• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Mehr Optimismus braucht das Land! ... äh, Gor!

Vilandra Miles

Freund/in des Forums
"Früher war alles besser..."
Klar, früher sprang die gelangweilte Kajira auch noch durch den finsteren Wald und kletterte in ein Panthercamp, weil sie wußte, daß sie halt gut im Haselhoppeln ist.

"Früher war alles besser..."
jo, da waren es glücklicherweise auch noch 100% aller deutschsprachigen Panther, die "Male"-krakählend von Sim zu Sim zogen. Heute sind es - oh Gott, oh Gott - nur noch gefühlte(!) 70%.

"Früher war alles besser..."
da trugen alle echten Kerle noch Lederhose und Assassin-Lappen vor'm Mund.

"Früher war alles besser..."
als Männer noch lieber die Freie Frau beleidigten, statt das aufmüpfige Prinzesschen an seinem Hosenbein zu maßregeln.


Mensch Kinners!
Wenn ich in mich gehe und drüber nachsinne, wie Gor früher war und wie es heute ist, dann sind wir doch bereits einen verdammt weiten Weg gegangen! Die Entwicklung IST spürbar und sichtbar.

Warum nicht darüber freuen? Packt's an! Spielt Gor! Nur wer anwesend ist und RP macht, kann andere mit seinem Elan anstecken. Und wer das nicht kann, weil ihm die Puste verständlicherweise einfach mal ausgeht, dem kann ich wirklich nur aus eigener Erfahrung raten: Legt eine SL-Pause ein oder schaut Euch mal in anderen Rollenspielen in SL um. Denen geht es auch nicht besser. ;)

Menno... ich wüßte nicht, daß Rom an einem Tag erbaut wurde. Warum wird es dann von Gor erwartet? Und wenn's nicht klappt, frustig gemosert?

Freut Euch an dem, was bereits erreicht wurde. Und JA, das war bereits ein extrem großer Schritt!


wider den Frust!
Vila
 
B

Bartholomew Gallacher

Guest
Och, meine Gorkugel ist ruhig und schön und mir gefällts. Kein Grund zum Jammern. :)
 

Sheila Moonwall

Aktiver Nutzer
/me murmelt etwas von recht hat sie ja.. holt Luft zum erneuten losjammern, überlegt es sich anders und grinst.

Danke für die Worte
 

Haron Strom

Freund/in des Forums
Fast uneingeschränkte Zustimmung Vila.
Was mir sponatn als Verbesserung einfällt ist, dass es heute Deutsche Gor-SIMs gibt.
Vielleicht habe ich mich früher einfach weniger geärgert, weil ich weniger verstanden habe *schmunzelt
hmmm - das würde aber bedeuten, dass ich heute mehr verstehe. Glaub ich eigentlich auch nicht..*lacht

Haron
 

Jana Lupindo

Aktiver Nutzer
Ach wisst ihr... ich lese ja immer mal auch ganz gerne das Gejammer und Gestöhne *kichert* aber ich für meinen Teil habe Spass auf Gor!!! Mir gefällt es! Und ja auch ich treffe immer mal Leute wo ich mit den Augen rolle..(sicher tun das auch mal welche wegen mir) aber ich denke das ist doch normal!
Und ich lasse mir meinen Spass nicht so schnell verderben...und früher war alles besser?...hmm war wohl vor meiner Zeit *zuckt mit den Schultern*
Gruß Jana
 

andera Shermer

Superstar
Gor ist auch schöner geworden, die bauten sind besser als früher.

algmein ist SL Schöner geworden finde ich.

ja das RP hat sich verändert zt ins gute zt ins schlechte.
was besser geworden ist ist das ausehen der krieger die BTB bewegungen die ein neues bewustsein für Gor was gor sein soll erweckt hat.
was schlecht ist, das sind die diskusionen die vorstellungen das jeder einzelne spieler das recht hat eine gemeinschaftliche aktion für invalid zu erklären.

das habe ich früher nie erlebt oder bzw nur ein mal als eine sim das dritte mal abgestürzt ist dann wurde das ganze sein gelassen und alle gingen nach hause.

was schlechter geworden ist, das ist die masse an femlaws an kämpferinen Piratinen und co. ab und an habe ich das gefühl das 70 -80% der kämper frauen sind und nun zumindest für mich ist das nicht das gor vom gefühl her das ich mir wünsche
 
Gor ist besser geworden keine frage besonders bei den kriegern und den Städten
Was aber sich zum schlechten entwickelt hat ist die vorstellung des Panthers
Die vorstellungen scheinen hier so zu sein alle haben sich lieb jede würde für eine fremde Panthera sterben oder andere töten
alle nennen sich Schwestern udn behandeln sich auch so aber,
Gor ist klasse und macht wieder seit langen richtig Spaß auch wen ich was zum meckern habe :)
und wann hatten wir alle mal nix zum meckern währe auch langweilig

Gruss Nicy
 
nach fast zwei jahren Gor hier kann ich nur dem zustimmen das alles besser aussieht aber: es hat sich soviel ins negative geändert denn es spielt kaum noch einer so wie es sein müßte ..sklaven haben keinen respekt zu freien..sie knien meist nicht mehr wenn sie einen freien begegnen ..werfen mit steinen was ihr tot bedeuten würde ..reisen wie es ihnen beliebt ohne jeglichen grund ..haben meist nur noch ein ziel (nimm mich gefangen folter mich vergewaltige mich) sorry aber so etwas verstehe ich nicht ..sie rennen bei raids mit obwohl sie lieber auf ihren verletzten Jarl warten sollten ..krieger sind zu weich geworden und jammern schnell herum (sprich: ooc) ..freie frauen laufen fast nackt herum ..und wenn ich daran denke wieviele piraten es aufeinmal gibt ..geht und sucht mal leute mit denen man rp machen kann die auch vernünftig spielen ..die findet man nicht mehr so oft ...und ...und ..und

ich könnte hier tausend beispiele nennen aber es bringt nichts da sich nichts ändern wird

so ist halt meine meinung
 
ok vielleicht bin ich etwas zu hart mit meinen Aussagen aber es ist der frust der mich dazu bringt ..nun ich habe meine spieler mit denen ich wunderschöne rp's spielen kann und es auch mache ..vielleicht ist es auch die sehnsucht nach dem Gor wie ich es damals kennen gelernt habe..
aber solange jeder hier in sl immer noch seinen spaß hat passt doch alles :-D​
 

andera Shermer

Superstar
ja Khyra da hast du recht diese schwemme von Piraten Outlaws und sonstigen Ballervolk hat zugenommen leider.

aber ich denke die spielen nicht Gor, die spielen ein spiel mit kämpfen sklaven und so aber nicht Gor.

denn es ist nicht Gor wenn man sich nur ein paar rusinen rauspickt und dazu noch ein paar rusinen aus anderen welten.
 

Vilandra Miles

Freund/in des Forums
Was aber sich zum schlechten entwickelt hat ist die vorstellung des Panthers
Die vorstellungen scheinen hier so zu sein alle haben sich lieb jede würde für eine fremde Panthera sterben oder andere töten
alle nennen sich Schwestern udn behandeln sich auch so aber,

Ich wüßte nicht, daß das je anders gewesen wäre.
Und jene zwei Stämme, die darauf bestanden, sich nicht von jeder dahergelaufenen Talunther "Sissien" zu lassen und bei Eindringlingen in ihrem Wald nicht nach Fellbikini oder anderlei Kleidern zu unterscheiden, wurden und werden nach wie vor von allem, was Fellbikini trägt, als arrogant betitelt.
 

Jysae Sands

Aktiver Nutzer
Ich wüßte nicht, daß das je anders gewesen wäre.
Und jene zwei Stämme, die darauf bestanden, sich nicht von jeder dahergelaufenen Talunther "Sissien" zu lassen und bei Eindringlingen in ihrem Wald nicht nach Fellbikini oder anderlei Kleidern zu unterscheiden, wurden und werden nach wie vor von allem, was Fellbikini trägt, als arrogant betitelt.


...wird Zeit dass die Sonne wieder scheint :D :D :D

mfg mauz
dat Dschü

last Torvis
 

Peacy Cortes

Freund/in des Forums
Dann lasse ich und meine Schwestern lieber als Arrogant bezeichnen, als eine fremde in unseren Wald mit Sis anzusprechen, wie käme ich denn dazu, macht uns das Wild Streitig, und ist doch nur ne potentielle kajira die was einbringt beim Verkauf, so was soll ich Sis nennen, nee nee.

Ob die Sonne da was dran ändert Jy, das mag ich zu Bezweifeln.
 
K

Kim Vuckovic

Guest
Ganz davon abgesehen, daß sich Panther verschiedener Stämme auf Gor nicht sehr häufig begegnen würden; ganz davon abgesehen, daß in den Büchern nur ein Talunastamm bekannt ist und ganz davon abgesehen, daß Talunas und Panther so misstrauisch sind, dass sie jede/n Fremde/n zuerst einmal als Feind sehen, ist es schon verwunderlich welche Vertrautheit unter den Stämmen herrscht.

Es gab damals mal einen Talunaangriff auf En Kara. Das war etwas was ich verstehen konnte. Die Talunas aus mehreren Stämmen trafen sich größtenteils zufällig am großen See im Südland. Die Pyranas klagten ihr Leid. Sie waren überfallen worden und viele ihrer Stammes Schwestern waren verschleppt worden. Spontan taten sich die Anwesenden zusammen um ihnen zu helfen. Ich weiß, daß zumindest die EN der Serakas es sich nicht leicht gemacht hatte diese Entscheidung zu treffen. Hinterher war dann hier, von allen die nix darüber wussten aber immer alles besser wissen grosse Kritik angesagt.

Das war für mich der einzige Moment, den ich erlebt hatte wo eine Solidarität unter Pantherstämmen realistisch war.
 

andera Shermer

Superstar
auch da war es nicht realistich
realistich wäre es gewesen wenn die stämme sich das land der pyranas untereinander aufgeteilt hätten.
 

Zeus Edelman

Superstar
Ganz davon abgesehen, daß sich Panther verschiedener Stämme auf Gor nicht sehr häufig begegnen würden; ganz davon abgesehen, daß in den Büchern nur ein Talunastamm bekannt ist und ganz davon abgesehen, daß Talunas und Panther so misstrauisch sind, dass sie jede/n Fremde/n zuerst einmal als Feind sehen, ist es schon verwunderlich welche Vertrautheit unter den Stämmen herrscht.

(...)

Das war für mich der einzige Moment, den ich erlebt hatte wo eine Solidarität unter Pantherstämmen realistisch war.

Ohne jetzt das RP in irgendeiner Form zu bewerten, aber bin ich eigentlich der einzige der immer wieder merkt das wir uns alle hübsch im Kreis drehen, und immer Äpfel mit Birnen vergleichen? Das ist jetzt mal ein schönes Beispiel vielleicht, ich probiers mal in einem Satz:

Wenn immer wieder vieles entweder laut Buchvorlage nicht beschrieben, unwahrscheinlich, extrem selten oder gar undenkbar ist: trotzdem argumentiert man gerne damit, dass das RP "realistisch" gewesen wäre.

Ist doch an sich schon irgendwie Quatsch, oder nicht? Gor ist übrigens nicht realistisch. Es ist eine Fiktion und Fantasy. Da passiert in 28 Bänden jede Menge Unsinn. Und da kann ich immer wieder versuchen, mit der Realismuskeule zu kommen. Fiktion zeichnet sich aber noch immer dadurch aus, dass der Autor sagen kann "iss nunmal anders, basta". Stichwort: Das Wasser der Thassa schimmert grün(!) und nicht blau. Aber darauf will ich jetzt gar nicht hinaus.

Durch SL, die kurzen (bzw eigentlich gar nicht vorhandenen) Distanzen, der Vorlage stark abweichende Rollenverteilung, Zusatzrollen, simpler Unwissenheit, Fehlinterpretation, Onlineismen, Stille-Post und anderem Schnickschnack, hinkt der Vergleich mit "Realismus" fast jedesmal wenns um Verhaltensweisen geht. Das war für die Szene wohl realistisch gespielt, aber die Szene legte SL nunmal mit seinen Eigenheiten fest. Das ist natürlich dadurch nicht weniger "realistisch".

Jetzt haben wir den Punkt erreicht, wo eigentlich beide Parteien ziemlich recht haben mit ihrer Argumentation. Die einen, die sagen "Hey, geht man jetzt mal wirklich ganz ganz ganz streng nach der Vorlage, kann man sich sowas nicht wirklich aus dem dort bisher beschriebenen vorstellen, also findet das besser im RP einfach nach möglichkeit nicht statt". Die anderen, die sagen "Geht man jetzt nach dem was sich im RP in SL so entwickelt hat, ist das eine sehr naheliegende und realistische Handlung gewesen, und wir können hier durchaus erweiternd und anders reagieren als man vielleicht interpretieren könnte".

Ich hoffe man versteht was ich meine. Hier prallen einfach unterschiedliche Vorstellungen und Ansätze von RP aufeinander. Und nochmal, ich bewerte das Beispiel von Kim jetzt weder positiv noch negativ, sondern gar gerade nicht. Aber diese ewigen "Realismus" Ableitungen sind sinnlos, wenn man nicht die gleiche Argumentationsgrundlage fürs grundlegende Spielgerüst hat. Und beim Spielgerüst liegen ja bekanntlich Meilen, ach was sage ich, Lichtjahre zwischen den einzelnen Vorstellungen, mit vielen kleinen Stationen mittendrin.

Kein Wunder das es immer Reiberein gibt. So kann datt nich klappen, Kinders.

Wort zum Donnerstag.
 

Bina Mayo

Superstar
Also ich kann Vila nur zustimmen, eine Zunahme von Ballerspielern kann ich eigentlich nicht feststellen. Das einzige, was sich da vielleicht geändert hat, das diese Honks sich in ihrem Ghetto, bzw. ihrer Sim zusammenrotten, weil sie viele Sims im Gegensatz zu früher gar nicht mehr haben wollen. Ich kann mich zumindest noch gut an Zeiten vor einem guten Jahr erinnern, wo wir als Talunas jeden Tag den Angriff einer anderen Gruppe abwehren mussten.

Was ist besser:
- Sklaven brauchen keinen Klorollenhalter mehr ;)

- Die Auswahl und Akzeptanz vom Gor-gerechter Kleidung hat stark zugenommen. Vor einem Jahr war ein Mann in einer Tunika noch eine Sensation, und unter den Kleidern der Frauen konnte man ne ganze Horden Kajirae verstecken. Auch schien es für Sklaven nichts anderes als Silks zu geben, und wenn man mal eine alte Tunika anhatte, wurde man sofort seltsam angeguckt!

- Es gibt jetzt zumindest ein paar Panther und Talunastämme die versuchen halbwegs Buchgerecht zu spielen! Vor einen guten Jahr war es noch eine Sensation, wenn jemand eben nicht mal eben aus dem Dschungel nach Thorwaldsland "jetten" wollte, um einen "Sis" von dem "Males" zu retten.

Was ist schlechter, bzw. schwieriger:
- Viele denken mehr nach, bevor sie Aktionen starten, und legen sich dadurch natürlich Steine in den Weg
- Viele Gruppen sind einfach bekannt und werden dadurch gemieden
- Die Ansprüche sind einfach gewachsen

Was wird sie nie ändern:
- Es wird immer Kajirae geben, die restricted sind, OOC Eifersucht lässt sich eben nicht immer abschalten.
- Gor ohne Drama ist für mich schon gar nicht mehr vorstellbar
- Es wird immer Leute geben, die Gor auf ne coole Welt mit force-collar, Sklaven und Sex reduzieren.
 
B

Bo Quinote

Guest
..sklaven haben keinen respekt zu freien..sie knien meist nicht mehr wenn sie einen freien begegnen

Absichtlich nur das mal zitiert. Entschuldige mal, aber das ist ein onlineismus, nichts anderes. Wenn eine Freie oder ein Freier seine Kajira zum Bäcker schickt auf den Markt, erwartet er, dass sein Brot möglichst noch warm und sehr zügig beim ihm auf dem Tisch liegt. Dann möchte die Person auch nicht unbedingt seine Kajira gesundpflegen müssen, nur weil sie mal wieder aufgestoßene Knie hat.

Das betrifft aber nicht nur gor, die bdsm szene ist da kein Deut besser. Macht euch alle mal den Spaß und krabbelt mit blanken Knien nur auf euren Teppichen herum (ja nur Teppiche, mehr erwarte ich gar nicht), nicht 3 Minuten, sondern 30 Minuten lang. Mal sehen was ihr dan so von euch gebt zum Thema knien.
 

eighthdwarf Checchinato

Forumsgott/göttin
Absichtlich nur das mal zitiert. Entschuldige mal, aber das ist ein onlineismus, nichts anderes. Wenn eine Freie oder ein Freier seine Kajira zum Bäcker schickt auf den Markt, erwartet er, dass sein Brot möglichst noch warm und sehr zügig beim ihm auf dem Tisch liegt. Dann möchte die Person auch nicht unbedingt seine Kajira gesundpflegen müssen, nur weil sie mal wieder aufgestoßene Knie hat.

Das betrifft aber nicht nur gor, die bdsm szene ist da kein Deut besser. Macht euch alle mal den Spaß und krabbelt mit blanken Knien nur auf euren Teppichen herum (ja nur Teppiche, mehr erwarte ich gar nicht), nicht 3 Minuten, sondern 30 Minuten lang. Mal sehen was ihr dan so von euch gebt zum Thema knien.
Auch wenn ich im SL häufig kniee (weit häufiger als im RL zumindest), geb ich dir unbedingt Recht, Bo :!:

Zum Glück gehen in SL allerdings weder der Stoff (von Rock oder Hose) noch die Haut über den Kniescheiben kaputt wenn man zu oft zu eifrig auf die Knie geht ;-)
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten