• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Hohe Kaste reiche Kaste?

andera Shermer

Superstar
Sleen, wenn du aus einer Quelle die Struktur einer Gesellschaft extrahieren willst, dann musst du auch die Helden entsprechend gewichten.

zb wenn du ein Buch über die Fugger liest, dann währen nach deinem Verständnis alle Leinenweber extrem reich, schaust du aber neben den Helden dann wirst auch du festelen das die Fugger die Ausnahme sind, neben ihnen gibt es andere Reiche Unternehmen aber auch ganz ganz ganz viele arme Schlucker, so musst du das auch bei den Gor Büchern machen. Wenn du es machst wirst du eben sehen das es eine Durchmischung zwischen arm und reich gibt, aber auch das die hohen Kasten eher wohlhabender sind als die niederen.
Zudem es auch deutlich weniger Hochkastige gibt als Niederkastige. Die hohen Kasten sind nun mal die Geselschaftliche Elite in den Städten des Zivilisierten Gors (also fast überall dort wo es wichtig ist). Dazu gesellen sich dann noch die Händler, sicher auch eine mächtige und reiche Kaste, die Händler kann man, wenn man die Gesellschaft grob betrachtet auch zu den hohen zählen,


der Reiche Händler ist aber genau so eine Ausnamerolle wie der Arme Krieger immer und überall wirst du die Gauße Normalverteilung finden. Auch wenn es dir schwer fällt akzeptiere es einfach


ach und offensichtlich ist mein Gedächtnis besser als deines, wir sind uns schon ein paar mal im RP begegnet, das letzte mal war es als du eine dumme Hure gespielt hast.
 

Sleen Squall

Superstar
der Reiche Händler ist aber genau so eine Ausnamerolle

Andera

Wie kann man das eine Ausnahme nennen, wenn ALLE Händler die in den Büchern vorkamen als sehr wohlhabend dargestellt wurden? Minor, Cernus, Saphrar, Aphris, Samos, Portus alle schweinereich.

Wenn ein ganze Strasse in Ar aus einem Sklavenhändlerhaus nach dem anderen besteht? Wenn die Kaste auf Handelswegen ganze befestigte Handelspfosten mit Soldaten und allem drum und dran unterhält? Wenn Händler sich kleine und grosse Armeen finanzieren können.

Zitat: Assassin auf der Suche nach einem Job:

"There are swords for hire?" asked Kuurus.
"Yes," said Portus, "and the rich Merchants, and the great houses, those on the Street of Coins, and on the Street of Brands, hire their own men." He smiled. "Further," said he, "Merchants arm and train squads of such men and rent them, for high wages, to the citizens of given streets and cylinders."

Zitat: Töchter der Händler sind wohl sowas wie verwöhnte, eitle Zicken:

"Many of the daughters of merchants are proud sorts, for the merchants themselves, by virtue of their power, tend to vanity and pride, and agitate, justifiably or not, for the inclusion of their caste among the high castes of Gor. Their pampered daughters, protected from work and responsibility, ostentatiously garbed and elaborately educated in caste trivia, tend to be spoiled and soft."
"Slave Girl of Gor" page 113

Wenn man eine teuer angezogene Frau sieht, schliesst man darauf dass Sie aus der Kaste der Händler kommt, hier in Kassau zum Beispiel:

I looked again upon the slender, blondish girl, bored in the crowd. Again she looked at me, and looked away. She was richly dressed. The cape of white fur was a splendid fur. The scarlet vest, the blouse of white wool, the long woollen skirt, red, were fine goods. The buckle from Cos was expensive. Even the shoes of black leather were finely tooled. I supposed her the daughter of a rich merchant. There were other good looking wenches, too, in the crowd, generally blond girls, as are most of the northern girls, many with braided hair. They were in festival finery. This was holiday in Kassau. Marauders of Gor, page 34

Also ist nur logisch, dass die reichste Frau Turias aus welcher Kaste kommt? Richtig, die Kaste der Händler.

As the woman approached I suddenly became aware again of Saphrar speaking. "Behold my ward," he was saying, indicating the approaching girl.
"The richest woman in all Turia," Kamchak said.
"When she reaches her majority," Saphrar remarked.
Until then, I gathered, her means were in the doubtless capable hands of Saphrar the merchant.

Dieser Saphrar unterhielt eine kleine Privatarmee um sein Anwesen in Turia zu schützen. Hatte sogar Schiffe im fernen Port Kar liegen.

Und das da, klingt auch nicht gerade nach Ausnahme:

"Tor was, as Gorean cities went, rich, trading city. It was headquarters for thousands of caravan merchants. In it, too, were housed many craftsmen, practicing their industries, carvers, varnishers, table makers, gem cutters, jewelers, carders, dyers of cloth, weavers of rugs, tanners, makers of slippers, toolers of leather, potters, glaziers, makers of cups and kettles, weapon smiths, and many others. Much of the city, of course, was organized to support the caravan trade."
"Tribesmen of Gor" Page 39

Diese Händler konnten es sich auch leisten Krieger zu bezahlen um Ihre Karavanen zu schützen.

..

ach und offensichtlich ist mein Gedächtnis besser als deines, wir sind uns schon ein paar mal im RP begegnet, das letzte mal war es als du eine dumme Hure gespielt hast.

Oh, dann hab ich Dich da einfach nicht als Andera wahrgenommen oder übersehen. Welcher Char war das denn? Ja, das war nur ein kurzes Gastspiel von mir, aber die lustigste Rolle die ich je gespielt habe. Muss ich wieder mal machen, selten so viel Spass an einer Rolle gehabt :)

Der Sleen
 
Zuletzt bearbeitet:

Georg Rang

Superstar
»Ein Hausierer ist im Dorf«, sagte sie. Das war mir bekannt. Der Mann wurde Tup Löffelhändler genannt. Radieschen, ................ Er zog einen Handkarren mit langen Deichseln und zwei großen Rädern. Der Wagen enthielt viele Regale und Gestelle, auf denen er allerlei billige Waren zur Schau stellte,........

und

»Ich bin Tupelius Milius Lactantius, aus der Familie der Lactantii, Angehörige der Kaufmannskaste von Ar. Die Zeiten haben mir leider sehr zugesetzt, wie du siehst. In den Dörfern hier nennt man mich Tup Löffelhändler.«

Beides aus Band 11 "In Sklavenketten auf Gor"

Klingt alles sehr reich oder?

Wobei ich auch eher auf der Position der Durchmischung stehe, das es in allen Kasten Reiche und Arme, Erfolgreiche und Erfolglose gibt. Allerdings erschließt sich für mich daraus nicht der Sinn warum man unbedingt einen reichen Hochkastigen spielen sollte. Klar hat man es da im RP um ein vielfaches einfacher aber hat man dann auch immer seinen Spaß. Das Ende vom Lied ist das die Hochkastigen überproportional vertreten sind und das ganze Handwerkervolk mit dem eine Stadt, ein Dorf erst lebendig wird fehlt. Und man kann auch arm und mittellos auf Gor überleben und spannendes RP haben.
 

Sleen Squall

Superstar
und

Beides aus Band 11 "In Sklavenketten auf Gor"

Klingt alles sehr reich oder?

Georg

Ausnahmen bestätigen doch die Regel. Das ist ungefähr so wie wenn du "Hub the Fool" als typisches Beispiel für die Kaste der Spieler zitieren würdest.

Es werden zum Beispiel auch zwei Ausnahmen reicher hochkastigen Familien erwähnt. Ich schliesse hier die reichen Ubar-Familien aus, dass ein tyrannischer Feldherr reich ist, kommt schon alleine von der Kriegsbeute oder im Falle des Ubar von Tyros durch Stadt-Staatliche organisierte Piraterie, ähnlich im Falle von Rask von Treve: Ubar der sich Gold zusammenraubt.

Die beiden erwähnten reichen hochkastigen Familien kamen beide aus der Kaste der Erbauer. Einmal in Lydius und vor allem die Familie Hinrabia, welche nach Marlenus auch den Administrator der Stadt AR stellten. Ansonsten werden hochkastige Protagonisten als eher durchschnittlich bis gar nicht wohlhabend dargestellt.

Wobei ich auch eher auf der Position der Durchmischung stehe, das es in allen Kasten Reiche und Arme, Erfolgreiche und Erfolglose gibt. Allerdings erschließt sich für mich daraus nicht der Sinn warum man unbedingt einen reichen Hochkastigen spielen sollte. Klar hat man es da im RP um ein vielfaches einfacher aber hat man dann auch immer seinen Spaß. Das Ende vom Lied ist das die Hochkastigen überproportional vertreten sind und das ganze Handwerkervolk mit dem eine Stadt, ein Dorf erst lebendig wird fehlt. Und man kann auch arm und mittellos auf Gor überleben und spannendes RP haben.

Dazu ist meine Theorie, dass wir in unserer RL Gesellschaft alle (ausser dem Achterzwerg) gerne "hoch" im Sinne von wohlhabend wären. Die meissten dieser Spieler sind wahrscheinlich eben nicht wohlhabend in Ihrem RL und wollen es dann wenigstens in RP sein. Kompensation für RL-Defizite eben. Da sie sich dabei selbst möglicherweise um spannendes RP betrügen, wollen sie gar nicht wissen.

Wobei ich auch eher auf der Position der Durchmischung stehe, das es in allen Kasten Reiche und Arme, Erfolgreiche und Erfolglose gibt.

Das kann ich mit unterschreiben, denn:

Gold has no caste

Aber: hochkastig mit wohlhabend gleichzusetzen, oder hohe Kaste in causalen Zusammenhang mit Wohlstand zu setzen (Siehe Anderas Argumenation) halte ich eben für falsch!

Der Sleen
 
Zuletzt bearbeitet:

Zeus Edelman

Superstar
Als ich mit Gor aufgehört habe, war doch eigentlich der Trend, dass die meisten Leute auf Teufel komm heraus "auf bettelarm" spielen wollten, und sich dazu niedrige Kasten, Bauernrollen, Vikinger usw ausgesucht haben, um in einem möglichst heruntergekommenen Dorf rumleben zu können. Weil es total schönes Rollenspiel ist. Von wirklich absurd reichen Chars hab ich selten was gesehen. Verstehe also den Wirbel nicht. Im Gegenteil.

Aber wenn du den Leuten mit hohen Kasten lange genug erklärst, dass sie doch in der Regel auf den Bevölkerungsschnitt bettelarm sein müssten, dann spielen vielleicht wieder mehr Leute hohe Kasten?

Irgendwann kommt dann der Punkt, wo die sich das dann schön zurechtlegen. Meine Idee: "Hohe Kasten auf Gor leben in Askese, und haben allem weltlichen Abgeschworen, da nur Armut die wahre Reinheit verspricht" ;)

Meine Fresse.
 

Sleen Squall

Superstar
Irgendwann kommt dann der Punkt, wo die sich das dann schön zurechtlegen. Meine Idee: "Hohe Kasten auf Gor leben in Askese, und haben allem weltlichen Abgeschworen, da nur Armut die wahre Reinheit verspricht" ;)

Meine Fresse.

Zeus

Das die Leute bettelarm spielen wollen , habe ich bisher nicht wahrgenommen. Vielleicht war ich auf der falschen SIM? In Lydius war ich in meiner Wahrnehmung seinerzeit die einzige arme Sau (in Lydius gestrandete oder besser gesagt versehentlich zurückgelassene Pani, verwöhnte Tochter eines wohlhabenden Shogun die sich von da an fast ohne Geld durchschlagen musste und sogar eine zeitlang einen She-Urt ähnlichen Lebensstil hatte, bis sie bei einem ansässigen netten Anwalt einen Job fand).

Man kann auch alles übertreiben. Wer sprach denn von bettelarm?
Ein Krieger bekommt schliesslich seinen Sold, ein Schreiber oder Arzt seinen Lohn usw....

Was ich noch nicht genau analysiert habe, ist wie sich das denn bei den Wissenden verhält. Ist da nur die Kaste als Gemeinschaft reich (wie bei uns die Kirche) oder gibts da auch Fälle von reichen Individuen. Muss ich mal nachlesen, findet sich bestimmt eine Antwort in Marodeure....

Der Sleen
 
Zuletzt bearbeitet:
also die fugger mit leinenwebern gleichzusetzen ist wohl auch nicht ganz richtig. seit ihrer zuwanderung nach augsburg waren sie sozusagen textilienhändler. nicht mal der "urvater" hans saß wohl jemals an einem webstuhl.... ot ich weiß!
 
K

Kendrick McMillan

Guest
Ne, über die Sharks will ich nich reden, die haben mal behauptet ganz viel Wasser in Port Kar wäre total ungoreanisch.

Aber mal auf arm und reich zurück zu kommen, kann mir mal irgendeiner erklären ab wann man reich ist.
Klar wird irgendwo erklärt, wer was verdient, das für viele ein Goldtarn ein Jahreseinkommen darstellt, dennoch schmeißen die in den
Büchern mit Gold und Silbermünzen nur so um sich.
Rask von Treve, der olle Söldnervogel, der mal eben 100 Gold für ne doofe Kajira auf den Teppich klatscht, den zählen wir jetzt mal nicht mit.
Bin ich jetzt mit 1 Gold Mittelstand oder mit 100, bin ich erst ab 1000 Gold reich oder müssen es doch 10.000 Goldmünzen sein.
Ab wann gehört man zu denn jetzt zu den Reichen?
 

andera Shermer

Superstar
Moin

Das Thema hätten wir dann ja wohl geklärt,

Es geht weiter mit einem Dauerbrenner, der Klassiker unter den Flaming-Themen:
Second Life Gor Die Black Shark Piraten | Der Sleen

Der Sleen

hmm das Projekt scheint ja schon vorbei zu sein

Not Found

The requested URL /die-black-shark-piraten/ was not found on this server.

Additionally, a 404 Not Found error was encountered while trying to use an ErrorDocument to handle the request.
 

andera Shermer

Superstar
Ne, über die Sharks will ich nich reden, die haben mal behauptet ganz viel Wasser in Port Kar wäre total ungoreanisch.

Aber mal auf arm und reich zurück zu kommen, kann mir mal irgendeiner erklären ab wann man reich ist.
Klar wird irgendwo erklärt, wer was verdient, das für viele ein Goldtarn ein Jahreseinkommen darstellt, dennoch schmeißen die in den
Büchern mit Gold und Silbermünzen nur so um sich.
Rask von Treve, der olle Söldnervogel, der mal eben 100 Gold für ne doofe Kajira auf den Teppich klatscht, den zählen wir jetzt mal nicht mit.
Bin ich jetzt mit 1 Gold Mittelstand oder mit 100, bin ich erst ab 1000 Gold reich oder müssen es doch 10.000 Goldmünzen sein.
Ab wann gehört man zu denn jetzt zu den Reichen?

sobald man nicht ständig emotet das man sich das Bier ähm Paga in der Taverne nicht leisten kann oder nicht ständig meckert wie unrealistisch teuer Kajira sind
 
K

Kendrick McMillan

Guest
Oh, das heißt also, wenn mir meine Kajira jeden Abend 4 Kupfer in die Hand drückt und mich in die Taverne schickt (2 Kupfer kostet ja der durchschnittspaga), dann bin ich sozusagen ein echt reicher Mann (immerhin kann ich mir meinen Paga leisten). ;)
 

Sleen Squall

Superstar
Normal.

2 Wochen Ankündigung in allen Medien, 48 Stunden Projektdauer.... ist ein ganz anständiges S/R-Verhältnis für ihn.

Blödsinn,

ich betreibe manche Webprojekte schon seit vielen Jahren und zwar nicht als Hobby sondern um damit Geld zu verdienen.

Gibt ein technisches Problemchen mir meinem Hosting Account, wird bald wieder online sein, spätestens Montag.

Its ärgerlich aber sowas passiert halt mal.

Der Sleen
 
Zuletzt bearbeitet:

Sleen Squall

Superstar
jup ist so, und laut sleen bist du Disney wenn du keinen Händler spielst, zumindest habe ich ihn so verstanden.

Andera

Dann hast Du es falsch verstanden. Wer richtig lesen kann ist halt klar im Vorteil. Ich empfehle es nochmal zu lesen, vielleicht wirds beim zweiten mal klarer. Oder wolltest nur eben eine ironische Spitze als kleines Sleen-Bashing vorm Wochenende los werden?

Wenn Du das brauchst um dich besser zu fühlen sei es Dir gegönt.

Die Kernaussagen waren:

1. Es besteht kein causaler Zusammenhang zwischen hoher Kaste und Reichtum.
2. Die wirklich reichen Leute auf Gor gehören in der Regel der Kaste der Händler an.

War das so schlecht zu verstehen?

Der Sleen
 
Zuletzt bearbeitet:

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten