1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Kostenlose vs Kostenpflichtige VPN

Dieses Thema im Forum "Technische Hard- & Software Probleme" wurde erstellt von Xenos Yifu, 7. November 2014.

  1. Xenos Yifu

    Xenos Yifu Guest

    Das ist eine absolute Frechheit was ihr euch als Mods und Admins raus nehmt!
    Kopiert eure Texte halt raus und eröffnet einen eigenen Thread.
    Eure Diskussion hat nicht das geringste mit meinem Urpost zu tun.
    Eure Weigerung MEINEN Thread auf meinen Wunsch zu löschen ist ein Machtmissbrauch übelster Sorte!
    Und ich soll ein Ticket ziehen um MEINEN Thread löschen zu lassen?
    Geht es noch?
    Oder ist es wiedermal ein Trick um Leute Mundtot zu machen, oder gar ein Weg über anschließende Verwarnungen Leute los zu werden?

    Genau diese Ausage von einem ADMIN!!!
    Ist der Hammer.
    Warum sollte ich mich anonymisieren um legal per Thorent zu saugen?
    Also wird genau durch die Aussage angedeutet ich wolle illegale Quellen per File-Sharing nutzen und mich tarnen.

    Ich fragte nach Geschwindigkeitsunterschieden zwischen kostenpflichtigen/losen VPN Anbieter.
    Mit keinem Wort sprach ich vom Verwendungszweck!
    Ich bat mehrmals zum Topic zurück zu kehren und mich mit Tor in Ruhe zu lassen.
    Als alles nicht fruchtete löschte ich meine Beiträge und bat DANN um Löschung des Threads.
    Auch per Postmeldung.

    Leider kommt man gegen Euch nicht an!
    Ich hoffe viele lesen das, ich kopiere auf jeden Fall alles raus ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. November 2014
  2. Johanna Burnstein

    Johanna Burnstein Freund/in des Forums

    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte mal Hide My Ass ausprobiert.

    War auch nicht das Gelbe vom Ei. Im Vergleich zu kostenlosen VPN Anbietern schon etwas besser, aber nicht wirklich viel. So dass ich es nicht eingesehen habe dafür Geld hinzulegen.

    Wobei HMA vielleicht auch etwas überlaufen ist und es bei einem nicht ganz so populären Anbieter schon wieder etwas anders ausschaut.
     
  3. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
    ähhm ... was ist kostenpflichtig oder nicht in Bezug auf VPN gemeint?

    Unter VPN verstehe ich etwas anderes als nur ein verschlüsseltes Gateway ins offene Internet

    Ich nutze Tor - https://www.torproject.org/
    Der Schrecken der Geheimdienste ;)

    Wofür willst Du es nutzen und was verbietet Dir Tor?

    Zum Verständnis habe ich nachgefragt was Du mit VPN meinst.
    Es ging mir nicht um eine Grundsatzfunktion, sondern um das was Du brauchst und was evt. Anbieter sperren könnten.

    Ansonsten kann ich Dir nicht weiterhelfen und sollte Dir es nur um den Tarifvergleich dieses einen Anbieters gehen kann ich auch dazu nichts sagen.

    Dennoch würde mich mal interessieren was mit Tor nicht möglich ist.

    Ahh Du brauchst es für File-Sharing, verstehe ...

    Seit wann ist Torrent denn bösartig?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. November 2014
  4. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.153
    Zustimmungen:
    736
    Punkte für Erfolge:
    124
    Da durch die Nutzungsbedingungen von TOR auch für mich im ersten Moment einmal das Torrent-Protokoll nicht empfohlen wird, würde ich auf Nutzung von selbigen tippen.
    Ist ja auch nicht schlimm, nur wurde dort erklärt warum der Traffic via Torrent über TOR sinnlos und daher nicht gern gesehen ist.

    Ob kostenlose oder kostenpflichtige Gateways (hier VPN´s genannt) genutzt werden ist bei Torrent uninteressant, da es ohne weiteress Möglich ist die IP und ID des Anbieters herauszufinden.
    Also VPN & Torrent = unsicher.

    Nun gibt es aber auch andere Programme, die nicht auf dem Torrent-Prinzip beruhen.

    Da ich mit anderen Nutzern gemeinsam an Projekten arbeite habe ich mich halt gegen das offene Torrent und für den kleinen blauen Vogel entschieden.
    Das ist sicherer als Webspace wie dropbox oder ähnliches zu nutzen.


    Ansonsten nutze ich einen Uni-Server in Cannada oder einen Server in Russland um mich mit dem Internet zu verbinden.
    Es gibt viele kleine Gruppen, die sich die Kosten für so ein System teilen, für den russischen Zugang zahle ich z.B. 1,35€ im Monat.
    Dies sind jedoch keine öffentlich zugänglichen Lösungen, dafür aber weit sicherer.

    Das Signal wird über mindestens 10 Server im Verbund geleitet bevor es bei mir ankommt.
    Ich nutze dies auch nur für gewisse Recherchen im Netz, da mir doch zu viele Informationen geblockt werden.
    Da ich sonst nur Dateien anbiete, an denen ich Rechteinhaber bin, ist es mir sonst völlig egal und ich mache es ganz normal über meinen Internetanbieter.


    Ansonsten würde ich cyberghost empfehlen, da ich diesen zuvor genutzt habe und mit der Geschwindigkeit mehr als zufrieden war.
    hide.me ist ganz gut für kleine Sachen, aber bei größerem Datenvolumen geht der leider schnell in die Knie.
     
  5. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Erst mal:
    Fliesharing per se ist weder verboten noch bösartig. Sondern eher sehr nützlich. Nur das runterladen von offensichtlich rechtswidrig angebotenen Dateien und das hochladen ohne notwenige Rechte ist illegal. Ich nutze wenn irgend möglich Torrents, etwa wenn ich meine Office-Installtation (libre Office) oder Gimp usw. update. Oder wenn ich eine neue Linux version ziehe usw. Einfach weil man über die Torrents die Server der Projekte massiv entlastet.
    Und bis auf Unitymedia/KabelBW bzw. KabelDeutschland gibts eigentlich auch kaum Provider, die einem wegen Filesharing ans Bein pinkeln. Oder irgendwelche Ports drosseln.

    Was die VPN-Zugänge an geht:
    Ich nutze hin und wieder private VPN-Server im Ausland (in einem Uni-Netz), da ich dort die Betreiber kenne. Bei "öffentlichen" VPN habe ich (wie auch bei open Proxies) zu starke Bedenken was meine Passwörter + Verbinungen an geht. Schließlich kann der Betreiber alles mitscannen/mitloggen, was aus seinem Netz ins Internet geht. Und im Zweifel eben auch in den Traffic eingreifen. Bei Bezahl-VPN kommt es wohl stark auf den Betreiber an. Auch da gibt es möglicherweise schwarze Schafe, man sollte also genauer hin schauen. Ich hab sogar hier zu hause auf meinem NAS/Druckerserver einen kleinen VPN-Server am laufen über den ich mich von meinem Handy aus einloggen kann. Das mach ich grundsätzlich dann, wenn ich z.B. ein fremdes WLAN irgendwo nutze.

    Was aber für alle VPN gilt: Je nach Protokoll und VPN-Technik gibts einen Overhead, der einige Prozent Bandbreite schluckt. Bei vielen Providern gibt es zusätzlich noch eine Limitierung auf z.B. 10MBit bzw. muss man sich die 100Mbit-Anbindung des Servers mit vielen anderen Usern teilen. Daher hat man klar nie die Bandbreite, die man ohne VPN hat.
     
  6. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.153
    Zustimmungen:
    736
    Punkte für Erfolge:
    124
    Also TOR stelle ich aktuell 50% meiner 200M-Leitung zur Verfügung.
    20% benötigt mein eigener Server
    und die restlichen 30% nutze ich dann je nach Bedarf.

    Ich hab mal geschaut wieviele unseren russischen Server aktuell bezahlen und nutzen:
    Bezahlen: 15 Personen
    Nutzen: Peak von 8 Personen gleichzeitig
    Anbindung: 100/100

    Der Preis dafür liegt bei knapp 20€ monatlich.
    Wer das Geld hat, der kann sich sowas auch ganz privat nur für sich leisten.

    Nutzung aller beteiligten Nutzer des russischen Gateways:
    10% = Nachrichten ohne US oder DE Filterung
    15% = Aufruf europäischer Seiten ohne Landesfilterung
    60% = anonyme Uploads ins Netz
    die restlichen 15% werden durch normales surfen verursacht.

    Ok, dieses System ist nicht unbedingt sicher, aber darüber mache ich ja auch kein Onlinebanking oder ähnliche Dinge.

    Ebenfalls haben wir dort 2TB Speicher im Server, den wir als Gruppe für unsere Anliegen nutzen.
    Auf dem Server sind noch ein paar Programme installiert, die automatisiert Aufgaben erledigen.

    Einer streamt z.B. Fussballspiele über diesen Server an die anderen Nutzer.
    Einer hat dort seinen politischen Blog.
    Ich habe dort 200GB persönlichen Speicher, der dreifach verschlüsselt ist.

    Also alles preislich sehr günstig, wenn man sonstige Angebote im Netz sieht.

    Ich bin dort aber auch nur reingerutscht, weil ein alter Grundschulfreund schon in der Gruppe war.
     
  7. Xenos Yifu

    Xenos Yifu Guest

    Bitte um Löschung des kompletten Threads, danke.

    Eure Diskussion hat nicht das geringste mit meiner Frage zu tun, macht bitte einen eigenen Faden auf.
     
  8. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
    Da Du Dein Eingangsposting und alle weiteren von Dir gelöscht hast gibt es gar keinen Themenbezug, keine Frage von DIR mehr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2014
  9. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.219
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    63
    Warum bestehst du eigentlich noch auf eine Loeschung?
    Das die Diskussion nichts mehr mit deiner eigentlichen Frage zu tun hat, kann sowieso niemand mehr nachvollziehen, weil du laengst alles geloescht hast.

    LG
    Dae
     
  10. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.153
    Zustimmungen:
    736
    Punkte für Erfolge:
    124
    Das Thema ist einfach zu interessant um es zu löschen.
    Leider ist eine Version ohne den Eröffnungspost von Xenos nicht möglich.
    Aber wenn man über seine Beiträge hinweg liest, dann kann sich der Betrachter hier einiges an Informationen herausziehen.



    Anmerkung als Moderator:
    Jeder weitere Post mit dem Löschungsinhalt wird zeitnah kommentarlos gelöscht.
    Bei Kritik, Fragen oder sonstigen Einwürfen nutzt bitte das Ticketsystem.
    http://www.slinfo.de/forum/forumdisplay.php/146-Ticket-an-das-SLinfo-Team
     
  11. Xenos Yifu

    Xenos Yifu Guest

    Das ist eine absolute Frechheit was ihr euch als Mods und Admins raus nehmt!
    Kopiert eure Texte halt raus und eröffnet einen eigenen Thread.
    Eure Diskussion hat nicht das geringste mit meinem Urpost zu tun.
    Eure Weigerung MEINEN Thread auf meinen Wunsch zu löschen ist ein Machtmissbrauch übelster Sorte!
    Und ich soll ein Ticket ziehen um MEINEN Thread löschen zu lassen?
    Geht es noch?
    Oder ist es wiedermal ein Trick um Leute Mundtot zu machen, oder gar ein Weg über anschließende Verwarnungen Leute los zu werden?

    Genau diese Ausage von einem ADMIN!!!
    Ist der Hammer.
    Warum sollte ich mich anonymisieren um legal per Thorent zu saugen?
    Also wird genau durch die Aussage angedeutet ich wolle illegale Quellen per File-Sharing nutzen und mich tarnen.

    Ich fragte nach Geschwindigkeitsunterschieden zwischen kostenpflichtigen/losen VPN Anbieter.
    Mit keinem Wort sprach ich vom Verwendungszweck!
    Ich bat mehrmals zum Topic zurück zu kehren und mich mit Tor in Ruhe zu lassen.
    Als alles nicht fruchtete löschte ich meine Beiträge und bat DANN um Löschung des Threads.
    Auch per Postmeldung.

    Leider kommt man gegen Euch nicht an!
    Ich hoffe viele lesen das, ich kopiere auf jeden Fall alles raus ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. November 2014
  12. aviva Sparta

    aviva Sparta Superstar

    Beiträge:
    1.645
    Zustimmungen:
    514
    Punkte für Erfolge:
    124
    Hmm Xenos, was ist dir blos dieses weekend über die Leber gelaufen?
    Ich, für meinen Teil kann dazu nichts sagen, weil ich zu dieser Zeit nicht online war. Allerdings las ich die Überschrift und konnte nicht viel damit anfangen, also öffnete ich den Thread. Und was bekam ich zu lesen?

    Ich weiß nicht wie oft, doch da kommt mir die Galle hoch. Ich finde es einfach unkollegial anderen gegenüber, die weder sich ein Bild darüber machen können, noch äussern können zu deiner tatsächlichen Frage - nein du lässt sie mit ihrer Neugierde alleine und nimmst ihnen die Chance auf deine Frage einzugehen.

    Mies finde ich es aber, das die Post Ersteller nicht per Namen nennst, sondern gleich in einen Sack steckst, mit dem Namen Admin & Mods. Ich denke fast alle, die regelmässig sich im Forum aufhalten, wissen das es sich eingebürgert hat, wenn sie etwas zu sagen haben als Mod oder Admin, dies kennzeichnen (so wie es auch Archon getan hat).

    Von dem abgesehen, habe ich noch nie erlebt, das ein Thread gelöscht wurde, sondern wenn geschlossen.
    Sinnvoller wäre es gewesen, wenn du ein Ticket eröffnet hättest diesbezüglich, doch dann wäre niemanden dein Aufstand aufgefallen, wäre ja schade gewesen darum...
     
  13. Xenos Yifu

    Xenos Yifu Guest

    Ich habe genau beschrieben was mir "über die Leber gelaufen" ist.
    Das ist kein Aufstand, ich habe den "Post melden" Button nahezu eingebeult.
    Ohne jegliche Reaktion, auch nicht nach geraumer Zeit.
    Unter den Leser die unter den Threads angezeigt werden, gaben sich alle relevanten Leute/Verantwortlichen die Klinke in die Hand.
    "Zeitnah" wie es so schön hier beschrieben wird.
    Von mir wäre das alles nicht nötig gewesen.
    Aber ich halte nicht einfach still wenn immer wieder die selbe Person auf seiner Wolke herein rollt und seinen "Gottersatzmodus" aktiviert^^.
    Und zum Namen nennen, genau darauf wird bei Kritik gewartet um dann die Regel "Kritik nur über Ticketsystem" zu ziehen und ab zu mahnen.
    Das ist so erbärmlich durchsichtig .....
    Sprich es darf fein ausgeteilt, geherrscht werden im Forum von Gott Seite, aber geantwortet bedeutet Freiflug.
    Das hat schon so viel wertvolle Member über die Jahre vertrieben und alle wissen es, aber halten still.
    Mir ist es mittlerweile völlig Wurscht, es ist mir schade um die Vielen Leuten die dem System zum Opfer fielen, oder freiwillig gingen.

    Ach ja, welchen Sinn sollte es haben ein Ticket zu schreiben wenn der Grund des Tickets der Empfänger des Tickets ist? ^^.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. November 2014
  14. Xenos Yifu

    Xenos Yifu Guest

    Aber ich nutze jetzt mal das System um nach sieben Jahren das ultimative Ticket zu ziehen :)
    Mit diesem selbst verliebten kranken Archon möchte ich nichts mehr zu tun haben.

    Applaus, Applaus .... in dem Sinne.
     
  15. Diabolic Obviate

    Diabolic Obviate Superstar

    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Hammer ist es, sich selber in dieses Licht zu setzen statt Aussagen Anderer richtig verstehen zu wollen.

    Übrigens: der Threadtitel eignet sich vorzüglich mit Google-Search gleich ab der 2. Position direkt nach diesem Fundstück "selbst zensiert" die gewünschten oder genehmen Antworten recht umfassend zu erhalten...

    "Kostenlose vs Kostenpflichtige VPN" - > http://www.vpnanbieter.net/:

    1. VPN auf Kostenbasis bietet offensichtlich teilweise eine größere Bandbreite als dein VDSL 16000 überhaupt zulässt.
    2. ...
     
  16. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
    @Xenos

    ich verstehe Dein Problem nicht. Solltest Du eine Abmahnung erhalten dann weil Du hier offen beleidigst.
    Alle Deine Beiträge, den Eröffnungsbeitrag eingeschlossen, zeugt nicht von großen Gemeinsinn.

    Xenos, ich bin hier Admina, keine Mod und Du wirst es nicht glauben, aber ich schreibe hier als Admina nur dann wenn auch Admina unter meinem Beitrag steht. Ansonsten schreibe ich hier meine persönliche Meinung, Ansicht usw.
    Das war noch nie anders, gleiches gilt hier auch für das Mod-Team.
    Richtig Xenos, es ist ein Team und nicht nur Archon.

    Dir mag es vielleicht um einen Vergleich gehen und hast nach einer Entscheidungshilfe gesucht. Das ist auch ok Xenos.
    Allerdings wenn Du nicht auf Verständnisfragen eingehst, Dich grundlos angegriffen fühlst, dann musst Du Dich nicht wundern das der Thread einen anderen Verlauf nimmt als Du Dir das gedacht hast.
    Im Übrigen hat hier niemand Dir unterstellt oder behauptet das Du illegales im Schilde führst.

    Im Übrigen sprechen Deine Beiträge für sich.


    @all
    Nun wäre es schön wenn wir wieder zum Thema zurückkehren könnten, denn ich fand es doch sehr interessant.
    Vor allem interessiert es mich immer noch was ausser Torrent mit Tor nicht möglich ist. Das was ich lesen kann betrifft Torrent und eingeschränkt Youtube.
    Das funzt aber dennoch wer braucht. Selbstverständlich ist mit Tor Illegales nicht möglich.
    Hier wurde ja nun schon darüber berichtet welche Netze benutzt werden.

    Was ist die Motivation ein solches Netz zu nutzen und welche Sicherheit verspricht man sich davon?

    ich selbst nutze Tor als Gateway zur Anonymisierung für Recherchen, nicht für den täglichen Internetverkehr. Aus diesem Grunde ist für mich Torrent unwichtig, denn Torrent nutze ich für Downloads von Opensorce-Software.
    Mir selbst fällt kein weiterer Anwendungsgrund für anonymisiertes Surfen im Netz ein.

    VPN als Gateway, also eine getunnelte Verbindung zu einem VPN-Server ins offene Internet kann eine trügerische Sicherheit vermitteln, denn es handelt sich nicht um eine echte point to point Verbindung, sondern nur bis zum VPN-Server. Das bedeutet lediglich nur das die Verbindung zum VPN-Server sicher ist und nicht angegriffen, verfälscht oder abgehört werden kann. Ob nunmeine Daten wirklich anonym sind, was mit meinen Daten passiert, ob diese beim Provider gespeichert werden usw. das ist eine reine Vertrauens- und Glaubensfrage.
    Ist der VPN-Anbieter/Server in den USA oder in England ist davon auszugehen das meine Daten nicht wirklich anonym sind. Da würde ich derzeit einem russischen Server/Betreiber vorziehen. Nicht weil die sorgsamer mit Daten umgehen würden, nein das nicht, aber es kann kein Schaden für mich angerichtet werden. In so fern sind russische Server sicherer.
    Tor wiederum, und das ist der Grund warum ich es nutze, ist kein alleiniger Server auf dem ein Betreiber Zugriff hätte, sondern es ist ein Netz ohne Datenspeicherung. Aus diesem Grunde auch ein Schreckgespenst für Geheimdienste. Nicht ohne Grund wollten diese alle unter Generalverdacht stellen die solche Netze nutzen. Ein willkommener Nebeneffekt die zu ärgern ;)

    So bleibt die Frage des Datendurchsatzes, die Bandbreite des Servers die auch nur dann interessant ist um beispielsweise Torrent zu nutzen. Für Recherchen brauche ich keine große Bandbreite. So bleibt noch die Server- und Anbindungslast. Ich denke genau darin werden die Unterschiede zwischen kostenfreien und Premiumangeboten liegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2014
  17. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Genau da hat Tor ein Problem, mit der Anonymisierung. Die ist leider nur sehr bedingt gegeben. Bis überhaupt nicht.
    Sicher bei Tor ist der Traffic innerhalb des Netzes. Nicht sicher ist leider der Exit Node. Ab dem ist die Verbindung wieder unverschlüsselt.
    Das Problem ist, dass die NSA, GCHQ, das FBI aber wohl auch deutsche Behörden (namentlich das BKA) viele eigene Exit Nodes unterhält. Zudem betreiben die Behörden mittlerweile viele eigene Tor-Server bzw. Relays, über die dann der Tor-Traffic geroutet wird. So dass auch in weiten Teilen der Traffic innerhalb des Tor-Systems nachvollzogen werden kann. Nicht zuletzt weil das tor-Protokoll selbst alles andere als perfekt ist. Mit unter anderem diesen Mitteln (neben dem social engineering) wurde z.B. Silkroad 2.0 in Tor vom FBI "geknackt".
    Natürlich kann nicht alles im tor netzwerk komplett abgehört werden - aber vermutlich ein großer Teil. Zumal die Geheimdienste auch nie mit all ihrem momentanen Können an die Öffentlichkeit gehen sondern nur immer mit dem Teil, der schon geleakt wurde. Zudem gibts auch noch die "klassischen" Überwachungsmethoden, etwa per Cookie & Co. Bei denen auch die Nutzung von TOR nichts bringt.

    Siehe auch http://www.theguardian.com/world/interactive/2013/oct/04/egotistical-giraffe-nsa-tor-document

    VPN-Netzwerke sind dagegen dann relativ sicher, wenn der andere VPN-Knoten irgendwo im Ausland sicher ist. Und wenn die Verbindung stark genug verschlüsselt ist. Also letztendlich: wenn man ihn selbst betreibt und für dessen Sicherheit sorgt. Und während es in Deutschland nicht wirklich möglich ist eben mal selbst einen VPN-tauglichen Server + domain zu mieten ohne dabei irgendwelche privaten Daten zu hinterlassen, ist es in vielen anderen Ländern (etwa in Brasilien oder in den USA) kein echtes Problem an einen anonymen root-Server zu kommen, den angeblich ein Dealy Lama aus Dallas, TX per ukash/paysafe bezahlt.

    Wer aber wirklich auf Anonymität angewiesen ist, etwa bei bestimmten Recherchen, der benutzt einfach nicht den eigenen Internet-Zugang für kritische Dinge sondern eine öffentlichen. Es gibt mittlerweile genug Möglichkeiten sich irgendwie in ein WLAN einzuloggen ohne sich groß anmelden zu müssen. Etwa in Einkaufszentren, in Cafes und Kneipen usw. Klar wird dabei meist die MAC-Adresse und z.B. eine Browser-Kennung gespeichert, aber das ist ja alles eher "variabel". Nachteil: Meist geht nur WWW und mail. Und eventuell noch ftp. Während andere Dienste gern mal geblockt werden.
     
  18. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das ist doch mit allen Gateways so, ob kostenfrei oder nicht, ob Tor oder ein andrer "VPN".

    Nun muss ich meine Recherchen nicht vor den Geheimdienst verstecken. Es geht mir um die Anonymisierung beim Host, im DNS und dafür reicht mit Tor vollkommen aus.
    Ich wüsste sonst auch keine Anwendung bei der ich mehr Sicherheit benötigen würde.

    Genau das ist ja meine Frage. Was gibt es da noch?
     
  19. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.153
    Zustimmungen:
    736
    Punkte für Erfolge:
    124
    Anwendungen, die diese Sicherheit erfordern:
    1. Upload von fragwürdigen Sachen.
    -- Nicht vor Gericht zu landen

    2. Zugang zu Webseiten, die sonst speziell gefiltert werden
    -- viele Warez Seiten lassen inzwischen keine IP´s aus Deutschland mehr zu
    -- Zugriff auf fragwürdigen Inhalt

    Durch das zur Verfügung stellen von TOR bei mir werde ich mit Sicherheit einiges an Aufmerksamkeit erhalten, aber aktuell ist es mir noch egal, da der Zugriff auf gewisse Dienste ohnehin von mir komplett blockiert wird.
     
  20. Obscura Benoir

    Obscura Benoir Superstar

    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    48
    ähm Xenos , ich muss aber auch mal Kritik an Dir loslassen ...ich fand es auch sehr seltsam immer wieder den selben Satz zu lesen weil du deine Postings gelöscht hast !
    Das Thema an sich find ich persönlich interessant, drum fänd ich es schade wenn der Thread verschwinden würde .
    Und so ungern ich das jetzt tu :D , ich finde überhaupt nicht das sich hier aus dem Team wer aufgeführt hätte als wäre er im Godmodus, ganz im Gegenteil . Ich hatte schon das Vergnügen mit jemandem aus dem Team via PN zu schreiben , der mir nur aus *Mitlesersicht* etwas schrieb... und den hab ich gleich blöde angemacht, einfach weil ich durch den Namen davon ausging er/sie würde mich in ihrer/seiner Funktion hier anschreiben ...das blieb auch ohne Konsequenz für mich ...also Godmodus sieht anders aus :p