• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

LL verbietet politische Werbung

Versteckt und anscheinend weitgehend untergegangen: LL hat die Regeln für Werbung durch das Verbot politischer Werbung ergänzt. Werbeplakate für und gegen Trump wurden bereits gelöscht, was die Besitzer ziemlich überrascht hat, da eben diese Änderung nirgends angekündigt wurde. Konkret wurde hier:

http://wiki.secondlife.com/wiki/Linden_Lab_Official:Policy_on_ad_farms_and_network_advertisers

unter "Advertising rules and restrictions" ein Punkt "Ad content may not be political in nature." hinzugefügt.

Was auf den ersten Blick einfach aussieht, scheint mir schnell sehr problematisch zu werden. Was fällt alles unter "political in nature"? BLM? Einfache Wahlaufforderung ohne Wahlempfehlung? Werbung für LGBT-Rechte? Betrifft es nur US-Politik? Und wer trifft die Entscheidungen darüber?
 

reini apfelbaum

Freund/in des Forums
Was auf den ersten Blick einfach aussieht, scheint mir schnell sehr problematisch zu werden. Was fällt alles unter "political in nature"? BLM? Einfache Wahlaufforderung ohne Wahlempfehlung? Werbung für LGBT-Rechte? Betrifft es nur US-Politik? Und wer trifft die Entscheidungen darüber?
möglich das da differenziert wird,Trump für oder gegen,Reichsbürger,Alt-Und NeoNazis sowie Extremisten aller couleur haben in SL nichts verloren
 

Sixx McMahon

Superstar
Die ganzen schönen Donald Dump Texturen.. SL wird so leer wirken


 
Ich denke, das bezieht sich nur auf Trump und Konsorten, in den USA kennt man doch niemand außer den eigenen Politikern. Eventuell sagt ihnen der Name Putin noch was, aber das war's dann schon.

Und ich glaube nicht, dass die Hakenkreuzfahnen aus SL verschwinden - die Amis halten das offenbar für eine Erfindung der Indiana Jones-Filme.
Ich hatte mich mal beschwert über einen Nachbarn, der ein komplettes 4. Reich nebenan errichtet hatte, die Vermieterin (seinerzeit eine von den Chung-Nachfolgerinnen) wusste überhaupt nicht, wovon ich rede.
Ich bin dann weggezogen.
 

Durandir Darwin

Forumsgott/göttin
Und ich glaube nicht, dass die Hakenkreuzfahnen aus SL verschwinden - die Amis halten das offenbar für eine Erfindung der Indiana Jones-Filme.

Die Symbolik dürfte auch vielen Amerikanern bekannt sein.
Der erste Verfassungszusatz garantiert in den USA jedoch die Meinungs- und Redefreiheit.
Und das schließt auch Nazi-Symbolik ein.
Muss man nicht gut finden, aber "freedom of speech" ist für die Amis eines der höchsten Güter überhaupt.
Ebbe Altberg (gebürtiger Schwede und mit eher linksliberaler Einstellung) gefällt die Verwendung solcher Symbole bestimmt auch nicht, aber er kann da wenig dagegen machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Symbolik dürfte auch vielen Amerikanern bekannt sein.
Der erste Verfassungszusatz garantiert in den USA jedoch die Meinungs- und Redefreiheit.
Und das schließt auch Nazi-Symbolik ein.
Muss man nicht gut finden, aber "freedom of speech" ist für die Amis eines der höchsten Güter überhaupt.

Wird halt, wie auch das Recht, Waffen zu besitzen, in den USA völlig auf die Spitze getrieben und dadurch mehr oder weniger pervertiert. Ich denke nicht, dass die Gründerväter sich das *so* gedacht hatten...
 
Soweit ich gelesen und verstanden habe, betrifft das aber nur die "ad farms" und "network advertisers" und nicht Werbung in SL generell.

Das hat LL auch nicht wirklich klar gemacht und ist offen für Interpretationen. Im entsprechenden Artikel geht es nicht nur um "ad farms" und "network advertisers", auch wenn es drüber steht. Das Ding ist wohl ein Beispiel für "uralt, immer wieder überarbeitet ohne alles wirklich anzupassen". Es steht ja dort auch "No one wants to be subjected to unwanted advertising — whether in the real or virtual world. Be considerate of your neighbors and avoid "ad farms." Vom Return betroffen waren u.a. einzelne Schilder, die einsam auf einem winzigen Grundstück standen, welches auch nicht für einen horrenden Preis zum Verkauf stand. Da hatte ein Typ schlicht rd. 50 Minigrundstücke übers Mainland verteilt gekauft und jeweils ein Wahlplakat aufgestellt.

Manche vermuten, dass es mit den Gesetzen einiger US-Bundesstaaten zu tun hat, welche Regeln dafür aufstellen, wie bezahlte Wahlwerbung gehandhabt werden muss. LL könnte Angst vor Schwierigkeiten haben, da sie ja für das Land bezahlt werden, auf welchem die Wahlwerbung dann aufgestellt wird.
 

snab

Nutzer
Es gibt noch einen weiteren bedenklichen Aspekt: Die neue Regelung ermöglicht es SL Mitarbeitern, parteilich einzugreifen. ich habe selbst so etwas beobachtet, z.B.:

Ich möchte vorausschicken, dass ich keine Diskussion darüber möchte, wer USA Präsident ist oder wird! Es geht aber um Folgendes: Im Vorfeld der US Wahl gibt es auch in SL Leute, die für den einen oder anderen werben, z.B. auf den bekannten Social Islands. Ich habe selbst beobachtet, das es dabei recht ausgewogen herging. Es gab User mit Hovertexten und Schildern für beide Kandidaten - bis Governance18 Linden auftauchte. Er erklärte, das politische Statements auf Social Island verboten sind. Ok, kein Problem aber dann kams: Er bannte einen Trump Werber und liess den genau gegenüber sitzenden Biden-Werber weitermachen. Beide haben genau das gleiche gemacht, auf einer Mauer sitzen, Hovertext, Schild, etwa gleiche Grösse. Etliche Leute haben ihm IMs geschickt und nachgefragt, warum er nur den Trump Fan bannt und den Biden Werber bis heute ungeschoren lässt, natürlich keine Antwort. Anscheinend ist es doch nicht das Gleiche, wenn zwei Leute das Gleiche tun... Reports verschiedener User gegen den geduldeten Wahlhelfer haben wie üblich keine Wirkung.

Es geht hier nicht um den Anlass, es geht hier darum, dass ein SL Mitarbeiter ganz offensichtlich Partei ergreift und User ungleich behandelt. Ich finde dieses Verhalten unfair und parteilich, ja sogar diskriminierend. Es ist ok wenn man keine Politik machen darf aber dann bitte auch für ALLE gleich! Es ist nicht die Aufgabe von Linden Mitarbeitern, in dieser Weise Partei zu ergreifen und nur politische Werbung für einen Kandidaten zu unterbinden, den Gegenkandidaten aber fröhlich weitermachen zu lassen. Meiner Meinung nach ist dieses Verhalten in keiner Weise von den TOS gedeckt, die keinen Unterschied zwischen einzelnen Usern machen, sondern für alle gelten. Wenn sich SL Mitarbeiter nicht mehr an die TOS halten, die für alle SL User gemacht sind und gelten, können sie dann erwarten, das die User sie respektieren?

Inzwischen habe ich folgendes getan: Ich habe einen User gebaut, der aussieht wie der Biden Werber, den gleichen Hovertext hat, das gleiche Profil nur eben statt für Biden für Trump und genau neben ihm sitzt :) Wenn Governance18 jetzt wieder nur den Trump "Fan" bannt habe ich zusätzlich Beweise für dessen Parteilichkeit. Wenn er beide rauswirft haben wir ihn wenigstens dazu gezwungen, auch seinen Liebling abzuwatschen. Ich bin sehr gespannt. Falls Euch das interessieren sollte halte ich Euch auf dem Laufenden. Lasst es mich wissen.
 
Inzwischen habe ich folgendes getan: Ich habe einen User gebaut, der aussieht wie der Biden Werber, den gleichen Hovertext hat, das gleiche Profil nur eben statt für Biden für Trump und genau neben ihm sitzt :) Wenn Governance18 jetzt wieder nur den Trump "Fan" bannt habe ich zusätzlich Beweise für dessen Parteilichkeit. Wenn er beide rauswirft haben wir ihn wenigstens dazu gezwungen, auch seinen Liebling abzuwatschen. Ich bin sehr gespannt. Falls Euch das interessieren sollte halte ich Euch auf dem Laufenden. Lasst es mich wissen.

Würde mich durchaus interessieren, da auch ich denke, dass es wenn schon dann völlig unparteiisch sein muss.
 

Sixx McMahon

Superstar
Also ich mache ja auch massig Werbung für meine Shops, auf unterschiedlichste Weise. U.a an einem Info Point oder wie diese öffentlichen Dinger heißen. Dort haben sich etliche User "angesiedelt" die Werbetafeln da vermieten. Der Info Hub ist seehr gut besucht. Dort gab es ohne Ende auch Ronald Dump Werbung. Neulich sah es da so aus..

6faa5f0f2e420d8c9ab422d74da6aec3.jpg

Die von mir rot markierten Bereiche waren Dump Werbung und ich meine sogar einige der leeren Werbetafeln auch (nicht sicher bin). Allerdingst denke ich auch, das die massive Werbung für diesen Menschenhasser dort eine Ausnahme war. Hab das in der Form woanders nicht so extrem gesehn. Mag mich aber auch täuschen - man kennt ja nun nicht alle schlimmen Ort in SL


Aber gut für mich. Eine riesen Tafel ist frei geworden und ich konnte sie schööön billich mieten
 
Zuletzt bearbeitet:

snab

Nutzer
Nochmal bitte: Es geht hier nicht um Biden oder Trump, das soll jeder selbst entscheiden. Was mich interessiert ist, das SL eine Regel schafft und sich selbst nicht daran hält. Das können die, sollten es aber nicht tun, denn hat mit Achtung vor den Leuten, die SL lebendig halten, den Usern, aus meiner Sicht nicht viel zu tun. Regeln sind ok aber Regeln nur für einige sind nicht ok. Ich halte Euch mal auf dem Laufenden. Bin selbst gespannt...
 

snab

Nutzer
Aber nicht alles, was man nachvollziehen kann ist auch richtig...Wenn er mit Mitteln eines SL Mitarbeiters "seinen" Kandidaten "unterstützt" indem er missliebige User bannt macht er genau das, was SL offensichtlich nicht will. Ein schlechteres Beispiel kann man nicht geben. Das war nicht einmal eine befristete Sperre sondern ein Permanentbann, der erst durch intensiven Kontakt und Darlegung der Situation aufgehoben werden konnte. Sowas ist doch nicht normal...
 

Jadzia Barzane

Aktiver Nutzer
User ...eine Person die einen Computer benutzt

Avatar ... eine Spielfigur in game

zumindest hab ich es bisher so verstanden.

PS ein user kann in SL viele avatare haben, denk mal an die vielen alts die da rumschwirren.
 
Zuletzt bearbeitet:

reini apfelbaum

Freund/in des Forums
@snab
wegen der verfehlung eines Mitarbeiters sollte man aber nicht LL generell in Verdacht stellen, wie gesagt politische Werbung gehört nicht in diese Welt
ich hatte mich auch mal diesbezüglich aktiv bei einer Demo in SL beteiligt, ist einige Jahre her es ging gegen Mubarak mit Täfelchen und pipapo :hum:, ich hatte mich damals in der Egypt Group engagiert, leider ist es kurz nach dieser Demo ziemlich still geworden um diese illustre Gruppe, sehr schade
 

Fe McCarey

Superstar
Mir war es bisher völlig unbekannt das LL nur aus einer Person besteht. Ich war doch bisher immer der scheinbar naiven Meinung das dort weit über 100 Leute hinter stehen, jeder mit seiner ganz eigenen Meinung. Aber statt ein Ticket aufzumachen, dort sein Anliegen zu formulieren und nachzufragen wie es sein kann das scheinbar gegen die eigenen Hausregeln verstoßen wird, wird hier in einem unbeteiligten Forum ein Grabenkrieg eröffnet. Mit jeder Menge Mutmaßungen und Annahmen.
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten