• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Männer als Frauen - Frauen als Männer

Kottos Sperber

Freund/in des Forums
Auch Männer mit weiblichen Avataren gehören zur Your world my imagination Fraktion. Diese Fraktion besteht aus Mitgliedern, welche versuchen ihre eigene Vorstellung über die anderer zu stellen. Da fängt dann nämlich die Verarsche an.

Ok, wenn du das so siehst. Dem habe ich dann nichts hinzu zu fügen, obwohl ich denen schon ihre Imagination lassen würde. Ich stellte nur fest, dass sich offensichtlich 2 Imaginationen überschneiden.
Verarscht würde ich mich nicht fühlen. Das Wissen, dass darum gemahnt mich eher sorgsam in der Auswahl derer zu sein mit denen ich mich umgebe, oder besser, tanzen gehe.
 
G

Gina Masala

Guest
Das Überschneiden ist auch jedes mal das "Problem". Das gilt nicht nur bei diesem Thema sondern auch bei allen anderen SL spezifischen Grundsatzfragen.

Das "Problem" ist eben eine Welt aber viele Vorstellungen.

Was passiert wenn sie aufeinander treffen?

Wie verhält man sich?

Das ist eine Frage an beide:
RL-Geschlecht == AV-Geschlecht und
RL-Geschlecht != AV Geschlecht!
 

sexina Babii

Freund/in des Forums
Cool eine sommerloch tread :mrgreen:

Ja und ich sage dazu jede(r) so wie er/sie es mag sl istz frei für alle.Oder sehn alle männer in rl so aus wie mister muskel ???
 
L

Linda Paine

Guest
Your World - Your Imagination

heißt ja nicht, dass ich mir meine eigene Welt für mich alleine schaffe. Auch in SL werde ich in eine bestehende Welt gesetzt. Mit der muss ich leben. Mit der muss ich umgehen. Meinen Weg darin finden. Da ich in dieser Welt nicht alleine bin und alleine bleiben möchte muss ich eben mit den Mitmenschen dieser Welt verantwortungsvoll umgehen.

Aber ich muss eben damit leben, dass ich anderen denen ich begegne in der Welt, die auch ihre "own Imagination" haben. Und "My World", die kann ich mir deswegen auch nur in kleinerem Format gestalten, es sei denn in habe 1000de von Dollars für zig Sims.

Aber ich kann mir dennoch meine eigene Vorstellung umsetzen, meine Fantasie ausleben oder einfach einen seelischen Ausgleich verschaffen. Eben in dem ich meine weiblichen Anteile sogar nutzen kann.
Deswegen sind vielleicht einige auch so authentisch und keine "Betrüger".
Aber das begreifen hier ja einige eindimensionale Flachparolendenker (also inbesondere eine, der ich am liebsten etwas Unweibliches - noch so ein Stereotyp - zurufen möchte) wieder nicht.

Und das mit dem Leben können der weiblichen Anteile ist kein neuer Gedanke, sondern schon ein alter Hut. Ich tue mir aber nicht an mich durch diese ganzen anderen entsetzlichen Vorgängerthreads zu wühlen, um da drauf zu zeigen.

Interessant und eher neu ist aber der Gesichtspunkt, dass es Frauen da wesentlich einfacher haben, jedenfalls was die äußere Gestaltung angeht. Im RL mein ich. (Nach dem Motto, zieh dir als Mann in Paderborn mal nen punkigen KaroMinirock -die Teile die es in SL zuhauf gibt- an und geh zu Edeka einkaufen)
 
J

Jaqueline Mehring

Guest
Aber das begreifen hier ja einige eindimensionale Flachparolendenker (also inbesondere eine, der ich am liebsten etwas Unweibliches - noch so ein Stereotyp - zurufen möchte) wieder nicht.

Hach was sind wir uns mal wieder einig Linda. Ist doch auch mal schön zur Abwechslung, gelle? ;)


?? Damit war gemeint, daß man als Mentor mit Noobies zu tun hat, die diese Verhaltensweisen eben häufig an den Tag legen.

Och, manche speziellen "Mentoren" grenzen sich nicht allzu sehr von den sogenannten "Noobs" ab. Gibts immer wieder viele Gemeinsamkeiten.


Mal 'ne ganz andere Frage, aber zum Thema.
Ich bin nicht grad technisch zu versiert.

Ist es eigentlich schwer, mit irgendwelchen Programmen eine weibliche Stimme zu imitieren?
Sollte es einen Thread bereits dazu geben, würde ich gerne einen Link dazu haben.

Hintergrund der Frage ist für mich die Anmerkung von paar Leuten, dass Voice noch lange nicht eine "Beweis" sei.
 
Noch eine andere Frage.

Männer als Frauen soll ja nix anderes sein als Mensch als Furry (der Vergleich kam ein paar Mal). Also ich kenne kein Furry, der/die alles dran setzt zu verheimlichen, daß er/sie in Wirklichkeit ein Mensch ist. LOL. Aber die Männer-als-Frauen tun ja teilweise (nicht alle) wirklich alles, um den Schein aufrechtzuerhalten. Vom Lügen darüber, warum ein Headset so schwierig zu kaufen wäre, bis zu Stimmensoftware und öffentlichen Beleidigungen gegen alle (besonders Realfrauen), die diese Scharaden nur peinlich finden (es ist so offensichtlich!). Also ist es ja doch etwas mehr als nur eine Darstellungswahl in einer Cartoonwelt. Wieso?
 

eighthdwarf Checchinato

Forumsgott/göttin
Mal 'ne ganz andere Frage, aber zum Thema.
Ich bin nicht grad technisch zu versiert.

Ist es eigentlich schwer, mit irgendwelchen Programmen eine weibliche Stimme zu imitieren?
Sollte es einen Thread bereits dazu geben, würde ich gerne einen Link dazu haben.

Hintergrund der Frage ist für mich die Anmerkung von paar Leuten, dass Voice noch lange nicht eine "Beweis" sei.
Es gibt VoiceChange-Programme, da kann man angeblich jede Stimme wie jede xBeliebige andere klingen lassen, so leicht wie das Einstellen von Equalizern, einfach mit ein paar Schiebebuttons. Und da sie wohl recht leicht zu installieren und zum Teil auch kostenlos sind (zumindest als Demo) kann ich mir vorstellen, dass so manche diese Programme nutzen.
Bei manchen Furries die ich kenne weiß ich dass sie sie nutzen (solche Comicstimmen kommen nicht in der Natur vor :mrgreen:), und bei manchen menschlichen Avataren die ich kenne hab ich so ein leises Gefühl als ob bei der Stimme nachgeholfen wurde.
 
kann ich mir vorstellen, dass so manche diese Programme nutzen.

Such nach MorphVox, das hat eine gratis Demo. Als Gag ganz witzig, aber sofort erkennbar. Frau nach Mann ist noch etwas glaubwürdiger, aber einen Ton tiefer zu machen ist leichter als umgekehrt, da nichts dazugerechnet werden muß. Außerdem ist die Illusion weg, sobald Musik, UI-Geräusche, ein Handy, der Hund im Hintergrund oder Husten zu hören sind *G*

Bei manchen Furries die ich kenne weiß ich dass sie sie nutzen

Ja, aus dem Grund hab ich mir das mal besorgt. Ich wollte eine süße Stimme haben, meine ist ja eher dunkler. Klingt wirklich sehr süß, aber ich habs nie wieder benutzt, sobald einer meinte: "hey dude, don't worry, it's all going to be ok..." :D

Im nächsten großen SL-Update ist ein Voicechanger schon dabei - zumindest ist das geplant. Dann wird der Webcamtest kommen *FG*
 

eighthdwarf Checchinato

Forumsgott/göttin
Noch eine andere Frage.

Männer als Frauen soll ja nix anderes sein als Mensch als Furry (der Vergleich kam ein paar Mal). Also ich kenne kein Furry, der/die alles dran setzt zu verheimlichen, daß er/sie in Wirklichkeit ein Mensch ist. LOL. Aber die Männer-als-Frauen tun ja teilweise (nicht alle) wirklich alles, um den Schein aufrechtzuerhalten. Vom Lügen darüber, warum ein Headset so schwierig zu kaufen wäre, bis zu Stimmensoftware und öffentlichen Beleidigungen gegen alle (besonders Realfrauen), die diese Scharaden nur peinlich finden (es ist so offensichtlich!). Also ist es ja doch etwas mehr als nur eine Darstellungswahl in einer Cartoonwelt. Wieso?
Weißt du, Monalisa, ein Beispiel: ich hatte ein halbes Jahr lang Linux auf dem Rechner: bei Voice war ich froh wenn ichs hören konnte (aufgrund Problemen mit irgendwelchen Treibern) - und schon kam trotzdem: "eight wieso redest du nicht im Voice, willst wohl verstecken dass du im RL ein Mann bist!" :shock: Und das von jemandem (männlicher Avatar), der mich nicht einmal kannte, der vorher nie mit mir geredet hatte. :evil:

Bei manchen ist es wirklich leicht, auch ohne Voice "Scharaden" zu erkennen - aber auch ich lag einmal völlig daneben als ich eine "Scharade" (genau so ein unmögliches Wort wie "Fake" übrigens!!!) erkannt haben wollte: wie es sich herausstellte, war sie eine RL-Frau, die halt nur ziemlich burschikos im Auftreten war. Also auch die Intuition kann sich irren :p
Klingt wirklich sehr süß, aber ich habs nie wieder benutzt, sobald einer meinte: "hey dude, don't worry, it's all going to be ok..." :D
Vor allem "Dude" (damit werfen NIE Frauen angesprochen) :lol:

Ich finde jede(r) soll in SL sein dürfen was oder wer er/sie möchte - auch wenn es noch so scheinbar offensichtlich ist, dass sein/ihr Auftreten völlig "Out of Character" ist. Ganz nach dem Motto "Do what thou wilst, but harm no-one."
Wenn ein RL-Mann in SL eine Frau sein möchte, warum nicht? Dürfte eine ziemliche Herausforderung sein, sie glaubwürdig darzustellen wenn da nicht genug weibliche Anteile in seiner RL-Persönlichkeit sind - und wenn doch, dann ist es doch nur gut dass er sie endlich mal ausleben kann.
Muss denn unbedingt bei jedem RL=SL gelten?
 
B

Bo Quinote

Guest
Erklärungsversuche sind doch sinnfrei. Dieser Thread beweist nur eines. Es ist nahezu unmöglich ohne Anfeimdungen irgendwelcher Art seine persönliche Wahrheit in einem Forum darzustellen und zu erläutern. Und weil das so ist, wird es auch keine wirklichen Antworten geben, im Ansatz sicher, aber darüber hinaus nicht. Jeder wird hier schnell schweigen oder geflamet werden.

Nicht, dass es solche Menschen wie Monalisa sie immer und immer wieder darstellt nicht geben würde. Klar gibt es sie, wie jedes andere Extrem in RL und SL sonst auch, aber es ist nicht die Regel. Zudem halten sich die üblichen Verdächtigen in SL sogar meistens in solchen Regionen auf, wo es mehr als überdeutlich ist was dort "gespielt" wird und dort ist es friedlich.

Aber hier kann man sich ja besser präsentieren und polarisieren. Effekthascherei, sonst nichts,

Bo
 
wie es sich herausstellte, war sie eine RL-Frau, die halt nur ziemlich burschikos im Auftreten war.

Ich bin auch oft verdächtigt worden, anfangs, als ich nicht voicen wollte, aus ganz anderen Gründen. Aber wer ist schuld an diesen Verdächtigungen? Die, die andere verarschen und die Verdächtigungen erst aufkommen lassen.

Vor allem "Dude" (damit werfen NIE Frauen angesprochen) :lol:

Darum ging es ja. Der Typ nannte mich dude, ging also davon aus, daß ich ein Mann bin, der einen Voicechanger benutzt, um wie eine Frau zu klingen.

Ich finde jede(r) soll in SL sein dürfen was oder wer er/sie möchte

Das sehe ich auch so. Es geht ja ums bewußte Irreführen, das mich stört, und nicht um den Ava.
 
(solche Comicstimmen kommen nicht in der Natur vor :mrgreen:), und bei manchen menschlichen Avataren die ich kenne hab ich so ein leises Gefühl als ob bei der Stimme nachgeholfen wurde.

naja so eine Stimme kann auch echt sein: eine transsexuelle Frau hört sich nach einer misslungenen Stimmband-OP eher an wie eine Micky-Maus - wo dann oft später der etwas makabere Scherz in Selbsthilfegruppen aufkam für die paar Worte, die viele sich lediglich öffentlich zu sprechen trauen reichte eigentlich ein mit Helium gefüllter Luftballoon neben XYZ´s PC in Lippstadt aus.

Also es gibt zwar derzeit nette Spielereien an Voicechanger-Programmen For Free oder Low Cost aber um rein stimmlich echter als Frau zu wirken müsste man schon sehr tief in die Tasche greifen, sich neben einem recht teuren Programmen, eine ebenso gute Hardware (Headsets mit bestimmten Aktiv-Verstärkern, teure Soundkarte, etc. noch ein Midigerät) leisten.

Nutzte eh alles nicht allzu viel, solange man nicht dem "Gesellschaftswahn" dem falschen Frauenbild "wie ein Weibchen zu sprechen" durch eine besondere Sprachschulung unterstützt:
Was viele nicht wissen, ist dass die Stimme nach dem Stimmbruch immer männlich bleiben wird – die Witze über frische Kastraten mit hoher Stimme (Ein echter Klassiker, als Charly Sheen in einem der Hot Shots seinem Gegner die „Nüsse“ rausschlägt und dieser fieselt: „Du Gewinner“ bevor Er endgültig umfällt) sind eben nur Witze.
Und ich habe oft das Gefühl, dass die Stimme mehr darüber entscheidet, ob wir jemanden als weiblich oder männlich wahr nehmen, als das ganze restliche Aussehen. Heute morgen war ich zum ersten mal zu Stimmtherapie, die von Phoniatrie und Logopädie begleitet wird. Heute wurde erst einmal mein Stimmumfang gemessen und mein Kehlkopf gründlich untersucht. Ergebnis war dass ich in diesem Bereich absolut gesund bin (bis auf einen leichten Belag vom Rauchen auf den Stimmlippen) und meine Stimme für einen Mann eigentlich ziemlich gut wäre – aber ich muss ja lernen als Frau zu sprechen. Da trennt mich wohl eine ganze Oktave vom typischen Stimmbereich einer Frau. Man meinte, ich käme maximal eine halbe höher mit viel Training und könne dann noch viel mit der Klangfarbe und der Satzmelodie machen.
Ich werde das auf jeden Fall machen und bin bereit darin jede menge Arbeit zu investieren, denn rein Optisch bin ich schon fast zufrieden mit meinem sogenannten Passing (also auch als Frau wahr genommen zu werden) – mache ich dagegen meinen Mund auf, ist es letztlich damit vorbei.
Es gibt aber noch eine andere Technik, die von Logopäden nicht gelehrt wird, und auf der vertieften Kopfstimme basiert. Während man die Logopädische Stimmerhöhung doch immer noch heraushört, hört man bei Frauen, die diese Technik gemeistert haben, wirklich keinen Unterschied mehr. Ich denke, ich werde beides parallel trainieren.

Denn ein Telefonanruf wie den folgenden (Namen verfälscht):

„Purpur, Sandra."
"Guten Tag Herr Purpur"
"Nein! Purpur SANDRA."
"Oh Entschuldigung, guten Tag Herr Purpursandra“

möchte ich nicht mehr erleben.

Quelle: Bad hair days: Sprachtherapie
 

eighthdwarf Checchinato

Forumsgott/göttin
Ich bin auch oft verdächtigt worden, anfangs, als ich nicht voicen wollte, aus ganz anderen Gründen. Aber wer ist schuld an diesen Verdächtigungen? Die, die andere verarschen und die Verdächtigungen erst aufkommen lassen.
[...]
Falsch, diejenigen, die aus einem Gefühl des Betrogenwordenseins eine Betrugsabsicht unterstellen. Nicht jeder der dich dazu bringt dich betrogen zu fühlen ist ein Betrüger.

Es geht ja ums bewußte Irreführen, das mich stört, und nicht um den Ava.

Ich bin mir ziemlich sicher dass du nur herausbekommen kannst ob jemand "bewusst irreführen" will, wenn du sie (/ihn) kennenlernst und etwas über die Absichten herausbekommst. Dass sich manche betrogen fühlen (können) dadurch ist klar - besonders wenn ich die Reaktion mancher hier lese. Aber ich bezweifle dass das von der/demjenigen beabsichtigt ist.
Und selbst wenn ich einen Verdacht haben sollte: Noch gilt die Unschuldsvermutung. Solange es keinen Beweis für das Gegenteil gibt - und sei es die Aussage desjenigen mit dem "falschen" Avatar - ist jede Behauptung, er/sie würde durch die Nutzung eines andersgeschlechtlichen Avatars andere "verarschen", "betrügen", "bewusst irreführen" wollen, eine böswillige(?) Unterstellung oder gar eine Verleumdung.

Im RL gehst du ja auch net hin und behauptest bei jedem Mann in Männerrock, oder bei jeder Frau in Jeans und T-Shirt, dass sie andere verarschen wollen würden indem sie als Angehörige des anderen Geschlechts auftreten.
Oder siehe im RL die Crossdresser beider Geschlechter - die ziehen sich nicht zur bewussten Irreführung anderer so an, sondern weil sie sich einfach wohler fühlen wenn sie so herumlaufen.
"Charaden", "Fakes", "Betrüger"? Nein, sondern Menschen, die ihre alltäglichen Masken mal für eine Weile ABSETZEN, indem sie sich umkleiden - die daher authentischer sind als so manche(r) Authentizitätsfanatiker.



@Diabolic: DIESE Comicstimme kommt tatsächlich so nicht in der Natur vor - und derjenige nutzt sie auch nur in seiner Furry-Form (männlich).
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Also es gibt zwar derzeit nette Spielereien an Voicechanger-Programmen For Free oder Low Cost aber um rein stimmlich echter als Frau zu wirken müsste man schon sehr tief in die Tasche greifen, sich neben einem recht teuren Programmen, eine ebenso gute Hardware (Headsets mit bestimmten Aktiv-Verstärkern, teure Soundkarte, etc. noch ein Midigerät) leisten.

Alles was man braucht ist ein simples professionelles Effektgerät zwischen Mikro und PC-Eingang. Den ganzen Midikram, teure Soundkarte usw. braucht man eigentlich nicht dazu. Und schwer zu bedienen sind diese Geräte auch nicht. Das Gerät und ein gutes Sprachmikro + Kopfhörer reichen.

Der Boss VT-1 kostet allerdings neu so um die 600 US-$, und selbst gebraucht sind die wohl nicht unter 150 US-$ zu haben.

Aber damit kriegt man dann die Stimme so verändert, dass das ein normaler User z.B. nicht von einer weiblichen Stimme unterscheiden kann. Selbst realistische Kinderstimmen sind damit möglich, weil das Dings eben nicht nur die Tonlage ändert, sondern auch noch die Formanten, das sind mehr oder weniger charakteristische Eigenschaften/Frequenzverstärkungen von Vokalen, anpassen kann.

Eingesetzt wird das Gerät z.B. um bei Cartoons die Stimmen zu verändern. Oder eben um in Musikproduktionen die Stimmlage z.B. für zweistimmigen Gesang von einem Sänger anzupassen. Oder um Linguistik-Studis im Sprachlabor an der Nase herumzuführen...
 
J

Jaqueline Mehring

Guest
Danke für die vielen Antworten.
Ihr glaubt gar nicht, wie die mich weiter gebracht haben.
Ich verfolge derzeit eine Hypothes, die ich dann äußern werde, wenn ich alle dafür notwendigen Fakten beisammen habe.
Heute ging es einen guten Schrit vorwärts.

Was ich in SL zu diesem Thema festgetellt habe, die größten Ankläger der sogenannten "Fakes" bergen oft so manch Überraschungen.

So, und damit ich möglichst viele irreführen kann, das muss ich als Fake ja schliesslich, hole ich mir jetzt ne Flasche Helium...ach was, am besten gleich nen Tankwagen voll. ^^
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten