• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Meine IP ist von LL gesperrt worden

@ Miro
also ich kann das natürlich voll und ganz verstehn. Ich kann nachvollziehn das LL so handelt.
Und klar ich habe NIE!! behauptet das ich davon nicht bescheid wusste. Klar wusste ich das sie das tut und klar hab ich das eine oder andere auch von ihr bekommen. (was ich mittlerweile längst gelöscht habe alles) Aber wieso sollte ich ihr das verbieten? Ich hab es ja nicht gemacht, mein avatar ist da ja sauber da ich mich nicht mit dem bot eingeloggt habe oder sonstige unerlaubte dinge getan habe. Und wenn wir ehrlich sind haben mind. 95% der SL spieler mind. 1 teil im inventar was nicht offiziell rechtens ist!! Und jaa natürlich schreien jetzt wieder alle : NÖÖÖÖ ich mach sowas natürlich nicht aber naja.. ich denke jeder weiß was er hat und was nicht!! Fakt ist meine Schwester ist 25 kann selber klar und selbstständig denken und hat damit Ihren Avatar auf die löschliste gesetzt und somit verloren. Das dumme ist eben nur das ich mitleide weil alles über mein rechner/anschluss ging.! Dumm gelaufen eben.

@ Silvan

nein bisher haben wir Tickets nur über den gelöschten avatar geführt. Über meine Leva hab ichs noch nicht getan und ehrlich gesagt hab ich schiss das zu tun. Nicht das die auf die idee kommen sie zu löschen da würd ich glaub nen nervenzusammenbruch bekommen. *lol* Ich weiß nicht ob ich das riskieren soll. Also durchleuchten können sie mein ava, das haben sie auch schonmal gemacht da hatt ich ne email bekommen das sie das getan haben und es wurde etwas in meinem inventar gekennzeichnet mit einer nr. das war alles und das war vor einem jahr ca.. genau weiß ich nimmer müsst schauen ob ich die email noch habe.

@ Iron

das ich Arschkarte habe merk ich gerade :-( Da muss ich nun durch in der hoffnung doch noch das geregelt zu bekommen. Noch geb ich nicht auf wäre schade drum! Es ist nunmal passiert jetzt so und nun versuch ich das gerade zu bügeln.
 

Nicoletta Schnute

Forumsgott/göttin
Wenn ich das jetzt alles richtig verstanden habe, ohne das alles nochmal zu wiederholen, dann wäre eine neue MAC und HDD UUID eine legale und unkomplizierte Lösung.

Ansonsten dumm gelaufen und daraus lernen.
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Wenn ich das jetzt alles richtig verstanden habe, ohne das alles nochmal zu wiederholen, dann wäre eine neue MAC und HDD UUID eine legale und unkomplizierte Lösung.

Ansonsten dumm gelaufen und daraus lernen.

Die MAC Einträge ändern HDD-UUID setzen (geht alles auch über Windows...wie ich nach kurzer Google Recherche festgestellt hab...) wären sicher eine Lösung. Fragt sich nur, wie gut ist diese Lösung?

Zum einen gibt es immer mehr Programme, die nur für den Einsatz auf einem einzelnen PC zugelassen sind, und da wird eben nicht selten z.B. eine Mac-Adrresse bzw. eine UUID einer Festplatte mit einer Lizenz gekoppelt.
D.h. diese Software müsste man dann schon mal neu lizenzieren. Nicht unmöglich, weil ja auch mal Festplatten kaputt gehen können, aber bisschen Aufwand.

Vor allem aber:
Die Threaderstellerin hat, so wie ich das jetzt verstanden habe, ein persönliches Hausverbot in SL ausgesprochen bekommen, da sie a) Accountdaten weitergegeben hat zur Nutzung durch dritte und b) in ihrem Inventory illegale Kopien hat(te), die in Zusammenhang mit der Mac/UUID ihres Rechners entstanden sind.

Das mit anderer Identität einloggen wäre dann möglicherweise eine Nutzung des Services SL ohne die Zustimmung des Betreibers. Der nebenbei nur dann kostenlos ist, wenn man die TOS anerkennt bzw. über die TOS eine Vereinbarung mit LL eingeht und sich an diese Bedingungen hält.
Was aber LL bei Leuten mit einem solchen Bann nicht mehr macht.

D.h. möglicherweise wäre das hier ein Fall von Betrug/Computerbetrug bzw. Leistungserschleichung oder sowas in der Art (näheres weiß ein Anwalt und im Ernstfall ein Richter)

Und legal ist auf jeden Fall etwas anderes.
 
deutscher sl support 08006645510

deutscher sl support 08006645510

oder in Kanada anrufen, die Sprechen auch Deutsch, mit denen habe ich schon öfters Telefoniert.

viel Glück
 
deutscher sl support 08006645510
oder in Kanada anrufen, die Sprechen auch Deutsch, mit denen habe ich schon öfters Telefoniert.

Ein Einspruch auf eine Sperre hat per Ticket oder schriftlich zu erfolgen. Und der MUSS extrem gut formuliert werden und wohlüberlegt. Wer da nicht wirklich Sattelfest im englischen ist und auch deren Umgangsformen kennt, sollte sich da wohl helfen lassen. Nur so besteht wohl eine geringe Aussicht auf Erfolg.
 

Nicoletta Schnute

Forumsgott/göttin
D.h. möglicherweise wäre das hier ein Fall von Betrug/Computerbetrug bzw. Leistungserschleichung oder sowas in der Art (näheres weiß ein Anwalt und im Ernstfall ein Richter)

Und legal ist auf jeden Fall etwas anderes.

Aus der Sicht des Betreibers LL wäre das Betrug oder Erschleichung, jedoch juristisch dürfte der Tatbestand nicht gegeben sein. Es handelt sich um einen kostenfreien Zugang. Niemand kommt zu schaden, wird geprellt, oder hat einen Vorteil dadurch.
Wenn man will ist das virtueller Hausfriedensbruch, jedoch kein Einbruch.
Also das muss Linden schon selbst irgendwie regeln, verhindern oder unterbinden.

Das ist meine Auffassung darüber.

Ich gebe keinen Rat oder Rechtsberatung, oder fordere zu einer Straftat auf *lol
Ich kann nur sagen was ich machen würde. Das wäre die besagten Kennungen ändern, da der Account nicht gesperrt scheint wenn ein Login über andere Standorte möglich ist.

Wir reden hier von einem "Spiel"
Ich finde so manche Dinge manchmal wirklich überbewertet.
 
Sorry dass ich da widerspreche...SL ist weitaus mehr als ein Spiel (oder werden in einem Spiel Millionen von US-Dollar hin und her geschaufelt?) und es ist auch keinesfalls ein rechtsfreier raum.
Zu Schaden gekommen ist sehr wohl jemand...nämlich der Ersteller der Kleidung. Auch wir hatten einen Angriff eines Copybots auf eine unserer Bühnen, welche selbst gebaut wurde und nicht zum Verkauf stand.
Kann sich jemand vorstellen wie das für einen Erbauer ist, der Stunden in eine Arbeit steckt und dann kommt jemand einfach vorbei und klaut ihm das?
Es handelt sich um Diebstahl und das ist nunmal ein klarer Bereich der in die Strafbarkeit geht. Sicher handelt es sich nicht um riesige Summen - doch wo fängt man an und wo hört man auf? Auch wenn man beim Laden um die Ecke Ware für Centbeträge mitgehen lässt ist es auch Diebstahl. Drum verstehe ich nicht warum hier Unterschiede gemacht werden und das ganze als "nicht so schlimm" abgehandelt wird.
Da der Zugang wissentlich freigegeben wurde und es bekannt war was damit gemacht wird könnte man sogar in juristischem Sinne von Mittäterschaft sprechen, zumal ja die gestohlene Ware auch noch wissentlich angenommen wurde...unabhängig davon ob die Sachen mittlerweile gelöscht sind oder nicht. Somit verstehe ich nicht warum das hier teilweise so abgetan wird als wäre alles ja nicht so schlimm. Und ich bin mir sicher...wäre demjenigen das passiert was anderen angetan wurde - wäre derjenige doch sicher der erste der nach einem Bann für den Täter rufen würde ;-)
 

Nicoletta Schnute

Forumsgott/göttin
Deshalb gehe ich davon aus, dass die Umgehung der persönlichen Sperren durch Maskierung dieser Hilfsdaten keineswegs legal wäre.
Legal dabei auf die TOS von SL bezogen, denn das ist hier m.E. das, worauf es ankommt.

Wenn SL ein Spiel ist, dann sind die TOS die Spielregeln. Und wer die Spielregeln nicht beachtet, darf nicht mehr mitspielen. So ist das Leben.

Genauso ist es, nicht mehr und nicht weniger. Virtuelle pseudojuristisch ohne reale, rechtliche Konsequenz.

IHR Account scheint ja über andere PC Zugänge frei zu sein. So habe ich es zumindest verstanden. Von daher nicht mal ein Verstoß gegen die ToS.
 

Nicoletta Schnute

Forumsgott/göttin
@Bully
ich denke das wurde mittlerweile verstanden und die Konsequenz von Linden wurde gezogen.

Allerdings finde ich persönlich das Du das Ganze überbewertest was Werte und persönliche Zeit angeht. Dir sollte auch bewusst sein das von heute auf morgen alles weg sein kann und Nachbauen erlaubt ist, das Permissions keinen Schutz darstellen und letztendlich, weil es ein Spiel ist. es auf den Umgang miteinander ankommt um gemeinsam Spaß zu haben. Wenn Dir das nicht bewusst ist bevor Du in SL investierst, dann verfällst Du der Illusion.
Wenn Du wirtschaftlichen Erfolg haben willst und Deine rechte schützen möchtest, dann orientiere Dich an Deinem real life, aber projektiere das nicht ins second life.

Ich selber erstelle, verkaufe, entwickle Sachen. ich mache es weil es mir Spaß macht. Was ich "erwirtschafte" bleibt in SL. Wenn jemand meint meine Dinge nachbauen zu müssen - bitte. Das werte ich als Anerkenntnis. Es gibt keinen wirtschaftlichen Wettbewerb in SL, sondern Herausforderungen etwas noch besser umzusetzen und dabei viel zu lernen an Fähigkeiten im scripten, Bild-, und Grafikbearbeitung, 3D Design usw. zu erlangen, oder sich zu verbessern. Ein nützlicher Nebeneffekt durch ein Hobby ;)

Das ist meine persönliche Einstellung und Meinung dazu.
nico
 
@Bully
ich denke das wurde mittlerweile verstanden und die Konsequenz von Linden wurde gezogen.

Allerdings finde ich persönlich das Du das Ganze überbewertest was Werte und persönliche Zeit angeht. Dir sollte auch bewusst sein das von heute auf morgen alles weg sein kann und Nachbauen erlaubt ist, das Permissions keinen Schutz darstellen und letztendlich, weil es ein Spiel ist. es auf den Umgang miteinander ankommt um gemeinsam Spaß zu haben. Wenn Dir das nicht bewusst ist bevor Du in SL investierst, dann verfällst Du der Illusion.
Wenn Du wirtschaftlichen Erfolg haben willst und Deine rechte schützen möchtest, dann orientiere Dich an Deinem real life, aber projektiere das nicht ins second life.

Das ist meine persönliche Einstellung und Meinung dazu.
nico

Es geht nicht um wirtschaftlichen Erfolg und wie erwähnt ging es auch bei der Bühne um etwas für den Eigengebrauch...es geht ums prinzip und nicht um wirtschaftlichen Erfolg oder Misserfolg.
Trotz allem sind sämtliche Dinge die in SL geschaffen werden urheberrechtlich geschützt. Wäre kein Schutz da bräuchte LL nicht sperren. Nachbauen ist ok...aber dann auch selbst nachbauen.
Und glaub mir...nach 4 Jahren SL habe ich diese Illusion schon lange nicht mehr. Darum ging es mir auch nicht in dem Post - aber egal
Missverstanden wird man hier eh schneller als einem lieb ist^^
 

Maymay Matova

Aktiver Nutzer
Missverstanden wird man hier eh schneller als einem lieb ist^^

Scheint mir auch so. :D
Linden Lab weiß genau, dass SL ohne die - zum Teil hauptberuflichen - Content Ersteller nicht existieren würde, deshalb sind Permissions auch nicht Schall und Rauch, sondern es hat rechtliche Konsequenzen, wenn man sie verletzt.
Dass Copybotter gesperrt werden, ist leider viel zu selten und es freut mich, hier zu lesen, dass es doch ab und zu passiert. Von daher von meiner Seite null Mitleid.
 

Archon Short

Forumsgott/göttin
Ich als Privatperson halte sehr viel davon, daß Copybotter auch gesperrt werden.
Als Scripter habe ich ein inworld Tool, das es mir erlaubt modifizierbare Dinge zu kopieren.
Manchmal mache ich das auch.
Zuletzt bei einem Haus, das ich full perm bekam und dann lieber einen anderen Ava als Ersteller haben wollte.
Sowas nutze ich für zwei Gruppen in denen mehrere Personen für die Gruppen bauen und später ein Gruppenaccount der Ersteller sein soll.

Kommt jetzt jedoch jemand und kopiert unerlaubt alles Mögliche, dann seh ich da inzwischen ziemlich rot.

Es gab auch immer wieder komische Dinge von Seiten LL wo ich als Scripter dann auch mal betroffen war:
Da waren dann Boxen mit Scripten im Verkauf, die full perm waren, obwohl ich die Scripte immer no modify, no transfer weggebe.
Und ich selbst hab das nicht geändert gehabt, mit meinem Ava war sonst auch niemand eingeloggt und Personen mit meinen Rechten können keine Scripte in Boxen von mir auf full perm stellen.
Naja, finanzieller Schaden damals in L$ ca. siebenstellig, da die Scripte dann durch etliche Gruppen gingen und ich es nicht mehr durch LL löschen lassen konnte.

Wer SL mit einem Spiel verwechselt sollte dann auch nur im Standartavatar von LL rumlaufen.
Alles sonst ist User-Generated-Contend, also von Nutzern für Nutzer.
Aber das bedeutet dann nicht, daß jeder damit machen kann was er/sie will.
Ohne die professionellen Ersteller und Händler wäre das Leben in SL ziemlich eintönig, da man sich seinen Avatar oder Land dann nicht so individuell gestalten könnte.

Nur mal meine 2Cent zu dem Thema
 

Nicoletta Schnute

Forumsgott/göttin
Scheint mir auch so.
Linden Lab weiß genau, dass SL ohne die - zum Teil hauptberuflichen - Content Ersteller nicht existieren würde, deshalb sind Permissions auch nicht Schall und Rauch, sondern es hat rechtliche Konsequenzen, wenn man sie verletzt.
Dass Copybotter gesperrt werden, ist leider viel zu selten und es freut mich, hier zu lesen, dass es doch ab und zu passiert.

Keine Frage, dem stimme ich zu. Keine feine Art auf diese Weise sich "bereichern" zu wollen. Keine feine Art ohne jegliche Wertschätzung miteinander so umzugehen.
Das solche schweren Verstöße gegen die Spielregeln Konsequenzen hat, das wollen wir sicher alle. Ich bin aber auch bei Einsicht und Offenbarung für "Rehabilitation", eine zweite Chance wieder mitspielen zu dürfen.
 

viola Baxter

Superstar
Ich möchte nur mal anmerken, das die Berechnung des finanziellen Verlustes nicht so einfach ist, wie ihr das hier darstellt. Das ist genauso wie die Musik/Spieleindustrie rechnet bei Raubkopien. Anzahl Kopien mal Verkaufspreis.

Dem gegenüber kann ich nur sagen, das bei weitem nicht alle, die die Kopien nutzen das auch gekauft hätten, wahrscheinlich eher der geringste Teil.

Verwerflich ist es natürlich trotzdem.
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten