• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

IM-Veröffentlichung

Hallo,
ich habe da auch mal eine Frage - und hoffe, dass sie hier überhaupt richtig aufgehoben ist. Es ist nicht wirklich eine Newbie-Frage - naja, ich erzähl mal worum es geht.
Ich habe gestern morgen mit jemandem geschrieben, und musste leider den ganzen Tag lang mit bedauern feststellen, dass dieser anscheind meine IM's einfach in den öffentlichen Chat bei Leuten kopiert hat, die es nichts anging. Oder auch per IM an diese Leute gesendet hat.
Soweit ich das gehört habe, verstößt es doch gegen Guidelines einfach IM's ohne Zustimmung des Autors zu veröffentlichen.
A) Stimmt das? Bin ich im Recht ?
B)An wen kann ich mich denn dann melden ? Über den Abuse-Button in Second Life ?
C) Wie soll ich das Nachweisen ? Ich habe noch Chatlogs mit anderen Personen, die mir meine eigenen Zeilen reinkopiert haben. Hilft das etwas ?

Ich bin wirklich sauer, denn das alles war eine reine 4-Augen Sache. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

mfg Silver Rau
 
K

Kim Vuckovic

Guest
Ob es die feine englische Art ist, IM-Texte weiter zu geben will ich hier nicht beantworten. Fakt ist, daß eine Information die ich besitze und das ist ein IM-Log, meinem Gutdünken unterliegt.
Viel schlechtere Sitte ist es wegen solcher Lappalien einen Abuse schreiben zu wollen.
 

Kila Shan

Moderatorin
Teammitglied
Hmm, so richtig sicher bin ich mir nicht, ob das irgendwo in den TOS steht, aber ich vermute mal nein.

Es ist eine Schweinerei, ein Vertrauensbruch, wenn man persönliche Gespräche unter 4 Augen andern zugänglich macht, aber verboten *grübel*

Hier im Forum ist es untersagt, Chatlogs ohne Einwiligung aller Beteiligten zu veröffentlichen, aber das wird dir kaum weiterhelfen.

Ich kann dich gut verstehen, dass du darüber sauer bist, ich wäre es auch.
Ich habe mir mal zur Devise in SL gemacht, was geheim bleiben soll, dass erzähle ich keinem. In SL wird heftig getratscht.
 
Kim, ich habe dich ja nicht darum gebeten das zu kommentieren :)
Der Mensch hat damit mein halbes SL Leben auf seinem Gewissen, außerdem würde ich gerne wissen, ob das eine Meinung ist von dir, oder ob es Fakt ist, was du sagst.


Danke für deine frendlichen Worte, Kila - ich werde wohl selbst nochmal die TOS durchgehen. Ich möchte ihm ja eigentlich auch nur damit Drohen und niemanden aus SL verbannen lassen. Das mit dem tratschen scheint wirklich so zu sein :(
 

Gandy Kidd

Nutzer
Dazu kann es doch gar keine geteilten Meinungen geben!
(Ist meine Meinung)

Die Community Standards sind Teil der TOS.
Lies Punkt 4:

Disclosure
Residents are entitled to a reasonable level of privacy with regard to their Second Life experience. Sharing personal information about a fellow Resident --including gender, religion, age, marital status, race, sexual preference, and real-world location beyond what is provided by the Resident in the First Life page of their Resident profile is a violation of that Resident's privacy. Remotely monitoring conversations, posting conversation logs, or sharing conversation logs without consent are all prohibited in Second Life and on the Second Life Forums.
Prohibited = Verboten

Private Daten weiterzugeben, und dazu zählt Linden auch die Weitergabe von Kommunikationslogs gehört zu den "Big Six", den besonders schlimmen Vergehen gegen die Community.
 

Kila Shan

Moderatorin
Teammitglied
Na dann ist es ja klar, aber wie beweist man es?

So ein IM Log kann ich auch manuell in einen anderen Chat reinkopieren, und so damit Beweise fälschen, alles ist veränderbar.
 

Gandy Kidd

Nutzer
Zu deinen Fragen:

A) Stimmt das? Bin ich im Recht ?
100 %

B)An wen kann ich mich denn dann melden ? Über den Abuse-Button in Second Life ?
Es ist zwar eine mehr als grobe Unhöflichkeit, private Kommunikation weiterzugeben, ich würde sogar das Wort Unverschämtheit benutzen, dennoch würd ich erst mal mit dem Menschen reden.

Aber natürlich ist das dermaßen gegen die Regeln von Linden, dass ein AR von denen gerne weiter verfolgt wird.

C) Wie soll ich das Nachweisen ? Ich habe noch Chatlogs mit anderen Personen, die mir meine eigenen Zeilen reinkopiert haben. Hilft das etwas ?
Wenn es IM waren, dann haben die Lindens das eh in der Datenbank, dann reicht eine Liste der beteiligten Personen und die ungefähre Zeit und die schauen sich die Geschichte einfach noch mal an.

Ich wusste auch mal, wie lange das aufgehoben wird. Mehr als ein paar Tage waren es wohl. Aber nicht endlos lange.

Sollte gar eine verfälschte Version des Logs weitergegeben worden sein und du hast eine Datei als Beweis (oder Hinweis, wo die Lindens das in ihrer Datenbank finden), dann wird es wohl bald einen Avatar weniger in SL geben.
 

Gandy Kidd

Nutzer
@Kila:

Das ist das Schöne an IMs: die kann man gar nicht fälschen.

Die Lindens sind gar nicht daran interessiert, dass wir IMs in die ARs kopieren, die wollen nur ein oder zwei Namen wissen und den Tag und dann schauen die sich die Kommunikation an, so als wären sie selbst dabei.
Ist ne simple Datenbankabfrage.

Wenn also Silver so einen AR schreibt, dann werden die die IMs der Person des ganzen Tages anschauen und die Zitate sind ja wohl leicht zu erkennen.

Wenn man also IMs als Beweismaterial für ARs braucht, dann ist das die einfachste und sicherste Sache der Welt, die Lindens sind im Besitz der Originale und können die ohne große Mühe anschauen.

Steht irgendwo - glaub ich - in der Gebrauchsanweisung für ARs: IMs bitte nur nach ungefährer Zeit und ein oder zwei Avas angeben, nicht kopieren (es sei denn, die sind gefälscht veröffentlicht, dann wird es noch schlimmer).

@Silver,
deine Geschichte klingt echt, ich wünsch dir, dass das wieder in Ordnung kommt. Lass dir von einem schlechten Beispiel nicht den Spaß an SL nehmen.
 

Kila Shan

Moderatorin
Teammitglied
Danke Gandy, das wusste ich bisher nicht, was LL in solchen Fällen tut. Bisher hatte ich immer Glück, dass ich sowas nicht machen musste.
 
Die andere Frage ist was es nutzt? Ich meine Rückgängig machen kann man es doch eh nicht. Ich würd den Typen einfach von der FL schmeissen und vergessen, und daraus lernen. Den eventuell angerichteten Rufschaden kann auch Linden nicht mehr gut machen. Und seinen Acc sperren werden sie wohl auch nicht gleich deswegen..
 
Y

Yistin Usher

Guest
Die andere Frage ist was es nutzt? Ich meine Rückgängig machen kann man es doch eh nicht. Ich würd den Typen einfach von der FL schmeissen und vergessen, und daraus lernen. Den eventuell angerichteten Rufschaden kann auch Linden nicht mehr gut machen. Und seinen Acc sperren werden sie wohl auch nicht gleich deswegen..

Ich finde die Auffassung "ist doch egal" immer wieder interessant.
Wenn Regeln nicht eingehalten werden (und dazu gehört das Verfolgen von Regelverstößengenau so wie deren Bestrafung), wozu gibt es dann solche Regeln?
IM's über vertrauliche Dinge gehören nciht veröffentlicht. Das kann weit mehr Schaden anrichten, unter Umständen bis ins RL hinein.

Von der FL werfen wird jemanden, der derartig moralisch unter dem Packeis lebt, kaum kratzen. Wer die Klappe bei vertraulichen Dingen nicht halten kann, braucht einen drauf.
 
und ich finde es immer wieder "interessant" das man hier echt nichts schreiben kann ohne deswegen von irgendwem dumm angemacht zu werden. Vergesst meine meinung. löscht meinen Post. danke.

PS: Ich habe nicht "ist doch egal" geschrieben und auch nicht gemeint. les erstmal richtig.
 

aladin Bourne

Superstar
Öh ... Mania

Warum so angegriffen?
Ich lese aus Yistins Worten keinen Angriff auf dich heraus, eher auf den Bezug der vorann gegangenen Postings.

Zum Thema muss ich sagen das ich persönlich IM´s zu veröffentlichen ohne Genemigung unter aller Sau finde, und trotzdem muss ich zugeben das ich sowas hin und wieder auch schon gemacht habe.

Denn wenn es z.B. nicht nur mich betrifft dann gebe ich die wichtigsten Wortfetzen einer IM entsprechend weiter.

aladin
 

Leilani Laval

Aktiver Nutzer
Ich denke es kommt drauf an, was man da veröffentlicht bzw weiter gibt.
Wenn ich mit Freundin X Quatsch schreibe und finde das könnte Freundin Y auch lustig finden, schick ich das weiter.
Ist Freund A ein Trottel und ich möchte Freundin X davon erzählen, ohne alles erst zusammen zu fassen, schicke ich das weiter.

Erzählt mir aber Freundin X etwas sehr privates, sei es aus SL oder RL, und es ist klar das ist nur für meine Augen/Ohren bestimmt und geht keinen andern was an, ist es unter aller Sau, und dann wäre ich auch enttäuscht und sauer.

Ob ich in diesem Fall einen AR schicken würde.. Hmm, wahrscheinlich nicht. Die Lindens werden jemanden wgn sowas bestimmt nicht (dauerhaft) sperren, und ein Kick-Mute gibt mir mehr Genugtuung.
 

Gandy Kidd

Nutzer
Ich denke es kommt drauf an, was man da veröffentlicht bzw weiter gibt.
Nun, damit begeben wir uns in das laut Überschrift verbotene Gebiet der Grundsatzdiskussion.
Zu deinem Gedanken: Ich denke, dass IMs wegen des I für intern immer privat sind und nur mit Zustimmung des/der Gesprächspartner veröffentlicht werden dürfen.
Nicht umsonst zählt Linden Labs das zu den Big Six seiner Regeln. Für LL ist das gleichwertig mit Griefing, Intoleranz, Sexspiele auf PG-Sims, Beleidigungen, usw.

Wenn ich mit Freundin X Quatsch schreibe und finde das könnte Freundin Y auch lustig finden, schick ich das weiter.
Und wenn Freunding Y von X versprochen wurde, dass sie nun wirklich keine Zeit habe, dann ist allein durch die Uhrzeit im IM-Log die Freundschaft zwischen X und Y zerstört.

Man weiß nie, welches Detail einer privaten Unterhaltung beim Weitergeben der Auslöser für Ärger ist, und man kann auch nie beurteilen, wie wichtig oder weitreichend so eine Info ist.

Ist Freund A ein Trottel und ich möchte Freundin X davon erzählen, ohne alles erst zusammen zu fassen, schicke ich das weiter.
Damit nimmst du dir zwei Freiheiten heraus:
1. zu urteilen über A, dass er ein Trottel ist, was ja immerhin eine ehrenrührige Aussage ist,
2. einem anderen Menschen von diesem Urteil über einen Dritten zu berichten.

Dass Freund A beim Inventarisieren seiner Tassen im Küchenschrank geschlampt hat, und alle Rückschlüsse daraus auf seine geistige Leistungsfähigkeit, werde ich nicht weitererzählen und schon gar nicht Beweismaterial in Form von Chatlogs beilegen.
Ich weiß nie, was ich kaputt mache, wenn ich Urteile über andere Menschen veröffentliche.

Eigentlich gilt: wenn ich A einen Trottel nenne, dann sagt das nichts über A, aber sehr viel über mich.

Erzählt mir aber Freundin X etwas sehr privates, sei es aus SL oder RL, und es ist klar das ist nur für meine Augen/Ohren bestimmt und geht keinen andern was an, ist es unter aller Sau, und dann wäre ich auch enttäuscht und sauer.
Nichts, was dir privat erzählt wird, geht andere etwas an. Selbst wenn ich den Inhalt für noch so harmlos halte. Ich kann nicht beurteilen, wie sehr ich andere verletze durch Weitergabe von Dingen, die ich für lustig oder harmlos halte.

Hier sagte der OP: sein halbes SL-Leben ist kaputt gemacht worden durch diese gezielte Indiskretion. Der Schaden ist also da, egal ob der Weitergeber das lustig findet oder nicht.

Und es geht hier nicht (nur) um das Urheberrecht, es geht vor allem um die Privatsphäre eines Menschen, und das Verbot der Weitergabe privater Kommunikation (Briefgeheimnis, Telefon, ...) leitet sich aus unserem Grundgesetz ab.

Ob ich in diesem Fall einen AR schicken würde.. Hmm, wahrscheinlich nicht.
Ich hab es hinter mir im RL: man wollte mich durch gezielte Desinformation in Gästebüchern bei meinen Partnern unmöglich machen. Ich hab keine Sekunde gezögert, zur Polizei und zum Rechtsanwalt zu gehen.
Das bin war nicht mir schuldig, sondern meinen Partnern, die noch an mich glauben. Nur durch deutliche Aktion kann ich zeigen, dass an den Informationen nichts dran ist.

Und das gilt genau so in SL. Es ist mir so in SL noch nicht passiert, aber wenn Chatlog-Weitergabe mein SL-Leben kaputt machen würde, Freundschaften in Frage stellen würde, dann würde ich handeln.

Und zwar mit etwas, was der andere merkt. Mute beruhigt meine Nerven, aber Menschen mit so wenig Einfühlungsvermögen, dass sie IMs weitergeben, die merken nicht mal, dass ich sie gemutet habe.

Die Lindens werden jemanden wgn sowas bestimmt nicht (dauerhaft) sperren, ...
Nun, bei den Big Six sind die Lindens sehr empfindlich.

Wenn gar die Weitergabe verfälscht wurde, dann kann es noch kritischer werden.
und ein Kick-Mute gibt mir mehr Genugtuung.
Es geht aber gar nicht um meine Genugtuung (Rache?), es geht darum, ob mir die Leute, denen die private Kommunikation zugeschickt wurde, noch glauben können.
Es geht nicht um Genugtuung, es geht um Vertrauen.
 
@aladin
Genau das meine ich... sieh dir doch die letzten 2 Beiträge an. Jemand schreibt was, und dann kommt der nächste, zerrupft den Beitrag in alle Einzelteile, greift jeden einzelnen Satz an und stellt den Schreiber als absoluten Vollidioten hin, nur um sich selbst auf Kosten des Anderen zu profilieren. Das ist es was ich an diesem Forum so hasse manchmal..

@Gandy, dein Beitrag ist in meinen Augen nichts weiter als kleinkarierte, scheinheilige Prinzipienreiterei die ich dir kein bisschen abnehme. Lass bitte den Heiligenschein stecken ja? Dafür das du im ersten Satz betonst das Leilani sich auf "verbotenes Gebiet der Grundsatzdiskussion" begibt, drifstest du vollends darin ab. Dein Beitrag hilft der Threaterstellerin in keiner Form, sondern zielt nur darauf ab die Meinung von Leilani zu defamieren. Und das ist auch nicht besser als das Fehlverhalten was du so anprangerst.

Ich finds schon "interessant" wie hier viele Leute urteilen ohne überhaupt die genaue Situation und deren Zustandekommen zu kennen. Der Ausgangsbeitrag ist sehr knapp an Informationen dazu. Ihr wisst doch garnicht was da genau passiert ist und warum. Da kommt ihr gleich mit irgendwelchen heiligen Paragraphen, Regeln und Prinzipien, jeder schreit "AR AR AR AR" und ich finde das ziemlich überzogen. Wenn jeder so schnell mit AR´s bei der Hand wäre, würde bei LL wahrscheinlich garnichts mehr gehen weil sie in 2mio AR´s täglich ersaufen würden, von denen 90% sofort gelöscht werden können, weil sie von regelbesessenen Deutschen kommen die sich nicht anders zu helfen wissen und jeden Scheiss zur "Anzeige" bringen. Deswegen sind auch unsere Gerichte überlastet, weil so viele Leute meinen Ihren Nachbarn vor den Richter ziehen zu müssen weil der Ast des Apfelbaums 20cm über den Zaun hängt. Ist doch so.
 

Leilani Laval

Aktiver Nutzer
Also wenn ich mit X darüber rede wie lustig Fernsehsendung abc gerade ist, und das nur über IM läuft weil sie gerade in Gor sitzt und ich zuhause, glaube ich kaum damit Privatsphäre zu verletzen wenn ich das wem anders erzähle.

Und i für Intern, das magst du so auslegen. Für mich heisst IM Instant Message, für Sofortnachricht.
Wenn Y es nötig hat X anzulügen, ist das wohl kaum mein Problem, sondern eines der beiden.

Damit nimmst du dir zwei Freiheiten heraus:
1. zu urteilen über A, dass er ein Trottel ist, was ja immerhin eine ehrenrührige Aussage ist,
2. einem anderen Menschen von diesem Urteil über einen Dritten zu berichten.
Und wie ich mir diese Freiheit rausnehme. Wenn jemand z.B. mit voller Absicht versucht mir ein schlechtes Gewissen zu machen wgn irgendwas was er von mir nicht bekommt, warum auch immer... Dann ist er in meinen Augen ein Trottel, und da kann es Intolerant sein wie es will. Ich muss mir nicht alles gefallen lassen.

Hier sagte der OP: sein halbes SL-Leben ist kaputt gemacht worden durch diese gezielte Indiskretion. Der Schaden ist also da, egal ob der Weitergeber das lustig findet oder nicht.
Ich denke darauf bin ich weiter unten eingegangen indem ich gesagt habe, das ich private Dinge nicht weitergeben würde. Sachen wie "hahaha das is aber lustig, und das war jetz aber blöd!" werden wohl kaum ein ganzes SL Leben zerstören.

Es geht aber gar nicht um meine Genugtuung (Rache?), es geht darum, ob mir die Leute, denen die private Kommunikation zugeschickt wurde, noch glauben können.
Es geht nicht um Genugtuung, es geht um Vertrauen.
Was hat es mit Rache zu tun, wenn ich jemanden der Dinge die ich ihm im privaten erzählt habe (und die wirklich privat waren!) mute? So jemand hat auf meiner Friendslist nichts verloren, genauso wenig wie so jemand etwas in meinem RL Freundeskreis verloren hätte.
Und wenn es anders rum passiert - Ich privates weiter erzähle - muss ich natürlich damit rechnen das mir das gleiche passiert. Aber da bin ich dann selbst Schuld und weiss, warum mir das jetzt passiert is.

Und ich denke die Leute die mich als Freund bezeichnen wissen, das sie mir vertrauen können und das eben genau diese privaten Dinge nicht bei anderen Leuten landen, bei denen sie nichts zu suchen haben.
 

Gandy Kidd

Nutzer
Meine Güte, Mania, was hab ich dir getan?
Schon toll, was du da alles in meine Posts reinliest.

OK, dies ist das Fragen und Antwort - Forum.

Die Frage war, ob IM-Veröffentlichungen rechtens sind und welche Regeln es gibt von Seiten Linden gegen die Veröffentlichung von IMs. Diese Fragen sind beantwortet worden.

Ob man mir glaubt, dass ich die von LL dokumentierten Regeln auch verstehen kann, oder unterstellt, dass ich sie mit Macht und Kleinkariertheit verteidigen will, oder ob irgendjemand mir deshalb einen Heiligenschein verpassen oder abschrauben will, ist mir egal und es gehört auch nach den Regeln dieses Forums nicht in den Thread.
Hier sollen Fragen beantwortet werden, nicht die Menchen beurteilt werden, die solche Antworten geben können, teilweise deshalb können, weil sie die Einstellung der Lindens zu den Big Six auf dem harten Weg kennengelernt haben.

Aber schon im Altertum wurde lieber der Überbringer einer nicht genehmen Botschaft bestraft, anstatt sich darüber zu freuen, dass die Botschaft überhaupt ankommt, oder mal über die Botschaft selbst nachzudenken. Hurra, wir haben einen Sündenbock, steinigen wir ihn!

Das Gute ist: Ich verstehe nun, warum die Überschrift darum bittet, hier nicht über Grundsätze zu diskutieren. Für die beiden extrem guten Beispiele dazu, meine Damen, danke ich.

Bei den Moderatoren und bei Swapps entschuldige ich mich, dass ich auf die Diskussion eingegangen bin.
 

BukTom Bloch

Freund/in des Forums
Hallo,

ja, ich denke an Fakten ist nicht allzuviel hinzuzufügen,
evtl. kann man nochmals zusammen fassen und bekräftigen.

Mir persönlich war immer klar, daß:

1) Weitergabe von privaten IM- Dialogen in jeder Form von den TOS verboten sind.
2) Ein Verstoß zu einer AR berechtigt und zu einer Account- Löschung führen kann.
3) Zur Beweisbarkeit dieses Verstoßes: nicht immer ganz einfach, aber da verweise ich auf die bisherigen Beiträge.

Zur Nachvollziehbarkeit dieser -evtl. etwas strengen- Regel, habe ich mir die denkbaren Extremfälle an Beispielen verdeutlicht:

a) Drei sich anonym in SL aufhaltende Newbies, es geht um irgendwelche Outfit- Fragen, darum wer welchen DJ besonders süß oder schrecklich findet, o.ä.

b) Firmen oder große Bildungsinstitutionen, deren Repräsentanten hier nicht anonym oder zumindest reindentifizierbar sind. In den fraglichen IM`s kommen wahlweise oder gar gemischt RL- Fakten, vertrauliche Zukunftspläne der Firma / Institution, extreme Pikanterien aus SL, etc. pp. vor -und durch den Mißbrauch in falsche Hände.

Punkt a ist ein klein wenig albern, Punkt b mehr als nachvollziehbar. LL tun es sich (in den TOS) nicht an, da differenzieren zu wollen.

Ich persönlich war demnach da fast immer recht vorsichtig. Ausnahmen mag es geben, wenn dem Recht übergeordnete Werte im Spiel sind. Aber dann muß ich mir über die möglichen Folgen im Klaren sein und den Preis ggf. auch zahlen.

MfG
BukTom Bloch
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten