1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Ist Dein Viewer mesh-fähig

Dieses Thema im Forum "Umfragen & Votes" wurde erstellt von Jenna Felton, 10. September 2012.

?

Ist Dein oder Deine Viewer meshfähig?

  1. Ich kann immer Mesh sehen - meine Viewer sind alle meshfähig

    85,5%
  2. Einige meiner Viewer können kein Mesh, ich brauche sie trotzdem

    12,9%
  3. Keiner meiner Viewer kann Mesh, Änderung ist geplannt

    1,6%
  4. Keiner meiner Viewer kann Mesh, das bleibt vorerst aber so

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Frifra Nayar

    Frifra Nayar Guest

    Falsch denn mit einem cw-Wert von 0,5 kann man nicht mithalten. Um das halbwegs effektiv zu machen müsste man auch an der Optik feilen und optimieren. Mit einer fahrenden Schrankwand haste nur Nachteile.
    Aber klar, wers mag solls halt so machen. Wegen mir fahrt ihr auch mit Pferdegespannen zur Arbeit, nutzt Windows 98 und kocht auf offenen Feuerstellen.
     
  2. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.091
    Zustimmungen:
    4.536
    Punkte für Erfolge:
    139
    Das hab ich heute gemacht, die noch sommerlichen Temperaturen ausgenutzt. 8)

    [​IMG]
     
  3. Florenti Oh

    Florenti Oh Nutzer

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    18
    Leider ist zur Zeit aufgrund meiner Laptop Hardware der stabilste und zuverlässigste der Viewer V1.
    Bei allen anderen Meshfähigen Viewer kann man entweder relativ schnell ein Spiegelei darauf kochen (natürlich nur gefühlt) oder aber der Viewer stockt so das ich mich weder bewegen noch schreiben kann.

    Will man mithalten im SL dann gehts nur noch mit neuer Hardware. Ich hab das Gefühl, das wir vielleicht bald die Benutzer in 2 Klassen einteilen können. Die mit leistungsfähiger Hardware, die Spass an SL haben werden und die User denen es aufgrund der Hardware nicht möglich ist mitzuhalten und deshalb SL den Rücken kehren werden.
    Schade ist es alle mal. Ist aber nur meine Meinung und ich kenne 4 User denen es bereits so geht.

    Im übrigen find ich das Mesh eine feine Sache ist. Vielleicht werde ich demnächst mal hier ein Thread eröffnen, meine SL Welt ohne Meshviewer. Die ungewollte SL Kunst. Das wiederum ist interessant, die Meshs als Kunstwerke zu sehen, wenn sie sich nicht aufbauen. ;-)

    Grüssle
    Flo
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2012
  4. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    SL hat eigentlich schon immer etwas anspruchsvollere Hardware gebraucht. Das war 2006 auch nicht anders, als es noch nicht mal Sculpties gab, geschweige denn Windlight. Auch da brauchte man eine durchschnittliche spieletaugliche Hardware, genau wie man das jetzt auch braucht...
     
  5. Dexx Magic

    Dexx Magic Superstar

    Beiträge:
    2.865
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    83
    Mit dem Auto kommst Du bei mir gerade recht und auf ganz fruchtbaren Boden! Dazu brauchen wir eigentlich einen neuen Thread....

    Da läuft ja fast ALLES falsch heute in diesem Bereich:

    Zu den klassischen Fehlerquellen die es seit Jahrzehnten gibt und die bis heute nicht gelöst wurden (defekte Kopfdichtungen, Antriebswellen, Radlager, Überhitzung, erhöhter Oelverbrauch, Lagerschäden und Getriebeschäden, Turboschäden, Flüssigkeitsverluste aller Art, etc. pp.) sind nun noch 1001 mögliche elektronische Fehler dazu gekommen.

    Wir fahren rollende Computer, die kein normal handwerklich begabter Mensch ohne teures Hi-Tech Equipment und sündhaft teure Ersatzteile mehr reparieren kann. Man ist gezwungen bei jedem Witz eine (teure) Werkstatt aufzusuchen. Brennende Airbag-, ABS-, ESP-, Motorabgas-System Warnleuchten, die ausser beim Vertragshändler oft auch keine "normale" Werkstatt oder der "Schrauber um die Ecke" mehr lösen kann. Defekte Sensoren, kilometerlange Kabelbäume, unnötige e-Motoren für dies und das an jeder Ecke. Und es kommt schlimmer: Die Kisten sind so vollgestopft mit Chips und Elektronik, dass man diese nach ca. 20 Jahren getrost auf den Schrott fahren kann, denn dann fangen die elektronischen Elemente an sich in Wohlgefallen aufzulösen. Wenn diese Elektronik in die Jahre kommt, dann hilft nichts mehr - dann geht der Ofen aus bei den Kisten! Grausam was uns da noch blüht in Zukunft. Bei einem PC stört das nicht, denn der ist nach 20 Jahren sowieso ausgemustert. Aber unsere Autos?

    Und es geht weiter: Da wird ein wahnsinniger Ingenieurs- und Technikaufwand betrieben um die Autos CW-wert günstiger und sparsamer zu machen. Aber im Endeffekt verpufft der Effekt, da dann wieder im Gegenzug mehr oder weniger sinnvoller Kram eingebaut wird, der den Wagen wieder schwerer macht. Noch dazu wird im Zweifelsfall das Auto bei jeder Modellpflege grösser, damit es dann DOCH wieder soviel Sprit verbraucht wie vorher mit der alten Technik!

    Und sollte das Auto dann doch weniger verbrauchen wird das sofort durch erhöhte Fahrleistung oder höheres Tempo ausgeglichen (man beachte nur alles was "TDI" auf dem Heck stehen hat auf der Autobahn!). Oder aber man nimmt gleich einen der heutigen (Möchtegern!) Geländewagen, um den kurzen Weg zur Post, zum Einkaufen oder in den Supermarkt zurück zu legen.

    Zu dem Thema könnte ich noch stundenlang weiterschreiben. Aber in Kurzform: Ein Grossteil von dem was seit Mitte der 90er Jahre in die Autos eingebaut wird ist in meinen Augen unnötig und wird uns in Zukunft nur Kopfweh bereiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2012
  6. Jenna Felton

    Jenna Felton Superstar

    Beiträge:
    1.995
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    64
    Glaube so kommt es nicht Dexx.

    Glaube es wird in 5 Jahren eine Sicherheitsplakete erfunden, die man ohne diese Elektronik und den meisten Zeug, das seit den 90en eingebaut wird, nicht mehr bekommt, und ohne die Plakette darfst du nicht auf die Autobahn (Sicherheitsrisiko wegen fehlender Fahrerunterstützung) und gar nicht in bewohnte Gebiete ab einem 100 Nasen Dorf (Sicherheitsrisiko für die Passanten). Dann werden die noch fahrtüchtige, aber nicht umrüstbare Autos zu Schleuderpreisen verkauft (zum Weiterverkauf an den Ausland oder Ersatzteile) und man darf was neues kaufen, vielleicht gibts dann noch Abschiebeprämie und die Minister punkten gleich zweimal bei den Wählern.
     
  7. Charlie Namiboo

    Charlie Namiboo Superstar

    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    3.815
    Punkte für Erfolge:
    154
    So langsam ermüden mich diese immer wieder aufs Neue geführten Pro-/Kontradiskussionen über die aktuellen Viewer. Das geht doch nun schon über ein Jahr ^^

    Second Life ist kein Browser Game wie City Ville von Zynga. Es benötigt gute, leicht bedienbare Viewer. Darunter versteht nun mal jeder etwas anderes, aber Fakt ist, dass die Viewer der alten V1 Generation ausgedient haben und da können sich so manche auf den Kopf stellen, ob es ihnen passt oder nicht. Die Entwickler von LL haben in den letzten Jahren einiges auf die Beine gestellt (ob sinnvoll oder nicht, sei mal dahin gestellt und nicht Thema dieses Threads). Dementsprechend wurden auch die Viewer angepasst. Sowas nennt man Fortschritt ^^

    Ihr könnt noch so viel maulen, dass der alte V1 bzw. Phoenix der schönste und intuitivste und am leichtesten zu bedienende Viewer ist, deswegen wird LL Euch zuliebe das Rad der Zeit nicht zurück drehen – es gibt nämlich weitaus mehr Leute, die die neuen Viewer lieben und schätzen. Zumal es ja für jeden Gusto etwas gibt und nicht nur den V1 und den Emerald wie vor 2 1/2 Jahren (mal überspitzt gesprochen).

    Ich nutze ausschließlich nur noch meshfähige Viewer, weil ich einfach zu viele feine Meshsachen im Inventar hab, die ich tragen und rezzen will, um mich daran zu erfreuen. Ich hab den Fall im engsten Freundeskreis, dass sich dort auch einige standhaft weigern, einen der neuen Viewer wenigstens mal zu testen. Ich hab sehr lange darauf Rücksicht genommen. Bei mir auf dem Land nichts mit Mesh gerezzt. Wenn ich die Leute traf, trug ich keine Meshsachen am Körper. Die Zeiten sind aber vorbei! Ich nehme darauf keine Rücksicht mehr. Sollen sie doch komische Klumpen an mir sehen. Wenn ihnen ihr Uraltviewer so lieb und teuer ist, dass sie sich dem Fortschritt komplett verweigern, müssen sie eben mit den Nebenwirkungen leben, so einfach ist das ;)

    In diesem Sinne, die Charlie
     
  8. Sollte Linden Lab seine aktuelle Politik in Bezug auf den JIRA-Bugtracker beibehalten, dann rechne ich sowieso damit, dass es die Entwickler der 1er-Viewer wie Henri Beauchamp schwer haben werden. Linden Lab hat ja den lesenden Zugriff auf die Tickets massiv eingeschränkt: momentan erhält den nur noch ein ausgewählter Kreis an Entwicklern plus die Ticketersteller.

    Einige Teams wie Firestorm haben bisher keinen Zugriff, andere wie die von Exodus schon. Linden Lab will auf einer gewissen Basis Viewerentwicklern den lesenden Zugriff ermöglichen, eine Möglichkeit dabei ist eben, dass alle Entwickler(teams), die die Zusammenarbeitserklärung unterschrieben haben (Contribution Agreement), dann wieder Zugriff auf die Tickets bekommen.

    Das Problem an der Sache ist dabei nur, dass meinetwegen Henri diese Erklärung bewusst niemals unterschreiben wird - und damit wird's dann schwer für ihn und gerade er ist einer der Motoren, dass 1er-Viewer heute noch mit allen möglichen aktuellen Features funktionieren, eben weil er sehr viele Neuerungen von der neuen auf die alte Codebasis zurück portiert hat.

    Die 1er-Viewer werden früher oder später aussterben - gewöhnt euch dran. Irgendwann wird es einfach den Aufwand, all die Neuerungen noch auf der Codebasis portieren zu wollen, nicht mehr lohnen.
     
  9. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.760
    Zustimmungen:
    448
    Punkte für Erfolge:
    93
    Der Cool VL Viewer ist ja jetzt schon kein richtiger 1er Viewer mehr. Unter seinem V1.x- User Interface ist er genauso ein V3.x-Hybrid wie zB Singularity oder Firestorm.

    Und das ist es was ich meinte, als ich schrieb: mir kommt es vor allem aufs UI an. Dabei ist es mir sch*-egal, ob die V3-Funktionen auf den V1-Code des UI rückportiert wird, oder das UI auf den V3-Code ständig nachportiert oder gar emuliert wird - Hauptsache das Ergebnis ist das gleiche: dass der Viewer mindestens alle aktuellen Funktionen des offiziellen LL-Viewers hat, aber im Gegensatz dazu ein UI, das entweder gleich wie das vom V1.x aussieht, oder sich durch Optionen dem V1.x-UI exakt angleichen lässt.
     
  10. Charlie Namiboo

    Charlie Namiboo Superstar

    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    3.815
    Punkte für Erfolge:
    154
    Leider Wunschdenken ^^

    Man kann sich noch so sehr gegen die Veränderungen stemmen und sich die sinnbildlichen 200 PS unter der Motorhaube einer Schrottmühle aus den 60ern wünschen, das ist einfach nicht rentabel und umsetzbar, weder für die Entwickler von LL noch die der TPV.

    Mein Vorschlag wäre, all die Energie, die man ins Zetern steckt, besser darin zu investieren, sich endlich (nach mehr als einem Jahr) mit den neuen UI's vertraut zu machen und sie als gegeben zu akzeptieren. 99% des alten Feelings mit dem Phoenix UI im FS sind doch besser als schmollend in der Ecke zu sitzen und seinen Groll gegen die bösen Buben von LL zu schüren. Das Leben besteht nun mal aus Kompromissen und ich finde, dass das nicht der schlechteste ist ^^
     
  11. MystyMiracle DeCuir

    MystyMiracle DeCuir Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.336
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    83
    Was Wunschdenken, was unrentabel oder was umsetzbar ist, sollte man Leuten wie Henri Beauchamp überlassen.

    Ich sehe auch nicht den geringsten Grund, mich mit einem neuen Viewer abzufinden, solange es Leute wie Henri Beauchamp gibt, die mit mir und auch vielen anderen einer Meinung sind, dass die UI des V1 eine Menge Vorteile bietet.
     
  12. Was ist das denn für eine Argumentation? Sicher, Autos sind heute technischer als früher, aber das kommt daher, weil auch die Anforderungen und Vorschriften in Bezug auf die verbaute Sicherheitstechnik eben umfangreicher sind als früher. Möchte heute beispielsweise noch freiwillig wirklich wer ein Auto ohne Airbag oder ABS fahren oder ohne G-Kat und dafür die erhöhten Steuern tragen müssen? `

    Von den Verbrauchswerten dieser ollen Klapperkisten dann mal ganz zu schweigen...

    Abgesehen davon hat bisher jede Maschine, die der Mensch ersonnen hat, ihre eigenen Schwachstellen und Verschleißteile, und die freie Werkstatt um die Ecke konnte sowieso nie alle Reparaturen an einem Wagen komplett vornehmen. Das beginnt schon mit ganz einfachen Sachen wie dem Lackieren, umfangreiche Lackierarbeiten wurden bei den meisten seit jeher extern vergeben, ganz einfach weil sich für eine kleine freie Werkstatt dazu das Vorhalten der Werkzeuge, Arbeitsbereiches und Arbeitskraft eben nicht lohnt.
     
  13. Dexx Magic

    Dexx Magic Superstar

    Beiträge:
    2.865
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    83
    Damit hast Du leider 100% Recht. Genau so ist es: Friss oder stirb - man hat keine Wahl.

    Auch wenn es mir nicht gefällt MUSS ich schon heute laufend mit einem Mesh-Viewer einloggen. Aber trotz allem verwende ich beim Bauen und da wo ich sonst noch irgendwie auf Mesh verzichten kann weiterhin einen alten Phoenix. Irgendwann wird das nicht mehr gehen - also warten wir es ab.
     
  14. Charlie Namiboo

    Charlie Namiboo Superstar

    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    3.815
    Punkte für Erfolge:
    154
    Ich bin sogar sehr froh, dass es Leute wie Henri Beauchamp gibt, die sich die Mühe machen, das Alte mit dem Neuen funktionsfähig zu verknüpfen. Da soll man mich nicht falsch verstehen. Ich bin heilfroh, dass es diese Möglichkeiten gibt, denn mein eigener Partner ist einer der Verweigerer und wir hatten ewig lange Diskussionen deswegen. Jetzt ist er auch im Meshzeitalter angekommen und ich brauch auch an der Stelle keine Rücksicht mehr zu nehmen ;)

    Aber letztendlich werden die Hoffnungen in einen einzigen Mann gesetzt, der irgendwann vielleicht mal die Schnauze voll hat und dann gibt es keine Weiterentwicklungen mehr. Was dann? Erst dann anfangen, sich mit der neuen Viewergeneration auseinander zu setzen? Ich weiß ja nicht o_O
     
  15. Sandmaennchen Polanski

    Sandmaennchen Polanski Freund/in des Forums

    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hallo,
    ich denke es wäre mal interessant zu wissen wie es bei den Leuten aussieht, die sich in SL neu anmelden. Die alten Alternativviewer sind ja gut versteckt und die große Masse wird den original Linden Viewer runterladen. Wir haben ja in SL unheimlich viele Neuanmeldungen( bis zu 15000 am Tag), insgesamt sind es um die 30 Millionen. Warum bleibt kaum einer in SL? Stellt SL zu hohe Anforderungen an die Hardware? Seit 2010 gibt es sehr viele technische Neuerungen in SL, die es schöner und vielfältiger machen sollen. SL ist aber seither nicht gewachsen. Leider haben wir hier im Forum nur wenige Leute die sich in SL erst frisch angemeldet haben. Mal den ersten Eindruck über SL von ihnen zu erfahren, wäre äußerst interessant.
    Gruß
    Sand
     
  16. MystyMiracle DeCuir

    MystyMiracle DeCuir Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.336
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    83
    Warum sollte ich mir heute Gedanken darüber machen, was sein könnte, wenn Henri Beauchamp vielleicht die Schnauze voll hat?

    Das könnte nächstes Jahr sein, übernächstes Jahr, in fünf Jahren oder noch später. Vielleicht kommt bis dahin schon ein neues Second Life oder auch nur ein LL Viewer, der mich überzeugen kann.

    Die Umstellung würde dann auch nicht schwieriger sein als jetzt.
     
  17. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.760
    Zustimmungen:
    448
    Punkte für Erfolge:
    93
    ja.
    Vor die Wahl gestellt zwischen einem '60er Chevy und einem 2010er "Chevy" (in Anführungszeichen weil für mich Daewoo und Co nicht als Chevy zählen) würde meine Wahl sofort auf den '60er fallen. Vor die Wahl gestellt zwischen Ford Capri und Ford Ka - würde ich den Ka stehen lassen. Vor die Wahl gestellt zwischen einem '60er/'70er Volvo Kombi und einem der letzten jahre, würde der neue verlieren. Vor die Wahl gestellt zwischen einem Opel Kapitän und einem Opel Insignia - wäre der Insignia weit weg vom Schuss. Diese "rundgelutschten", individualitätslosen, angepassten, Mainstream-karossen der letzten 2 Jahrzehnte können mich nunmal nicht begeistern. Für mich ist, wie gesagt, die Ästhetik, das Look&Feel des Autos wesentlich wichtiger als der cW-Wert oder ob es Kat, ABS und Airbags, selbst Gurte hat.

    So what?

    Komisch, während der 13 Monate, in denen ich meinen '85er Opel Ascona D gefahren hatte, war mein Vater mit seinem 10Jahre jüngeren Auto 6mal wegen Reparatur von Verschleißteilen in der Werkstatt - ich nur einmal, obwohl ich in der Zeit über 10.000km runtergerasselt hatte und er grad mal 900. Hätte ich damals das Geld für einen neuen Diesel-Kühler und das Ausbeulen der Front gehabt, würde ich den Ascona wohl heut noch fahren. :twisted:

    Was ich damit sagen will: NEUER ist nicht immer gleich "besser", "haltbarer", "stabiler" etc. Das alte Sprichwort "never change a running system" hat manchmal durchaus seinen Sinn.
     
  18. Walt Faulds

    Walt Faulds Freund/in des Forums

    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da ich mich für die heutigen Einheitseier absolut nicht begeistern kann, war dies mein letztes Auto. Hab's wegen der Parkplatzsituation in der Großstadt verkauft.

    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us

    Wenn mich mal der Teufel reitet kauf ich mir'n Jeep Renegade. Ein Jaguar E oder ein restaurierter Ford T wären mir dann doch zu teuer. :D

    Ist bei mir wie beim Viewer - Möglichkeiten, Oberfläche und Schnickschnack interessieren mich nicht die Bohne. Der soll nur möglichst schnell und flüssig laden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2012
  19. Dexx Magic

    Dexx Magic Superstar

    Beiträge:
    2.865
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ja - ohne ESP, FSA, Abstandsradar, Wegfahrsperre (ganz wichtiger Mist, der nur Ärger macht aber keinen richtigen Dieb aufhält!) und wie der ganze Kram sonst noch so heisst. Das sind Fehlerquellen pur! Und im Übrigen verlernt die Menschheit damit das Autofahren. Man muss nur beobachten wie ein Grossteil der Fahrer auf nassen Strassen, Schnee oder bei sonstigen Verhältnissen total unsicher fahren. Diese Leute haben überhaupt keine Ahnung mehr wie ein Auto z.B. beim Ausbrechen abzufangen ist oder wo ein Grenzbereich liegt. Das Wissen ist vor lauter elektr. Helferlein verloren gegangen. Wehe, wenn die Helfer mal falsch funktionieren oder ausfallen!

    Ohne G-KAT und Airbag - nein. Ich sagte ja nicht das ALLES unnütz ist. Aber vieles ist einfach nur Marketing: Man muss halt was neues einbauen, damit überhaupt noch jemand den Kram kauft.

    Ich hatte mal als Winterkutsche einen Citroen AX Diesel, Baujahr ca. 1992. Der verbrauchte rund 3.5 Liter Diesel bei ganz normaler Fahrweise. Ganze 15 Jahre später schaffen das heute gerade mal die besten Sparautos! Und das ist NUR EIN Beispiel von vielen. Die Auto werden immer schwerer und jedes Kilo schlägt auf den Verbrauch. Sogar bei VW hat man jetzt (endlich) den Schlag gehört: Der neue Golf wird 100 KG leichter und nicht mehr grösser.

    Lackieren und Reparieren sind ja auch verschiedene Schuhe. Aber der Rest war früher weitestgehend auch bei einem freien Kfz.-Betrieb möglich. Heute ist das fast unmöglich geworden vor lauter Spezial-Werkzeug, Spezial-Wissen und Spezial-Technik. Und GENAU DAS wollte die Autoindustrie, denn die wollen ja Umsatz machen mit ihren eigenen Händlern.

    Also ganz sooo alt möchte ich auch nicht. Ich erkenne durchaus die Vorteile von Einspritztechnik, KAT und ABS. Und an diesem Punkt der Entwicklung (das war wie gesagt etwa Mitte der Neunziger Jahre) hatten die Autos einen technischen Stand (und bei vielen Herstellern auch eine Qualität), die seitdem nur noch abnimmt in Richtung Fehleranfälligkeit, Probleme und Kosten.

    Was seit Ende der 90er Jahre gebaut wird ist Wegwerftechnik. Gebaut unter enormen Kostendruck und mit kompliziertester Elektronik, die höchst fehleranfällig ist und (in die Jahre gekommen) irgendwann reparturmässig kaum noch beherrschbar sein wird.
     
  20. Charlie Namiboo

    Charlie Namiboo Superstar

    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    3.815
    Punkte für Erfolge:
    154
    Irgendwie finde ich diese ganzen Autovergleiche nicht unbedingt hilfreich.

    Ein Auto hat vier Räder und fährt von A nach B. Alles, was hier bisher an Analogien herangezogen wurde, bedeutet nichts anderes als Komfort und Sicherheit. Das findet man auch alles bei Viewern und klar, man kann man darüber diskutieren.

    Während mich ein Auto an mein Ziel bringt, spielt es sinnbildlich keine Rolle, ob ich dabei einen bevorzugten Fahrkomfort wie zu Wendezeiten in einem Trabbi habe oder den Standard eines Neuwagens von 2012. Wenn ich mich bewusst dafür entscheide, dem Komfort den Vorzug vor Sicherheit und Effizienz zu geben, muss ich halt auch das damit verbundene Risiko bzw. die Mehrkosten tragen, so einfach ist das. Es wird immer ein Pro und Kontra geben.

    Nichtsdestotrotz bringt mich jedes fahrtüchtige Auto an mein Ziel und ich kann mir dabei die Umgebung ansehen. Sie wird immer dieselbe sein, egal ob Oldtimer, Schrottlaube oder Neuwagen. Und da fängt der Autovergleich an zu hinken.

    Ein Uraltviewer bringt mir im Handling sicherlich auch das wohlvertraute Gefühl, das ich während meiner Fahrstunden hatte. Und auch er bringt mich durch SL, ich kann kommunizieren und mich bewegen. Aber ich sehe bei Weitem nicht das, was ich sehen könnte. Die Umgebung ist nicht dieselbe wie bei einem V2 oder V3 Viewer. Und nur darum geht’s doch in der Umfrage. Wie sehen die meisten hier SL (durch ihre Viewer). Insofern erübrigt sich der müßige Autovergleich.

    Zudem finde ich Sands Frage durchaus interessant. Allerdings gehe ich mal persönlich davon aus, dass das „Erlernen“ der Handhabung von SL ebenso anspruchsvoll ist wie vor 5 oder 3 Jahren. SL ist eben kein Browsergame. Und den echten Newbies wird’s schnurzpiepegal sein, was wir hier diskutieren. Denn die werden den Unterschied von Prim, Sculpt und Mesh zu Beginn gar nicht sehen ;)