über die GEZ Gebühren finanziert. Das ist richtig. Dies ist übrigens ebenso in Frankreich, England, Irland, Schweiz, Italien, Dänemark, Finnland, Norwegen, Polen und noch zahlreichen anderen Staaten.

    Jeder "User" zahlt, so wie jeder Kinobesucher an der Kinokasse für den Film, den er sich ansieht zahlt. Oder: so wie man am Kiosk für die SZ Ausgabe oder den Spiegel zahlt. Keiner ist jedoch gezwungen sich einen Fernseher, Radio oder neuerdings PC ins Zimmer zu stellen, und bestimmte Gruppen von Nutzern sind sogar von den Gebühren befreit. Und nur weil mir in der SZ z.B. der Teil des Reisemagazins oder die Kolumne nicht passt verteufel ich alle dort tätigen Kolleginnen und Kollegen oder ihr Produkt.

    Mit diesen Gebühren wird ein - meiner Ansicht nach - und bei aller teilweise auch daran (bezogen auf das Programm - ich persönlich brauch zum Beispiel keine 4,5 Stunden Fußball an einem Abend) durchaus berechtigter Kritik, qualitativ hochwertiges und professionelles Programm erstellt. ARD und ZDF unterhalten Korrespondenten und Auslandsbüros rund um den Globus und die Informations- und Magazinsendungen sind (meine persönliche Meinung) um Ellen besser, als was ich beispielsweise in den USA sehen konnte. Das führt letztendlich dazu, dass wir in Deutschland im Gegensatz zu einigen anderen Ländern über hervorragende Informationen aus "erster Hand" verfügen. Dies im Hinblick auf einzelne Bundesländer, bis hinunter auf die Lokalebenen. All das wird zwar gerade in der Öffentlichkeit gerne als eine Selbstverständlichkeit gesehen, doch das ist es nicht.

    Soweit der Bereich Fernsehen, daneben gibt es dann noch den Hörfunk. Inzwischen sind die öffentlich-rechtlichen Anstalten auch dazu übergegangen Informationen, Hintergründe und hilfreiche Zusatzinformationen über das Internet zur Verfügung zu stellen. Ich denke in nicht allzu weiter Zukunft wird man auch das komplette Programm über den heimischen PC oder unterwegs via Laptop empfangen können (Handy geht ja schon, z.T.).

    Auch Sie zahlen ja ihren Internetprovider für den DSL Zugang damit Sie u.a. hier im Forum posten können oder bei SL [libary:b3218d45d4]Abkürzung für [Second Life][/libary:b3218d45d4] spielen...oder gibt's den umsonst?

    Werbung ist jedoch vom Programm deutlich getrennt und nur zu bestimmten Zeiten zulässig. Dies im Gegensatz zu den privaten Anbietern, bei denen auch die Informationssendungen regelmäßig von Werbeblöcken unterbrochen werden. Ich persönlich mag mir da einen noch so interessanten Spielfilm nicht ansehen, erst recht nicht zur Nachtzeit, wenn die Werbeblöcke aus den ständig wiederholten "Ruf mich an 0900...." Spots bestehen.

    Bei den öffentlich-rechtlichen Sendern gibt es zudem eine sehr deutliche Trennung zwischen den Redaktionen und den von diesen gewählten Inhalten von Sendungen und dem Marketing, dass für die Belegung der Werbeminuten zuständig ist. Ich wage zu behaupten, dass es einem öff-rechtl. Werbekunden so nicht gelingen wird, eine evt. für ihn unvorteilhafte Berichterstattung durch die Androhung die laufenden Werbeaufträge zurückzuziehen, in irgendeiner Weise zu manipulieren oder darauf Einfluss zu nehmen. Aus meiner Zeit in den USA weiß ich, dass dies dort gerade bei den privaten Programmanbietern leider oft der Fall gewesen ist und Kolleginnen und Kollegen bei deutschen Privatsendern berichteten mir schon Ähnliches.

    Zudem werden die Ausgaben und der Finanzbedarf der öffentlich-rechtlichen Sender durch eine unabhängige Instanz immer wieder der Prüfung unterzogen.

    Gleiches gilt auch für die sogenannte Schleichwerbung. Hier besteht gerade im Bereich der Redaktionen eine verschärfte Sensibilität. Wenn irgendjemand einen Beitrag dazu missbraucht hier etwa ein Produkt anzupreisen und dafür auch noch in irgendeiner Form kompensiert würde, so hat dies sehr drastische Konsequenzen.

    Somit steht das Gebührensystem, wie wir es in Deutschland haben auch als eine Form von Garant gegenüber Korruption und Manipulation des Programms und der Inhalte. - Aber das wissen Sie ja wahrscheinlich alles...

    Also, ich kann beim besten Willen dem "zynischen Gedankenspiel" nicht folgen. Das Eine hat mir dem Anderen in diesem Fall nämlich nichts zu tun.
    Auch der hier von Ihnen bemühte "Vergleich" mit den "Ex-Nazi-Kollaborateuren" hinkt in diesem Zusammenhang gewaltig. Ein leider sehr ungeeignetes jedoch oft - unreflektiert benutztes - Argument. Vielleicht einfach noch mal drüber nachdenken...??? :wink:

    Für mich sind Sie ja heute auch kein Nazi, weil einer Ihrer direkten Vorfahren "Heil Hitler" gebrüllt hat oder als Soldat im Krieg als Mitglied der Wehrmacht gedient hat...

    Also, ein leider ungeeignetes und etwas sehr absurdes Beispiel, dass auch nichts mit Zynismus zu tun hat.
     
  13. Dew McDonnell

    Dew McDonnell Nutzer

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0



    http://secondlife.com/

    Mhhh. nach der Startpage sind es jetzt nur 1,17 Millionen Dollar. Jedoch eindeutig US $ nicht L$... (Angabe von Linden Labs)...

    Stell dir mal vor das wären exclusiv nur Noctua Janus Dollars, also deine eigene, ganz persönliche Währung, die jeder nur von dir bekommen kann...



    8)
     
  14. Dominik Bauer

    Dominik Bauer Neuer Nutzer

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist mir klar, dass Sie dem Gedankenspiel nicht folgen können oder wollen. Aber Ich wollte Ihnen kurz vor Augen führen, auf welcher Ebene Sie argumentieren. Da kommen wir dann an, wenn man Halbwahrheiten unreflektiert streut. Da Sie das in Ihrem SL Vergleich schon tun, kann sich jeder eingeladen fühlen, Ihrem Beispiel zu folgen und unseriöse Vergleiche zu machen, und eine Halbwahrheit als Faktum zu verkaufen ist schlicht nicht sehr seriös. Dafür muß ich hier nicht ellenlang posten, um das zu entlarven. Das haben Sie ja schon selbst getan. Übrigens, das es abstrus und unsinnig ist habe ich ja selbst klar zum Ausdruck gebracht. Ich sagte in meinem Edit, der lange vor Ihrem Zitat erfolgte:

    "Natürlich ist das sehr übertrieben und eigentlich völliger Dünnsinn, aber man merkt hoffentlich, das sowas einfach nicht geht und auch genauso wenig auf SL anzuwenden ist.

    Zuletzt bearbeitet von Dominik Bauer am 11 Jan 2008 19:34, insgesamt einmal bearbeitet"

    Trotzallen Differenzen gebe ich Ihnen allerdings Recht, dass diese Diskussion immerhin eine sehr gesunde ist, womit ich Ihrem Beitrag jetzt immer mehr positive Seiten abgewinnen kann. Ich finde es auch sehr gut, dass Sie sich hier als verantwortlicher Redakteur zu Wort melden und sich der Diskussion stellen. Das muß man natürlich am Rande auch mal lobend erwähnen :)
     
  15. War das jetzt Schleichwerbung für die öffentlich-rechtlichen Programme ?
    Wollten wir das hier wissen ??? War dies der Konsens ihres Beitrages ??? Wozu soll mich dieser ellenlange Post, der mit dem eigentlichen Thema so gut wie überhaupt nichts zu tun hat, veranlassen ??? Könnten wir bitte mal zum Thema zurückkehren, anstatt zu "polemisieren" ???

    Schönen Dank !

    Auf Angebote aus dem "nähren Umfeld" scheinen Sie ja nicht eingehen zu wollen .....

    Haben Sie sich bislang die Mühe gemacht, über einige Aussagen von uns Forenmitgliedern sich Gedanken zu machen .... ??

    Ich will nicht provozieren .. ich frage nur nach (sollten Sie von Ihrem Beruf her kennen) !!! Und : Ich möchte es wirklich mal wissen !
     
  16. Dew McDonnell

    Dew McDonnell Nutzer

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0



    Hallo! - Können wir mal kurz eine Begriffsdefinition einblenden?

    "Polemik" [griechisch pólemos »Krieg«] die, literarische, wissenschaftliche oder publizistische Auseinandersetzung, auch unsachliche Kritik, Angriff.

    Quelle: Meyers Lexikon


    und einen ausführlicheren Beitrag dazu findet man bei Wikipedia:

    "Die ursprüngliche Bedeutung von Polemik (vom Altgriechischen pólemos, soviel wie „Auseinandersetzung, Streit, Krieg“) war Streitkunst, ein literarischer oder wissenschaftlicher Streit, eine gelehrte Fehde. Polemisieren heißt, eine (bestimmte andere) Ansicht zu bekämpfen. Der Polemiker sucht nicht den Konsens, sondern will im rhetorischen Wettstreit siegreich sein (vgl. auch Eristik)....Kennzeichen von Polemik sind oft scharfe und direkte Äußerungen, nicht selten auch persönliche Angriffe (in der klassischen Rhetorik: argumentatio ad hominem – also auch das Bloßstellen, das Überführen z], das Demaskieren eines Opponenten im Glaubens- und Meinungsstreit, gegebenenfalls auch die mehr oder weniger subtile Beleidigung), keineswegs jedoch der Verzicht auf sachliche Argumente. Häufig wird in der Polemik mit den Mitteln der Übertreibung, der Ironie und des Sarkasmus gearbeitet oder vom Strohmann-Argument Gebrauch gemacht. Häufig wird Polemik pejorativ verwendet – dies ungeachtet der Tatsache, dass sie sozusagen Geschäftsgrundlage der parlamentarischen Demokratie ist: Ein Wahlkampf etwa ohne Polemiken wäre keiner. Wer sich dahingehend einlässt: „Ich will nicht polemisieren!“ meint damit: „Ich will versöhnlich argumentieren, auf eine Einigung und einen Ausgleich hinarbeiten.“

    Wieso soll ich auf Angebote aus dem näheren Umfeld nicht eingehen? Was für Angebote meinen Sie? Hab ich was überlesen???
     
  17. Ja .. haben Sie !
    Im Übrigen kann ich auch selber bei Wikipedia oder sonstwo nachschauen, wenn ich etwas erklärt haben möchte. Und zum Grundsatz dieses Forums gehört es sich eigentlich, lediglich den Link hier zu setzen .. und nicht "heraus zu zitieren" , bitteschön ! Auch diese "Forenspielregeln" haben Sie beim Anmelden hier mit ihrem Häckchen virtuell mit unterschrieben !
    War das denn auch nur im geringsten EINE Antwort auf meine Fragen ?
    Tut mir leid, dass ich da nix erkennen kann !
     
  18. Madfas Torok

    Madfas Torok Freund/in des Forums

    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun Tonia, dieser Beitrag spiegelt sehr genau die eigentlichen Intentionen die zur Erstellung dieses und vieler weiterer einseitig darstellenden Beiträge der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten wieder.

    Es geht schlicht und einfach um Existenzängste.

    Diese Ängste sind verständlich und für mich nachvollziehbar.

    Man ist nun dazu übergegangen die Qualität der Information langsam, aber sicher an die der privaten heranzuführen über die man so gerne herzieht, hat dabei vergessen was Abwechslung in der Unterhaltung bedeutet, die privaten haben es nicht einmal gelernt.
    Nun müssen die öffentlich-rechtlichen aber einen riesigen Apparat an Mensch und Material bezahlen, es gibt nicht ansatzweise so etwas wie eine vernünftige Marktanalyse, wozu auch die Leute müssen ja zahlen - egal was wir senden.

    Diese Einstellung ist nur leider rechtlich falsch! Im Rundfunk-Staatsvertrag stehen auch die Pflichten der Sendeanstalten und diese werden zunehmend nicht erfüllt.

    Daher sehe ich die Tage dieser Medien gezählt auf lange Sicht, ich weiß nicht ob ich mich darüber freuen soll oder nicht. Dann haben wir nur noch RTL und co.
    Aber was solls, das Niveau ist sowieso fast das selbe.

    ganz nachdenklich ob der schlimmen Zeiten die da kommen

    madfas
     
  19. aladin Bourne

    aladin Bourne Superstar

    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich weiss nicht warum ihr euch alle darauf einlasst das TvB den Thread durch ständiges Posten von Bla Bla künstlich aufrecht erhält?

    Auf keine Frage hat er gezielt geantwortet, im gegenteil er hat immer um den heissen Brei herum geredet!

    Also am besten lasst ihn labern und weiter sein Bla Bla von sich geben wärend der Thread langsam aber sicher im Nirvana verschwindet!

    Achja , bei dem Interview kommt bestimmt auch nur Bla bla , deshalb kann man das auch direkt sein lassen!

    aladin
     
  20. Madfas Torok

    Madfas Torok Freund/in des Forums

    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @aladin: ich mag manchmal blabla, ernsthafte gespräche habe ich doch schon während der arbeit :)

    vllt. sollten wir herrn tvb zum nächsten stammtisch einladen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.