• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Lebendige Nachbarschaft?

Sarah Lunardi

Freund/in des Forums
Gibt es sowas eigentlich in SecondLife noch? Momentan muss ich ja wirklich diese geschlossene Geselschaft einwenig kritisieren. Der Wunsch nach Privatsphäre ist zwar nachvollziehbar, aber der Gebrauch aller Möglichkeiten sich (und sein Land) weitgehend von der Außenwelt abzuschotten hat mit dem neusten Feature "Avatare für außenstehende Parzellen ausblenden" schon neue Dimensionen von leergefegte Sims erreicht.

Ich kann mich noch an SIMs erinnern (englischsprachig), welche aufgebaut waren wie ein Dorf oder eine Stadt. Interessant dabei war das diese durch Straßen und Wege miteinander verbunden waren und man kaum den Eindruck hatte hier bestünde alles aus Parzellen. Mithilfe von kleinen Events die man auch selber ausschreiben konnte (auf einem öffentlichen Board) entstanden so während der Woche immer wieder kleine Zusammenkünfte und man lernte sich untereinander etwas näher kennen.

Es entstand dadurch eine ziemlich lebendige Nachbarschaft und wirkte alles anderes als verschlossen. Heute dagegen kennt man die Nachbarn kaum noch und hört höchstens etwas von ihnen wenn sie nach deutscher Manier meinen lautstark wegen irgendeiner lächerlichkeit aufzuregen, anstatt einfach mal freundlich darauf hinzuweisen. Nicht alle sind so, aber die meisten haben eines gemeinsam. Sie schließen sich immer mehr in ihre eigenen vier (Parzellen)wände ein.

Ich hätte mal wieder so richtig Lust auf so eine lebenidge Nachbarschaft wie ich sie vor ein paar Jahren kennenlernen durfte. Dafür würde ich sogar die englische Sprache in Kauf nehmen. Weiß wer wie die genau hießen, also das Konzept davon? Gibt es die überhaupt noch? Ich finde meist nur ziemlich verschlossene Umgebungen und wenn man doch mal etwas interessantes findet, ist dort trotzdem klamheimlich alles mit Security Orbs, Wällen, Zutrittslisten zugepflastert.
 

Marryan Daines

Freund/in des Forums
Jap, die Beobachtung hast nicht nur du gemacht. Gibt schon einen Grund, dass Eckgrundstücke so beliebt sind und keiner in die Sim-Mitte ziehen will. Das mit der Gemeinschaft hab ich schon mehr als einmal probiert - wird nix ... zumindest ist es meistens so. Keine Ahnung, was genau sich verändert hat ... oder auch nicht, aber es liegt wohl größtenteil an den Menschen. Obwohl´s bei mir zu Hause gern gesehen ist wenn sich Nachbarn kennen und sogar ein Ort für gemeinsame ´Events´ angeboten wird, passiert da in Sachen Nachbarschaft nicht viel. Schön ne Hecke um die Bude, Security-Orb mit Kick-Funktion und Unsichtbar machen. So wird Second Life NOCH realistischer.:-?
 

Sarah Lunardi

Freund/in des Forums
Eine Anbieter in diese Richtung habe ich schon gefunden, aber da ist momentan nichts frei und laut Aussagen eines anderen Residents soll es dort sehr teuer sein. (Fruit-Island)

Die neue "Einblick auf die Parzelle"-Feature hat der Verschlossenheit der Community leider noch das I-Tüpfelchen ins eigene Gefängnis verpasst. Wirklich schade, aber ich hoffe trotzdem das ich fündig werde, weil wirklich Lust auf diese geschlossenen Nachbarschaften, hab ich auch nicht mehr.
 

Marryan Daines

Freund/in des Forums
Ja, kenn ich leider nur zu gut. Land hätte ich, netter, offener Vermieter, nich zu teuer und auf einer netten Sim, aber die Gemeinschaft wird (manchmal ´leider´) nicht vom Vermieter gemacht, sondern von den Mietern. Wird echt mal Zeit für ein SLInfo-Dorf mit Mietshäusern und Dorfplatz.:mrgreen:
 

Walt Faulds

Freund/in des Forums
Gibt es sowas eigentlich in SecondLife noch? Momentan muss ich ja wirklich diese geschlossene Geselschaft einwenig kritisieren.

Das liegt immer an den Leuten selbst. Wir haben schon lange eine hervorragend funktionierende Gemeinschaft. Für mich wäre es absurd Land zu mieten und mich irgendwo allein in ein Gehäuse zu hocken.

Ausser Treffen in unserem Gemeinschaftshaus, veranstalten wir Schneckenrennen oder ähnliches, Montags Sim-Party, oder wir spielen irgendwelche Spiele wenn mal niemand Lust hat was zu unternehmen. Besuche bei Nachbarn sind an der Tagesordnung. Irgendwer hat immer eine Idee.

Ich habe für die anderen Flugzeug-, Hubschrauber-, Motorrad-, Geländewagen- und Bootrezzer und lasse immer 40 Prims frei, damit jeder auch eigene Sachen rezzen kann.

Ich kenne einige Sims wo das genauso abläuft - wo man sich an Geburtstagen oder sonstigen Feiern auch gegenseitig besucht. Da meckert dann niemand, wenn plötzlich eine Horde einfällt.

SLUGRACE 08/2012 - YouTube

08_02_37.jpg


07_01_25.jpg


BBQ mit Geburtstagsfeier

07_19_24.jpg


Spieleabend

06_01_29.jpg


05_12_75.jpg


Frühstück zuhaus

07_01_54.jpg


Ich bezweifele allerdings dass sowas mit einer zusammengewürfelten Gesellschaft möglich ist -man muss da schon einen Gemeinschaftssinn besitzen. Und wir kennen uns alle seit Jahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten