1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

Home sweet Home! Worauf legt ihr Wert?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen zu SecondLife" wurde erstellt von Leora Jacobus, 18. Mai 2019.

  1. Leora Jacobus

    Leora Jacobus Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.067
    Zustimmungen:
    1.811
    Punkte für Erfolge:
    114
    Sofern ihr der Meinung seid, eine Behausung innerhalb des zweiten Lebens zu brauchen, was sind Eure Kriterien? Was muß sie erfüllen? Und was seid ihr bereit, Euch das kosten zu lassen? (Grundsätzliches dazu HIER um mich nicht zu wiederholen)

    Also für mich persönlich gibt es eine Reihe von NoGos: Ich würde nie in einer Skybox wohnen, egal wie groß und wie schön dekoriert, denn da fühle ich mich wie in einer Schuhschachtel. Immersion, also das Gefühl wirklich Leora zu SEIN und dort zu WOHNEN ist mir da völlig unmöglich.

    Dann käme ein Leben auf dem Mainland für mich nie in Frage, egal wie groß oder schön gelegen das Grundstück wäre, denn ich kann nie sicher sein, wer als nächstes mein Nachbar wird und mit wie unglaublichen Scheußlichkeiten er mir die Aussicht verschandelt. Angeblich gibt es ja sehr schöne Ecken dort, aber meines ist das nicht und war das nie!

    Daher war meine Wahl immer schon, wenn überhaupt ein Heim, dann zur "Untermiete" bei einem SIM- Besitzer der schöne Landschaften gestaltet und dafür sorgt, daß sie schön bleiben. Ganz zu Anfang war das für mkich Anshe Chung , deren viele kleine billige Chinesen fleißig Traumwelten zum Aussuchen gestalteten. Nach einer längeren Pause als heimatlose Vagabundin entdeckte ich dann die Duché de Coer und lebe dort (mit einer längeren Unterbrechung) seit 2010

    Was gefällt mir dort so? Es gibt einen großen Gesamtbereich mit vielen Regionen der ein Thema hat (französiche Provinz, früher im 18. Jahrhundert, heute zeitlos ländlich), liebevoll gestaltet ist und jahreszeitlich umdekoriert wird. Ich habe dort ein kleines bescheidenes Häuschen, das aber nicht dichtgedrängt steht, sondern inmitten von Landschaft. Es gibt Nachbarn, aber von denen sehe und höre ich nix, wenn ich nicht will. WENN ich will kann ich eine der zahlreichen Veranstaltungen dort besuchen und Kontakte knüpfen. Nachteil: zu wenige Prims für mich, nur 133 zum möblieren

    Neuerding habe ich zusätlich eines der neuen Lindenhomes in Bellisseria. Jahreszeiten dürfte es dort nicht geben, aber ansonsten vergleichbar mit Coer. Die Nachbarn sind zahlreicher und näher, aber da jeder einen ausreichend großen Garten hat und zwischen den Grundstücken Freiflächen liebevoll gestaltet sind, außerdem jeder Bereich etwas anders aussieht, hat das KEINE Ähnlichkeit mehr mit den gräßlichen Barackenlagern die die früheren Lindenhomes für mich gewesn soind. Wichtig für mich: Ich möchte spazierengehen können, Radfahren oder auch Rudern oder Schwimmen und das Gefühl haben, eine echte gewachsene Landschaft zu durchqueren. Nur das erzeugt bei mir Immersion - Vorteil hier: mehr Prims für mich 351

    Preis in Coer: 2000 L$ pro Monat für 133 Prims in Bellisseria eine Premium Mitgliedscgaft für 351 Prims - Und das beste: Ich kann das Haus in Coer als "Wochenendhäuschen" (vor allem für den WINTER) behalten, denn es finanziert sich durch das Premium Taschengeld gleich mit!
     
  2. Vickie Thorne

    Vickie Thorne Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    43
    Mein zweites zu Hause soll vor allem ein Ort sein, an dem ich mich in Ruhe umziehen kann und den ich nebenbei noch so dekorieren kann, dass ich mich wohlfühle. Wichtig ist mir auch einen kleinen Garten zu haben.
    Aber das Ganze soll neben der Premium Mitgliedschaft nichts kosten. Das Taschengeld gebe ich lieber für andere Dinge aus. Deshalb habe ich viele Jahre in einem der alten Lindenhomes gewohnt.
    Mit der Umgebung konnte ich immer ganz gut leben, aber ich gehe auch nicht in der Nachbarschaft spazieren.

    Als die Landgröße für Premiummitglieder erhöht wurde, habe ich mir dann nach etwas längerem Suchen ein Grundstück auf dem Mainland gekauft, auf dem ich immer noch wohne.
    Hier konnte ich endlich einen vernünftigen Garten gestalten, vorher hatte ich nur die Terasse dafür.
    Ich wohne am Boden, weil mir das irgendwie besser gefällt. In der Umgebung gibt es noch viel grüne Wiese, weil die anderen im Sky wohnen, aber auch bebaute Grundstücke. Die Qualität ist durchaus unterschiedlich, aber z.B. ein genau angrenzendes Grundstück ist sehr schön gestaltet.

    Bisher habe ich nicht vor, in eines der neuen Lindenhomes umzuziehen. Ich fühle mich aktuell auf meinem Grundstück wohl.
     
    Leora Jacobus gefällt das.
  3. Sumy Sands

    Sumy Sands Superstar

    Beiträge:
    3.916
    Zustimmungen:
    407
    Punkte für Erfolge:
    83
    also ich habe 3 free-homes und das wichtigste ist mir, dass meine Liebste dabei sein kann.
    Ach so,ein wenig Strand istnicht schlecht, aber der Skin bräunnt so so schlecht :(
     
  4. Leora Jacobus

    Leora Jacobus Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.067
    Zustimmungen:
    1.811
    Punkte für Erfolge:
    114
    DREI von den alten Lindenhomes?? Welche denn, Tahoe oder ...?
     
  5. Sumy Sands

    Sumy Sands Superstar

    Beiträge:
    3.916
    Zustimmungen:
    407
    Punkte für Erfolge:
    83
    ne bin ...... hm Mietnormade .... darf kostenlos wohnen.
    Einmal in einer Sky, einmal auf dem Land (puh ist schön da) und einmal ein Strandhaus mit Bootsanleger.
    Gibt doch einige die Sumy mögen und mich gerne um sich haben.
     
    Leora Jacobus gefällt das.
  6. Landra Beerbaum1

    Landra Beerbaum1 Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    53
    auf schöne umgebung und ausreichend prims ;), daher bewohnen wir eine sim auf mainland (drei seiten open water) und eine viertelsim auf einer privaten estate, auf der unser reiterhof steht
     
  7. kitten Mills

    kitten Mills Superstar

    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    2.010
    Punkte für Erfolge:
    114
    Du hast den Schrebergarten unterschlagen...

    Ich lege Wert auf viel Wasser und wir haben vieeeel Wasser ;) also openwater-Anbindung und auf nette Nachbarn und die haben wir auch ;) und ich mag das Mainland, einfach weils so gross ist und es nicht nur hässliche Ecken gibt, es ist ständig in Veränderung und auf private Vermieter mag ich nicht mehr angewiesen sein.
    Und ich bin absolut happy, so wie wir jetzt wohnen. Paar kleine Sachen gibts immer, die werden passend gemacht.
     
  8. Leora Jacobus

    Leora Jacobus Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.067
    Zustimmungen:
    1.811
    Punkte für Erfolge:
    114
    Eine wichtige Sache für mich (die ich bisher nie hatte): Großer Balkon mit schöner Aussicht - auf's Meer.

    [​IMG]
    FacingTheSea
    by Leora Jacobus, auf Flickr

    Meer dürfte gerne noch näher sein! Aber man kann nicht alles haben! Deshalb bin ich nur 80% zufrieden (und werde weitersuchen).
    Schön übrigens auch die zwei Nature-Sound-Orbs mit Vogelstimmen, die ich mir installiert habe!
     
    Yara Eilde, Khufu Greymoon und Sepdilia gefällt das.
  9. Sepdilia

    Sepdilia Nutzer

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    18
    501 Snapshot_028.jpg

    Ich bin eine, die immer wieder abwägt, die sich nie so richtig entscheidet, die sich letztlich immer auf einen Kompromiss einpendelt. Ich siedele bei einem bekannten Estate-Manager. Hier schätze ich die klaren vertraglichen Regelungen. Die wöchentliche Zahlung ist nicht zu teuer, die Prim-Kapazität so weit in Ordnung.

    Anfangs hatte ich Probleme mit einzelnen Nachbarn. Dabei haben sich die Agenten meines Estate-Managers professionell verhalten! Die sind sowieso immer freundlich, flott, hilfsbereit.

    Ich habe inworld ein paar enge Freunde und Freundinnen, die mir vertrauen. Darum habe ich Bannlinien und SecOrb eingerichtet. (Ich empfehle ihnen, sie im eigenen Viewer unsichtbar zu machen.) Und der Witz ist, dass ich gerade dadurch nette Nachbarn kennen lerne!

    Was mache ich auf meinem Grundstück? Zur Teichgestaltung verwende ich das gute Lindenwasser. Wände, Dächer und Boden gestalte ich mit Prims und Texturen. (Terraforming bekomme ich noch nicht hin.) Weiteres Zubehör erwerbe ich in inworld-Geschäften oder auf dem Marktplatz. Dabei spiele ich gerne mit meiner Fantasie herum. Überhaupt, Fantasie ist mir das Wichtigste! Was hatte ich hier schon alles:
    • einen mittelalterlichen Garten
    • eine antik-römische Villa
    • ir gendwa sande res
    • einen etruskischen Tempel
    • gegenwärtig einen römischen Garten- oder Tempelbau
    • malse henwa snochko mmt
    Inspiration hole ich mir auf meinen Ausflügen.

    Ich könnte mir noch mehr wünschen. Aber dann müsste ich mehr zahlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2019
    Yara Eilde und Leora Jacobus gefällt das.
  10. Charlie Namiboo

    Charlie Namiboo Superstar

    Beiträge:
    3.699
    Zustimmungen:
    6.772
    Punkte für Erfolge:
    154
    Wir sind schon immer Langzeitmieter gewesen. Ich glaub, wir sind in 10 Jahren nur drei Mal umgezogen. Schon immer gab’s ¼ Homestead und stets Strand, wobei das den Vorlieben meines Partners geschuldet ist. Unser aktuelles Zuhause ist halbmondförmig angelegt und überall am Strand gibt es diverse Sitzgelegenheiten. Ein Haus hatten wir noch nie hahahaha das kleine Hausboot ist schon mehr als genug. Auch das ist wegen meines Partners, der sich gewünscht hat, in SL immer die Sterne sehen zu können.

    Heim.jpg

    Für mich ist unser Zuhause mein absoluter Rückzugort, deswegen poste ich auch nirgends die SLurl. Durch den Club bin ich öffentlich genug, ich bin jeden Abend dort. Ich brauch einfach etwas, wo ich ganz privat sein kann und wo ich mich wohlfühle. Dabei geht’s mir nicht nur ums Umziehen, sondern einfach wirklich um etwas, das nur ich mit meinem Partner habe. Als vor einer Weile eine bekannte Bloggerin auf eine der anderen Parzellen der Homestead zog und dauernd bekannte Fotografen von Flickr auf ihrem Land waren und ich immer wieder angeschrieben wurde, dass man gerade zu mir zoomen würde und nur mal hallo sagen wolle, wollte ich schon umziehen, aber zum Glück zog die Gute nach einem Monat weiter.

    Ich lass mich diese Privatsphäre gern etwas kosten, unser Land kostet 1800 L$/Woche, das zahlen wir beide gern. Meine beste Freundin hat die Parzelle direkt neben uns, insofern hab ich sie immer nah bei mir und wir sehen uns oft.

    Meinen Mainlandanspruch hab ich bei Uli und Kitty „investiert“ und dadurch einen wunderschönen kleinen Extraplatz noch, von dem aus ich in die Blake Sea segeln kann :) Und wenn ich es ganz grün mag, dann geh ich zu meinem besten Freund, der eine ganze Sim hat, auf der ich auch seinen Teil, den er bewohnt, umdekorieren kann.
     
  11. Khufu Greymoon

    Khufu Greymoon Superstar

    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    573
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich hab in SL mit einer Skybox... im grunde eine Leere Plattform, angefangen und schon füh mein Talent fürs Bauen und gestalten entdeckt. Naja, von der Sky ging es für etliche Jahre auf diverse 1/4 Low Prim Parzellen bis ich dann auf die Mainland Parzelle von Obsi und Ama, die hier ja noch etliche kennen dürften, gezogen und habe sie dann nachdem beide SL verlassen haben übernommen und zweimal komplett umgebaut habe.

    Jetzt besitze ich 48000qm Mainland und habe unten auf dem Boden eine Beach/Dschungel Landschaft aufgebaut, oben in der Sky ist unsere Piratenbasis die für jeden zu betreten ist.

    Unten ist eher Privat und nur meine SL Famile und wenige Freunde sehen wie es da aussieht. Nachdem ich erst alles komplett mit Felswänden eingerahmt hatte, habe ich durch die erst vor ein paar Wochen dazu gekommenen 12000qm angefangen eine Seite umzubauen und in etwa an die Nachbar Parzelle anzupassen, was mir recht gut gelingt wie ich finde. Die beiden anderen seiten sind von Shops und leeren Flächen umgeben, die Letzte Seite ist Wasser was für mich ein grund war die Parzelle zu halten, denn Parzellen mit Zugang zum Wasser sind doch nicht so leicht zu bekommen^^

    Sehen kann man nicht was wir treiben, wer auf die Parzelle kommt tut es eh, aber das sind meist Freunde. Fremde sind meist schnell wieder weg, nur wenige schauen sich um.
     
  12. aviva Sparta

    aviva Sparta Superstar

    Beiträge:
    2.428
    Zustimmungen:
    1.590
    Punkte für Erfolge:
    129
    Eigentlich ist die einfache Frage für mich gar nicht so leicht zu beantworten. Hmm oder doch ^^
    - Privatsphäre oberste Priorität
    - kein Mainland
    - nur bestimmte Vermieter
    - keine Beachsim
    - kein Gruppenland (also das alle Mieter auf der Sim die gleiche Landgruppe haben)
    - kein Club oder ähnliches

    hmm eigentlich sind das auch nur Kriterien, die die Sim betreffen ^^

    Ich hatte eigentlich immer schon mehrere Länder. Das kommt daher, da ich gerne meine kleinen Businesses getrennt habe. So habe ich meist meine Plattformen zum Arbeiten in der Sky und brauchte meist nicht mehr. Aber ich hatte auch sehr lange Zeit mein Zuhause dort, eigentlich noch immer, aber vor langer Zeit zog eine liebe Freundin dort ein und als mich vor einigen Monaten von meinen Ex trennte, war eine Platte mein Zuhause. Einfach weil ich kein Bedürfnis hatte, mir etwas Neues zu gestalten.

    Seit ein paar Monaten bewohne ich mit meinem Partner eine Home. Gestaltet ist sie wie im Norden: Einen Hafen, einige Schiffe, Deich, langer Strand (jaha siehe Aufzählung oben*g), viele Tiere, Wald, Äcker - ländlich eben. Aber unsere Heimat ist geschlossen. ich legte noch nie Wert auf Nachbarn oder den Kontakt zu. Wenn ich Zuhause bin, will ich einfach meine Ruhe haben und nicht von irgendjemanden in der Nähe angequasselt werden.
     
  13. Niani Resident

    Niani Resident Superstar

    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    1.990
    Punkte für Erfolge:
    124
    Einige Zeit habe ich auf einem Fullsim zu einem recht günstigen Preis gewohnt. Leider gingen mir die Prims aus und als ich dann noch den Shop eröffnete und regelmäßig baute, war es ganz vorbei.
    Zudem musste ich feststellen, dass sich auf diesem Land einige dubiose Personen ansiedelten und es gab sogar plötzlich ein Event dort!
    Ganz schnell habe ich mein Zeugs gepackt und bin dort weg. Ich möchte nicht auf einem Land wohnen, wo sich Clubs, Shops oder Events
    befinden.

    Mit meinem Partner und einer meiner besten Freundinnen mieteten wir dann einen kompletten Homestead (bei Aviva) an, wo wir uns sehr
    gut aufgehoben fühlten. Gern hätte ich diesen Sim behalten, aber meine Freundin musste aus rl-bedingten Gründen vorübergehend mit SL aufhören und wir entschlossen uns, das Land aufzugeben.

    Für mich ist oberste Priorität, dass ich nicht mit zu vielen Leuten auf einem Sim wohne. Ich brauche Privatsphäre und mir ist es wichtig,
    dass ich Nachbarn habe, die das respektieren.
    Das habe ich nun gefunden. Ich wohne seit ca. 1 Jahr auf einer halben Homestead zu einem mehr als günstigen Preis. Meine Nachbarn sehe ich so gut wie nie (wir scheinen unterschiedliche Online-Zeiten zu haben) und das ist auch ok für mich. Wenn ich unter Leuten sein möchte, dann kann
    ich auch in einen Club gehen. Ich brauche es auch nicht, dass mich ständig Leute besuchen und daher kennt nur ein kleiner Personenkreis
    die Adresse meines Zuhauses.

    Jetzt überlege ich aber seit einigen Tagen, ob ich das Land nicht ganz aufgeben sollte.
    Seit ich mein LL-Hausboot habe, halte ich mich fast nur dort auf und ich fühle mich dort mehr als wohl. Ich war überrascht, was man mit derartig wenig Prims alles anstellen kann! Ich hatte mit dem zugewiesenen Platz auch richtig Glück!

    Mir würde für meine Fotos und das Bauen auch eine Plattform reichen. Diese müsste sich allerdings auf einem ruhigen Stück Land befinden.
    Wenn ich Glück habe, kann ich diese Plattform bei Freunden aufstellen.

    Letztendlich weiß ich nicht, was ich machen werde - ich bin einfach unentschlossen. Es ist ein komisches Gefühl, Land aufzugeben - aber ich halte mich so gut wie nie auf dem unteren Bereich auf. Vielleicht ändert es sich, wenn ich umbaue .. aber mir fehlt die Zeit.
     
  14. Brigitt Loening

    Brigitt Loening Superstar

    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    347
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ich, bzw. mein Alt hat mit seiner Partnerin eine ruhige Homestead. Wir haben etwa die Hälfte der Prims verbaut und eigentlich reicht uns das schon. Ein kleines Häuschen unten am Strand mit einigen Seehunden. Dann ein etwas größeres Haus in zur Zeit noch winterlicher Landschaft und ein paar Bergen drumrum. Auch die "uralten" Meeroos fühlen sich dort wohl.

    Ab und zu hopst mal jemand Fremdes auf die Sim, ist aber bald wieder weg. Es ist aber auch schon vorgekommen, dass jemand länger geguckt und dann Jadzia für die Simgestaltung gelobt hat. Find ich dann nett.

    Wir faulenzen gern in Ruhe, freuen uns aber auch, wenn mal jemand zu Besuch kommt. Geheimgehalten wird die Adresse nicht, dort finden z.B. auch die Vorabtreffen zu den RL-Treffen in München statt. (Oh, da muss ich ja den Termin festlegen ...)
     
    Leora Jacobus und Jadzia Barzane gefällt das.
  15. Fe McCarey

    Fe McCarey Superstar

    Beiträge:
    4.136
    Zustimmungen:
    1.002
    Punkte für Erfolge:
    114
    Wie ich damals mit SL abgefangen habe, gab es noch Estate wie Germania oder Land of Hope. Strukturierte Sims, sprich mit Wege, ziemlich einheitlich vom Stile her und vor allen mit Regeln wie keine Bannlinien, Orbits, usw. Um Nachbarn oder oft auch Freunde zu besuchen, ist man nicht teleportiert sondern hingelaufen, mit dem Boot hingefahren oder geflogen. Die allermeisten haben sich auch an den Grundsatz gehalten, unten offen, alles was in der Sky war dagegen privat. Manche sagen verächtlich Vorstadtidylle. Ja das mag sein, aber es wirkte einfach harmonischer. Ich vermisse dieses Gefühl was ich damals dort hatte extrem. Das hatte ich in all den Jahren auf keinem anderen Estate. Vor allen vermisse ich auch einige der nachbarn von damals, trotz das wir eher selten zusammen hingen. es war einfach toll zu wissen, da sind Leute die ähnlich ticken.

    Irgendwann kam der Wandel, immer mehr Estate planten die so, das da Bergketten oder so als Begrenzung zwischen den vierteln ist. Oder die Sim wurde nackt hingestellt, in Grundstücke geteilt und dann so vermietet. Jeder Mieter dann so am bauen wie es ihm passt. Wenn einer davon lange genug am betteln war, dann wurde aus der Grasssim auch mal schnell über Nacht eine mit Sand oder Schnee. Gerne auch nur die halbe Sim, was noch beschissener aussieht. Erst gab es noch Verbote wegen Bannlinien, weil das wäre ja der große Unterschied zum Mainland wo das alles erlaubt wäre. Zudem Clubverbote usw. Aber auch das wurde immer weniger. Am Ende hatte man die Wahl, entweder sich damit agieren und hoffen das es solange wie möglich bleibt, oder eine komplette Sim mieten. Dann kann jedenfalls niemand anders was bestimmen. Allerdings blöde wenn derjenige von dem man gemietet hat, dann plötzlich seine Tier bei LL nicht mehr zahlt. Was nicht heißt das es auf alle Estateanbieter zutrifft, sondern es eben immer wieder passiert. Blöderweise weiß man im Vorfeld aber nie ob man so einen erwischt hat oder nicht. Bei dem ein oder anderen bin ich mir sicher, das es nicht der Fall ist dort habe ich in der Vergangenheit auch gerne gemietet. Aber, alle hatten immer noch einen großen Minuspunkt für mich, nämlich Stand-Alone-Sims. ich will aber nicht auf irgendeiner Sim mitten im Nirgendwo leben, sondern ich möchte auch mal mit dem Pferd oder anderem auf Wanderschaft gehen können. Diese riesen zusammenhängenden Landmassen, die fehlen mir am meisten.

    Nach Aufgabe von Kikiland war für mich also klar, jetzt geht es nicht zum nächsten Estate, sondern eben auf Mainland. Da gibt es viele Nachteile, eben keine Regeln, nicht überall Struktur, viele Bannlinien usw. Aber, großer Vorteil, ich habe die Möglichkeit zur Wanderschaft. Wenn es mir irgendwo nicht mehr gefällt, verkaufe ich das Land wieder, zumeist sogar mit Gewinn. Ich kann immer wieder Land neu gestalten, die Herausforderung annehmen das so zu gestalten wie es am besten in die Landschaft passt. Etwas was mir riesen Spaß macht. Nun brauche ich aber für die nächste Zeit voraussichtlich nicht mehr so viel Land. Ein kleines Plätzchen zum einloggen, etwas zum gestalten, langt mir völlig aus. Wenn ich Langeweile habe kann ich auf Wanderschaft gehen. Oder mir doch noch zusätzlich 1-2 k Land holen wo ich in Ruhe basteln kann. Wobei mir aktuell da auch Zugang zu einer Sandbox langen. Wie das ganze in ein paar Monaten aussieht oder in einem Jahr, keine Ahnung. mein heimlicher Traum ist es eh irgendwann mal im Lotto zu gewinnen um dann ein großes eigenes Estate zu haben mit mindestens über 9 Sims um wirklich Fläche zu haben. Aber das das irgendwann klappt ist eher unwahrscheinlich, spiele nämlich selten Lotto :^^:.
     
    kitten Mills und Leora Jacobus gefällt das.
  16. MidnightColor Resident

    MidnightColor Resident Superstar

    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    211
    Punkte für Erfolge:
    63
    Mein größter Traum wäre eine Home für mich alleine. Da ich gerne baue und buddel. ;-). Ich habe mir mal Eine mit zwei Freunden geteilt, da ging jedoch schon der Streit los, das die Hauptmieterin bei unser allem gebuddel keinen Bock hatte - dazwischen Restarts zu machen und die Sim sich ständig aufgehangen hatte. Seit dem wohne ich wieder bei meinem alten Vermieter. Dem ich schon jahrelang treu bin.

    Ich mag grünes Land und für mich ist die Bodentextur wichtig. Die muss schon mal gut aussehen. Ich bin schon immer ein Ecksim Kind gewesen. Ecke und Sonnenuntergang sind ein muss.

    Grünes Land hat ja den Vorteil, dass auch Strandabschnitte gut aussehen, die ich auch gerne hinlege. Dank sei dem Mesh. Ich bin aber so schön ich auch mein Land gestalte, immer mehr ein Bauplattenkind gewesen. LOL...warum keine Ahnung. Da oben halte ich mich am meisten auf.

    Was mir persönlich ganz wichtig ist, dass die Nachbarn, einen ähnlich guten Geschmack haben und ich nicht nen Augenkrebsanfall erleide. Mein Vermieter achtet schon ein wenig auf die Gestaltung der Leute und das finde ich sehr gut.

    @Leora Jacobus - einen schönen Thread hast du da aufgemacht.
     
    kitten Mills und Leora Jacobus gefällt das.
  17. Charlie Namiboo

    Charlie Namiboo Superstar

    Beiträge:
    3.699
    Zustimmungen:
    6.772
    Punkte für Erfolge:
    154
    Ich glaub, das mit den siminternen Grenzen in Form von riesigen Bergmassiven oder ähnlichem, die oftmals an Geschmacklosigkeit kaum zu übertreffen sind, ist eins der Hauptprobleme von privaten Estates. Wir sind wie gesagt nicht oft umgezogen, aber wenn, dann gestaltete sich die Suche gerade deswegen oft anstrengend. Letztendlich haben wir immer eine Region gewählt, auf der die Parzellen schon vom Landlord abgetrennt als Inseln angeboten wurden. Sims, auf denen solche steinernen Kreuzgebirge die Parzellen unterteilten, sind mir ein absoluter Graus und um diese haben wir auch stets einen weiten Bogen gemacht

    Bisher hatten wir auch immer Glück mit den Nachbarn, entweder war deren Landschaftsgestaltung am Boden passend zum Rest der Sim oder sie tobten sich im Himmel aus, wo es mich/uns nicht störte. Eine in sich stimmige Simgestaltung, auch wenn man nur ein Viertel selbst bewohnt, ist uns wichtig. Dass das manchmal etwas mehr kostet, ist es uns auch wert. Lieber bezahl ich 200 L$/Woche mehr als dass ich ständig etwas vor Augen habe, was mich stört.

    Was mir selbst auch sehr wichtig ist, ist ein aktiver Landlord bzw. ein Team, das schnell und hilfsbereit reagiert. Daheim hab ich selten ein Problem, weswegen ich Hilfe bräuchte, aber beim Club kommt das schon öfters vor. Wir haben ein Viertel auf einer Full Sim gemietet. Einmal zog jemand auf die Nachbarparzelle, der sich abgrenzen wollte und ein unglaublich hohes, sehr schlecht terraformtes Bergmassiv in die Höhe wachsen ließ. Ich hab das Gespräch mit dem Mieter gesucht, hab ihm erklärt, welchen Eindruck das auf die anderen Mieter auch machen würde, aber leider ließ er nicht mit sich reden, sondern wurde nur abfällig. Ich hab mich dann an das Estate Team gewandt, die zwar sagten, dass sie nur eingeschränkt handeln könnten, weil letztendlich jeder selbst seinen gemieteten Platz gestalten könne wie er wolle, aber als sie sahen, was er da fabriziert hatte, wurden sie doch aktiv. Und wenn es Probleme mit Stalkern oder Trollen gibt, reagieren sie auch schnell. Hatte ich erst dieses Wochenende, dass jemand meinte, mir den Laden aufmischen zu wollen. Ich hab ihn recht zügig vom Land verbannt, aber er hielt sich dann auf einer der Nachbarparzellen auf und störte weiter. Ich mach da nicht viel Federlesen mehr, ich bin dann einfach zum Team, hab ihnen gesagt, dass jemand aggressiv trollt und die haben ihn umgehend auf der ganzen Sim gebannt. Ich hatte dann zwar noch einige wüste Beschimpfungen im IM, aber wozu gibt es Mute Buttons? ;)

    Also, wie gesagt, die Simgestaltung und der Service vom Estate selbst, das sind wirklich wichtige Punkte für mich noch, die ich in meinem ersten Post nicht genannt hatte.
     
    Landra Beerbaum1 und Leora Jacobus gefällt das.
  18. MidnightColor Resident

    MidnightColor Resident Superstar

    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    211
    Punkte für Erfolge:
    63
    @Charlie Namiboo - da gebe ich dir Recht. Es gibt ja genügend Länder wo die Parcellen z.b. auch ringsrum mit Bergen abgeteilt werden - da kriegt mich auch keiner hin. Da komme ich mir vor wie eingesperrt. Ein aktiver Landlord ist sehr wichtig, finde ich auch. Ich gebe auch lieber etwas mehr aus, wenn die Sim schön gestaltet ist. Und die Parcellen durch Wasserstraßen getrennt voneinander sind. Kleine Hügel stören mich nicht, aber Berge dagegen schon. Ich mag auch keine Mietsim wo ein Surround drumherum ist. Mein Vermieter kam mal auf die verrückte Idee - hohe Berge uns vor die Nase zu setzen wo mein Sonnenuntergang weg war. Da gab es von meiner Seite auch gemeckere...;-). Gottseidank hat er diese dann wieder weggenommen, weil die meisten leider auch Lag machen u/o hässlich aussehen.
     
  19. Niani Resident

    Niani Resident Superstar

    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    1.990
    Punkte für Erfolge:
    124
    Mein Zuhause ist leider mittendrin durch hohe Berge - allerdings von Fanatik - getrennt. Das ist noch akzeptabel und allemal besser als den Blick auf mein Nachbargrundstück ertragen zu müssen. :^^:
    Dort ist es kunterbunt und es erinnert mich an die Anfänge in SL. Eine offene Bauweise bzw. die Gestaltungs-Stile würden nicht zusammenpassen, glaub mir ... ich würde Augenkrebs bekommen und ich bin mir sicher, ich wäre ohne diese Berge niemals dort eingezogen.

    Die Simgestaltung an sich ist mir nicht wichtig. das kann ich alles selber durch Terraforming. Wichtig sind generell noch die Texturen, die man
    leider als Mieter einer Parzelle nicht unbedingt aussuchen kann. Aber auch hier habe ich Abstriche machen müssen und ertrage derzeit puren
    Linden-Sand:).
     
    aviva Sparta gefällt das.
  20. Lucky Bekkers

    Lucky Bekkers Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.853
    Zustimmungen:
    2.834
    Punkte für Erfolge:
    114
    Zuerst hatte ich mit meinem Partner eine Insel auf den "Fruits Islands". (2007) Das war damals schon ein ziemlich großer Simverbund und man
    konnte damals auch schon zwischen den Inseln simübergreifend segeln und entlang schippern. Bannlinien waren damals verboten und Terraforming
    ebenso, da kam dann extra jemand der einem die Insel so formte wie man wollte. Wie die das heute handhaben weiß ich nicht, aber so wurde
    immerhin verhindert das man einen Nachbarn hatte der einem das Land verschandelte.

    Diesen Anbieter gibt es btw immer noch, die haben mittlerweile an die 200 Sim und die sind alle verbunden, wenn ich das so auf der Karte sehe.
    Ein kleiner weiterer Kontinent:)

    Später wechselte ich zu Freunden auf deren Sim und hatte fortan nur noch grünes Land. Ich bin ein langjähriger Mieter wenn es um mein Privatland
    geht, und da lege ich Wert auf Ruhe. So halte ich das heute immer noch.

    Als die Freunde SL verließen musste ich mir was neues suchen.:(

    Vor einiger Zeit hatte ich auch mal eine viertel Homestead bei denen gemietet und habe mich da ausgetobt.

    Zusätzlich zu meinem privaten Rückzugsorten habe ich Breederland. Wenn es darum geht, da wechsel ich schon mal gerne je nach Bedarf das Land
    denn mein Primbedarf ändert schon mal.
    Außerdem brauche ich dafür sowieso nur Skyplatten. So ein Umzug geht dann ja fix:)
    Aber ich bleibe beim gleichen Anbieter, denn damit bin ich 100% zufrieden. Die haben viele Sim und sehr viel Auswahl, ich kann mir bequem
    aussuchen, ob ich nur Land unten, nur Sky, oder beides möchte. Ob Grün oder Sand, ob Club ja oder nein usw. Terraforming ist erlaubt.

    Im Winter hatte ich mir zum ersten mal überhaupt eine Skybox gekauft, die man innen selber gestalten kann, aber man kann die Umgebung
    in zig Szenerien wechseln.
    Davon habe ich zur Zeit zwei gerezzt und dekoriert (eine im Winterstyle und eine im Sommerstyle) und benutze die als meine privaten Rückzugsorte.
    Aber letztendlich sehe ich als Übergang an, bis ich wieder "unten" mir Land miete.
     
    kitten Mills, Sepdilia und Leora Jacobus gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden