1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Interview mit KAJ über seine virtuelle Show am 23. November

Dieses Thema im Forum "Virtuelles Köln" wurde erstellt von Pompeji Papp, 18. November 2013.

  1. Pompeji Papp

    Pompeji Papp Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Weniger als eine Woche noch, bis zum Debüt des deutschen PopSchlager Musikers KAJ in einer Virtuellen Welt.
    Zur Veröffentlichung seiner neuen CD hat sich KAJ zunächst einen Live Auftritt in der virtuellen Welt von AVINATION ausgewählt, um dann in der realen Welt weiter zu touren.

    Die Show findet in AVINATION auf der Sim "Sternenstaub", gesponsort von AVINATION, statt; und zwar am
    23.November , 20:00 Uhr (CET), 11 am pst, 11:00 AVNT
    [​IMG]
    Die "Avination Community Gazette" hatte die Möglichkeit im Vorfeld der Show KAJ ein paar Fragen zu stellen


    ACG:
    Soweit wir wissen, ist es das erstemal, daß ein deutscher PopSchlager Künstler eine virtuelle Welt dazu nutzt seine neue CD zu bewerben. Ist dies richtig ?

    KAJ:
    Ein Hallo aus Bochum.
    Soweit ich informiert bin, bin ich der erste, der dieses Experiment wagt. So kann es wirklich sein, daß ich etwas Neues in der deutschen Popmusikszene wage und mache.


    ACG:
    Was hat dich dazu inspiriert, dies zu tun ?

    KAJ:
    Ich lese gerne. Zufällig habe ich das Buch "Mygnia - Die Entdeckung" des Autors Karl Olsberg gelesen. Das Buch ist ein SciFi Fanatasy Roman, der davon handelt, daß es möglich ist, durch einen Energiestrahl die Erde zu verlassen und auf einer Parallelwelt zu landen. Ob dieser Energiestrahl zufällig ausgelöst wird oder dessen Entstehung beeinflusst werden kann bleibt dabei offen.
    Ich habe eine Menge Songs geschrieben und Einer trägt den Titel "Weltenwandler". Dieses Lied hatte ich noch vor dem Lesen des Buches geschrieben. Da es aus meiner Sicht zu dem Buch passt hatte ich die Idee, ob es nicht als Song für einen Werbetrailer für "Mygnia" geeignet wäre. Daraufhin setzte ich mich mit Karl Olsberg in Verbindung.


    ACG:
    Wie kam es, daß du AVINATION für dieses Projekt ausgesucht hast ?

    KAJ:
    Während der Korrespondenz mit Karl Olsberg erzählte er mir, daß einige Leser des Buches diese Welt "Mygnia" in einem 3D Model in der virtuellen Welt von AVINATION nachgebaut hätten.
    Ich entschloß mich, mir das mal anzuschauen und registrierte mich in AVINATION.
    Recht schnell traf ich auf den Erbauer der Welt "Mygnia" zaphod Enoch. Wir hatten ein intensives Gespräch über das Buch und die Thematik. Während der Konversation kam es auch zum Thema Musik allgemein und der Möglichkeit, diese in AVINATION in Form eines Live Konzerts zu präsentieren. So erzählte er mir, dass er umfangreiche und langjährige Erfahrung als Veranstalter von Live Musik- und Kunst- und Kulturevents in virtuellen Welten hätte und selbst einen Veranstaltungsort, die "BluesFabrik" in AVINATION führen würde.


    ACG:
    Wie lange dauern die Vorbereitungen für eine solche Show ?

    KAJ:
    Ich kann die Frage nur aus meiner Perspektive heraus beantworten. Mit der technischen Organisation und dem ganzen Aufbau, sowie der Choreographie des Ablaufs der Show dauert es doch einige Monate. Ein Projekt dieses Umfangs und dieser Art ist für uns alle neu und wir sind gespannt auf die Reaktion der Zuschauer und Zuhörer


    ACG:
    Weisst du wieviele Personen an der Realisation dieses Projekts beteiligt sind ?

    KAJ:
    Die genaue Anzahl weiss ich nicht aber ich schätze zwischen 8 und 10 Personen. Ich bin auch sehr dankbar für die Unterstützung von allen Seiten (Produzent, Autor, Programmierer, Freunde und viele Andere)


    ACG:
    Was steckt hinter der Idee deine neue CD in AVINATION vorzustellen ?

    KAJ
    Zunächst: Ich singe gerne !
    Als Weiteres: Eine virtuelle Welt wie AVINATION gibt Menschen, die durch die verschiedensten Gründe nicht die Möglichkeit haben meine Konzerte Live zu besuche, trotzdem die Chance an diesen teilzunehmen und, wenn auch nur "pixelmässig", mich auf der Bühne zu erleben.
    Mit dieser Art der Präsentation zeigen wir, daß es durchaus möglich ist auf ein Konzert zu gehen, ohne sein zu Hause verlassen zu müssen. Und wenn die Präsentation gut ist, hoffe ich natürlich, daß ihnen auch die CD gefällt.


    ACG:
    Hast du bereits ein Feedback von deinen Fans bekommen und wie sind ihre Meinungen ?

    KAJ:
    Ja, habe ich; viel Freude und eine Menge Neugierde ist da herauszuhören. Viele freuen sich mich zu hören und zu "sehen". Vor allen Dingen Menschen von weiter weg wie z.B. Österreich und der Schweiz.
    Die Resonanz auf meiner Facebook Seite ( KAJ Live in der Welt von Avination) ist sehr positiv und ich hoffe jeder findet einen Platz bei dem Konzert.


    ACG:
    Kannst du uns kurz schildern wie sich ein solches Projekt entwickelt ?

    KAJ:
    Im Moment planen wir an den Szenenbildern für die einzelnen Songs, die sich im Verlauf ändern werden. Dazu kommen einige Spezialeffekte und Überraschungen. Desweitern arbeiten wir an der Licht- Choreographie für die einzelnen Musikstücke.
    Eines der Lieder wird ein ganz besonderes sein, das es so bisher noch nie zu hören gab. Wir stellen uns eine Mischung aus Entertainment und Musik vor. Es wird alte wie auch neue Songs von der CD zu hören geben.
    Es wird einige Proben geben und auf der technischen Seite legen sich die Programmierer mächtig ins Zeug. Es ist und wird aufregend, das ist sicher.


    ACG:
    Ich denke es unterscheidet sich dann doch von einer realen Show ?

    KAJ:
    In jedem Fall. Dinge sind möglich, die wir so nie in einer realen Welt produzieren können


    ACG:
    Glaubst du, daß das Lampenfieber das Gleiche sein wird, wie bei einer realen Show ?

    KAJ:
    Das kann ich erst kurz vor der Show sagen. Meine Erfahrung ist, daß ich vor Auftritten recht entspannt bin. Erst beim Gang auf die Bühne wird die Anspannung gross, wenn ich in die Augen der Zuschauer schaue und bevor ich meine ersten Worte sage.
    Diese Aufregung fällt aber dann mit dem Einsetzen der erste Takte meines ersten Liedes sofort von mir ab. Es ist, als vergässe ich die Welt um mich herum und tauche in die Welt meines Liedes


    ACG:
    Wir wünschen dir viel Glück und "Hals und Beinbruch" für diese Veranstaltung. Und danke für das Interview

    KAJ:
    Ich danke auch und freue mich auf euch alle !!

    23. November, at 20:00 Uhr CET (11 am pst, 11:00 AVNT) auf
    Sim Sternenstaub
    Bis Gleich.....

    KAJ wurde interviewed von zaphod Enoch
    Das Interview fand Mitte September statt.​



    Weiterlesen...