• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Männer als Frauen - Frauen als Männer

eighthdwarf Checchinato

Forumsgott/göttin
Ihr sagt: ein "Fake" ist jemand, der vorgibt etwas zu sein, was er nicht ist.

Ich aber finde, wenn ein Mann eine Frau so gut verkörpern kann, dass er von allen als richtige Frau wahrgenommen wird und nicht als ein Mann der eine Frau spielt, dann muss das Frau-Sein ein Teil seiner Persönlichkeit sein, und daher kann er deswegen auch kein "Fake" sein.
Genauso auch umgedreht: wenn eine Frau so gut einen Mann verkörpert, dass sie tatsächlich als Mann wahrgenommen wird durch und durch und nicht als Frau die einen Mann spielt, dann muss das Maskuline ein Teil ihrer Persönlichkeit sein, und ist daher ebenfalls kein "Fake".
Wer einen Teil seiner Persönlichkeit verkörpert, verkörpert doch sich selbst, unabhängig davon wie dieser Mensch im RL aussieht oder welchen Persönlichkeitsteil er im RL verkörpert. Egal was die Gene sagen: kein Mensch ist zu 100% NUR Maskulin bzw. feminin.

Komplizierter wird es allerdings wenn z.B. eine Frau (aus was für Gründen auch immer) so tut als sei sie ein Mann der eine Frau spielt - da kommt dann meiner Meinung nach erst das Faken :p (siehe Armand's "Theater der Vampire" in den Vampirchroniken: Vampire, die so tun als seien sie Menschen, die so tun als seien sie Vampire)
Damit will ich sagen: nach obiger Definition "vorgeben etwas zu sein was man nicht ist" wäre ja eigentlich beinahe jeder Rollenspieler unabhängig von der Genderkonstellation ein "Fake", und damit - gemäß dem Tenor mancher Beiträge hier - automatisch ein Betrüger. :( Und das kann und will ich so ebenfalls nicht akzeptieren.
 

Jenna Felton

Superstar
Betrüger ist derjenige der einen in den eigenen Interessen täuscht. Ein Rolenspieler spielt eine andere Person, aber er macht das auch im Interesse seiner mitspieler, also nie im Leben Betrüger. Auch dann nicht wenn sein Rollenspiel nicht klar ist, wobei dann sein Vorgehen eine (kleine) Lüge darstellt.

Mein Gedanke dazu: Dieser Teil ist für mich das eigentliche "Faken" an dieser Geschichte. Denn die einzigen, gegenüber die zwei sich nicht "outen", sind ihre Ehefrauen ;)

Ok, vielleicht war das Wort 'Fake' in diesem Fall unangebracht, aber im Grunde hat sie recht, die beiden müssen in RL etwas von ihrer Umgebung verbergen um die RL-Rolle zu spielen die von ihnen erwartet wird. Ob sie nun sich nicht trauen diesen verborgenen Teil offen zu legen oder weil sie meinen, das 'outen' würde nur Schaden anrichten.

Um die beiden kann man so einfach nicht urteilen deshalb war das Wort 'Fake' hier vielleicht falsch, aber sie hat das wort auch eigentlich in Anführungszeichen genommen.
 
G

Gina Masala

Guest
Noch mal:

Die angeblichen Anfeindungen sind oft nur vorgeschoben. Ich kenne viele, die das offen sehen und überhaupt nirgends angefeindet werden.
Viele?
Wie viele?
ist diese Zahl signifikant?

Sind es nun etliche, oder viele oder vielleicht auch nur manche?
Wie hier erwähnt:

Manche "Mann als Frauen" sind aber sehr offen und sprechen auch öffentlich in Voice -die sind dann oft sehr kreative Geister, abseits vom Mainstream. Solche Freunde habe ich definitiv auch. Nur suchen die keinen Sex und haben keine Beziehungen.
Also halte ich mal fest, dass du viele, bzw. etliche von manchen kennst.
Statistisch gesehen ist das eher lau. Also gehe ich da auch eher von einem Denkmuster aus.

Du scheinst SL nur über deine Person und deinen Freundeskreis zu definieren. Alles was da eben nicht vorkommt, gibt es nicht, ist eh nur vorgeschoben oder aber suspekt. Ich kenne etliche die blablabla blub.
Die, welche du nicht kennst, sind nicht relevant. Nicht existent.
Nun, ich weiß, dass es diese Anfeindungen gibt, denn ich habe sie selber erlebt. Ja selber, nicht von vielen oder etlichen von machen, die ganz offen sind und voice nutzen, gehört.
Lustigerweise kann man diese angeblichen Anfeindungen auch hier im Thread nachlesen. Meistens von dir selber geschrieben.


Jetzt kommt ein Satz, dessen grundsätzlichen Inhalt du vielleicht auch mal öfters nutzen solltest:

Das sind natürlich alles Vermutungen, welche sich gebildet haben aufgrund der Interpretation deiner Posts. Ja ich weiß es nicht, ich vermute nur. Du hingegen scheinst alles zu wissen. Was natürlich auch nur eine Vermutung ist.
 
G

Gina Masala

Guest
Das sehe ich anders. Schuld sind die (meist) Kerle, die die 'Fake' Diskussion immer wieder anheizen, weil sie vom Chat aus einen RL Flirt wollen und am besten im Bett landen. Und wenn alle Frauen verififziert sind, dann muss man nicht Zeit verschwenden auf sogenannte Fakes, sondern kann gleich zum wesentlichen kommen. Schnallen flachlegen. Oder nicht ? :?:
Nee denke ich nicht.
Am Anfang war einer dieser oder anderer "Kerle", die auf so einen Fake hereingefallen ist.
Der macht natürlich seinem Unmut darüber Luft.
Dadurch entsteht das Mistrauen gegenüber allem weiblichen. (hey da existieren Kerle, die Frauen mimen um andere zu verarschen)
Aus Mistrauen wird Angst selber auf so was herein zu fallen.
Daraus wird dann eine Abneigung (vielleicht gar Hass).

Das Problem ist, das dies lange bevor es SL gab schon passiert ist und diese Abneigung nach SL übertragen wird. Das es aber in SL auch andere gibt, die eben nicht das Ziel haben andere zu verarschen, wird dabei übersehen. Wahrscheinlich, weil man SL nur einseitig, von sich aus betrachtet begreift und andere Betrachtungsweisen nicht kennt oder nicht sehen will.

Wenn jemand SL als Datingplattform nutzt, ist es sein gutes Recht. Nur sollte er sich darüber im Klaren sein, dass nicht jeder SL so nutzt und sich auch so verhalten. Das gilt für alle Nutzungsarten, eigentlich ist es logisch, aber genau das Grundproblem.

Edit: Also was war am Anfang? Genau das Faken!
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Was mich am meisten an dieser Diskussion stört, das ist dieses schwarz/weiße Schubladendenken.

"Entweder bist du eine RL Frau, ansonsten du bist ein RL Mann!
Bist du ein RL Mann, der einen Frauenava steuert, dann bist du in SL ein Faker, denn dann bist du immer noch ein RL Mann"

Ich zumindest empfinde diese Sichtweise als ziemlich sexitisch.

Denn dabei wird das soziale Geschlecht eines Menschen völlig unterdrückt und er wird mehr oder weniger gezwungen, z.B. durch eine mehr oder weniger obligatorische "Geschlechtsverifizierung" per Voice oder per Profileintrag, wie sie hier schon in der Diskussion erwähnt wurde, sich bestimmten westlichen Rollenklischees und Stereotypen unterzuordnen.

Und ein biologischer Mann würde, auch wenn er als Mensch noch so eins ist mit seinem weiblichen Ava, von der Aussenwelt zwangsläufig in die Schublade "Typ mit Frauenava" gedrängt werden. Das ist nebenbei auch ein Grund, warum ich jedem rate, sich nicht zu outen (auch nicht gegenüber Freunden), wenn er SL und RL nicht kombinieren will. Denn diese Art der Diskriminierung ist leider sehr real in SL und der Community.

Eigentlich sollte SL eine Welt der Freiheit und der nahezu uneingeschränkten Möglichkeiten sein, aber nach der Identitäts-/Altersverifizierung wäre die Geschlechtsverifizierung nur ein weiterer Verlust an Freiheitsgraden...
 
J

Jaqueline Mehring

Guest
Das Festhalten an Statistiken und postulieren von "von vielen, etlichen, etc" zeigt die nicht vorhandene Bereitschaft/Fähigkeit der inneren Auseinandersetzung oder Reflektion.

In unserem Gesellschaftsmodell ist das eine nicht untypische Verhaltensstrategie, da die Angst vor Ausgrenzung groß ist, wenn man sich "schrägen" Gedanken/Ideen hingibt.

Interessant ist, dass letztendlich beide "Seiten" hier im Thread quasi von der gleichen Angst betroffen sind. Wir haben also etwas gemeinsam.
 
Eigentlich sollte SL eine Welt der Freiheit und der nahezu uneingeschränkten Möglichkeiten sein, aber nach der Identitäts-/Altersverifizierung wäre die Geschlechtsverifizierung nur ein weiterer Verlust an Freiheitsgraden...

Viele Escortclubs werben damit, daß ihre Escorts "voiceverifiziert" sind. Also offenbar besteht da enorme Nachfrage nach verifizierten Frauen. ;)
 
G

Gina Masala

Guest
Stimmt! aber das hat nichts mit Shirleys Aussage zu tun. Wieder nimmst du einen kleinen Teil von SL und versuchst aufs Ganze zu schließen.
 

viola Baxter

Superstar
Nichtsdestotrotz hat sie ja Recht damit. Die Frage sollte doch eher lauten..warum ist das so ? Warum ist das so wichtig ? Und da komme ich eigentlich wieder auf meine bereits genannten Argumente.
 
G

Gina Masala

Guest
Dahingehend passen deine Argumente auch wie die Faust aufs Auge. Wenn Mann Sex haben will und sei es virtuell, will er das mit einer Frau machen. Es sei denn er will einen Mann. Dann er hat eben den Anspruch das da auch real eine Frau bzw. ein Mann ist. Ist doch normal und völlig ok.
 

viola Baxter

Superstar
Genau. Und warum schreien trotzdem alle, wenn sie ein 'Fake' vermuten, obwohl sie doch da gar keinen Sex wollen angeblich oder realen Kontakt ? :)
 
G

Gina Masala

Guest
Weil sie es eigentlich doch wollen? Erm ... sind das dann nicht auch Fakes? :p
 

Jenna Felton

Superstar
Wegen warum...

Habe mir mal eine frage heute gestellt. Angenommen ich sehe einen geschlechtsneutral oder gar androgyn eingekleideten Menschen in RL. Es gibt sogar prominenten bei denen man nicht so genau weiß. Ich will mit dem menschen garantiert nicht ins Bett, nicht einmal im Traum. Aber aus irgendeinem Grund interessiert mich trotzdem, ob es ein Mann oder eine Frau ist.

Vielleicht ist dieses unbegründete Interesse auf derselben Grundlage begründet wie das in SL.
 

viola Baxter

Superstar
Ich denke, dann ist es eher Neugier, und sonst nichts. Aus Neugier würdest Du dem aber nicht vorwerfen, ein Fake und Betrüger zu sein, oder ?
 
G

Gina Masala

Guest
Naja *böse grins* Man hat ja eine Vermutung und wenn die nicht zutrifft, ist man beleidigt. Schuld sind naturgemäß immer die Anderen ;)
 

Jenna Felton

Superstar
@Viola. Stimmt auch wieder. Würde ich Hass oder Mitleid oder Abgrenzung oder anderen negative Gefühle erfahren? Denke ich nicht. Bei der besagten Prominenz vielleicht die Schaulust, aber sie ist eher dadurch begründet dass sie eben Entertainer sind.

Nun aber in SL. Gehen alle wer dieses interesse zeigt gleich in Abneigung über? Bei mir war das nie der Fall, also kann auch teilweise dieselbe Neugier sein.
 
G

Gina Masala

Guest
Das geht bestimmt nicht bei allen in Abneigung über. Das kann man eben auch nicht verallgemeinern. Ich denke das hat viel damit zu tun warum man in SL ist, welche Vorstellungen man hat, eventuell auch schonmal Erlebtes.

So muss jetzt schlafen.
 
J

Jaqueline Mehring

Guest
Viele Escortclubs werben damit, daß ihre Escorts "voiceverifiziert" sind. Also offenbar besteht da enorme Nachfrage nach verifizierten Frauen.

Und wieder so eine Behauptung, die letztendlich gar nichts aussagt, außer etwas über deine eigene subjektive Wahrnehmung.
Ich habe bereits in anderen Posts nach Quellen gefragt, welche du ohne Namen erwähnt hast. Bisher keine Antwort darauf.

Mich wundert es im Übrigen auch, dass einige hier so vehement auf Dinge pochen, die eigentlich nur bei tatsächlichen erotischen Dingen eine Rolle spielen können., während in anderen Themen von den selben Personen darauf hingewiesen wird, wie weit entfernt sie sich von solchen Dingen halten.
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten