• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Männer als Frauen - Frauen als Männer

Jenna Felton

Superstar
Und woran erkannt man das (also zweitens)?

Das ginge, aus dem Gesprechskontext heraus etwa. Habe ich z.B. mal erlebt, da hat sich jemand bei mit beschwert dass die Shemales seiner beobachtung nach nur eines im Sinne haben (ihr wisst schon was :) ).

Und man kann auch mit dem TG-Alt Freundschaften eingehen, enge sogar, aber 'vor dem ersten Sex' klarstellen wen er/sie vor sich hat. aber das hat man selbst zu entscheiden. z.B. kann so männlicher Ava der Freundin einen Begleitschutz bieten, in RP oder auf gefährlichen Sims oder so :)
 
G

Gina Masala

Guest
Etliche?
Wie viele?
ist diese Zahl signifikant?
Ich persönlich fände da auch nichts dabei, aber ich schließe nicht von mir auf andere!

Ein Gesetzgeber hat garantiert in SL was zu suchen (ich erinnere dich mal an deine Argumentation zum Adult Getto). Im Nachhinein übrigens schlüssig :). Jaja ich hatte unrecht, verlinke es, mach ne Homepage :p
Die Vorschläge sollen ein freiwilliges Feld zum Thema haben? Oder wurde das freiwillig von LL hinein interpretiert?

ansonsten:
Wer es als Frau nicht benutzt, läuft eben Gefahr, für einen Mann gehalten zu werden.
finde ich persönlich Mist. Schuld sind die Fakes (immer die anderen).
Ich finde übrigens auch, dass sie Schuld sind an solchen Forderungen, das Geschlecht zu verifizieren.

Mein Traum wäre es übrigens, dass jeder! offen dazu stehen kann, dass er im RL ein Mann ist. Ohne Anfeindungen erleben zu müssen. So wie es in mmo's völlig normal ist (komischerweise nur in den kostenpflichtigen).

Der Weg dahin ist, in meinen Augen, vermutlich klar gegebene Sachverhalte zu hinterfragen. Dann, und nur dann! Kommt man nämlich dem Mensch nahe. Sachverhalte, Fakten, Aufzählungen sind nicht menschlich, das ist die Sprache von Maschinen. Schwarz Weiß Denken ist das Denken von Maschinen (0 und 1). Der Mensch ist grau und lässt sich, so gut wie nie irgendwo reinpressen!

Klar Jenna, aus dem Gesprächskontext. Aber nicht jeder kommt gleich mit Shemales, Sex usw. Im Prinzip würde ich da schon mal abblocken mit dem Gedanken: Wasn das fürn Typ? :mrgreen:
 
J

Jaqueline Mehring

Guest
Monalisa Robbiani schrieb:
Nochmal zum Mitschreiben

Puuuuh...solche Anmerkungen schaffen Anspannung im Thread. Warum wirfst du solch provozierende Formulierungen ein? Frage aus wirklichem Interesse, ohne jeglichen Zynismus!

Monalisa Robbiani schrieb:
1. Ich erkenne, daß das Gegenüber sich irrt.
2. Ich erkenne, daß dieser Irrtum für das Gegenüber wichtig ist.
3. Ich stelle es nicht klar.

Zwischen all diesen von dir genannten Punkten gibt es zig Variablen und Handlungsweisen.
Ich vermag hier durchaus dein "Modell" zu erkennen, aber du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass dieses mit Seriennummer in einem jeden von uns allen so tickt, oder?

Zwischenmenschliche Gefühle sind äußerst wertvoll, da stimmen wir beide sicherlich überein. Der Grund warum sie so wertwoll sind ist, dass es so unendlich viele Variablen gibt und uns zwingt flexibel zu reagieren, bzw zu interagieren.
Wenn beidseitig eine Basis entsteht, dann wird sie entstehen und die Gründe dafür liegen in den uns nicht bekannten Faktoren. Das macht doch den Kick aus, oder?
Ich würde kein Bauchkribbeln mehr haben, würde alles so pragmatisch steril ablaufen, wie du es klingen lässt.

Monalisa Robbiani schrieb:
Wer es als Frau nicht benutzt, läuft eben Gefahr, für einen Mann gehalten zu werden.

Genau, denn er läuft nicht Gefahr als ein Fake erkannt zu werden. Schön, dass du es so schreibst.
 

viola Baxter

Superstar
Der Gesetzgeber hat in SL nichts zu suchen, und schon gar nicht der deutsche. Aber es gab und gibt Vorschläge, ein freiwilliges Feld namens "geschlechtsverifiziert" einzuführen. Daran ist aber nichts Weltbewegendes. Voice ist ja nix anderes. Wer es als Frau nicht benutzt, läuft eben Gefahr, für einen Mann gehalten zu werden. Das ist das Faktum, das man drehen und wenden kann, wie man will.

Ach Du liebe Güte. Vielleicht auch noch Fotokopie vom Personalausweis und Nacktaufnahmen zur Verifzierung ? Und Telefonnummer damit jeder mal anrufen kann, weil wenn man kein Fake ist, dann steht man doch auf jeden Fall auf Telefonssex mit jedem deppen ?


ansonsten:
finde ich persönlich Mist. Schuld sind die Fakes (immer die anderen).
Ich finde übrigens auch, dass sie Schuld sind an solchen Forderungen, das Geschlecht zu verifizieren.

Das sehe ich anders. Schuld sind die (meist) Kerle, die die 'Fake' Diskussion immer wieder anheizen, weil sie vom Chat aus einen RL Flirt wollen und am besten im Bett landen. Und wenn alle Frauen verififziert sind, dann muss man nicht Zeit verschwenden auf sogenannte Fakes, sondern kann gleich zum wesentlichen kommen. Schnallen flachlegen. Oder nicht ? :?:
 

Jenna Felton

Superstar
Es müssen nicht alles Männer an allem schuld sein :) und eigentlich gibt es hier keinen konkreten Schuldigen denk ich, bzw. es sind viele, jeder ein bisshen. Es ist einfach so, dass unser Weltbild bipolar aufgebaut ist, wir kennen nur Männer und Frauen und wir verbinden dieses körperliches Erscheinungsbild mit den Verhaltensmuster, Charakterzügen des Menschen, Zielsetzung, Auftreten und was weiß ich allem.

Es ist eigentlich i.o. so, aber es ist sehr leicht dann, die Menschen zu polarisieren, sie in ein Kasten mit der Überschrift 'männlich' bzw. 'weiblich' zu setzen und fortan nur noch mit diesem Kasten iteragieren. Es ist das was mich persönnlich stört bzw gestört hat, man sieht was du bist und meint schon zu wissen wie du bist.

Und weil wir hinter jedem Avatar einen Menschen sehen sollen, spielt dieses bipolare Menschensbild mit... Wenn man den Avatar sieht, dann meint man schon zu wissen wie der Mensch hinter dem Avatar ist. Stellt sich aber heraus, das ist ein Transgenderavatar, dann fühlt man sich betrogen durch diesen Menschen weil er soll ja ganz anders sein aufgrund des anderen Geschlechts.

Dieses Betrugsgefühl muss nicht die Absichten eines RL-Date stören, sondern schon einfach die Auswahl des Gesprechsthema. Und ich kann mir gut vorstellen dass auch Frauen die den Sex oder Date gar nicht im Sinn haben sicher sein wollen, einfach um dieses Gefühl zu vermeiden.

Dieses Menschensbild ist uns leider sehr tief eingepfälert, von klein auf werden wir so erzogen und es wird täglich aufs neue bestätigt, so dass man dafür gar nicht belangt werden kann. Aber mit dem ist wie mit allen Vorurteilen, sie sind zwar eine Hilfe am anfang einer Beziehung, aber hinterher sind sie dafür da, abgebaut zu werden.

Es muss aber auch nicht sein dass man die Klarheit für sich haben will. Man ist auch ein Teil des sozialen Umfelds in seinem RL. Es kann z.B. auch sein, dass einem als Frau es egal ist mit wen man da kuschelt, aber man einfach einen Freund/Ehemann/Verlobten hat, der sehr eifersüchtigt werden kann falls es sich herausstellt dass die beste SL-Freundin ein Mann in ihrem RL ist, und verlangen wird, SL einfach tschüss zu sagen.

ganz persönnliche meinung von
Jenna
 

viola Baxter

Superstar
Was ich gesagt habe sind meine Erfahrungen. Ich bin noch NIE von einer RL Frau nach meinem Geschlecht gefragt worden. Oder meiner Telefonnummer. Oder habe die Aussage gehört, ach Du willst kein Tel6, dann bist Du ein Fake.

Solche Aussagen kamen bei mir in 100 Prozent der Fälle von Männern. Nicht nur auf SL bezogen, sondern zb auch auf normale Textchats.

Das heisst nicht, das Männer scheisse sind :) Aber aus der Ecke kommen die, die immer die Fake Diskussion anheizen.
 
Ein Gesetzgeber hat garantiert in SL was zu suchen

Sicher nicht, wenn es um das Geschlecht der Benutzer geht. ;)

Die Vorschläge sollen ein freiwilliges Feld zum Thema haben? Oder wurde das freiwillig von LL hinein interpretiert?

Der Vorschlag stand im PJira und kam übrigens von einer Lesbe, die sich von Fakes "vergewaltigt" fühlte. Mir wäre so ein Feld völlig egal. Bei mir steht das RL-Geschlecht sowieso im Profil, aber ich brauch so ein Feld nicht, denn ich habe keine romantischen Kontakte, bei denen das Geschlecht irgendwie unklar wäre. ;)

Mein Traum wäre es übrigens, dass jeder! offen dazu stehen kann, dass er im RL ein Mann ist. Ohne Anfeindungen erleben zu müssen.

Die angeblichen Anfeindungen sind oft nur vorgeschoben. Ich kenne viele, die das offen sehen und überhaupt nirgends angefeindet werden.
 

Jenna Felton

Superstar
Was ich gesagt habe sind meine Erfahrungen. Ich bin noch NIE von einer RL Frau nach meinem Geschlecht gefragt worden. Oder meiner Telefonnummer. Oder habe die Aussage gehört, ach Du willst kein Tel6, dann bist Du ein Fake.

Solche Aussagen kamen bei mir in 100 Prozent der Fälle von Männern. Nicht nur auf SL bezogen, sondern zb auch auf normale Textchats....

Interessante Wendung. Also bei mir war der Gespräch insgesammt einmal im Kontext einer möglichen RL-Beziehung verlaufen, zumindest wo dieser kontext klar war. Dabei war das ein männlicher Avatar.

Einmal wurde ich gefragt ob ich lesbisch wäre. War weiblicher Ava und sie ist in Tränen ausgebrochen als ich erklrt habe, dass und warum mein Ava tatsächlich lesbish wäre. Ich glaube sie hat mich falsch verstanden damals. Sie kann RL-Mann gewesen sein, muss aber nicht.

Einmal hat ein männlicher Dom sich bei mir beschwert über das Verhalten von Mann-Zu-Frauava Transgendern (der hat sie mit shemales bezeichnet), und einmal hat ein wiederum männnlicher Master bei mir ein Verdacht geschöpft und nachgefragt. Beide erklärten mir, dass sie in ihre DS-Bezihung mit ihren Subs auch das RL einschließen (nein, keine DS beziehung mit mir :) ).

Einmal bin ich, bzw. die ganze weibliche Runde, nach dem Geschlecht gefragt worden, von einem weiblichen Ava. Grund: Sie hat ihren Verlobten erwischt der sich als sie eingeloggt hat. Sie wollte wissen ob das noch mehr tun, und warum Mann das tut.

Sonst war das eher so, dass mir meine Freunde sich anvertraut haben, etwas aus ihren RL, oder einfach Vertrauen geschenkt haben. Und es bleib mir nichts übrig als mich ihnen ungefragt zu 'outen'. Meistens waren das Frauen. Eine RL Beziehung war dabei nie bezweckt.

Also nur ein- oder zweimal ein Wunsch auf RL-Treffen.

Aber Sex- oder Lesbensims, oder einfach nur größere Menschenmengen vermeide ich grundsätzlich. Mag sein dass jemand eine andere Statistik vorweist.

Edit: Die Unterstellung im letzten Satz ist natürlich blödsinn. tut mir leid.
 
B

Bo Quinote

Guest
Die angeblichen Anfeindungen sind oft nur vorgeschoben. Ich kenne viele, die das offen sehen und überhaupt nirgends angefeindet werden.

Nun gebe ich doch hier wieder meinen Senf dazu, inkonsequenter Weise.

Es geht auch nicht um Anfeindungen allein, es ist ein Komplex aus allem, was die Beziehung zu sich und dem Umfeld stört. Ein Mann in einem Frauenavatar lernt eine andere Avatarin kennen, beide mögen sich und gehen eine Beziehung ein, die mit gemeinsamen Erlebnissen wie Tanzen oder weiß der Geier was auch immer beginnt und Endet in dem Wunsch mit dieser Partnerin "für immer" durch SL zu ziehen. Beide drucksen herum bis einer den Mut hat zu sagen, dass da im RL aber der Kitzler a bissle länger ist und die Schamlippen eher Hodensack genannt werden. Die andere Avatarin outet sich ebenfalls, beide mögen sich weiter und bleiben ein Paar.
Dennoch haben sich beide sehr viel von dem genommen, was ihre Fanatasie eigentlich am Leben hält, nämlich das Unbekannte, das nicht konkret Wissen auch wenn es immer Anzeichen gibt. Die kann man aber ignorieren, Wissen aber nicht. Die Beziehung wird schwierig auch wenn sie hält, einfach weil ein Großteil Imagination weggefallen ist.

Diese Geschichte ist wahr, beide sind hetero, haben Frau und Familie und wollen in SL nur etwas leben was sie eben auch fühlen bzw. im RL vermissen.

Das ist natürlich nicht der Weisheit letzer Schluß, sondern nur ein Grund. Für mich bleibt: SL ist dazu da zu sein was man möchte und das Geschlecht in SL hat exakt den gleichen Stellenwert wie die Erscheinungsform des Avatars überhaupt. Es ist nur ... Fanatsie

Bo
 

Jenna Felton

Superstar
Gut gesagt, Bo. Deshalb meine ich auch, das RL meines Gegenüber ist von meinem durch zwei Bildschirmscheiben getrennt. Ich sehe es nur verschwommen. Was ich sehe ist die Seele des anderen 'Spielers' falls er seinen Avatar mit Herz steuert. Ich kann es mögen oder nicht aber ich brauche danach nicht zu fragen. Deshalb frage ich nie nach dem Geschlecht oder irgendwelchen anderen körperlichen Daten. Aber ich nehme solche Fragen auch ernst.

Und Monalisa, Deinem Gedanken stimme ich zu.
 
B

Bo Quinote

Guest
Mein Gedanke dazu: Dieser Teil ist für mich das eigentliche "Faken" an dieser Geschichte. Denn die einzigen, gegenüber die zwei sich nicht "outen", sind ihre Ehefrauen ;)

Falsch, fürchterlich daneben und das bei beiden.

Aber daran kann man erkennen, daß du in vorgefertigten Mustern denkst und nur schwer davon wegkommst.

Gruß, Bo
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten