• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Männer als Frauen - Frauen als Männer

Jenna Felton

Superstar
Ja, das sind Äpfel und Birnen, beides ist aber Obst :D

in Beiden Fälllen wird etwas vorgetäuscht, ob das Geschlecht oder die Absicht. Wobei das Geschlecht nicht unbedingt vorgetäuscht sein muss. Wenn Dein Flirtpartner ihn anders empfindet als Du, dann mag es für Dich ein Flirt mit einer Frau sein, für sie (die sich als er sieht) aber ganz und gar nicht.

Wobei sich jetzt eine Frage stellt, warum die Frau sich eigentlich als Mann ausgegeben hätte. Fühlt sie sich als Mann und mag Dich mit ihrem männlichen Teil der Seele oder hat sie spass daran, Dich an der Nase rum zu führen. Im letzten Fall hat sie Dich einfach ausgenutzt. Im ersten Fall lediglich angelogen aber nur dann wenn sie ihr biologisches Geschlecht verschwiegen hat.

BTW Geschlecht. Wenn man SL und RL gleichsetzt, dann müsste es eigentlich so blaue und rote Pille beim Apotheker für umsonst geben. Legt man die rote ins Morgenskafee ist man schwups eine biologische Frau. Die blaue macht eine frau zum biologischen Mann. So ausgerüstet müssten die beschriebene Flirts gleich entfallen :) Zur not legst Du dem angeblichen Man beim flirten unbemerkt die blaue ins ihr Cappucino.

Warum klingt das, billig und zynisch. Weil man einen menschen nicht einfach auf seine körperliche hülle reduzieren kann. Aber naja. Irgendwie denken wir immer in den beiden Schubladen.
 

eighthdwarf Checchinato

Forumsgott/göttin
Mal aus den beiden Quellen von Monalisa zitiert...
Aus "Women and Video Games: Do Avatars Represent Gamers? "
Even men who rarely lack avatar options frequently choose to play as females. As one anonymous gamer put it, "80-90% of my [role playing game] avatars are female because if I'm in a pretend world where I could do or be just about anything, why would I still be like myself?" Furthermore, video games may very well be responsible for a positive redefining of gender.
"Selbst Männer, denen es selten an Avatar-Optionen mangelt, entscheiden sich häufig dafür, Frauen zu spielen. Wie es ein anonymer Spieler ausdrückte: "80-90% meiner [Rollenspiel-]Avatare sind weiblich, denn wenn ich in einer Scheinwelt bin, wo ich alles tun oder sein kann, wieso soll ich da immer noch so sein wie ich bin?" Außerdem dürften Videospiele sehr wohl verantwortlich sein für eine positive Undefinierung des Gender."

Und aus "Gender and Emotions in Virtual Worlds":
In cyberspace, the level of anonymity within the social structure of blogs, forums and multi-player interactive games makes it possible for users to participate in meaningful dialogues without having to play to the burdensome gendered social norms which define so much of our face-to-face interaction. As a result, interactions within cyberspace focus on the ideas being spoken, the transactions occurring, the relationships forming—the age-old social construct of gender loses a great deal of significance.
"Im Cyberspace macht das Level der Anonymität innerhalb der sozialen Struktur von Blogs, Foren und interaktiven Multiplayerspielen es Usern möglich, an bedeutungsvollem Dialog teilzunehmen ohne die belastenden geschlechtsspezifischen sozialen Normen ausspielen zu müssen, die so sehr unsere Kommunikation mit Blickkontakt definieren. Als Ergebnis konzentriert sich die Kommunikation im Cyberspace auf die ausgesprochenen Ideen, die stattfindenden Transaktionen, die sich bildenden Beziehungen -- das uralte Sozialkonstrukt des Geschlechts verliert einen großen Anteil seiner Bedeutung."

Aber dass in Games auch RL-Frauen mit weiblichem Avatar unter Vorurteil zu leiden haben zeigt die erste Quelle auch, ziemlich am Schluss:
A girl's gender revelation usually steers in-game conversation in one of three directions: 1. “I don’t believe you, dude. There are no girls on the internet.” 2. “A girl playing video games? Well, you’re probably fat/ugly/a cripple.” or 3. “Well, awesome. When can we trade photos of my sex organs for naked pictures of you/start a lifelong relationship where we produce a legion of gamer babies?”
(bin jetzt zu müde das zu übersetzen :p )
 
Langsam schwirrt mir der Kopf!
mmh, vielleicht sollte man deine Gedankenwelt etwas austarieren, mit der gegenpoligen Seite, die von Frauen und ganz bestimmten Schein-Frauen fast vollkommen ausblendet wird.

Auch Frauen dürfen Mann sein:

[video=youtube;a2VITczKSJA]http://www.youtube.com/watch?v=a2VITczKSJA[/video]

Dieses Video könnte meine Großmutter darstellen als sie als Mann ausstaffiert vor ca. 80-85 Jahren versuchte in ein Kino Einlass zu bekommen. Und dafür gleich 2x verprügelt wurde, da der Kinobesitzer auf diese böse Fakerin nicht rein fiel.

[video=youtube;N1XpjfF6BfI]http://www.youtube.com/watch?v=N1XpjfF6BfI[/video]

Monalisa, wäre das nicht der Mann für dich, jemand der vom Gesicht her nicht glücklicher strahlen kann?

Beim Betrachten der beiden oberen Videos bitte drauf achten wie das Tragen von Männerkleidung auf einem Frauenkörper auf dem Betrachter wirkt.

Mit Sicherheit denkt, fühlt mann/frau etwas vollkommen anderes als wenn ein Mann in Frauenkleidung auftritt.

Naja, Monalisa dazu hattest du ja bei SL-Inside zum Thema "BH-Boykott in Belgien" auch dort nette männerfeindliche "BH-Einlagen" parat.

[video=youtube;FZP7UJ2SHco]http://www.youtube.com/watch?v=FZP7UJ2SHco[/video]
Das Ärgste was man in diesen Threads wie diesem als Perlen vor die Säue schmeißt, ist der Umstand, dass hier einige für alle anderen denken, wo sie jedoch nicht wissen können ob diese anderen so normalen Menschen nicht gerade durch solche Verunglimpfungen natürlicher Personen genau den Menschen im Leben verpassen auf den sie solange gewartet hatten.

Niemand spricht unbedingt von Liebe/Partnerschaft, denn die ist sowieso vergänglicher als etwas wichtigeres nämlich ein Freund, die Freundin für ein (SL)-Leben lang.

Zudem wenn man flirten will sollte man sich im 21. Jahrhundert als STINO* gelegentlich daran erinnern, dass wir auch im 21. Jahrhundert leben, und dass man selber (nach)fragen kann, was man wissen muss.
Last but not least: wer über sich selber lachen kann, dem ficht es eh nicht an, mal mit einem Mann zu tanzen, der eigentlich noch immer eine echte Frau ist.

Gute Nacht Mensch, der du so ungnädig bist, mit dem was eigentlich vollkommen normal ist.

--
* = Stinknormal,
 
Ich fasse mal zusammen, was ich bisher aus dem Thread mitgenommen habe, plus meiner unmaßgeblichen Meinung:

Es gibt Menschen, für die der Geschlechterwechsel keine böse Absicht ist sondern gewissermaßen aus dem Herzen kommt (OK doofer Ausdruck, aber ihr wißt was ich meine). Soviel hab ich also jetzt verstanden.

Die "andere Seite" müßte jetzt nur noch das verstehen: Auch wenn diese Menschen der Meinung ist, daß ihre Einstellung zum Geschlecht für sie richtig ist, gibt es jede Menge anderer Menschen, die das nicht so sehen und die trotzdem lieber ihre Partner nach dem biologischen Geschlecht aussuchen.

Durch gegenseitige Offenheit kann man einen Konflikt vermeiden.

Kommentare dazu?

Jetzt geh ich schlafen, nach einer Nacht im Bauwahn. :)
 
L

Linda Paine

Guest
Kleiner Einschub in eigener Sache:
Mit diesem Thread habe ich einen eigenen Vorsatz nach meinem letzten Vier-Wochen-Bann gebrochen: Ich habe zu einem Thementhread geschrieben.
Wer mich kennt weiß, wie wichtig mir das Thema ist.
Da ich jedoch definitiv weiß, dass ich auf der Abschussliste stehe (ob schriftlich fixiert oder in den Hinterköpfen ist egal), werde ich hier nichts mehr schreiben.

Ein Ausschluss aus dem Forum weil mir bei Monalisa wegen ihres geistigen Stillstandes irgendwann der Kragen platzt wäre das letzte an Triumph-Gefühl, welches ich ihr gönnen würde. Da nutzt ihr letztes Statement gar nichts. Außer sie würde sagen, ich weiß auch, dass ich vielen anderen Menschen unrecht getan habe. Du solltest öfter bauen, Monalisa. Ich weiß, dass man dabei entspannt nachdenken kann. Und das ist dann auch das letzte inhaltliche Statement in diesem Tread.
 

Marsha Auer

Superstar
Nach langer Zeit mal wieder hier und *gesteh* den ganzen Fräd nicht ordentlich durchgelesen.
Zu der Sache mit der Frauenmode, warum die in SL besser über Ladentische gehen, die ner "Frau" gehören? Keine Ahnung, sicherlich sind die Modeschöpfer meist männlich, also ich meine jetzt in RL, wobei, die selbst schöpfen ja nicht mehr, die pflegen eher den grauen zisseligen Zopf und lassen Mode schöpfen.
Aber in RL steckt dann oft noch (leider) der Gedanke dahinter, dass "Mann" halt weiss, was "Frau" zu stehen hat. Weibliche Modeschöpfer haben es dort schwer, sich selbst einen Namen zu machen. Sie entwerfen, kreieren, machen tun, aber selten im eigenen Namen.
So, die Shops aber (RL wie SL): Frau kauft mehr, frau kauft lieber von Frau. Ergo ist der Shopinhaber lieber ne "Frau".

Die anderen Facetten, die hier angesprochen wurden, z.B. Männer in Frauenkleidung... also, wenn ich RL-Mann wäre und auf Strumpfhosen stehen würde, dann wäre ich in SL keine Frau, ich wäre in SL ein Mann, der sich austobt, austobt, austobt, bis ich mich traue, auch RL Strumpfhosen anzuziehen.

Ich selbst habe hier eine "Frau" kennengelernt, die ein Mann ist und mir mittlerweile das Liebste im Leben. Es war eben Voyorismus. Lesbensex beobachten, mittun. Gucken, was Frauen wirklich wollen, oder miteinander treiben. Denn oftmals sind Frauen Frauen gegenüber offener, als Männern.
Als Frau hatte "sie" damals auch Sex mit Männern in SL. Klar, da guckt man dann, was andere Kerls mit Frauen machen, wie sie schreiben, auf was die Frauen bei Männern abfahren.

Ich hab auch nen Männer-Ava, aber ich komme auf den gar nicht klar. Nicht mal, was das Outfit betrifft. Er ist und bleibt ein linkischer Quasimodo, mehr werd ich aus ihm nie machen können. Deswegen "dümpelt" er irgendwo herum, ich weiss nicht mal mehr sein Kennwort.
@Eight: Das mit Sub und Freiwild, das bringt mir andernorts immer fröhliche Chats...(zum Schlapplachen)
 

Hast du sie gefragt?

---
@ maik, einen Beitrag fortlaufend zu korrigieren, nuja. ;-)

[tante edit ...]

Es könnten auch SL-Betatester sein, die Sexspielzeuge testen oder die beiden HerrenDamen sind bisexuell und verwirren so die Spießer-Gesellschaft.

Oder sie sind mutige Spassmacher, die andere sehr gerne Schocken.

So eine Liste ließe sich unendlich und meistens wertfrei weiterführen würde mann/frau nicht immer zuerst an was anderes denken als über belanglose Begebenheiten, die wahren Anteile, die nur die wissen können, die etwas unmittelbar miteinander machen.
 
Sie sind dann wahrscheinlich Schwul bzw. Homosexuell.

Also meine Frage war nicht ernst gemeint sondern ein Scherz!! Die beiden wären natürlich nach wie vor heterosexuelle Männer, die in einer virtuellen Welt ihre Neugier auf lesbischen Sex ausleben wollten und dabei in unfreiwillig komischer Weise auf die Nase fielen. :p

Übrigens ist gestellter Lesbensex auch in RL-Pornos (welche hauptsächlich Männer ansprechen sollen) keine Seltenheit. Die Akteurinnen sind dann Frauen, die keine Lesben sind. Und was dargestellt wird, soll angeblich nicht realistisch sein (ich weiß es nicht, denn ich mag lieber Männer.)
 

Jenna Felton

Superstar
Wenn zwei Männer in Frauenavas Lesbensex haben, was sind sie dann eigentlich? ;)

Vermuttlich sind sie dann zwei Männer die so tun als wären sie lesbisch.

Wenn zwei Schauspieler in einem Film ein Ehepaar darstellen, müssen sie in wirklichkein nicht verheiratet sein.

Inwiefern die dargestellte Lesben dann ein Teil der Persönnlichkeit des jeweiligen Spielers tragen, ist auch die Entscheidung dieses Spielers, die dann aber nur von dem jeweiligen Partner verurteilt werden kann und darf, würde ich meinen.

Insofern gebe ich Dir Recht Mona, Du musst das recht haben zu wissen, mit wem Du letztendlich in SL flirtest und Du darfst nicht die jeweilige Entscheidung der Person den Avatar ausgewählt zu haben pauschal verurteilen. Das schreibst du aber auch selbst:

Ich fasse mal zusammen, was ich bisher aus dem Thread mitgenommen habe, plus meiner unmaßgeblichen Meinung:

Es gibt Menschen, für die der Geschlechterwechsel keine böse Absicht ist sondern gewissermaßen aus dem Herzen kommt (OK doofer Ausdruck, aber ihr wißt was ich meine). Soviel hab ich also jetzt verstanden.

Die "andere Seite" müßte jetzt nur noch das verstehen: Auch wenn diese Menschen der Meinung ist, daß ihre Einstellung zum Geschlecht für sie richtig ist, gibt es jede Menge anderer Menschen, die das nicht so sehen und die trotzdem lieber ihre Partner nach dem biologischen Geschlecht aussuchen.

Durch gegenseitige Offenheit kann man einen Konflikt vermeiden.
 
Ich glaub wir haben den Kern des Themas erreicht!

Vermuttlich sind sie dann zwei Männer die so tun als wären sie lesbisch.

Wenn zwei Schauspieler in einem Film ein Ehepaar darstellen, müssen sie in wirklichkein nicht verheiratet sein.

Genau. Weil sie Schauspieler sind. Wobei die Filmschauspieler wissen, daß der andere Part das ebenso sieht, da der andere auch ein Schauspieler ist. Und deswegen schauspielern sie. Die Information ist auf beiden Seiten übereinstimmend.

Während von den beiden männlichen Chattern jeder davon ausgeht, daß der jeweils andere Part wirklich eine lesbische Frau ist. Wenn sie die Wahrheit wüßten, würden sie weitermachen? In den meisten Fällen würde ich sagen, nein.

Und das, GENAU DAS, ist was ich seit 10 Seiten oder so sagen will - es geht um die Erwartung, die man fälschlicherweise beim Partner erzeugt. In einem RP ist es sonnenklar, daß jeder eine Rolle spielt, aber im alltäglichen Chataustausch sollte man es klarstellen.

Super Jenna, danke für das Beispiel, das war jetzt wirklich gut.

Du musst das recht haben zu wissen, mit wem Du letztendlich in SL flirtest

Hehe, also das Recht zu wissen wer jeder andere ist, das haben wir (Gottseidank) nicht. Aber es steht dir frei, dir deine Flirtpartner so auszusuchen, daß die Chance minimiert wird auf die Nase zu fallen. ;)
 
Ich glaub wir haben den Kern des Themas erreicht!

Und das, GENAU DAS, ist was ich seit 10 Seiten oder so sagen will - es geht um die Erwartung, die man fälschlicherweise beim Partner erzeugt. In einem RP ist es sonnenklar, daß jeder eine Rolle spielt, aber im alltäglichen Chataustausch sollte man es klarstellen.

Dann manch dazu einen neuen Thread auf:

"Wie sage ich meinem Chatpartner bloß, dass ich nur heterosexuell bin!"
 
J

Jaqueline Mehring

Guest
Und das, GENAU DAS, ist was ich seit 10 Seiten oder so sagen will

Blödsinn.

Die letzten 10 Seiten (mehr wenn andere Threads gezählt werden) beleidigst und provozierst du auf subtilste Art und Weise.

Du kannst noch so viel meine Posts ignorieren, andere lesen sie.

Deine "überspitzten Floskeln", denn so bist du lt. eigener Aussage nun mal, tolerierst du nur bei dir selbst und anderen schreibst du dafür dann pseudopädagogische und dämliche Dummsprüche ins Buch.

Der Grund dafür mag sonstwo liegen, selbst denke ich liegt er bei deinem krankhaften Drang dich darzustellen, aber er liegt mit Sicherheit nicht im empathischen Verstehen und lernen wollen, geschweige denn im Verständnis von SL in der Natur an sich.

Der Kern dieses Threads ist für mich, dass es eine Person schafft, eine ansich interessante Frage mit vielen zu erwartenden bunten Ein- und Ansichten, in eine polarisierte und demagogische Tipporgie zu verwandeln. Übrigens nicht nur in diesem Thread.

Schade für die, welche tatsächlich interessiert an diesem Thema sind, wie ich das Kila als Threadstarterin mal ganz klar unterstelle.
 

Fe McCarey

Superstar
Hi

Eigentlich ist es doch egal was oder wer man im RL ist, lernen wir nicht genau das wenn wir die TOS aufmerksam lesen. Nur das was man ins Profil schreibt, oder selbst von sich preis gibt, sollte relevant sein.

Einige sehr gute Freundinen von mir sind im RL männlich, na und, in SL sind sie halt Frauen, und alleine das zählt. Was wer in RL ist ist mir ziemlich schnurztpiepegal. Und sollte sich, so unwahrscheinlich es ist, rausstellen das ich in SL mal als RL-Frau mit einem Mann geflirtet oder gar mehr gehabt habe, der im RL ein eien Frau ist, dann ist mir das auch recht egal. Wäre mal eine neue Erfahrung :smile: Und nein, ich habe keinerlei lesbische Ambitionen.

Für mich sind genau die Leute schuld an der ganzen Fake-Verdächtigerei, die meinen das es ihr Recht ist alles zu wissen über die Person im RL. Aber dieses Recht hat halt niemand. Würden das alle mal einfach so akzeptieren, gäbs weit weniger Probleme.

Wichtig könnte die Frage, welches Geschlecht im RL erst dann werden, wenn beide beschließen sich im RL zu treffen um eine Beziehung dort zu beginnen. Für eine Beziehung innerhalb von SL - mhh, da ist es IMO nebensächlich.

Wahrscheinlich verstärke ich mir dieser Meinung bei einigen noch mehr die Argwohn, das ich im RL ein Mann bin. Nichts könnte dem ferner liegen, aber wenn sie dieses Glaubenfür das eigene Seelenheil benötigen :mrgreen:

viele Grüße

Fe
 

Jenna Felton

Superstar
Ich habe übrigens von mindestens zwei Serienschauspielern gelesen, dass sie darunter leiden, dass sie von Menschen in ihrer Umgebung mit ihrer Rolle identifiziert werden, sie spielen so gut oder so lange dass andere meinen sie wären wirklich so.

Beide "lesbischen Männer" können durchaus beide wissen dass der andere jeweils ein Typ ist und trotzdem einander als das akzeptieren was sie darstellen oder eben schauspielern.

Wissen wer jeweils der andere ist bedeutet nicht nur das biologische Geschlecht zu wissen sondern den ganzen Gespann den man Persönnlichkeit nennt. SL ist eigentlich ein Rollenspiel, es beginnt mit dem Klick an das Anmeldebutton. Nun, jemand spielt eine imaginäre Person, jemand ganz sich selbst und alle anderen einen Teil des selbst.

Wenn ich jemanden in SL treffe, versuche ich das so zu handhaben: RL dieser Person ist von dem meinen ganze zwei Bildschirmscheiben entfernt. Was ich von ihr sehe ist nur das was sie mir durch ihren Avatar über sich preisgibt. Diese darstellung ist mir viel näher, daher versuche diese Person als das zu sehen als was sie sich ausgibt.

Mit der Zeit kann sich diese Darstellung verfestigen, dann weiß ich dass es die wahre Persönnlichkeit ist die mir geboten ist, oder ich erkenne Wiedersprüche, dann ist das eine falsche oder gespielte Persönnlichkeit.

Das kann ich aber nie zu anfang wissen. Meistens verschwinden aber die falschen Persönnlichkeiten von der Bühne SL (kommen nur selten on), die echten bleiben.

LG
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten